+1 (302) 703 9859
Das große Mahl Gottes

 

IMPORTANTAchtung: Obwohl wir für die Gewissensfreiheit in Bezug auf den experimentellen COVID-19-Impfstoff eintreten, dulden wir KEINE gewalttätigen Proteste oder Gewalt jeglicher Art. Wir sprechen dieses Thema in dem Video mit dem Titel Gottes Anweisungen für Demonstranten unserer Zeit an. Wir raten dazu, sich friedlich und zurückhaltend zu verhalten und sich an die allgemeinen Gesundheitsvorschriften (wie z. B. das Tragen einer Maske, das Händewaschen und das Einhalten vorgeschriebener Abstände) zu halten, die in deinem Gebiet gelten, sofern sie nicht gegen Gottes Gesetze verstoßen, während du Situationen vermeidest, die es erforderlich machen würden, dass du dich impfen lässt. „[...] darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.“ (aus Matthäus 10,16 Luther).

In diesem Artikel wirst du erfahren, was vielleicht eines der größten Zeichen in der gesamten Bibel ist. Jesus sagte: „Die Ernte ist das Ende der Welt, und die Schnitter sind die Engel”. Seine Worte werden auf den folgenden Seiten auf eine Weise deutlich werden, die die heimwehkranke Seele mit Dankbarkeit erfüllen wird, weil das Ende der Prüfungen dieser alten Welt endlich gekommen ist.

Die Chöre der himmlischen Heerscharen und die Stimmen der Schnitter, mit denen sie die Erlösten einsammeln, zeugen alle von der Herrlichkeit Gottes. Stimmst du in ihre Lieder mit ein? Sehnst du dich nach einem Zeichen der Fürsorge Gottes in einer Welt, in der selbst die verfassungsmäßigen Rechte von den Machthabern nicht mehr respektiert werden? [1] Dieser Artikel enthüllt den göttlichen Plan auf eine Art und Weise, die denjenigen Sicherheit und Trost spendet, die sich bemühen, Ihm treu zu sein, koste es, was es wolle.

Wenn du das Gefühl hast, dass es keinen Ausweg aus der Impfstoff-Agenda und der Kontrolle deines Lebens durch die finanzielle Sklaverei mehr gibt und dass die Unterdrücker beschlossen haben, dich vollends zu überwältigen: Rufe Gott um Befreiung an! Er wird diejenigen, die auf Ihn vertrauen, nicht im Stich lassen; Er ist in der Lage, bis zum Äußersten zu retten.

Wenn wir über das Thema Ernte und insbesondere über das Ende der Ernte sprechen, werden wir in Nordamerika besonders an das Thanksgiving-Fest erinnert. Es ist ein geistlicher Feiertag, der aus der protestantischen Reformation hervorgegangen ist, auch wenn er heute in vielen anderen Ländern der Welt auf unterschiedliche Weise begangen wird. Es war also bezeichnend, dass, während viele ihre Thanksgiving-Vögel aßen, die Herausgeber von GutshofWeisseWolke.org (die noch immer Protestanten sind) sich an einer anderen Art von Fleisch labten: nämlich an dem, was die Bibel über den Impfkrieg im Zusammenhang mit dem große Mahl Gottes[2] sagt, bei dem die Vögel diejenigen sind, die sich stattdessen an den Menschen in allen Formen und Größen sattessen. Doch, bevor wir unsere Augen auf die Wunder richten, die der Apostel Johannes am Firmament erblickte, wollen wir mit der „Danksagung an unseren Gott” beginnen, die in einer anderen bemerkenswerten Endzeitszene beschrieben wird, nämlich dieser aus Offenbarung 7:

Nach diesem [d.h. nach der Versiegelung der 144.000] sah ich: und siehe, eine große Volksmenge, welche niemand zählen konnte, aus jeder Nation und aus Stämmen und Völkern und Sprachen, und sie standen vor dem Throne und vor dem Lamme, bekleidet mit weißen Gewändern, und Palmen waren in ihren Händen. Und sie rufen mit lauter Stimme und sagen: Das Heil unserem Gott, der auf dem Throne sitzt, und dem Lamme! Und alle Engel standen um den Thron her und um die Ältesten und die vier lebendigen Wesen, und sie fielen vor dem Throne auf ihre Angesichter und beteten Gott an und sagten: Amen! die Segnung und die Herrlichkeit und die Weisheit und die Danksagung und die Ehre und die Macht und die Stärke unserem Gott in die Zeitalter der Zeitalter! Amen. (Offenbarung 7,9-12)

Im Gegensatz zu den Menschen jeden Ranges, die am Ende von Offenbarung 19 von den Vögeln gefressen werden, haben wir hier eine Schar von Menschen aller Art und Kulturen aus aller Welt vor uns, die siegreich sind und die alle eine Gemeinsamkeit besitzen: Sie schreiben das Heil Gott und dem Lamm zu – nicht CureVac, Johnson & Johnson oder Pfizer, sondern allein der Gottheit.[3] 

Wenn die Uhr schlägt

Die in diesen Versen beschriebene Anbetung und Verehrung Gottes ist ein wiederkehrendes Thema im Buch der Offenbarung. Es sind die Szenen der Glockenspiele der himmlischen Uhren, die für immer an die großen und freudigen Ereignisse im Heilsplan erinnern; so wie diese Szene des Sieges bei der Versiegelung der Seelen. Die erste Erwähnung dieses Niederwerfens der höchsten Wesen vor dem Thron Gottes findet sich in Offenbarung 4, wo allerdings nur beschrieben wird, in welcher Weise dies geschieht. In Kapitel 5 finden sich dann die ersten beiden Male, in denen dieses besondere Schauspiel stattfindet, nämlich bei der Übergabe des Buches mit den sieben Siegeln, das kein Mensch öffnen konnte, und dem anschließenden Beginn der Öffnung der Siegel. Später in der Offenbarung kommt dieses Glockenspiel noch drei weitere Male vor. Ein Vergleich der einzelnen Vorkommnisse zeigt interessante Details auf.

Ein Vergleich der Glockenspielszenen der Offenbarung

Abbildung 1 - Ein Vergleich der Glockenspielszenen der Offenbarung

Bereits am Anfang sollte man sich fragen: Warum waren die ersten beiden Ereignisse so groß und freudig? Warum weinte Johannes, bis einer gefunden wurde, der das Buch der sieben Siegel öffnen konnte? Es ist einfach so, dass die Seelen, die unter der Last der Sünde und deren Folgen leiden, das Ende dieser Welt herbeisehnen – nicht etwa als Weltuntergangspropheten, sondern als Vorboten des Morgens. Als der große Tag des Gerichts (groß im Sinne einer Ära) begann, herrschte folglich Jubel. Jetzt würden die Gerechten gerichtet werden! Jetzt würde Christus Sein Blut für sie einsetzen, und – im Vertrauen auf den Anwalt, der noch nie einen Fall verloren hat – konnten sich die Gefangenen dieser Welt, wie der Apostel Johannes, auf ihren baldigen Freispruch und ihre anschließende Freilassung freuen.

Als die prophetischen Perioden der Prophezeiungen Daniels in den Jahren 1843 und 1844 ihren Höhepunkt erreichten, herrschte daher große Freude unter den Gläubigen. Aber ist es eine Garantie für Erfolg, den besten Anwalt zu haben? Man muss dem Rat des Anwalts natürlich auch Folge leisten, weil Er das Gesetz kennt. Als das Gerichtsvolk im Jahr 1846[4] die gesamten Zehn Gebote wiederentdeckte, gab es deshalb erneut große Freude. Jetzt konnte ihr großer Fürsprecher ihren Fall mit Sicherheit gewinnen, denn Er führte sie von nun an auf allen Wegen der Gerechtigkeit.

Es dauerte eine Weile, bis das Gericht die Fälle aller Verstorbenen in Christus überprüft hatte und dann mit der Untersuchung der Lebenden[5] fortfuhr, doch schließlich war das Gericht beendet und die Musik des Glockenspiels erklang zum dritten Mal. Auf der Erde wurde die große Feier mit der Präsentation über den Segen der 1335 Tage aus Daniel 12,12 eingeleitet. Die Heiligen waren wieder voller Freude und Erwartung, weil sie erkannten, dass die lange Zeit der Untersuchungen des himmlischen Gerichts endlich beendet war und die Fälle der Gerechten entschieden waren.

Nach diesem sah ich: und siehe, eine große Volksmenge, welche niemand zählen konnte, aus jeder Nation und aus Stämmen und Völkern und Sprachen, und sie standen vor dem Throne und vor dem Lamme, bekleidet mit weißen Gewändern, und Palmen waren in ihren Händen. (Offenbarung 7,9)

Wechsel der Gewänder Diese Freude war weder ein flüchtiger Moment noch eine sorglose Hingabe. Es war die feierliche Erkenntnis, dass Christus gerade rechtzeitig zu kommen begann, als sich die G7-Weltmächte im Juni 2021 trafen, um über das Schicksal von Gottes Volk zu entscheiden, indem sie Unmengen von Geld für die globale Impfagenda bereitstellten. Wie würde Gott die Seinen retten? Wie würde Babylon fallen? Die Heiligen trugen ihre Bitten vor und während diese Worte des heiligen Vertrauens zu Gott aufstiegen, schlüpfte Jesus Christus, der noch vor kurzem in Seiner Barmherzigkeit für die Menschheit Fürsprache geleistet hatte, in eine neue Rolle.

Beginnend mit den Thronlinien vom 20. bis 23. Mai 2021 – dem Ende der letzten gnadenvollen Stunde des Gerichts auf der Orion-Uhr, auf die wir später noch näher eingehen werden – legte unser Hohepriester Sein königliches Gewand an und setzte sich auf den Thron der Zeit, um die Völker mit der eisernen Rute zu regieren. Dies war der Anbruch der Zeit der Gerechtigkeit, die im Artikel Der Komet der Zeit und der Sinn des Lebens beschrieben wurde, und so ertönte das dritte Glockenspiel an dem entscheidenden Punkt, an dem sich die Waage der Barmherzigkeit und der Gerechtigkeit neigte. Zu diesem Zeitpunkt schwang das Pendel der göttlichen Zeitrechnung von der Orion-Zeit zur Horologium-Zeit, wie das Zeichen des Menschensohnes anzeigte, als der Komet C/2014 UN271 Bernardinelli-Bernstein in das Ziffernblatt der Uhrenkonstellation eintrat.

Die ersten beiden Glockenspielereignisse erinnern an den Beginn des Untersuchungsgerichts – den Beginn der Uhr des barmherzigen Gerichts im Orion; könnte es also sein, dass die letzten beiden Ereignisse, für die der Klang des himmlischen Glockenspiels erwartet werden kann, in diesem Sinne auf der Uhr der göttlichen Gerechtigkeit im Sternbild Horologium markiert sind?

Die vier lebendigen Wesen

Die Throne der vier lebendigen Wesen Der Thron Gottes – der Thron der Zeit – wird mit vier lebendigen Wesen um ihn herum beschrieben. Diese Wesen sind ein wesentlicher Bestandteil der besonderen Anbetung während des Glockenspiels. Im Sternbild Orion werden diese Wesen durch die vier äußeren Sterne symbolisiert. Im Sternbild Horologium ist das Ziffernblatt mehr buchstäblich dargestellt und so werden die vier lebendigen Wesen, welche für die vier besonderen Charaktermerkmale Christi stehen, mit gleichen Distanzen dargestellt: es sind die Uhrenquadranten, die wir als den Zwölf-Uhr-, den Drei-Uhr-, den Sechs-Uhr- und den Neun-Uhr-Punkt bezeichnen würden.

Man könnte also erwarten, dass das Glockenspiel genau zu diesen Zeiten ertönt: entweder zu den Zeiten, die durch die vier äußeren Sterne des Orion angezeigt werden, oder an den vier Quadranten, die durch den Kometen auf dem Ziffernblatt der Pendeluhr aktiviert werden. Tatsächlich waren der Beginn des Gerichts im Jahr 1844 und die Öffnung der Siegel im Jahr 1846 beides Ereignisse, die im Zusammenhang mit der vom Stern Saiph auf der Gerichtsuhr markierten Zeit stattfanden, entweder genau zur angegebenen Zeit oder zumindest eng mit ihr verbunden, aufgrund der Zeit der Verkündigung einer göttlichen Botschaft.

Etwas Ähnliches sehen wir beim Übergang von den Zeiten des Sternbilds Orion zu denen des Sternbilds Horologium: Der letzte Orion-Zyklus ging in der Zeit von den Thronlinien vom 20. bis 23. Mai 2021 bis zum Saiph-Punkt am 21. Juni 2021 zu Ende, während im gleichen Zeitraum der Komet an der Neun-Uhr-Position in das Horologium-Ziffernblatt eintrat und schließlich am Ende der Übergangsperiode mit einer Koma aufleuchtete.

Die Übergangsphase

So war die Feier der Vollendung der Versiegelung und des Anbruchs der Gerechtigkeit ein Ereignis, das im Hinblick auf jeweils eines der vier lebendigen Wesen in beiden Uhren stattfand.

Beachte, dass es leichte Unterschiede in den Beschreibungen der Glockenspiele in den verschiedenen Versen gibt, mit denen sie in der Offenbarung beschrieben werden. In Abbildung 1 sind die Erwähnungen der Tiere und Ältesten hervorgehoben, um den Vergleich zu erleichtern. Die ersten beiden Stellen, wo ein Glockenspiel vorkommt, erwähnen zuerst die Tiere und dann die Ältesten, genau wie es in den Versen der Blaupause beschrieben ist. In den übrigen Versen werden jedoch zuerst die Ältesten und dann die Tiere erwähnt. Das deutet auf eine Zeitumkehrung hin und bestätigt einmal mehr das Opfer der Gemeinde Philadelphia, welches die Zeit zurückdrehte, um die Versiegelung der restlichen 144.000 zu ermöglichen und dieses Glockenspiel zu einem freudigen Ereignis zu machen.

Wünschst du dir manchmal, du könntest die Zeit zurückdrehen, um deine Fehler zu korrigieren? Sehnst du dich danach, die Vergangenheit ungeschehen machen? Das ist zwar allein Vorrecht Gottes, aber unser großer Fürsprecher, der auf dem Thron der Zeit sitzt, steht auf deiner Seite. Die Sünden, die während des Gerichts von Herzen bekannt wurden,[6] sollen nun tatsächlich rückgängig gemacht werden. Das ist das Thema der nächsten Vision mit einem Glockenspiel, während dem die Heiligen Gott bitten, dass Er daran gedenken möge, sowohl Babylon als auch die Heiligen zu belohnen und ihnen zu vergelten:

Und die vierundzwanzig Ältesten, die vor Gott auf ihren Thronen sitzen, fielen auf ihre Angesichter und beteten Gott an und sprachen: Wir danken dir, Herr, Gott, Allmächtiger, der da ist und der da war, daß du angenommen hast deine große Macht und angetreten deine Herrschaft! Und die Nationen sind zornig gewesen, und dein Zorn ist gekommen und die Zeit der Toten, um gerichtet zu werden, und den Lohn zu geben deinen Knechten, den Propheten, und den Heiligen und denen, die deinen Namen fürchten, den Kleinen und den Großen, und die zu verderben, welche die Erde verderben. (Offenbarung 11,16-18)

Das Gedenken an Babylon und Gottes Antwort auf die Armeen der Bösen sind das Thema von Hesekiel 38 und 39, in denen beschrieben wird, dass Gog von Magog zurückgeschlagen wird. Wie im Artikel Die Manifestation der Gerechtigkeit erklärt, begannen diese Geschehnisse zur Zeit des Jom Kippur 2021, d.h. zwischen dem Drei-Uhr-Punkt und dem Zwölf-Uhr-Punkt, und waren folglich NICHT mit einem der vier Quadranten-Punkte der Uhr verbunden. Beachte bitte, dass die vier lebendigen Wesen in diesen Versen nicht erwähnt werden, was darauf hindeutet, dass dieses Ereignis nicht mit einem der Kardinalpunkte auf der Uhr einhergeht. Jedes Wort – ob anwesend oder abwesend – hat eine Bedeutung im Plan Gottes.

Das Gericht über Babylon

Das letzte Glockenspiel, das das Kapitel, welches die Ereignisse rund um die Wiederkunft Jesu offenbart, eingeleitet wird (und das im Mittelpunkt des nächsten Abschnitts dieses Artikels steht), handelt davon, dass das Gericht über Babylon bereits vollstreckt wurde.

Nach diesem hörte ich wie eine laute Stimme einer großen Volksmenge in dem Himmel, welche sprach: Halleluja! das Heil und die Herrlichkeit und die Macht unseres Gottes! denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte; denn er hat die große Hure gerichtet, welche die Erde mit ihrer Hurerei verderbte, und hat das Blut seiner Knechte gerächt an ihrer Hand. Und zum anderen Male sprachen sie: Halleluja! Und ihr Rauch steigt auf in die Zeitalter der Zeitalter. (Offenbarung 19,1-3)

Es ist an diesem Punkt – nach den Gerichten – dass das himmlische Glockenspiel zu hören ist:

Und die vierundzwanzig Ältesten und die vier lebendigen Wesen fielen nieder und beteten Gott an, der auf dem Throne sitzt, und sagten: Amen, Halleluja! (Offenbarung 19,4)

Hier spielen die vier lebendigen Wesen wieder eine Rolle, denn sie stehen für einen der wichtigsten Zeitpunkte auf der tickenden Uhr Gottes. Welchen? Ist zwölf Uhr eine freudige Zeit, die mit dem gregorianischen Neujahrsfest am 1. Januar 2022 zusammenfällt, wenn die Pflichtimpfungen in Europa und im Westen beginnen?[7] Oder ist es der Neun-Uhr-Punkt in der Mitte der Zeit des Mitternachtsrufs? Oder ist es vielleicht der Zeitpunkt um sechs Uhr, wenn Jesus wiederkommt?

Welches lebendige Wesen?

Es muss natürlich nach den Gerichten über Babylon sein, die in den entsprechenden Versen erwähnt wurden. Eine Stadt, die mit sich selbst uneins ist, kann nicht bestehen, und wie im Artikel Gedenke! mit der folgenden Grafik erklärt wurde, ist der erste klaffende Riss in den Fundamenten der antitypischen Stadt Babylon erst vor kurzem entstanden, als Präsident Joe Bidens Impfstoffmandate von den Gerichten zurückgehalten wurden.[8] 

Die Spaltungen Babylons im Gegensatz zum Reich Gottes

Abbildung 2 - Die Spaltungen Babylons im Gegensatz zum Reich Gottes

Der Bogen, der den Impfstoff ab Anfang Januar 2022 wie einen Pfeil in die Adern der amerikanischen Arbeitnehmer geschossen hätte, wurde niedergeschlagen.[9] Europa ist jedoch immer noch im Zeitplan; ein Beweis dafür, dass es sich um eine koordinierte globale Anstrengung handelt (die mit Cornwall begann[10]), die in den Vereinigten Staaten durch die gerichtlichen Kontrollen und Gegenströmungen abgeblockt wurde.

Es bleibt abzuwarten, ob diese Atempause von der Impfpflicht für Arbeitnehmer in den Vereinigten Staaten trotz des Ausbruchs der Omikron-Variante anhalten wird. Eines ist jedoch klar: Die Europäische Union ist auf dem Vormarsch. Neben Deutschland und Österreich, die extreme Maßnahmen zur verpflichtenden Impfung einführen, enthüllt Griechenland, dass bestimmte Altersgruppen mit monatlichen Geldstrafen belegt werden, wenn sie nicht geimpft werden. Und dieses Mal gibt es keine Prophezeiung, dass Gott die Spritzen aus den Händen der EU schlagen wird. Im Gegenteil, die Bibel gibt eine eindringliche Warnung, auf die wir im nächsten Abschnitt eingehen werden. Diese Warnung (und das, wovor sie warnt) muss geschehen, bevor der freudige Klang des Glockenspiels das Gericht über die große Hure feiern kann – und dieser feierliche Moment wird klar beschrieben:

Und eine Stimme kam aus dem Throne hervor, welche sprach: Lobet unseren Gott, alle seine Knechte, und die ihr ihn fürchtet, die Kleinen und die Großen! Und ich hörte wie eine Stimme einer großen Volksmenge und wie ein Rauschen vieler Wasser und wie ein Rollen starker Donner, welche sprachen: Halleluja! denn der Herr, unser Gott, der Allmächtige, hat die Herrschaft angetreten. Laßt uns fröhlich sein und frohlocken und ihm Ehre geben; denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und sein Weib hat sich bereitet. (Offenbarung 19,5-7)

Die Wiederkunft Jesu

Die Beschreibung in den obigen Versen kann auf keine andere Zeit auf der Horologium-Uhr deuten, als auf den Sechs-Uhr-Punkt, wenn Jesus wiederkommt.[11] Bei Seiner Ankunft nach weiteren sieben Tagen soll die Gemeinde schließlich entrückt und zum Hochzeitsmahl geleitet werden.

Eine vollständige Zusammenfassung der Zeit des Horologium-Kometen, der die Ankunft Jesu ankündigt, wird dann in einer neuen Vision beschrieben, die mit Vers 11 beginnt:

Und ich sah den Himmel geöffnet, und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, genannt Treu und Wahrhaftig, und er richtet und führt Krieg in Gerechtigkeit. (Offenbarung 19,11)

Diese Vision und wie sie den Kometen in der Horologium-Uhr beschreibt, wird in Die eiserne Rute und Der Komet der Zeit und der Sinn des Lebens behandelt. Darin wurde jedoch geschlussfolgert, dass der Engel, der in der Sonne steht, derselbe Komet ist – eine Schlussfolgerung, die auf der schrittweisen Entzifferung der prophetischen Symbolik beruht:

Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen, und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die inmitten des Himmels fliegen: Kommet her, versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes! (Offenbarung 19,17)

Es ist offenkundig, dass der Heilige Geist uns in alle Wahrheit geführt hat.

Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, gekommen ist, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was irgend er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen. (Johannes 16,13)

Die Entschlüsselung des Engels, den Johannes in der Sonne stehen sah, und welche Erscheinung dies am Himmel sein würde, war ein Prozess. Zunächst war es naheliegend, die Beschreibung als einen die Sonne durchquerenden Himmelskörper zu verstehen. Dann wurde unser Verständnis der Worte „in der Sonne” durch Strong’s Konkordanz erweitert, die eine ziemlich ausführliche Definition des kurzen, aus zwei Buchstaben bestehenden Wortes „in” enthält:

Eine primäre Präposition, die eine (feste) Position (an einem Ort, in einer Zeit oder in einem Zustand) und (implizit) eine Instrumentalität (medial oder konstruktiv) bezeichnet, d.h. eine Beziehung der Ruhe (zwischen G1519 und G1537); „in“, bei, auf, durch usw.: - über, nach, gegen, + fast, X ganz, unter, X als, bei, vor, zwischen, (hier-) durch (+ alle Mittel), für (. . . um), + sich ganz hingeben, (hier-) in (-zu, -wärts), X mächtig, (wegen) von, (auf-) auf, [öffent-] lich, X auswärts, ein, X schnell, X kurz, [schnell], X dass, X dort (-in, -auf), durch (-aus), (un-) zu (-wärts), unter, wenn, wo (-mit), während, mit (-in). Wird oft in Zusammensetzungen verwendet, die im Wesentlichen die gleiche Bedeutung haben; selten mit Verben der Bewegung, und dann nicht, um die Richtung anzugeben, außer (elliptisch) durch eine separate (und andere) Präposition.

Dadurch erkannten wir, dass sich ein Himmelsobjekt nicht unbedingt innerhalb der beobachteten Grenzen der Sonnenscheibe befinden muss, um die Prophezeiung zu erfüllen; es könnte sich auch „auf” (wie über) oder „unter” (d. h. in der Nähe) der Sonne befinden. Auf diese Weise konnten wir eine gewisse Zeit mit unserem Verständnis der Prophezeiung voranschreiten.

Dann führte uns der Heilige Geist weiter: Ein Engel kann sowohl für einen Kometen als auch für bestimmte Planeten stehen; und Kometen sind per Definition an die Sonne gebunden. Mit anderen Worten: sie werden von der Sonne angezogen, sind an sie gebunden oder stehen auf ihr. Auf diese Weise lässt sich das Prinzip der fortschreitenden prophetischen Offenbarung erkennen: Je näher wir der Erfüllung der Prophezeiung kommen, desto mehr Details lässt Gott uns in Seinem Wort erkennen. Er leitet uns, indem Er Seinen Willen für Sein Volk immer deutlicher offenbart.

Es wurde auch erkannt, dass der Komet in der Horologium-Uhr in der Nähe mehrerer Vogelkonstellationen in der „Mitte” des Himmels stand (d.h. in den offenen Regionen, nicht auf der Ekliptik). Es handelt sich dabei um die Sternbilder Phönix, Tukan und Kranich. Dies war ein weiterer Schritt bei der Entschlüsselung dieser Prophezeiung gewesen.

Die Vögel, die inmitten des Himmels fliegen

Im folgenden Abschnitt wirst du Gottes Willen noch klarer als je zuvor erkennen, denn es wird offenbart, dass der Engel, der in der Sonne steht, tatsächlich eine eindeutige Vision beginnt, und dieser Engel ist NICHT der Komet in der Uhr! Der Geist leitet uns noch immer und wir danken dem Herrn, unserem Gott, dafür, dass Er uns Seinen Heiligen Geist gesandt hat, damit Er uns nicht nur durch all unsere Studien führt, sondern auch in unserem Leben, wenn wir auf der Grundlage Seines Wortes reale Entscheidungen über Leben und Tod treffen. Auch du kannst (zu jeder Jahreszeit) ein wunderbares geistliches Erntedankfest genießen, indem du unsere reichhaltige Sammlung von Schriften liest und wiederholst, die „als Speise zur rechten Zeit” gedacht ist und vermittelt, was uns der Herr gelehrt hat.

Doch im Gegensatz zum Hochzeitsmahl spricht der Engel, der in der Sonne steht, von einem ganz anderen Festmahl...

Das Festmahl der Vögel

Fortschreitende Offenbarung findet statt, wenn wir als aufmerksame Beobachter den prophezeiten Ereignissen immer näherkommen. Weltereignisse und Schlagzeilen sind die Wegweiser auf der Straße der Zeit, die uns anzeigen, wie weit wir noch gehen müssen, um das Ziel zu erreichen. Als ein neuer Komet mit Namen C/2021 A1 Leonard in den Medien auftauchte [Englisch], waren wir als Studierende der Prophetie verpflichtet zu untersuchen, ob er vielleicht auch ein solcher Wegweiser auf unserer Reise sein könnte. Würde dieser Komet, wie jener in der Uhr zuvor, ebenfalls eine prophetische Bedeutung haben?

Der Komet in der Uhr (Bernardinelli-Bernstein) überbrachte eine kraftvolle Botschaft, die festigte, was die Orion-Uhr in all den Jahren gelehrt hatte. Er kam nicht nur zur richtigen Zeit als Zeichen des Menschensohnes am Himmel, sondern erfüllte auch die Beschreibung des Reiters auf dem weißen Pferd aus Offenbarung 19.

Da die Offenbarung Szenen beschreibt, die sich am Himmel abspielen, sollten wir auch in der Lage sein, die Entfaltung eines jeden Verses am Himmel entdecken zu können. Die Vision von dem Reiter auf dem weißen Pferd, die in den Versen 11 bis 13 beschrieben wird, sagte die Erscheinung des Kometen in der Uhr voraus. Als Astronomen seine Koma am 22. Juni 2021 entdeckten, lieferte die Prophezeiung wertvolle Einblicke in die geistliche Bedeutung der Zeit, in der wir seitdem leben.

In unserer Auslegung dieser Vision in Die eiserne Rute gab es jedoch einen Vers, den wir rein aus dem Glauben heraus annehmen mussten, da er noch nicht in unser Blickfeld geraten war:

Und die Kriegsheere, die in dem Himmel sind, folgten ihm auf weißen Pferden, angetan mit weißer, reiner Leinwand. (Offenbarung 19,14)

Obwohl wir dies damals nicht am Himmel erkennen konnten, vermuteten wir in Der Komet der Zeit und der Sinn des Lebens, dass der Reisende aus der Oortschen Wolke tatsächlich eine Armee mitbringen könnte. Wir schrieben:

Doch der „Hagel“ der siebten Plage steht noch aus. Der eisige Komet aus der Oortschen Wolke ist vielleicht nur ein Vorbote – einer von möglicherweise vielen kleineren, unsichtbaren aus Gottes Schatzkammern –, der als Zeichen für das Kommen Christi erschienen ist.

Diese Hypothese hat sich inzwischen bestätigt. Auf den Kometen (der seinen Ursprung im Sternbild Andromeda hat) folgte tatsächlich der stärkste Ausbruch des Meteoritenschauers der Andromediden, der je beobachtet wurde. Spaceweather.com hat darüber einen ausführlichen Bericht [Englisch] verfasst. Dies ist ein seltener Meteoritenschauer, der NICHT jährlich auftritt. Er kam gerade rechtzeitig mit einem noch nie dagewesenen Aktivitätshöhepunkt am 28. November 2021 zurück und passte damit in die Abfolge der Prophezeiung, dass die Heerscharen des Himmels dem Reiter auf dem weißen Pferd folgen. Das war auch die zweite Möglichkeit für den Schemini Atzeret, dem Tag des Gebets für den „Spätregen”, das diesmal mit einem Meteoritenschauer beantwortet wurde. Dieses klarere Verständnis, wie die himmlischen Heerscharen dem Reiter auf dem weißen Pferd folgen, zeigt einmal mehr das Prinzip der fortschreitenden Offenbarung.

Könnte das Erscheinen des Kometen Leonard eine noch weitergehende Offenbarung darstellen?

Eine der ersten Fragen, die man sich bei einem neuen Kometen stellen sollte, lautet: „Wo befindet er sich?” Kometen sind wie göttliche Laserpointer in der Hand des Großen Lehrers, der uns über das Himmelszelt unterrichtet. Wo erscheint der Komet? Welchen Weg legt der Komet zurück? Wohin fliegt der Komet? Erzählt er uns eine biblische Geschichte mit Kontext in der Offenbarung oder ist es nur ein zufälliges Ereignis? Wir wollen nun nach den Antworten auf diese Fragen suchen!

Wenn wir den bereits zuvor erwähnten Artikel über den Kometen Leonard [Englisch] lesen, werden wir sofort mit einigen interessanten Details bzgl. seiner Entdeckung konfrontiert:

In den Tagen nach Neujahr 2021 gab es eine Kometenentdeckung mit Potenzial. In der Nacht zum 3. Januar, auf den Tag genau ein Jahr vor dem Perihel, entdeckte der Astronom Gregory J. Leonard, der am Mount Lemmon Observatorium in der Nähe von Tucson in Arizona arbeitet, den ersten langperiodischen Kometen des Jahres, C/2021 A1 Leonard. [übersetzt]

Es ist schon ein großer Zufall, dass der Komet genau ein Jahr vor seinem Perihel entdeckt wurde. Wir haben schon oft gesehen, dass Gott Dinge am Himmel genau ein Jahr im Voraus offenbart: Das Zeichen der Bundeslade im Jahr 2020, das auf den 22. Juni 2021 hinwies, der Bellatrix-Stern, der den 20. Mai 2020 markierte, ein Jahr vor dem Ende der Gnadenzeit, das Erscheinen des Herrn der Heerscharen am Schemini Atzeret des 4. Juni 2021, ein Jahr vor Seiner Wiederkunft im Jahr 2022 – um nur einige aktuelle Beispiele zu nennen. Noch beeindruckender als die Entdeckung des Kometen Leonard genau ein Jahr vor dem Erreichen seines Perihels ist jedoch das Datum dieser Entdeckung bzw. des Perihels: der 3. Januar. Der Komet wird sein Perihel am ersten Montag des neuen Jahres 2022 erreichen – dem letzten Tag vor dem von Joe Biden verkündeten Stichtag für die Impfung von Angestellten in Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern und demselben Datum, an dem in mehreren europäischen Ländern die obligatorische Impfung eingeführt wird. Ganz zu schweigen von der prophetischen Bedeutung des neuen Jahres in Bezug auf die Horologium-Uhr, die in Der Komet der Zeit und der Sinn des Lebens erklärt ist!

Außerdem kommt der Komet Leonard der Erde am 12. Dezember 2021, einige Wochen vor dem Perihel, am nächsten. Dieses Datum ist in letzter Zeit aufgrund der Impfdiskriminierung in Österreich überall in den Nachrichten zu lesen gewesen. Die derzeitige Regelung sieht vor, die Bürger zuerst per Brief zu schikanieren und sie dann mit Geldstrafen zu belegen, bis sie endlich die Nadel akzeptieren![12] Kann es sein, dass Gott diesen Kometen als Omen sandte, um ihn mit Seinem Wort zu vergleichen, damit wir die heutige Zeit besser erkennen können?

Man könnte zunächst enttäuscht feststellen, dass der Komet ursprünglich mehr oder weniger im Sternbild der Jagdhunde (Canes Venatici) beobachtet wurde, was wenig oder gar keine biblische Bedeutung hat. Verfolgt man jedoch die Bahn des Kometen, entdeckt man einige interessante Dinge. Zunächst fällt auf, dass sich dieser Komet relativ schnell über den Himmel bewegt (vor allem im Vergleich zum Kometen Bernardinelli-Bernstein). Während letzterer sich in den Regionen jenseits des Jupiters aufhält, kommt dieser Komet der Erde und der Sonne weit näher und erreicht bei seinem Perihel die Umlaufbahn der Venus, was ihm eine schnellere scheinbare Bewegung verleiht. Daher muss man den Kometen Leonard tageweise verfolgen, um keine interessanten Punkte entlang seiner Bahn zu verpassen.

Während der Komet Tag für Tag über das Himmelszelt wandert, wird man feststellen, dass er sich genau am 12. Dezember 2021 – dem oben genannten Datum – im Herzen des Schlangenträgers (von Ophiuchus) befindet.

Was befindet sich im Herzen des Schlangenträgers?

Das könnte man durchaus als biblische Symbolik bezeichnen. Bedeutet dies, dass die Diskriminierung der Ungeimpften in Österreich der Auslöser für die Geschichte des Kometen ist? Vielleicht, vor allem wenn man das nächste Kunststück des Kometen betrachtet...

Einige Tage nach dem Perihel am 3. Januar kommt der Komet Leonard am Himmel scheinbar zum Stillstand. Aber wo? Direkt gegenüber den Vögeln, die zuvor als mitten im Himmel fliegend identifiziert wurden und von dem „Engel, der in der Sonne steht,“ angesprochen wurden. Könnte es sich bei diesem Kometen um den wahren Engel handeln, der in der Sonne steht, anstelle des Kometen in der Uhr, wie wir bisher angenommen hatten?

Sich direkt gegenüberstehend

Bitte beachte, dass sich der Komet Bernardinelli-Bernstein im Sternbild Horologium hinter den Vögeln befand, während sich der Komet Leonard in der richtigen Position vor ihnen befindet, um sozusagen „von Angesicht zu Angesicht“ mit ihnen zu „sprechen“. Die Bedeutung der Prophezeiung wird immer deutlicher. Achte bitte genau darauf, was in der Bibel steht und wie exakt es sich am Himmel erfüllt:

Und ich sah einen Engel [einen Kometen] in der Sonne [d.h. bei Erreichen seines Perihels] stehen [zum Stillstand kommend], und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die inmitten des Himmels fliegen [Kranich, Tukan, Phönix]: Kommet her, versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes! (Offenbarung 19,17)

Auf diese Weise spricht die Bibel – Gottes Wort – zusammen mit dem Himmel – dem Buch der Natur, das ebenfalls das Wort Gottes enthält – und lehrt uns den Zeitpunkt der Prophezeiung und die Bedeutung der Ereignisse, deren Zeuge wir auf der Erde werden. Wenn der Engel ab dem Perihel zu den Vögeln spricht, dann muss das „große Mahl Gottes“ bald danach kommen. Wir hören bereits die Stimmen der führenden Politiker der Welt, die zu Pflichtimpfungen Anfang 2022 aufrufen (viele erwähnen sogar den 4. Januar, den nächsten Tag nach dem Perihel), so dass es sehr passend wäre, die Pflichtimpfung als die Erfüllung des Mahls für die Vögel zu betrachten. Aber was genau lehrt uns Gott durch diese Symbolik?

Vögel sind ein Symbol für Engel. Unreine Vögel, wie die, die das Fleisch von toten Kadavern essen, sind die gefallenen Engel. Was bedeutet es also, dass gefallene Engel das Fleisch der Toten „fressen“?

auf daß ihr Fleisch von Königen fresset und Fleisch von Obersten und Fleisch von Starken und Fleisch von Pferden und von denen, die darauf sitzen, und Fleisch von allen, sowohl von Freien als Sklaven, sowohl von Kleinen als Großen. (Offenbarung 19,18)

Bitte beachte dabei, dass es sich bei den Königen, Hauptleuten, starken Männern, Pferden und Reitern um Heere handelt. Diese Heere werden anschließend beschrieben, wie sie gegen „den, der auf dem Pferd saß“ (d.h. Jesus Christus und Seine Heiligen) Krieg führen.

Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferde saß und mit seinem Heere. (Offenbarung 19,19)

Wie wir in Die Zahl des Samens Gottes erklärt haben, haben die Kinder Gottes eine jungfräuliche DNA, die von der Hand des Schöpfers durch die Generationen hindurch weitergegeben wurde, und zwar durch sexuelle Rekombination (Meiose) unter Einbeziehung von „männlich und weiblich“, wie Gott dies vorgesehen hat. Im Gegensatz dazu werden bei der satanischen Impfung synthetische DNA- oder mRNA-Stränge in den Körper eingeführt, die die Funktion und das Verhalten des Organismus auf zellulärer Ebene verändern.

Dieser dritte Strang der „Schlangen-DNA“ macht den Körper in mehrfacher Hinsicht zu einem Sklaven des Impfstoffs (und derjenigen, die ihn kontrollieren). Zunächst einmal ist der eingefügte DNA-Strang selbst ein Identifikationsschlüssel, wie der sprichwörtliche „Barcode“ als Zeichen des Tieres, der die zelluläre „Programmierung“ einer Person als Eigentum von Big Pharma kennzeichnet. Hast du den Pfizer-Impfstoff genommen? Dann ist Pfizer Eigentümer deines Stoffwechselprogramms! Eine solche Person ist nicht mehr das Eigentum des Schöpfers; sie wurde vom System des Tieres in Besitz genommen bzw. besessen.

Zweitens haben die Geimpften nachweislich eine geringere Resistenz gegen neue Virusstämme, wie in unserem früheren Artikel festgestellt und zitiert wurde. Mit anderen Worten: Das natürliche Immunsystem des Empfängers (der natürliche, vom Schöpfer gegebene Stoffwechsel) wurde beeinträchtigt und funktioniert nicht mehr optimal, sofern es überhaupt noch funktioniert. Die Behörden lassen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Sie drehen den Spieß einfach um und sagen, dass die Menschen sich unbedingt mit Auffrischungsimpfungen behandeln lassen sollen.[13] Anders ausgedrückt: Die Geimpften sind bezüglich ihres Lebens und ihre Gesundheit von Big Pharma abhängig geworden,[14] statt von Gott, welcher die einzige echte Quelle für Leben und Gesundheit darstellt.

Drittens, als Folge des zweiten Punktes, haben die Behörden jetzt die absolute Kontrolle über das Leben der Geimpften. Sie besitzen die Geimpften, denn wenn diese nicht tun, was sie verlangen, können sie die Daumenschrauben ansetzen, damit die Geimpften ihre Auffrischungsimpfung nicht mehr erhalten, ohne dass die sich an die vorgegebenen Regeln halten. Und ohne Nachweis einer aktuellen Impfung wird man zunehmend ausgegrenzt.[15] 

Verstehst du, wieso eine Impfung einer Besessenheit durch unreine Geister gleichkommt? Sich impfen zu lassen, ist wie gehackt zu werden. Sie haben ein Rootkit[16] zum Betriebssystem des Körpers geschaffen! „Du bist pwnd[17]!“ So fressen (bzw. verschlingen) die Vögel, zumindest in gewisser Weise, das Fleisch der Menschen.

Doch im himmlischen Drama fängt dieser Krieg gerade erst jetzt an. Im Januar 2022 ruft der Engel, der in der Sonne steht, den Vögeln zu: „Kommt her!“ Dies ist ein Ruf, dem sie folgen sollen: „Kommt her! Folgt mir... und versammelt euch, wohin ich euch führe.“

Nach seinem Stillstand, während er zu den Vögeln spricht, dreht der Komet Leonard um und führt sie durch sehr bedeutsame Regionen, wie du in der folgenden Darstellung der Flugbahn des Kometen nach der Zeit des Perihels (die türkisfarbene Linie) sehen kannst:

Folgt mir...

Bitte beachte, dass der Engelskomet die Vögel, ohne in deren eigentliche Konstellationen einzudringen, zum Schützen und seiner gefallenen Krone führt, welcher für den abtrünnigen Protestantismus steht und die Vereinigten Staaten als führende protestantische Nation darstellt, wo die Vögel möglicherweise ihr erstes Festmahl an den Armeen der Geimpften halten werden. Dann begeben sie sich in das Sternbild Skorpion, genauer gesagt in dessen Schwanz mit seinem Stachel, pünktlich zur Ankunft Jesu und zur Entrückung der Gläubigen. Dies ist der Moment der Befreiung vom „Stachel“ der Spritze:

Wenn aber dieses Verwesliche Unverweslichkeit anziehen und dieses Sterbliche Unsterblichkeit anziehen wird, dann wird das Wort erfüllt werden, das geschrieben steht: „Verschlungen ist der Tod in Sieg“. „Wo ist, o Tod, dein Stachel? Wo ist, o Tod, dein Sieg?“ (1. Korinther 15,54-55)

Das aus verschiedenen Teilen zusammengesetzte Tier der Nationen (der Skorpion), kontrolliert vom Papst (geritten vom Schlangenträger), wird dann zusammen mit dem falschen Propheten des abgefallenen Protestantismus in den Feuersee geworfen. Auf diese Weise wird der Engelskomet – der Engel des Todes – eineinhalb Monate lang die Vögel dazu bringen, sich an denen zu sättigen, die sich in die Gewalt der Dämonen begeben haben.

Ist es schwer sich vorzustellen, dass in diesen Monaten ein ungehemmter Krieg zwischen den Impfgegnern und denjenigen, die sich ihnen widersetzen, ausbricht, bzw. dass die tödlichen Auswirkungen der Impfstoffe bekannt werden? Interessanterweise werden gerade jetzt Daten über COVID-19-Impfstoffe wie die von Pfizer verfügbar[18] und diejenigen, die sie untersuchen, sind entsetzt über das Ausmaß der Todesfälle, von denen die Behörden von Anfang an wussten, dass sie auf den Impfstoff zurückzuführen sind, während diese Informationen der Öffentlichkeit vorenthalten wurden. Wie wird sich diese Angelegenheit entwickeln?

Und es wurde ergriffen das Tier und der falsche Prophet, der mit ihm war, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, welche das Malzeichen des Tieres annahmen und die sein Bild anbeteten, -lebendig wurden die zwei in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt. Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwerte dessen, der auf dem Pferde saß, welches Schwert aus seinem Munde hervorging; und alle Vögel wurden von ihrem Fleische gesättigt. (Offenbarung 19,20-21)

Hier geht es nicht nur um das mit dem COVID-19-Impfstoff verbundene Todesrisiko. Bitte lies Die Zahl des Samens Gottes für ein tieferes Verständnis. Der obige Bibelvers, – der nun in seinen richtigen zeitlichen Kontext gestellt wurde, indem die Zeichen verwendet wurden, die Gott am Himmel inszeniert hat, – sagt uns, dass es um den ewigen Tod geht, was bedeutet, dass man für immer aufhört zu existieren, also um die Vernichtung, wie sie durch den See aus Feuer und Schwefel symbolisiert wird.

Die Wiederkunft Diejenigen, die dem Tier oder dem falschen Propheten folgen, indem sie vor der Impfpflicht kapitulieren, werden dadurch zu ihren Lebzeiten schon den zweiten Tod sterben. Das bedeutet, dass sie die Chance auf ewiges Leben verlieren, während sie selbst noch am Leben sind. Normalerweise besteht zu Lebzeiten die Hoffnung, dass ein Mensch, der in den Augen Gottes Fehler begangen hat, umkehrt und Buße tut, aber die Entscheidung, sich impfen zu lassen, ist unwiderruflich. Es ist die Entscheidung, für immer aus dem Dasein getilgt werden zu wollen.

Jesus kam, um die Welt genau davor zu bewahren! Er ging ans Kreuz, um Seine Schöpfung vor diesem Schicksal zu erretten! Als Eva sündigte, traf sie eine ähnliche Entscheidung, aber durch das zeitlose Opfer Christi wurde ihr (und der ganzen Menschheit) eine zweite Chance gegeben. Doch was geschieht, wenn ein Mensch, nachdem er die Erlösung empfangen hat – wenn er das Gnadengeschenk gekostet hat –, sich im vollen Lichte des Evangeliums erneut dafür entscheidet, von der verbotenen Frucht der gentechnischen Erkenntnis zu kosten, um seine Natur zu verderben?

Denn das Land, welches den häufig über dasselbe kommenden Regen trinkt und nützliches Kraut hervorbringt für diejenigen, um derentwillen es auch bebaut wird, empfängt Segen von Gott; wenn es aber Dornen und Disteln hervorbringt, so ist es unbewährt und dem Fluche nahe, und sein Ende ist die Verbrennung. (Hebräer 6,7-8)

Es gibt kein Zurück mehr, doch gerade das ist es, wovor Christus die Welt retten wollte. Er hat die Verurteilung der Sünde erfahren, damit die Welt dies nicht erleiden muss. Aber da die Zeit der Barmherzigkeit vorbei ist und jeder Einzelne nun vor der Frage steht, ob er sich impfen lassen soll oder nicht, werden diejenigen, die den Test nicht bestehen, Qualen erleiden müssen, wenn sie erkennen, was sie getan haben – wie Esau, der sein Erstgeburtsrecht für einen Apfel und ein Ei verkaufte. „Christus spürte die Qualen, die der Sünder empfinden wird, wenn die Barmherzigkeit nicht mehr für das schuldige Volk eintreten wird.“[19] Sie haben das Heil Jesu verschmäht und nun müssen sie empfangen, was sie gewählt haben, nämlich, für immer aus dem Land der Lebendigen ausgeschlossen zu werden.

Dies sind schreckliche Zeiten – schrecklicher als alles, was die Welt je erlebt hat. Unter Druck gesetzt und betrogen zu werden mit dem Resultat, das ewige Leben zu verlieren, während man noch lebt, ist in der Tat eine Zeit der Not, „wie es noch keine gab“. Niemals in der Geschichte der Menschheit ist dies geschehen – und es wird auch niemals wieder dazu kommen.

Am Ende von Vers 21 begegnet uns der Komet in der Horologium-Uhr wieder als der Reiter des weißen Pferdes, der auf die eiserne Rute des Sechs-Uhr-Punkts hindeutet, wenn die übrigen Gottlosen durch Sein Schwert erschlagen werden. Was für die Bösen die totale Zerstörung bedeutet, ist für die Gerechten der Anbruch der seligen Hoffnung. „Der Bräutigam kommt, gehet aus, Ihm entgegen.“[20] 

Die letzte Ernte

Ob als physischer oder geistlicher Tod (Verlust des ewigen Lebens) verstanden, stellen die Verwüstungen durch den Impfkrieg die letzte Ernte der Gottlosen dar. Dies ist ein Teil der Ernte am Ende der Welt, von der Jesus sprach, als Er das Gleichnis vom Sämann erzählte. Bitte beachte, dass es sich hierbei um Genetik handelt: Jesus, der mit der Erschaffung von Adams DNA die erste Saat ausstreute, erwartete eine Ernte von Söhnen Gottes, aber der Feind säte verdorbene Saat, indem er die DNA des Menschen verunreinigte. Jedes Wort Seiner Erklärung ist kraftvoll:

Er aber antwortete und sprach: Der den guten Samen sät, ist der Sohn des Menschen, der Acker aber ist die Welt; der gute Same aber, dies sind die Söhne des Reiches, das Unkraut aber sind die Söhne des Bösen; der Feind aber, der es gesät hat, ist der Teufel; die Ernte aber ist die Vollendung des Zeitalters, die Schnitter aber sind Engel. Gleichwie nun das Unkraut zusammengelesen und im Feuer verbrannt wird, also wird es in der Vollendung des Zeitalters sein. Der Sohn des Menschen wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reiche alle Ärgernisse zusammenlesen und die das Gesetzlose tun; und sie werden sie in den Feuerofen werfen: da wird sein das Weinen und das Zähneknirschen. Dann werden die Gerechten leuchten wie die Sonne in dem Reiche ihres Vaters. Wer Ohren hat zu hören, der höre! (Matthäus 13,37-43)

Man beachte auch, dass in dem Gleichnis die Engel als Schnitter bezeichnet werden, welche das Unkraut auslesen, um es zu verbrennen, aber auch die guten Früchte des Reiches Gottes einsammeln. Diese Symbolik der Engel, welche die letzte Ernte einsammeln, nimmt ein wichtiges Kapitel im Buche der Offenbarung ein, beginnend mit den drei Engelsbotschaften, die vor der endgültigen Vernichtung der Gottlosen warnen:

[1] Und ich sah einen anderen Engel inmitten des Himmels fliegen, der das ewige Evangelium hatte, um es denen zu verkündigen, die auf der Erde ansässig sind, und jeder Nation und Stamm und Sprache und Volk, indem er mit lauter Stimme sprach: Fürchtet Gott und gebet ihm Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen; und betet den an, der den Himmel und die Erde gemacht hat und das Meer und die Wasserquellen. (Offenbarung 14,6-7)

[2] Und ein anderer, zweiter Engel folgte und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die große, die mit dem Weine der Wut ihrer Hurerei alle Nationen getränkt hat. (Offenbarung 14,8)

[3] Und ein anderer, dritter Engel folgte ihnen und sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und ein Malzeichen annimmt an seine Stirn oder an seine Hand, so wird auch er trinken von dem Weine des Grimmes Gottes, der unvermischt in dem Kelche seines Zornes bereitet ist; und er wird mit Feuer und Schwefel gequält werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamme. Und der Rauch ihrer Qual steigt auf in die Zeitalter der Zeitalter; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier und sein Bild anbeten, und wenn jemand das Malzeichen seines Namens annimmt. (Offenbarung 14,9-11)

Diese drei Engel, die alle in der Mitte des Himmels fliegen, geben die letzten Warnungen. Die Bibel weist darauf hin, dass diejenigen, die diese Warnungen beherzigen, die Heiligen Gottes sind, und dass diese Warnungen über viele Generationen hinweg andauern werden:

Hier ist das Ausharren der Heiligen, welche die Gebote Gottes halten und den Glauben Jesu. Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel sagen: Schreibe: Glückselig die Toten, die im Herrn sterben, von nun an! Ja, spricht der Geist, auf daß sie ruhen von ihren Arbeiten, denn ihre Werke folgen ihnen nach. (Offenbarung 14,12-13)

Aber wenn diese Warnung die ganze Welt erreicht hat,[21] was offensichtlich der Fall ist, dann spricht die Bibel von einer großen Ernte, die von vier weiteren Engeln ausgeführt wird. Im Gegensatz zu den drei vorherigen Engeln, die nur in den Himmeln fliegen, verrichten diese Engel alle ein Werk auf der Erde. Jedes Paar wirkt gemeinsam in einer A-B-A-Reihenfolge, und zwar zuerst bei der Ernte des guten Getreides:

[A] Und ich sah: und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer gleich dem Sohne des Menschen, welcher auf seinem Haupte eine goldene Krone und in seiner Hand eine scharfe Sichel hatte.

[B] Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor und rief dem, der auf der Wolke saß, mit lauter Stimme zu: Schicke deine Sichel und ernte; denn die Stunde des Erntens ist gekommen, denn die Ernte der Erde ist überreif geworden.

[A] Und der auf der Wolke saß, legte seine Sichel an die Erde, und die Erde wurde geerntet. (Offenbarung 14,14-16)

Im Licht des Abschlusses des Gerichts an den Lebenden, wie in der Präsentation Das zweite Wehe ist vorüber... erläutert, können wir nun das große Bild der Getreideernte erkennen. Derjenige, der auf einer Wolke sitzt, wurde schon seit langem als Orion verstanden, welcher auf der Wolke des Orion-Nebels thront. Als Darstellung für den Herrn hat Er in verschiedenen Bedeutungsebenen eine Sichel in Seiner Hand. Bereits im Artikel Es ist der Herr! hatten wir erkannt, dass die Sichel in Seiner Hand den Datumsbereichen der Thronlinien auf der Orion-Uhr entspricht:

Diese Position wird durch die Thronlinien auf der Uhr dargestellt, welche die Hände von Jesus in einer abgesenkten Position zeigen (so wie Beteigeuze und Bellatrix Seine Hände in einer erhobenen Position darstellen). Die Thronlinien markieren auch immer ein Paar von Terminen im Uhrenkreis. Der kurze Segment-„Bogen“ auf dem Ziffernblatt hat die Form einer Sichel in der abgesenkten Hand Jesu.[22] 

Da also das Untersuchungsgericht an den linken Thronlinien vom 20. bis 23. Mai 2021, wie in der Präsentation über die 1335 Tage beschrieben, abgeschlossen wurde, kann man wirklich sagen, dass Jesus, dargestellt durch den Orion, Seine Sichel genau zu diesem Zeitpunkt an die Erde anlegte (d.h. mit Seiner Hand in der abgesenkten Position der Thronlinien) und so die Getreideernte vollendete. „Und die Erde wurde geerntet.“

Dieser erste Ernte-„Engel“ (Jesus, dargestellt im Sternbild des Orion – jene Konstellation, die für die Zeit des Untersuchungsgerichts steht, als Jesus mit Seinem Blut noch Fürsprache hielt) ist zweifellos identifizierbar. Wie sieht es mit dem zweiten Engel aus, der Ihm zuruft, als die Zeit zum Ernten gekommen ist?

Während unserer Berichterstattung mit den Ernte-Nachrichten im Jahr 2020 wurde das große Zeichen der Bundeslade am Himmel sichtbar, wodurch eine ganze Artikelserie mit dem Titel Der Siegesruf entstand. Dieses Zeichen kündigte die Ereignisse an, die im Jahr 2021 folgen sollten, und es wurde von einem weiteren Engel begleitet, diesmal von einem Kometen namens NEOWISE, dem ein kompletter Artikel mit dem Titel Der Komet des Elia gewidmet war.

Nachdem der Komet NEOWISE am 23. Juli seine größte Annäherung an die Erde erreicht hatte und sich auf dem Rückweg befand, wurden die ersten COVID-Impfstoffe der Öffentlichkeit vorgestellt. Am 11. August 2020 geriet Russland in die Schlagzeilen, weil es das erste Land war, welches einen COVID-19-Impfstoff genehmigte. So erschien NEOWISE als ein Engel, der ankündigte, dass die Ernte nun beginnen sollte.

Wenn wir diese Geschichte Revue passieren lassen, erkennen wir, wie Gott uns beim Studium und im Verständnis Seines Wortes zu großer Fülle an Wahrheit geführt hat, obwohl es noch zu früh war, um alle Erntetexte in ihrer endgültigen Form zu entschlüsseln.

Warnung vor dem Ende der Getreideernte

Nun wird ersichtlich, dass der Komet NEOWISE in der Tat das himmlische Zeichen – der Engel – war, welcher die Zeit der Getreideernte ankündigte. Und die Ernte wurde tatsächlich im (letzten) darauffolgenden Zyklus der Orion-Uhr beendet, und zwar von den linken Thronlinien zu den linken Thronlinien – also genau die „Stunde“, die der Engel im Bibeltext erwähnt. Dies wird in der Präsentation Das zweite Wehe ist vorüber… ausführlich erläutert.

Die Weinlese (d.h. die Traubenernte) folgt dem gleichen Muster von A-B-A:

[A] Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor, der in dem Himmel ist, und auch er hatte eine scharfe Sichel. (Offenbarung 14,17)

[B] Und ein anderer Engel, der Gewalt über das Feuer hatte, kam aus dem Altar hervor, und er rief dem, der die scharfe Sichel hatte, mit lautem Schrei zu und sprach: Schicke deine scharfe Sichel und lies die Trauben des Weinstocks der Erde, denn seine Beeren sind reif geworden. (Offenbarung 14,18)

[A] Und der Engel legte seine Sichel an die Erde und las die Trauben des Weinstocks der Erde und warf sie in die große Kelter des Grimmes Gottes. (Offenbarung 14,19)

Können wir die Beobachtung, dass ein Komet einen Engel darstellen kann, auf die neuen Kometen anwenden, die wir entdeckt haben? Wer ist der Engel (A), der aus dem Tempel im Himmel kommt? Wenn der Ernteengel im vorigen Fall durch das Sternbild Orion (eine Illustration für Jesus) dargestellt wurde, könnte dann ein anderes Sternbild (das ebenfalls eine Darstellung für Jesus ist) eine ähnliche Rolle spielen?

Denjenigen, welche die ersten beiden Artikel dieser Serie gelesen haben, sollte es nicht schwer fallen zu erkennen, dass genau ein Sternbild auf wundersame Weise durch einen Kometen prophetische Bedeutung erlangte, und zwar in einer Weise, die das Sternbild Orion und die mit ihm verbundene himmlische Botschaft ergänzt. In der Tat ist es das Sternbild Horologium (die Pendeluhr) als Darstellung von Jesus, der Gott und somit auch die Zeit ist. Als der Komet Bernardinelli-Bernstein mit einer Koma entdeckt wurde, war es, als ob er aus dem himmlischen Tempel, dem Nachthimmel, hervorgekommen wäre. Dieser Komet verlieh einem eher unbekannten Sternbild plötzlich eine enorme geistliche Bedeutung – und diese lautete: Der König kommt mit Seiner Rache! Genau in diesem Kontext steht auch die Weinlese.

Der neu entdeckte Komet Leonard spielt ebenfalls eine Rolle bei dieser Weinlese, so wie NEOWISE eine Bedeutung für die Getreideernte hatte. Er ist der Engel, der vom Altar kam, und der Macht über das Feuer hatte. Am Himmel stellt die Sonne das Feuer des Altars dar und wir haben bereits gesehen, wie der Komet Leonard den Vögeln unmittelbar nach seinem Perihel – also nachdem er das Feuer überwand, indem er seine größte Annäherung an die Sonne unbeschadet überstand – zurief. In diesem Kontext ruft der Engelskomet dem Engel mit der Sichel diesmal zu, dass die Trauben des Zorns reif geworden sind. Dies entspricht der Botschaft, in der er zu den Vögeln spricht: „Kommt und esst, denn der Herr wird die Bösen erschlagen.“

Schließlich wird die Weinlese, die (gemäß dem von Komet Leonard aufgezeigten Zeitplan) eingesammelt wurde, getreten, und zwar nachdem die Heiligen fortgegangen sind – d.h. außerhalb der Stadt.

Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und Blut ging aus der Kelter hervor bis an die Gebisse der Pferde, 1600 Stadien weit. (Offenbarung 14,20)

Dies entspricht dem letzten Vers von Kapitel 19, der Tötung der noch verbliebenen Gottlosen, die durch das Pendel der Horologium-Uhr markiert ist, das auf den 4. Juni 2022 zeigt:

Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwerte dessen, der auf dem Pferde saß, welches Schwert aus seinem Munde hervorging; und alle Vögel wurden von ihrem Fleische gesättigt. (Offenbarung 19,21)

Das Auf und Ab der Engel

In Offenbarung 14 erschienen drei Engel, die vor dem Gericht warnten. Dann sahen wir Jesus als den Menschensohn auf der weißen Wolke sitzen, gefolgt von drei weiteren Engeln. Dieser ausgeklügelte Zeitplan wurde nun durch Kometen bestätigt und dies bekräftigt, dass wir bei unseren vorherigen Bemühungen bei der Entschlüsselung dieses Kapitels auf der richtigen Spur gewesen waren. Prophetie kann komplex sein, aber eines der Werkzeuge, das Gott als Hilfestellung für unser Verständnis verwendet, ist eine literarische Technik, welche „Chiasmus“ genannt wird. Wenn eine Prophezeiung chiastisch ist, bedeutet das einfach, dass sie wie ein Berg aufgebaut ist, und die Dinge, die man auf jeder Höhe findet, wenn man den Berg hinaufsteigt, die gleichen sind, wie beim Abstieg, nur in umgekehrter Reihenfolge. Wenn wir Prophetie studieren, erklimmen wir den Berg Gottes, um Seinen Willen in einer bestimmten Angelegenheit zu verstehen, und steigen mit dem gewonnenen Verständnis wieder hinab. Wir beginnen mit Fragen über das, was wir beim Aufstieg sehen, dann, sobald Gott uns die Bedeutung, nach der wir suchen, offenbart, erreichen wir den Höhepunkt auf dem Gipfel des Berges, und beim Abstieg werden die Fragen mit dem neuen Verständnis wieder aufgegriffen.

Wenden wir dies auf die Engel an, welche als Schnitter der letzten Ernte fungieren. Historisch gesehen traten die ersten drei warnenden Engel Mitte des 18. Jahrhunderts wie folgt auf den Plan:

1. Engel: William Miller verkündete die Botschaft des Mitternachtsrufs; die Wiederkunft Jesu.

2. Engel: Samuel Snow verkündete die Botschaft vom Fall Babylons, dass alle protestantischen Gemeinden sich im Glaubensabfall befanden.

3. Engel: Die Gemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten verkündete die Botschaft des Gerichts.

Nach dem dritten Engel wurde eine Pause eingelegt, die sich auf den Segen derer bezieht, die im Herrn sterben; ein Hinweis auf eine Verzögerung vor dem Erscheinen der letzten vier Engel. Diese zeitliche Trennung bildet die natürliche Unterteilung zwischen der aufsteigenden Seite des chiastischen Berges und der absteigenden Seite, die wie folgt dargestellt werden kann:

Die Kometen-Engel der Ernte in chiastischer Beziehung zu den Drei Engeln

Abbildung 3 – Die Engelskometen der Ernte in chiastischer Beziehung zu den drei Engeln

Mit dieser Anordnung können wir mehr darüber erfahren, was Gott zur heutigen Zeit vollbringt. Beachte bitte, dass NEOWISE die letzte Stunde der Versiegelung des Volkes Gottes ankündigte, während wir den Berg hinabstiegen. Er war das Gegenstück zur Botschaft des dritten Engels, denn der dritte Engel warnte, dass diejenigen Menschen, die das Malzeichen des Tieres annehmen, auch die Plagen empfangen würden.

Der Beginn und das Ende des Untersuchungsgerichts

Abbildung 4 – Der Beginn und das Ende des Untersuchungsgerichts

Die letzte Stunde der Getreideernte Beachte bitte, dass die Stunde der Getreideernte beginnend mit der Warnung, die NEOWISE ab den Thronlinien vom 3. bis 6. September 2020 gab, bis zum Ende der Versiegelung am 19. Mai 2021 im Prinzip mit der wachsenden Verfügbarkeit des COVID-19 Impfstoffs zusammenfällt. Dies war der Zeitraum, in dem Gottes Kinder besonders vor der Entscheidung standen, ob sie ihn akzeptieren wollen oder nicht. Die Versiegelung steht für die Lebenden, die sich entschieden haben, den Impfstoff abzulehnen; sie werden vom Zorn Gottes verschont bleiben.

Diejenigen, die zur Zeit des Untersuchungsgerichts nicht versiegelt wurden, sind nun dazu bestimmt, die Plagen zu empfangen. Dies deckt sich auch mit dem allgemeinen Verständnis unter den Fachleuten, dass sich nun alle bereits entschieden haben: Die Impfverweigerer werden bei ihrer Entscheidung bleiben und die Geimpften können nichts mehr daran ändern, dass sie geimpft sind. Die Warnung des dritten Engels, mit der die Stunde des Gerichts begonnen hat, ist schlussendlich abgeschlossen.

Wenn wir den Berg weiter hinabsteigen, begegnet uns der Komet Bernardinelli-Bernstein im Sternbild der Pendeluhr, der Samuel Snows Verkündigung des Falles von Babylon gegenübersteht.

Die Bedeutung des Kometen in der Uhr ist folglich die Wiederholung der Botschaft des zweiten Engels in Kapitel 18:

Nach diesem sah ich einen anderen Engel aus dem Himmel herniederkommen, welcher große Gewalt hatte; und die Erde wurde von seiner Herrlichkeit erleuchtet. Und er rief mit starker Stimme und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die große, und ist eine Behausung von Dämonen geworden und ein Gewahrsam jedes unreinen Geistes und ein Gewahrsam jedes unreinen und gehaßten Vogels. (Offenbarung 18,1-2)

 

Gefallen, gefallen ist Babylon!

Abbildung 5 – Gefallen, gefallen ist Babylon!

Dies ist die Wiederholung mit Hinzufügung der Sünden, die seit der Zeit von Samuel Snow in die Kirchen eingedrungen sind:

Die Botschaft vom Fall Babylons, wie sie der zweite Engel verkündigte, wird wiederholt, und zwar unter Hinzufügung aller Verderbtheiten, die sich seit 1844 in die Kirchen eingeschlichen haben.[23] 

Darum ging es in der Orion-Botschaft und diese Botschaft wurde in der Pendeluhr-Konstellation, wie diese im Artikel Die eiserne Rute gezeigt wird, vollendet und bestätigt. Im Vers heißt es „gefallen, gefallen ist” (zweimal), weil diese Botschaft zweimal übermittelt wurde: einmal in Form der Orion-Uhr und nochmals bekräftigt in der Horologium-Uhr.

Als Samuel Snow zu seiner Zeit den zweifachen Fall Babylons verkündete, fand er den genauen Tag des „Kommens Jesu” (der sich stattdessen als Beginn des Gerichts herausstellte). Diese Entdeckung war wichtig für die Rekonstruktion des wahren Kalenders Gottes, die es uns ermöglichte, das genaue Datum der Kreuzigung zu ermitteln, was wiederum die Grundlage für alle eschatologischen Zeitprophezeiungen bildet. Das Kreuz Christi ist das Forschen und der Lobpreis der Erlösten und dir wird diese Tatsache im letzten Teil dieses Artikels auf eine kraftvolle und herzergreifende Weise begreiflich werden. Das Verständnis der letzten Ernte – der Weinlese – ist nicht nur eine Studienübung; diejenigen, die daran teilhaben, werden eine Erfahrung machen, die niemand außer Jesus je nachfühlen kann.

In Bezug auf die Zeitprophezeiung überquerte der Komet in der Uhrenkonstellation zweimal die Sechs-Uhr-Linie (die Linie der „eisernen Rute”). Die erste Durchquerung fand am 26. August 2021 statt, genau an dem Tag, an dem der Bombenanschlag auf den Flughafen von Kabul stattfand und die von den USA unterstützte afghanische Regierung stürzte – eine gewaltige Niederlage der (babylonischen) Vereinigten Staaten, die weltweit als ein Omen für ihren endgültigen Fall als führende Weltmacht erkannt wurde. Und natürlich wird ihr Fall den Rest der Welt mit in den Abgrund reißen.

Aber noch wichtiger ist, dass der Engelskomet Bernardinelli-Bernstein auch den genauen Tag der Wiederkunft Jesu anzeigt, und zwar durch seine zweite Durchquerung der Sechs-Uhr-Linie am 4. Juni 2022, was den Beginn der Woche Seiner Wiederkunft, wie es in den anderen Artikeln dieser Serie erläutert wird, markiert. Es scheint in der Tat eine klare Parallele zwischen der zweiten Engelsbotschaft (mit ihrer historischen Erfüllung) und ihrer heutigen Wiederholung zu geben.

Schließlich kommen wir zum Kometen Leonard – ein Name, welcher „der Löwenstarke” bedeutet.

Der Mitternachtsruf: damals und heute

Abbildung 6 – Der Mitternachtsruf – damals und heute

Im Chiasmus steht er der ersten Engelsbotschaft gegenüber, die besagt, dass wir Gott fürchten und Ihm die Ehre erweisen sollen, denn der Tag des Gerichts ist gekommen und Er ist der Schöpfer. Wie passend! Komet Leonard spricht vom Tod derer, die ihren Schöpfer missachten, indem sie den COVID-19 Impfstoff annehmen.

Komet Leonard weist auf die Zeit hin, in der das „ewige Evangelium” des ersten Engels schließlich die ganze Welt erreicht haben wird. Die COVID-Krise erlaubt es niemandem, sich der persönlichen Kenntnisnahme der Realität des Evangeliums zu entziehen, und zwar in einer Form, die nicht missverstanden werden kann: entweder den Schöpfer ehren und das ewige Leben erhalten oder sich selbst verderben lassen und den ewigen Tod erleiden.

Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen. (Matthäus 24,14)

Wenn wir nach Bibelversen in der Offenbarung suchen würden, die diesen Engel, der durch den Kometen Leonard repräsentiert wird, noch detaillierter beschreiben (ähnlich wie der Komet Bernardinelli-Bernstein auch in Offenbarung 18,1-2 identifiziert werden konnte), erscheint Vers 4 passend:

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Gehet aus ihr hinaus, mein Volk… (Offenbarung 18,4)

Wenn das Ende kommt, ruft Jesus Sein Volk heraus, damit es der allgemeinen Zerstörung durch Seine Gerichte entgehen möge. Dass sich diese Ereignisse vor unseren Augen erfüllen, zeigt deutlich, dass das Ende der Welt herbeigekommen ist. Der Komet Leonard leitet den Mitternachtsruf ein: „Seht, der Bräutigam kommt! Geht Ihm entgegen.” Dies war die Botschaft von William Miller und es ist ebenfalls die Botschaft des zweiten „Miller”, welcher der Welt die Botschaft brachte, die das Kommen Christi ankündigte.

Um diese Untersuchung der chiastischen Struktur von Offenbarung 14 und der Botschaften der Engel abzuschließen, sollten wir den Kometen NEOWISE (der für die Botschaft des Gerichts an denjenigen, welche das Malzeichen des Tieres annehmen, stand) noch einmal betrachten. Wir sollten erkennen, dass, wenn die beiden letzten Kometen den beiden Engeln am Anfang von Kapitel 18 entsprechen, wo ihre Botschaft erläutert wird, dieser erste Komet logischerweise einem Engel in einem früheren Kapitel entsprechen sollte. In der Tat spielt er die Rolle des Engels, den die Bibel in Offenbarung 17 erwähnt, der das Gericht über die große Hure erklärt.

Und es kam einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, und redete mit mir und sprach: Komm her, ich will dir das Urteil über die große Hure zeigen, die auf den vielen Wassern sitzt, mit welcher die Könige der Erde Hurerei getrieben haben; und die auf der Erde wohnen, sind trunken geworden von dem Weine ihrer Hurerei. (Offenbarung 17,1-2)

Auf diese Weise wurden alle Engel zusammen mit den detaillierten Abschnitten bzgl. ihrer Botschaften berücksichtigt. Diejenigen, die das Malzeichen des Tieres annehmen, werden das Schicksal Babylons teilen. Die Gerechten werden froh sein, diesem Schicksal entronnen zu sein, indem sie das Blut Christi, ihres Erlösers, für sich in Anspruch nehmen und Ihm als ihrem König die Treue halten. Und Er wird Sein Volk befreien.

Wenn Ich erhöht werde

In diesem letzten Teil des Artikels wirst du erkennen, wie sich die Macht Gottes auf eine Weise manifestiert, die jeder in der Welt sehen wird. Jesus sagte zu Nikodemus:

Und gleichwie Moses in der Wüste die Schlange erhöhte, also muß der Sohn des Menschen erhöht werden, auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. (Johannes 3,14-15)

Mit diesen Worten wies Er auf Seinen Tod hin. Er wiederholte ähnliche Worte während der Passionswoche:

Jetzt ist das Gericht dieser Welt; jetzt wird der Fürst dieser Welt hinausgeworfen werden. Und ich, wenn ich von der Erde erhöht bin, werde alle zu mir ziehen. (Johannes 12,31-32)

Seit Er vor fast zwei Jahrtausenden ans Kreuz geschlagen wurde, haben sich viele zu Ihm hingezogen gefühlt. Viele haben in Ihm die Hoffnung auf Erlösung aus ihrer Notlage in der Knechtschaft der Sünde gesehen. Aber heute zeigen die Zahlen der Impfungen, dass selbst unter denen, die Ihn als ihren Erlöser bezeichnen, viele Ihm nicht als ihrem König gehorsam sind. Rücksichtslos brechen sie die Gesetze der Schöpfung und drängen andere, es ihnen gleichzutun.

Jesus ist im Begriff, sich in der Höhe zu zeigen und Sich zu erheben. Er kehrt zurück in der Macht und Stärke des Löwen aus dem Stamme Juda. Im Jahr 2013 schrieb der Bote Gottes eine dreiteilige Artikelserie, welche den Lesern helfen sollte, die Macht des Zornes Gottes und die Auswirkungen auf die unbußfertige Welt zu verstehen. In naher Zukunft wirst du zum Augenzeugen der Dinge werden, vor denen er gewarnt hat.

Das folgende Video rückt seine Warnungsserie in ein neues Licht:

Die beiden Sterne dieses nahen Doppelsternsystems befinden sich bereits in einer Todesspirale. Ihre Atmosphären sind schon miteinander verschmolzen und die zunehmende Geschwindigkeit ihrer gegenseitigen Umkreisung veranlasste die Wissenschaftler, eine Kollision für das Jahr 2022 zu prognostizieren. Dieses Jahr ist nun fast gekommen.

Die Wissenschaftler, die hinter dieser Vorhersage stehen, haben dieses spezielle Doppelsternsystem mit der Bezeichnung KIC 9832227 seit dem Jahr 2013 untersucht – demselben Jahr, in dem John Scotram die oben erwähnte Warnungsserie schrieb. Tatsächlich führten die ersten Berechnungen der Wissenschaftler für die Sternenexplosion auch zu einer Schätzung von 2018 bis 2020, ähnlich wie die Studien von Bruder John zu einem Verständnis des Kelches der Plagen führten, welcher sich im Jahr 2018 zu füllen begann, was durch das „große und wunderbare Zeichen der sieben letzten Plagen”, wie in dem Artikel Die Bücher sind geschlossen erläutert, bestätigt wurde.

Die Geschichte der bahnbrechenden Forschung im Zusammenhang mit dieser bevorstehenden „Roten Nova”, die von einem sehr kleinen Team zusammengewürfelter Wissenschaftler durchgeführt wurde, ähnelt auffallend der Geschichte der bahnbrechenden Studie über das Buch der Offenbarung auf unseren Webseiten. Und wie bei John Scotram war die Motivation für die Forschung von Lawrence Molnar nach seinen eigenen Worten die folgende:

„...plötzlich wurde uns klar, dass wir uns hier auf einer Zeitlinie befinden.”

„Ich mache dieses Projekt mit hohem Risiko und hohen Gewinnaussichten – ich weiß aber wirklich nicht, ob es ein Erfolg wird oder nicht. Was ich herausfinden will, ist die Wahrheit.”[24]

Diese Zeitlinie (beginnend im Jahr 2013) ist auch die Zeitlinie des Pontifikats von Franziskus, dessen satanische Rolle in den Belangen der Welt (einschließlich der Impfkampagne) in unseren vielen anderen Artikeln aufgedeckt wird.

und dann wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der Herr Jesus verzehren wird durch den Hauch seines Mundes und vernichten durch die Erscheinung seiner Ankunft, (2. Thessalonicher 2,8)

Doch wenn man bei der Suche nach der Wahrheit konsequent bleibt, führt sie immer zur Quelle aller Wahrheit, nämlich zu Jesus Christus, der die Wahrheit ist. Die Wissenschaftler haben dieses Ziel jedoch nicht erreicht. Im Video wurde nicht einmal erwähnt, dass sich der Ort der bevorstehenden Roten Nova an einem höchst bedeutsamen Ort am Nachthimmel befindet: dem Kreuz des Nordens!

Das Kreuz des Nordens

Ist es reiner Zufall, dass die Stelle am Kreuz des Nordens, an der dieses rötliche Licht aufleuchten wird (siehe oben), genau dem roten „Blatt”[25] des Kometen im Sternbild Horologium (siehe unten rechts) entspricht?Das rote Blatt um drei Uhr Es erscheint bei der Drei-Uhr-Stunde, der Nachmittagsstunde des Kreuzestodes Christi, zu der Zeit, an der Sein rotes Blut und Wasser aus Seiner Seitenwunde floss!

Dieser Ort am Himmel ist sogar noch außergewöhnlicher als es zunächst den Anschein hat. Das Kreuz des Nordens ist die Sternengruppe im Herzen des Sternbildes Schwan, welches entlang des galaktischen Äquators über den schützenden und schirmenden Flügeln des Adlers, liegt.

Jerusalem, Jerusalem, die da tötet die Propheten und steinigt, die zu ihr gesandt sind! Wie oft habe ich deine Kinder versammeln wollen, wie eine Henne ihre Küchlein versammelt unter ihre Flügel, und ihr habt nicht gewollt! (Matthäus 23,37)

Wenn wir einem Blutstropfen aus der bevorstehenden roten Nova folgen – und uns daran erinnern, wie das Blut Jesu einst vom Kreuz tropfte – würden wir erkennen, dass sich darunter das galaktische Zentrum befindet, in dem das Schwarze Loch mit Namen Sagittarius A* liegt. Dies ist die Dunkelheit, hinter der sich Gott vor den Augen der Menschen verbirgt – es ist das Symbol für Seinen Thron, wo der Gravitationsregenbogen des Bundes Seine Gegenwart umgibt – der Ort, an dem alle Zeit und aller Raum in der Singularität zusammenfließen.

Große Blutstropfen

In Das Öl in den Lampen der Weisen wurde ein Vergleich zwischen dem Aussehen dieser himmlischen Szene am Tag der Kreuzigung und der heutigen Zeit angestellt:

Im Herzen Jesu

Ich zitiere aus dem Artikel:

Dort sehen wir die schrecklichen Feinde Jesu, die bei Seiner Kreuzigung anwesend waren: der Skorpion, der Ihn gemäß 1. Mose 3,15 in die Ferse stach, der Schütze mit seinem Pfeil, der als der römische Speer Seine Seite durchbohrte und dort wartete und beobachtete Ophiuchus, der die alte Schlange, den Satan, hielt, deren Haupt Christus einst zermalmen würde.

Diese Feinde haben heute andere Namen, aber es sind dieselben Charakter, mit denen Christus in Seinem Kampf um das Herz der Galaxie (um dein Herz!) rang. Doch jetzt ist Christus erhöht. Jetzt steht das Kreuz nicht mehr auf der Ekliptik, sondern hoch oben im Norden. Hinter dem Schwan lauert der rote Drache, der den Thron Gottes in den Gefilden des Nordens an sich riss, derselbe Drache, der Christus verhöhnte, dass Er vom Kreuz herabsteige. Aber Jesus ist Seine Via Dolorosa gegangen, hat gelitten und ist gestorben, um deine Loyalität zu gewinnen.

Gott aber erweist seine Liebe gegen uns darin, daß Christus, da wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist. (Römer 5,8)

Christus ist für uns gestorben, bevor wir uns bekehrt haben. Bedenke, dass die Sternenexplosion, die wir erleben werden, bereits stattgefunden hat. Es dauert einige Zeit, bis uns das Licht und die Gravitationswellen einer solchen Explosion erreichen. Wenn wir das Geschehen beobachten, blicken wir in die Vergangenheit – eine Vergangenheit, die so weit zurückliegt, wie das Objekt entfernt ist.

Die Entfernung zu KIC 9832227 wird in Molnars Untersuchung von 2015 mit 1843 Lichtjahren angegeben.[26] Dies ist eine ungewöhnliche Zahl, die an William Millers Predigt über den herannahenden Tag des Gerichts erinnert. In seiner späteren Arbeit wurde die Entfernung jedoch auf 1940 ± 30 Lichtjahre korrigiert. Solche Entfernungsmessungen sind aus dieser Distanz nur schwer zu ermitteln. Ist es möglich, dass diese Sternenexplosion tatsächlich so weit entfernt stattfand, dass sie genau zum Zeitpunkt der Kreuzigung Christi vor eintausendneunhunderteinundneunzig Jahren stattfand? Sind wir gerade jetzt an dem Punkt angelangt, an dem wir die Macht Seines Blutes im Fleische mit unseren eigenen Augen erblicken werden?

Es besteht auch eine gewisse Unsicherheit darüber, wann dieses Doppelsternsystem in einer Roten Nova explodieren wird. Im obigen Video werden die Forschungsergebnisse zitiert, die auf 2022 ± 1 Jahr hinweisen. Kritiker sind natürlich bestrebt, die Forschungsergebnisse zu widerlegen, aber die Tatsache, dass sich dieses Doppelsternsystem so schnell um sich selbst dreht, dass es unbestreitbar kurz davorsteht, eine Nova zu werden, was jetzt jedes Jahr sein kann, ist schwer von der Hand zu weisen. Wird die Explosion Anfang 2022 stattfinden, bevor Jesus wiederkommen soll? Ist dies das Ereignis, das die Gottlosen in Schrecken versetzen und die Welt vor Seinem Kommen aufwecken wird?

Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen in dem Himmel erscheinen; und dann werden wehklagen alle Stämme des Landes, und sie werden den Sohn des Menschen kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit Macht und großer Herrlichkeit. (Matthäus 24,30)

Die Rote Nova selbst soll etwa so hell wie ein heller Stern leuchten – an und für sich kein Grund zum Fürchten – aber Gott spricht am Himmel auf eine Weise, die uns etwas über die Zeiten lehrt, in denen wir leben. Berücksichtige bitte das Folgende: Neujahr wird durch den Kometen im Sternbild der Pendeluhr als Mitternacht angezeigt. Beachte, wie dieses Jahr von Ellen G. White prophezeit wurde:

Es war Mitternacht, als es Gott gefiel, sein Volk zu befreien. Während die Gottlosen sie mit Spott umgaben, kam plötzlich die Sonne hervor und schien in ihrer vollen Kraft. Der Mond stand still. Die Gottlosen blickten voller Verwunderung auf die Szene, während die Heiligen mit feierlicher Freude die Zeichen ihrer Befreiung beobachteten. Zeichen und Wunder folgten schnell aufeinander. Die natürliche Ordnung schien völlig aufgehoben zu sein. Die Ströme hörten auf zu fließen. Dunkle, schwere Wolken stiegen am Himmel auf und stießen gegeneinander. Doch es gab eine klar erkennbare Stelle beständiger Herrlichkeit, von wo her die Stimme Gottes gleich vielen Wassern kam und Himmel und Erde erschütterte. Es gab ein mächtiges Erdbeben. Die Gräber öffneten sich, und die Menschen, die unter der dritten Engelsbotschaft im Glauben gestorben waren und den Sabbat gehalten hatten, kamen verherrlicht aus ihren Gräbern hervor, um den Friedensbund zu vernehmen, den Gott nun mit denen machte, die sein Gesetz gehalten hatten. {FS 272.2}

Erkennst du, wie die prophetische Beschreibung teilweise durch die Rote Nova erfüllt werden könnte – einer Sonne, die in ihrer vollen Kraft leuchtet und der Schwärze des Nachthimmels einen klaren Ort von beständiger Herrlichkeit verleiht, von der die Stimme Gottes erschallt?

Selbst wenn die Rote Nova nicht so früh explodiert, stammt der Zeitplan des Sternenduos von Gott, und die Bedeutung, welche die Wissenschaftler nicht verstanden haben, kann durch Sein Wort, wie es durch Seine Propheten gegeben wurde, erkannt werden.

Die Studie des Kometen in der Horologium-Uhr hat bereits den Rollenwechsel Christi vom Fürsprecher zum Richter bestätigt und in derselben Konstellation haben wir bereits die beiden Gesetzestafeln erkannt, wie sie im obigen Zitat erwähnt und in der obigen Grafik angedeutet werden (als das Gesetz der Liebe und das Blut Christi auf beiden Seiten des gerechten Gerichts). Ein persönlicher Freund von Ellen G. White und Mitpionier der Gemeinde beschrieb den Wechsel Christi in Seine königliche Rolle folgendermaßen:

Die königlichen Gewänder werden angelegt und der Erlöser bereitet sich darauf vor, Sein Volk zu sammeln. Im ganzen Himmel sind Vorbereitungen im Gange. Die Engel eilen hin und her und die Bewohner der ungefallenen Welten schauen mit großem Eifer zu. Während sich die Schar formiert, die den König begleiten soll, wird das Gesetz Gottes, die zehn Gebote, das Fundament Seines Throns, vor den Augen der erschrockenen Scharen der Erde an den Himmel gehängt. „Seine Gerechtigkeit hat Er vor den Augen der Heiden offenbart.” Die Menschen, die diejenigen verhöhnt und verspottet haben, welche dieses Gesetz befolgt haben, sehen es nun am Himmel geschrieben. {SDP 254.2} [übersetzt]

Könnte es sein, dass ein fest verbundenes Doppelsternsystem im Kreuz des Nordens – wo ein Stern größer als der andere ist – die beiden „am Himmel aufgehängten Tafeln des Gesetzes Gottes” erfüllt? Ellen G. White beschreibt noch ausführlicher, was wir gesehen haben: die linke Hand Jesu auf dem Arm des Kreuzes des Nordens hält dieses binäre System. Bitte achte auf ihre Beschreibung:

Während diese Worte des heiligen Vertrauens zu Gott emporsteigen, reißen die Wolken auf, und der sternenbesäte Himmel wird sichtbar, von unsagbarer Herrlichkeit im Gegensatz zu dem schwarzen und zornigen Firmament ringsherum. Der Glanz der himmlischen Stadt strahlt aus den offenstehenden Toren. Dann erscheint am Himmel eine Hand, die zwei zusammengelegte Tafeln hält. Der Prophet sagt: „Die Himmel werden seine Gerechtigkeit verkündigen; denn Gott ist Richter.“ Psalm 50,6. Jenes heilige Gesetz, die Gerechtigkeit Gottes, die unter Donner und Flammen vom Sinai herab als Richtschnur des Lebens verkündet wurde, wird nun den Menschen offenbart als Maßstab des Gerichts. Die Hand faltet die Tafeln auseinander, und die zehn Gebote werden sichtbar, als wären sie mit einer feurigen Feder geschrieben. Die Worte sind so deutlich, daß alle sie lesen können. Die Erinnerung wird wach, die Finsternis des Aberglaubens und der Ketzerei ist von jedem Gemüt geschwunden, und die zehn kurzen, verständlichen und vollgültigen Worte Gottes stehen allen Bewohnern der Erde deutlich vor Augen. {GK 639.1}

Zuerst hält die Hand die Tafeln und sie sind zusammengefaltet: Die Doppelsterne umkreisen einander schon so eng, dass sie eine einzige Atmosphäre teilen. Sie falten sich zusammen, während sie ineinander kollabieren. Dann findet eine Veränderung statt. Der Himmel gibt eine Erklärung über Gottes Gerechtigkeit ab. Die Hand öffnet die Tafeln! Die kollabierenden Sterne explodieren in Lichterpracht und Herrlichkeit: eine feurige Rote Nova offenbart Gottes maßgebliches Gesetz – sichtbar für das bloße Auge der ganzen Menschheit.

Sein Glanz war wie ein Licht; Strahlen gingen von seinen Händen; darin war verborgen seine Macht. (Habakuk 3,4 Luther 1912)

Dies ist der Moment der Befreiung! Dies ist die Übergabe des ewigen Bundes! Der Himmel rollt sich zusammen wie eine Schriftrolle – wie das Schließen eines Buches.

Und die Könige der Erde und die Großen und die Obersten und die Reichen und die Starken und jeder Knecht und Freie verbargen sich in die Höhlen und in die Felsen der Berge; und sie sagen zu den Bergen und zu den Felsen: Fallet auf uns und verberget uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Throne sitzt, und vor dem Zorne des Lammes; denn gekommen ist der große Tag seines Zornes, und wer vermag zu bestehen? (Offenbarung 6,15-17)

Ellen G. Whites Freund Stephen N. Haskell schreibt weiter:

Wiederum wird der hell erstrahlende Regenbogen auf die bedrohlichen Wolken gemalt, welche die Erde umhüllen. Barmherzigkeit und Gerechtigkeit verbanden sich in allem, was Gott mit den Menschen tat, bis sie sich völlig von Ihm abwandten. Für die wartende Schar ist dies eine Erneuerung des ewigen Bundes, der den Vätern zugesagt wurde, dass das Erbe den Gläubigen gehören sollte. Immer wieder ist dasselbe Symbol des ewigen Bundes am Himmel aufgehängt worden, aber die Menschen haben die Stimme Jehovas nicht gehört, als Er im Bogen zu ihnen sprach. „Die Himmel verkünden die Herrlichkeit Gottes”, aber während die Wissenschaftler Sonnen, Planeten und Systeme studiert haben, haben sie es versäumt zu sehen, dass Gott in diesen allen die Organisation seiner Gemeinde und die Geschichte Seiner Liebe zu den Menschen dargestellt hat. {SDP 255.1} [übersetzt]

Diese Worte sind tiefgründig und gewichtig! Das gesamte Kapitel 12 seines Buches mit dem Titel Die Geschichte des Propheten Daniel beschreibt diese Zeitspanne in sehr emotionalen Worten. Mit dem passenden Titel Die Schlussszene [Englisch] beschreibt dieses Kapitel das Gefühl, das in der Luft liegt, wenn Gottes Gesetz der Liebe – der Maßstab des Opfercharakters Christi – für die ganze Welt sichtbar wird. Er vergleicht die Szene am Kreuz Christi mit der Erfahrung des Volkes Gottes jetzt auf der Erde und schreibt:

Wieder werden die Worte ausgesprochen, nicht von einem einzelnen Menschen, sondern von vielen: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?” Die Schweißtropfen des Blutes rollen von den Stirnen anderer; die Dornenkrone wird ungehindert in manch eines Stirn gedrückt werden; die Nägel des Kalvarienberges können, ohne Ihm zusätzlichen Schmerz zu verursachen, eingeschlagen werden... {SDP 253.3} [übersetzt]

Die treuen und versiegelten Nachfolger sind nicht die einzigen, die wissen, dass die Bewährungszeit zu Ende ist, denn über die Gottlosen fällt die siebte Plage und niemand entkommt ihr. Die Zeit der Trübsal für die Gottlosen wird schrecklich sein, denn sie trinken den Kelch des Zornes Gottes bis zur Neige... {SDP 254.1} [übersetzt]

Diejenigen, die Sein Opfer verachtet und Seinen Namen entehrt haben, indem sie ihre lebende genetische Maschinerie verunreinigt haben, werden sich dabei wiederfinden, wie sie auf das Kreuz starren, welches sie hätte retten können, während sie Jesu Qualen durchleben. Heute handelt es sich um das Kreuz des Nordens, aber die Entscheidungen der Gegenwart haben auch ewige Konsequenzen.

Wem gehört dieses Kreuz, das am Himmel abgebildet ist? Wer ist es, der heute an seinen rauen Splittern leiden wird?

Die Ernte des guten Getreides ist längst beendet. Und die Trauben des Zornes sind völlig reif für die Weinlese. Es gibt keinen Mittelweg – diejenigen, die das Kreuz Christi abgelehnt haben, müssen nun das erleiden, was Er erlitten hat. Dieses Kreuz am Himmel über dem galaktischen Zentrum ist nicht nur ein Hinweis auf das Hier und Jetzt, sondern auch ein Vorgeschmack auf das endgültige Schicksal der Gottlosen in tausend Jahren:

Über dem Thron wird das Kreuz sichtbar; und wie in einem Panorama [d.h. in den Himmeln] erschienen die Szenen der Versuchung und des Sündenfalles Adams sowie die aufeinanderfolgenden Schritte in dem großen Erlösungsplan [wie bereits mehrfach in unseren Artikeln erläutert]. Des Heilandes Geburt in Niedrigkeit, die Einfachheit und der Gehorsam seiner Jugend; seine Taufe im Jordan; das Fasten und die Versuchung in der Wüste; sein öffentliches Lehramt, das den Menschen die köstlichen Segnungen des Himmels entfaltete; die mit Taten der Liebe und Barmherzigkeit gekrönten Tage und die Nächte des Gebets und des Wachens in der Einsamkeit der Berge; die Anschläge des Neides, des Hasses und der Bosheit, die seine Wohltaten vergalten; das furchtbare, geheimnisvolle seelische Ringen in Gethsemane unter der erdrückenden Last der Sünden der ganzen Welt; sein Verraten-werden in die Hände des mörderischen Haufens; die entsetzlichen Ereignisse jener Schreckensnacht, der widerstandslose Gefangene, verlassen von seinen geliebtesten Jüngern, gewaltsam durch die Straßen Jerusalems geschleppt; der Sohn Gottes, von frohlockenden Menschen vor Hannas geführt, im Palaste des Hohenpriesters vor Gericht gestellt, im Richthause des Pilatus und vor dem feigen und grausamen Herodes verhöhnt, geschmäht, gegeißelt, und schließlich zum Tode verurteilt – alles ist lebendig dargestellt. {GK 665.2}

Und dann werden der zitternden Menge die letzten Ereignisse offenbart: der stille Dulder auf dem Weg nach Golgatha, der Fürst des Himmels am Kreuz, die hochmütigen Priester und der höhnende Pöbel, die seinen Todeskampf verspotteten, die übernatürliche Finsternis, das Beben der Erde, die zerborstenen Felsen, die offenen Gräber, die den Augenblick bezeichneten, da der Erlöser der Welt starb. {GK 666.1}

Halte die Hand des Erlösers fest! Brich diesen Bund nicht! Bewahre das Gesetz Gottes in deinem Herzen! Bewahre in jeder deiner Zellen die DNA des Schöpfers! Gib dich nicht dem Irrglauben der Gottlosen hin, welche die Wahrheit aller Warnungen Gottes erst nach dem Millennium erkennen werden, wenn der Kampf beendet sein wird.

Das schreckliche Schauspiel erscheint vor ihren Augen, wie es einst geschah. Satan, seine Engel und seine Untertanen haben keine Macht, sich von der Darstellung ihres eigenen Wirkens abzuwenden. Jeder Beteiligte erinnert sich dessen, was er ausgeführt hat. Herodes, der die unschuldigen Kinder Bethlehems ermorden ließ, um dabei den König Israels zu vernichten; die gemeine Herodias, deren schuldige Seele durch das Blut Johannes des Täufers verunreinigt ist; der schwache Mietling Pilatus; die spottenden Soldaten; die Priester und Obersten und die rasende Menge, die schrie: „Sein Blut komme über uns und über unsere Kinder!“ (Matthäus 27,25) – alle erkennen die Ungeheuerlichkeit ihrer Schuld. Vergebens suchen sie sich vor der göttlichen Majestät seines Angesichtes, dessen Leuchten den Glanz der Sonne überstrahlt, zu verbergen, während die Erlösten ihre Kronen dem Heiland zu Füßen werfen und dabei ausrufen: „Er starb für mich!“ {GK 666.2}

Wenn die Ernte längst vorbei ist und der Winter anbricht, wie viele singen dann noch Lieder des Dankes und des Lobes an den Erlöser? Wenn die Kelter voll ist und ihr Stampfen beginnen wird, wie viele sind dann noch mit dem Blut Seines Bundes bedeckt? Verliere niemals das Kreuz aus den Augen! Die Stimmen von einer Million Engeln, die nie gesündigt haben, können nicht die Dankbarkeit einer einzigen Seele ausdrücken, die lebendig aus ihrer Knechtschaft befreit wurde.[27] 

Ohne das Kreuz könnte kein Mensch Gemeinschaft mit dem Vater haben. Darauf gründet sich unsere ganze Hoffnung. Von dorther leuchtet uns das Licht der Liebe unseres Heilandes. Und wenn der Sünder vom Fuße des Kreuzes hinaufschaut zu dem, der für seine Rettung starb, dann mag er sich freuen mit vollkommener Freude, denn seine Sünden sind ihm vergeben. Wer im Glauben am Kreuz niederkniet, hat den höchsten Platz erreicht, zu dem ein Mensch gelangen kann. {WA 209.2}

2.
Offenbarung 19,17 – Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen, und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die inmitten des Himmels fliegen: Kommet her, versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes! 
3.
Ein sehr empfehlenswerter Artikel: Die Zahl des Samens Gottes 
4.
5.
2. Timotheus 4,1 – Ich bezeuge ernstlich vor Gott und Christo Jesu, der da richten wird Lebendige und Tote, und bei seiner Erscheinung und seinem Reiche: 
6.
1. Timotheus 5,24 – Von etlichen Menschen sind die Sünden vorher offenbar und gehen voraus zum Gericht, etlichen aber folgen sie auch nach. 
9.
Ausführlicher dargelegt im Artikel Die Manifestation der Gerechtigkeit 
10.
G7 UK 2021 – Build Back Better [Englisch] 
11.
Im Artikel Der Komet der Zeit und der Sinn des Lebens findest du eine detailliertere Erklärung. 
16.
Wikipedia – Rootkit 
17.
Bedeutungonline.de – Was bedeutet pwnd? 
19.
Ellen G. White, Das Leben Jesu, p. 753.3 – Satan quälte den Heiland mit heftigen Versuchungen. Der Blick Jesu konnte nicht durch die Pforten des Grabes dringen. Keine aufhellende Hoffnung zeigte ihm sein Hervorkommen aus dem Grabe als Sieger oder bestätigte ihm die Annahme seines Opfers beim Vater. Er befürchtete, das Maß der Sünde würde in den Augen Gottes so schwer wiegen, daß er auf ewig von seinem Vater getrennt wäre. Er fühlte die Seelenangst, die den Sünder befallen wird, wenn die erlösende Gnade nicht länger mehr für das schuldige Geschlecht Fürbitte einlegt. Es war das Gefühl für die auf ihm ruhende Sündenlast, die den Zorn des Vaters auf ihn als den Stellvertreter der Menschen fallen ließ und die den Leidenskelch so bitter machte, daß sein Herz brach. 
20.
Matthäus 25,6 – Um Mitternacht aber entstand ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam! gehet aus, ihm entgegen! 
21.
Matthäus 24,14 – Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen. 
22.
Aus dem Artikel Es ist der Herr! 
23.
Ellen G. White, Frühe Schriften, S. 264 
24.
Lawrence Molnar – LEUCHTEND Trailer [Englisch] 
26.
Wikipedia – KIC 9832227 
27.
Offenbarung 14,3 – Und sie singen ein neues Lied vor dem Throne und vor den vier lebendigen Wesen und den Ältesten; und niemand konnte das Lied lernen, als nur die 144000, die von der Erde erkauft waren. 
Infobrief (Telegram)
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt