+1 (302) 703 9859
Bezahlet sie zwiefältig

 

Geld hält die Welt in Schwung. Natürlich nicht die geophysikalische Welt, sondern die Welt des Handels und des Einkaufens und des Kaufens und Verkaufens und der Geschäfte und Märkte und... na ja... „des Lebens“. Geld ist an fast allem beteiligt, was wir tun, bis zu dem Punkt, dass wir die Mechanismen, mit denen Geld bewegt wird, als selbstverständlich hinnehmen und selten über sie nachdenken, bis so etwas wie COVID-19 auftaucht und praktisch jede Facette unserer Existenz berührt und wir uns gezwungen sehen, einige Gehirnzellen dem Thema, woher das Geld kommt und wohin es geht, zu widmen - und uns auch nach dem Warum zu fragen.

Leider reicht die Aufmerksamkeitsspanne der heutigen Gehirne kaum aus, die Lücke zwischen dem Zeitpunkt – auf Anordnung von „Corona“ – von der Arbeit nach Hause geschickt zu werden und dem Eingang des ersten Gehaltsschecks der Regierung auf dem Bankkonto zu überblicken, sodass kaum jemand im Stande wäre zu kapieren, was eigentlich geschehen ist. Ach ja, und übrigens, keine Eile mit der Steuererklärung – das Finanzamt hatte gerade einen Sinneswandel. Man muss sich selbst kneifen, um sicher zu sein, dass dies nicht eine Art bizarrer Traum von Widersprüchen ist, in dem ein unsichtbarer Außerirdischer die brutalen Alles-Verschlinger plötzlich allesamt in knuddelige Teddybären verwandelt hat, die man einfach nur umarmen möchte, weil sie gar so lieb sind. Und hallo-o, mach dir bloß keine Sorgen, wie du deine Hypothek abbezahlen sollst! Die Banken, die dir früher dein teuer verdientes Geld in Form von Gebühren, Prozentsätzen und Zinszahlungen aus der Brieftasche entwendet haben, haben sich ebenfalls den außerirdischen Liebeskäfer eingefangen. Noch was? Ach ja, Rechnungen von Versorgungsunternehmen? Ah, mach dir auch da keine Sorgen! Dein Bürgermeister ist jetzt ein guter Samariter und eure Gesetzgeber dienen euch nun wirklich – und das ganz ohne, dass ein Kraftakt seitens einer Verfassungsänderung nötig wäre, um so etwas zu erreichen. Warte! Zeigt die Leichtigkeit, mit der jetzt Billionen von Dollars und Euros so einfach aus dem Nichts auftauchten, vielleicht sogar, dass solche Änderungen nicht mehr nötig sind, weil es gar keine Grundgesetze mehr gibt?

Wenn die schiere Inkongruenz einer auf den Kopf gestellten Welt einem Menschen nicht schon Grund genug gäbe, innezuhalten und sich Gedanken über die Rolle des Geldes in dieser surrealen post-Covid-19-Welt zu machen, gibt es noch einen weiteren Grund, zu einem solchen Zeitpunkt über fiskalische Grundlagen nachzudenken: das Ganze steht in der Bibel. Geld ist ein Hauptthema im Buch der Offenbarung Jesu Christi; und das bedeutet, dass es eine biblische Blaupause dafür gibt, was mit dem Geld geschieht, wenn Er zurückkehrt und Sein (wahrhaft aufrecht stehendes) Königreich errichtet.

Es ist daher nicht schwer zu erkennen, wie das Thema Geld in diese letzte Artikelserie über „Coronagedon“ und die Wiederkunft Christi passt. Die gegenwärtige Krise hat die ganze Welt in einen Krieg gestürzt – noch keinen traditionellen Krieg, aber dennoch einen Krieg. Ob von der Tyrannenkanzel des Präsidenten oder von der geheiligten Kanzel des Pastors: Kriegsanalogien sind in aller Munde, wenn Menschen sich in „Einsamkeit“ statt Einheit „treffen“ und dafür kämpfen, das Ende der Welt aufzuhalten. Und für viele hat diese Welt bereits geendet, als sie sie als Opfer dieses Krieges verlassen mussten. Das Sterben der Kranken macht Krankenschwestern und Krankenpfleger fassungslos, während sie darum kämpfen, mit diesen Umständen fertig zu werden. Restaurantbesitzer können die Tränen der Gewissensnot nicht zurückhalten, während sie sich gezwungen sehen, die unter ihrer Obhut stehenden Angestellten freizustellen, deren einziger Faden der Unabhängigkeit abreißt und sie nun der Gnade staatlicher Almosen überlässt. Viele sind gezwungen, ihre Leben neu zu überdenken. Die Straßen, auf denen sich das Leben abspielt, sind in Totenstarre verfallen. Alles, was bekannt und lieb war, alles, was heilig war, ist auf Befehl der Krone zerstört worden, – bis zu dem Punkt, dass man aus Angst vor dem unsichtbaren Feind nicht einmal mehr natürliche Zuneigung zu einem geliebten Menschen zeigen darf.

In all der Verzerrung und Verwirrung dieser Welt des Durcheinanders gibt es zumindest eine eindeutige Wahrheit: Es herrscht Krieg. Und es stehen nicht nur Leben auf dem Spiel, sondern von nun an auch der Charakter des Lebens selbst. Die Reichen werden reicher und die Armen werden ärmer, und die Mittelklasse – Kleinunternehmer, Restaurantbesitzer, Hotels, Familienbetriebe – werden über Nacht vom Besen der Notverordnungen hinweggefegt. Eine Mittelschicht gibt es nicht mehr. Und bald werden alle Arten von schmutzigem, virenverseuchtem Bargeld abgeschafft und durch eine digitale Währung ersetzt werden, die Big Brother bis auf den letzten Pfennig zurückverfolgen kann. Und was sagt Trump: „Es ist unser Geld, unsere Währung.“ Seine Botschaft lautet in anderen Worten: Dein Geld gehört nicht dir. Es ist nicht dein Privateigentum, das du nach Belieben privat erwerben und veräußern könntest. Es ist „unser“ Geld, sagt Trump, und „wir“ sagen, wie es verwendet wird, wie viele Billionen die Kanäle der Gesellschaft hinuntergespült werden, wohin es gehen und wofür es verwendet werden darf.

In der Zwischenzeit hat das Volk keine Stimme mehr, weil die Menschen nicht einmal mehr zusammenkommen können, um Ideen auszutauschen oder ihrer Stimme Gehör zu verschaffen. „Soziale Distanzierung“ ist im Moment ganz opportun, nicht wahr? Oh, aber wir haben ja immer noch das Internet, oder? Falsch! Erinnere dich, dass die Internet-Freiheiten opportuner Weise bereits seit Jahr und Tag verschwunden sind. Wenn deine Online-Meinungsäußerung irgendwelche KI-Filter auslöst, wird deine Nachricht einfach heimlich in Rang und Reichweite so weit vermindert, bis sie ganz verstummt.

Ich will nicht negativ sein, aber wir müssen ehrlich sein. Es ist zu spät.

Diese Generation wird in die Annalen der Zeit als die Generation eingehen, die ihre Souveränität und Würde als menschliche Rasse verloren hat. Wenn die Zeit weitergehen und Jesus nicht zurückkehren würde, wie Er versprochen hat, gäbe es für unsere Kinder und Kindeskinder keine andere Zukunft als die bloße Existenz als primitive Tiere unter der Herrschaft von Orwells unbesiegbarer Partei.

Wann wirst du wirklich zu Gott aufschreien? Wie schlimm wird es werden müssen, um dich auf die Knie zu zwingen und nicht mehr zum „Allmächtigen Dollar“ um Führung zu beten, sondern den Einen und Einzigen Erlöser zu suchen, der dich ein für alle Mal von der Verderbnis der Sünde erretten kann? Wann wirst du dir das Kommen Jesu so sehr wünschen, dass du an den Punkt kommst, an dem du bereit bist, deine Geldgötzen zu zerstören und für Seine Rückkehr zu kämpfen, indem du dein ganzes Sein in Sein Königreich investierst?

Denn die Geldliebe ist eine Wurzel alles Bösen, welcher nachtrachtend etliche von dem Glauben abgeirrt sind und sich selbst mit vielen Schmerzen durchbohrt haben. (1. Timotheus 6,10)

Das Ziel dieses Artikels ist es, das Schlachtfeld zu betreten, indem die Waffe der Wahl Gottes in die Hände eines jeden gelegt wird, der dies liest bzw. die Dinge hört, die hier offenbart werden. Diese Waffe ist ein mächtiges, jedoch einfaches Instrument, um die unterdrückende und korrupte Herrschaft des modernen „Babylon“ zu beenden. Und die Zeit ist gekommen, sie einzusetzen.

Nach diesem sah ich einen anderen Engel aus dem Himmel herniederkommen, welcher große Gewalt hatte; und die Erde wurde von seiner Herrlichkeit erleuchtet. Und er rief mit starker Stimme und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die große, und ist eine Behausung von Dämonen geworden und ein Gewahrsam jedes unreinen Geistes und ein Gewahrsam jedes unreinen und gehaßten Vogels. Denn von dem Weine der Wut ihrer Hurerei haben alle Nationen getrunken, und die Könige der Erde haben Hurerei mit ihr getrieben, und die Kaufleute der Erde sind durch die Macht ihrer Üppigkeit reich geworden. (Offenbarung 18,1-3)

Diese Worte eröffnen das Kapitel, das den Fall des heutigen Babylon prophezeit, und dort lesen wir, dass die Zeit dieses Falls gekommen ist, sobald sich „alle Nationen“ finanziell prostituiert haben. Das ist jetzt geschehen, wie sich im Zuge der Coronavirus-Pandemie gezeigt hat, als die Nationen, die früher mit Zähnen und Klauen um Budgetfragen gekämpft haben, im Handumdrehen unwiederbringliche Billionen ausgeben.

Was ist also diese göttliche Waffe? Um dies beantworten zu können, müssen wir zunächst ergründen, wer oder was Babylon ist.

Wer oder was ist Babylon die Große?

„Babylon“ bedeutet für viele verschiedene Menschen viele verschiedene Dinge, und sie alle haben teilweise Recht, weil sie alle jeweils einen Aspekt eines weitreichenden Begriffs erfassen, der ein großes Konglomeratmonster beschreibt – ein Monster, das zu gewaltig erscheint, als dass es mit gewöhnlichen Mitteln überwunden werden könnte. Dieser Artikel wird die Verwundbarkeit von Groß-Babylon aufzeigen, die es euch erlauben wird, dem gesamten Tier seinen Lebenssaft zu entziehen – das Blut, das es seit langer, langer Zeit aus den Adern der Menschheit saugt. Nein, wir sprechen nicht über Vampire, aber die Bibel beschreibt Babylon mit Worten, die das nicht als allzu weit hergeholt erscheinen lässt:

Und in ihr wurde das Blut von Propheten und Heiligen gefunden und von allen denen, die auf der Erde geschlachtet worden sind. (Offenbarung 18,24)

Man beachte, dass die Bibel von einem Tier spricht, das für ALLES Blutvergießen in der Geschichte der Erde verantwortlich ist – nicht nur für das Blut von Heiligen und Propheten! Das Blut der Kriege, das Blut derer, die durch Hungersnöte gestorben sind – all der Tod, der diese Erde je betrübt hat, weltweit, wird im Herzen Babylons aufbewahrt.

Wir könnten darüber sprechen, wer hinter all den großen Kriegen jedes Jahrhunderts stand, oder wer die Heiligen gefoltert und getötet hat, oder wer ganze Bevölkerungen mit künstlich provozierten Hungersnöten dezimiert hat, aber da die Offenbarung vom Fall Babylons spricht, der an dem Punkt kommt, an dem „die Kaufleute der Erde durch sie reich geworden sind“, müssen wir über die wörtlichen Begriffe „Blut“ und „die Erschlagenen“ hinausblicken und ihre symbolische Bedeutung im Kontext des geistlichen Babylons von heute untersuchen. Das bringt uns direkt auf den Punkt: Was ist das Lebenselixier der geopolitischen, die Welt beherrschenden „Bestie“?

Um diese Frage zu beantworten und die Anatomie dieses Tieres zu verstehen, können wir die gleichen Techniken anwenden, die in hochmodernen medizinischen Einrichtungen verwendet werden. Wir müssen eine Röntgenaufnahme der Blutgefäße im Körper machen. Normalerweise erscheinen die Blutgefäße jedoch nicht auf Röntgenbildern, weil die Röntgenstrahlen leicht direkt durch die Blutgefäße dringen. Deshalb muss eine röntgendichte Flüssigkeit in die Blutbahn injiziert werden, damit die Röntgendetektoren sie „sehen“ können.

Würden wir dieselbe Technik auf das geopolitische Tier anwenden, das wir „die Welt“ nennen, würden wir auf unserer Röntgenkarte so etwas wie das Folgende sehen:

Das obige Bild zeigt die Wege (Arterien) für den Geldfluss (Lebenselixier) zwischen allen Nationen (Organen) der Welt (Körper). Wie die im Blutplasma fließenden Zellen und Blutplättchen ermöglichen die Finanzwege die Bereitstellung von Gütern und Dienstleistungen rund um den Globus. Mit anderen Worten: Die Ebbe und Flut des Geldes auf der ganzen Welt ist der Lebenssaft, der durch die Venen und Arterien des großen Babylon pulsiert.

Der menschliche BlutkreislaufDas obige Bild veranschaulicht jedoch einen weiteren wichtigen Punkt, denn es wurde aus Daten über den Geldzu- und -abfluss zwischen den Ländern der Welt generiert, die nur einen sehr übergeordneten Überblick über die weltweiten Operationen ermöglichen. Diese Grobstruktur ist besonders auffällig, wenn für die Vereinigten Staaten alles an einem einzigen Punkt zusammenläuft, auch wenn das Geld an viele verschiedene Stellen innerhalb des Landes fließt. Eine ähnliche Konvergenz ist für China zu beobachten. Im Gegensatz dazu weist Europa eine etwas feinkörnigere Struktur auf, weil es aus vielen kleineren Nationen besteht. Diese Grenze in der Genauigkeit unseres Röntgenblicks in das Kreislaufsystem des Tieres könnte man mit dem Diagramm rechts vergleichen, das nur die Hauptarterien des menschlichen Körpers zeigt. Es bietet nur eine Ansicht des Makrosystems.

Dies ist insofern von Bedeutung, als es auf eine Einschränkung der Fähigkeit der Nationen hinweist, den Fluss zu analysieren. Natürlich ist unser Beispiel nur eine grobe Illustration, während den Nationalstaaten viel detailliertere Daten zur Verfügung stehen, aber dennoch gibt es eine Grenze ihrer Fähigkeit, den Geldfluss - vor allem den Bargeldfluss - nachzuverfolgen.

Im gegenwärtigen (oder sagen wir besser: vergangenen?) System der Dinge konnte Bargeld, das die Bank verließ, in den Händen der Bürger zirkulieren und viele Male von Person zu Person oder von Unternehmen zu Unternehmen wandern, bis es schließlich wieder irgendwo in eine andere Bank eingezahlt wurde – und das Bankensystem hatte keinerlei Einblick in die abenteuerliche Rundreise, die ein bestimmter Dollarschein unternommen hätte.

Für das gewöhnliche Volk klingt das durchaus wünschenswert. Schließlich wollen wir nicht, dass die Bank von jedem Sandwich[1] erfährt, das wir fürs Mittagessen gekauft haben. Aber für Big Brother stellt sich der Fall anders dar. Die Regierung will auf keine Steuern verzichten, die sie beanspruchen könnte, aber Bargeschäfte sind ein nicht nachvollziehbarer Weg, diese zu vermeiden. Das Problem ist, wie die Regierungen die Menschen davon abhalten können, Bargeld zu verwenden. Es gibt eine einfache Lösung... Man macht es so, wie der Hausmeister der Schule die Mädchen daran hindert, den Spiegel im Waschraum zu küssen – man wäscht ihn mit der Toilettenbürste ab. Ich meine, weißt du, wie viele Coronas sich auf den Scheinen tummeln, die du gerade vom Straßenhändler bekommen hast (als es noch Straßenhändler gab)? Das ist Panikmache vom Feinsten, aber hey, es funktioniert! Jeder verantwortungsbewusste Bürger wird im Handumdrehen bereit sein, sein gesetzliches Zahlungsmittel gegen die glänzende neue digitale Münze einzutauschen, ganz im Namen der Gesundheit und Solidarität.

Lasst uns das jetzt alles zusammenbringen. Einen sehr informativen Ausblick auf einige wichtige erste Entwicklungen in Richtung des neuen Weltfinanzsystems gab Bruder John vor zehn Jahren in seinem Artikel mit dem Titel Das Jahr des Saulus. Bitte erlaubt mir, den gesamten relevanten Abschnitt zu zitieren (Fettdruck wie im Original), weil er einen wertvollen Aufschluss darüber gibt, wie die führenden Politiker der Welt uns dorthin gebracht haben, wo wir heute stehen. Darüber hinaus knüpft er den Knoten zurück zur Identität des Tieres, das für das Vergießen des Blutes der Heiligen verantwortlich ist.

Was geschah am 29. Juni 2009?

Vielen ist es entgangen, dass die neue Enzyklika „Liebe in Wahrheit“ von Benedikt XVI offiziell dieses Datum trägt. Pressemeldungen kurz nach Erscheinen bestätigen: Der Papst fordert darin die Weltherrschaft für sich. Er spricht sich für eine Neue Weltordnung durch eine politisch kontrollierende Weltregierung aus, die aber allein die weltweiten Probleme nicht lösen kann. Dazu braucht sie EINEN ethischen Führer. Wer sollte dieser Führer sein, wenn nicht der Papst selbst?

Nachdem der Papst am 29.06.2009 seine neueste Enzyklika, die er im Signet des Paulus schon ein Jahr vorher am 29.06.2008 angekündigt hatte und darin die Herrschaft des Wassermannes „Neptuns“ bzw. „Aquarius“, die am 29.06.2009 beantragt werden sollte, kodiert hatte, wurde die Enzyklika bereits VOR dem letzten G8-Gipfel also vor dem 1. Juli 2009 an die „Weltherrscher“ verschickt. Der Tagungsort wurde von Sardinen „plötzlich“ und unerwartet nach L’Aquila (Adler, vgl. viertes Siegel in Offenbarung) verlegt. Dort – 40 km vom Vatikan entfernt, hausten die Herrscher der Welt in Sack und Asche in einer Polizeischule, statt wie sonst in 5-Sterne-Hotels. Angeblich um Solidarität mit den Erdbebenopfern zu zeigen. In Wahrheit ging es um eine Demütigung vor dem Vatikan, der die Finanzkrise – die durch ihn selbst bzw. die Bilderberger – verursacht wurde, lösen sollte. Sie beugten sich vor dem Papst, um Lösungen für ihre Probleme zu erhalten.

Der letzte historische G8-Gipfel ging am 10. Juli 2009 zu Ende. Angela Merkel hatte die G8 schon vor ihrem Gipfel totgesagt und die G20 als neue Weltregierung angekündigt. Alle „Herrscher“ reisten ab, außer Obama, der schwarze „Bekrönte“ im Papstwappen, der höchste Illuminati, der jetzt das zweite Tier aus Offenbarung 13 leitet, die USA. Er wurde zu seiner ERSTEN Privataudienz mit dem Papst – eine streng geheime Audienz – am 10. Juli 2009 in den Vatikan gefahren, wo er dem Papst hochoffiziell das „Ergebnis seines Antrages auf Weltherrschaft“ verkündigte.

Wir wissen aus der Bibel, wie das Ergebnis lautete…

Die Nationen gaben dem Papst am 10. Juli 2009 die Zusage, dass er bald das Weltzepter übernehmen dürfe.

Das war im Jahr 2009 gewesen. Seitdem haben die Staats- und Regierungschefs der Welt hart an der Errichtung der neuen Weltordnung gearbeitet – nicht nur an der neuen politischen Ordnung, sondern auch an der neuen Finanzordnung, von der das Lebenselixier der ersteren abhängt. Ein weiterer Meilenstein wurde im Jahr 2012 auf dem G20-Gipfel in Mexiko erreicht, und im Jahr 2013 übernahm der neue „Herr der Welt“ den Thron, der für ihn vorbereitet worden war. Was steht auf seiner Tagesordnung? Die Vatikanbank umgestalten, den Kapitalismus verteufeln und auf die neue Weltwirtschaftsordnung drängen.

Und hier stehen wir an der Schwelle des 11-jährigen Sonnenzyklus, mit dem alles begann. Nehmt euch vor dem Juni 2020 in Acht, wie es im letzten Artikel von Bruder John geschrieben steht!

Das neue Weltreich

Ich habe heute Morgen einen Brief von jemandem gelesen, der weit weg wohnt und nicht oft kommuniziert. Er schrieb mehrere Absätze über das Leben unter Hausarrest in einem der am stärksten betroffenen Gebiete der Vereinigten Staaten und beschrieb die Veränderungen, die Auswirkungen, die Dinge, die überraschenderweise immer noch die gleichen sind, – aber trotz allem erwähnte dieser Christ, der bekennt, daran zu glauben, dass Jesus bald wiederkommen wird, nicht ein einziges Mal Seinen heiligen Namen, noch machte er die geringste Anspielung auf die Tatsache, dass diese Krise zeigen würde, dass Seine Rückkehr unmittelbar bevorstünde. Und leider glaube ich, dass er in seiner Selbstgefälligkeit ganz der Norm entspricht.

Hier in Paraguay gibt es nicht den gleichen Grad an politischer Korrektheit, wo man die Menschen beruhigt, während ihnen der Wind aus den Segeln genommen wird. Sie erzwingen die Dinge einfach, ob es den Menschen gefällt oder nicht. Paraguays Bildungsminister kündigte am 1. April an, dass die Schulen nicht so bald wieder geöffnet würden, dass „Schulpakete“ an die Eltern verteilt würden und dass die Lehrer ihre Hausaufgaben über WhatsApp[2] schicken würden. Nein, dies ist kein Aprilscherz zum Narrentag. Am selben Tag sagte der Innenminister, dass die Schulen erst im September[3] wieder öffnen würden. Mit anderen Worten, die Krise ist da, um zu bleiben. Aber in Anbetracht von Gottes Uhr (Bild), werden die Schulen jemals wieder öffnen, vielleicht schon im September?

Am nächsten Tag kündigte der Minister für Landwirtschaft und Viehzucht ein Programm zur Übernahme der Kontrolle über die landwirtschaftlichen Betriebe des Landes an, um den heimischen Nahrungsmittelbedarf zu decken, anstatt von Importen abhängig zu sein.[4] In seinen Bemerkungen nannte er als Begründung für diese Entscheidung unverblümt die Neue Weltordnung:

Friedmann begründete diese Entscheidung mit der Errichtung „einer neuen Weltordnung in Bezug auf die Ernährung“ und versicherte, dass die gegenwärtige Situation „einen möglichst raschen Beginn“ erfordere. [übersetzt]

Am dritten Tag begann die Regierung, gegen Kraftfahrer vorzugehen. Zuvor hatte sie mit Unterstützung der Polizei und der Streitkräfte Beschränkungen für die Karwoche geplant, um die Massen daran zu hindern, die Hauptstadt zu verlassen (wie sie es jedes Jahr zu den Feiertagen tun). Damit sollte verhindert werden, dass das Coronavirus von der Stadt ins Landesinnere getragen würde. Die Menschen sollen jedoch schon früher in der Woche abgereist sein, um durch die Beschränkung nicht behindert zu werden, so dass die Regierung nun strengere Kontrollen auferlegt, darunter Geldstrafen und die Beschlagnahme von Fahrzeugen, die nach Angaben der Behörden nie wieder zurückgegeben werden.

Auf lokalen Nachrichtenseiten[5] erschien die Meldung über einen Bürgermeister, der die Sache selbst in die Hand nahm, weil die Polizei nicht die nötige Unterstützung leistete, um den Verkehr in seine Stadt zu verhindern. Mit Hilfe einiger seiner Mitbürger schüttete er einen Erdwall auf der Straße auf, um den ankommenden Verkehr zu blockieren – und auf diesen positionierte er einen Sarg als Warnung für ankommende Autofahrer. Einen Sarg!? Ja, wirklich!

Der Feuerofen Am vierten Tag, am Sabbat, waren die Schlagzeilen in so unverblümter biblischer Ausdrucksweise verfasst, dass man es kaum glauben konnte:

Harte Botschaft von der Regierung:
„Dein Haus oder der Ofen“

In dem Artikel geht es um einen großen Pyrolyseofen, in dem die Leichen derer entsorgt werden sollen, die an COVID-19 sterben. Aber laut der Überschrift klingt es eher nach dem Buch Daniel:

und wer nicht niederfalle und anbete, der solle in den brennenden Feuerofen geworfen werden. (Daniel 3,11)

Die biblische Geschichte von den drei Hebräern im babylonischen Feuerofen ist bekanntlich ein Typus für das Ende der Welt, wenn Babylon die Große bei Todesstrafe zum absoluten Gehorsam gegenüber den von ihr ausgeheckten Gesetzen drängen würde. Wer hätte gedacht, dass ein buchstäblicher Ofen zu diesem Zweck dort eingesetzt wird, wo sich das Herz der Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten befindet, nämlich in Paraguay?

Es ist nicht das erste Mal, dass wir uns fragen, ob wir vielleicht zu dritt in ähnlicher Weise getestet werden wie die drei Freunde Daniels,[6] aber die Vorstellung, dass wir am Ende buchstäblich in einen buchstäblichen Ofen geworfen werden könnten, kam uns nie in den Sinn. Glücklicherweise verstößt es nicht gegen Gottes Gesetz, während der gegenwärtigen Krise zu Hause zu bleiben, – aber natürlich würde sich diese Bedrohung auch auf die Forderung nach absolutem Gehorsam gegenüber JEDER anderen Regierungsanordnung erstrecken, die im Namen von COVID-19 kommt. Wer kann schon sagen, wohin dies letztendlich führen wird?

Backtemperaturen Wir haben ein bisschen nachgerechnet. Auf dem Foto ist zu sehen, dass dieser Hochtemperaturofen (der früher zur Entsorgung illegaler Drogen verwendet wurde) von CALTEC, einem argentinischen Unternehmen – in der Heimat von Papst Franziskus, dem heutigen König von „Babylon der Großen“ – hergestellt wird und eine Temperatur von 1200°C (2192°F) erreicht.

Da wurde Nebukadnezar voll Grimmes, und das Aussehen seines Antlitzes veränderte sich gegen Sadrach, Mesach und Abednego. Er hob an und befahl, den Ofen siebenmal mehr zu heizen, als zur Heizung hinreichend war. (Daniel 3,19)

Wenn Nebukadnezar einen großen Bienenstockofen,[7] der normalerweise zum Backen verwendet wird, einfach umfunktioniert hätte, was wahrscheinlich ist, dann könnten wir sogar die Temperaturen vergleichen. Wenn also 1200°C siebenmal heißer ist, was wäre dann die normale Temperatur?

1200 ÷ 7 = 171°C (340°F)

Dies ist die typische Backtemperatur. In kulinarischer Hinsicht bedeutet das, dass die Hitze des Zorns des Königs nicht nur verlangt, dass die Täter knusprig gebacken werden, sondern dass sie gänzlich zu Asche verbrannt und aus dem Schornstein geblasen werden, wie der weiße Rauch, der den Beginn der Herrschaft des argentinischen Papstes signalisierte.

Dies ist das ungeschminkte Bild davon, wie sich das Leben unter der neuen Weltordnung verändert. Zügellose Angst hetzt die Bürger gegeneinander auf und das Zuhause eines Menschen ist zu seiner Gefängniszelle geworden. Die Behörden setzen täglich drakonischere Maßnahmen im Namen der neuen Weltordnung durch und die Furcht vor dem Coronavirus bringt die Menschen dazu, ihnen ihre volle Unterstützung und Macht dazu zu geben. Und das sind Menschen, die sich nicht mehr zu friedlichen Zwecken versammeln können – nicht einmal, um zu wählen. Von der Demokratie ist somit nichts mehr übrig geblieben.

Und falls du glaubst, dass dies nicht auch für andere Länder gilt, dann hör dir an, was Steven Ben-Nun darüber sagt, dass Donald Trump seine Reden nun nicht mehr mit dem Präsidenten-Siegel hält. Einige Benutzerkommentare zu diesem Thema stehen unter seinem Video mit dem Titel „Beast Kingdom Is Here“ [Das Reich des Tieres ist gekommen]:

Buried Truth Is a Seed

Ich habe mir gerade eines deiner anderen Videos angehört, in dem du erwähnt hast, dass Trump keine Macht in dieser Sache hat und sie nicht ausübt. Ist dir aufgefallen, dass das Präsidentschaftssiegel nicht mehr auf dem Podium zu sehen ist?

Jim Mergens

Ironisch, nicht wahr?..... Und die so genannte Wahrheitsgemeinschaft sieht das nicht. Sogar nach Jahren der Aufdeckung der gefälschten Nachrichten der Mainstream-Medien und der neuen Weltordnung/Agenda-2030-Erzählung. Wahrhaftig, die große Täuschung steht uns bevor. Umgesetzt, ohne einen Schuss abzufeuern.

Ich wollte nicht wirklich auf dieses Thema eingehen, weil dieser spezielle Aspekt der neuen Weltordnung nicht im Mittelpunkt dieses Artikels steht. Dennoch muss klargestellt werden, dass die neue Weltordnung da ist. Nein, sie ist nicht nur „bald da“. Sie ist hier, genauso wie COVID-19 hier ist, weil die koordinierte globale Antwort auf die Coronavirus-Pandemie selbst die Umsetzung der neuen Ordnung und der Übergang zu ihr ist.

2020 und das Tier aus dem Abgrund

Das Signet des Paulusjahres Im Jahr 2010 brachte Bruder John im Artikel Das Jahr des Saulus einige unerfreuliche Erkenntnisse über die Agenda des Papsttums ans Licht und entmystifizierte die Symbolik des Siegels zum Paulusjahr 2008/2009. Als das Wassermannzeitalter heraufdämmerte, griffen wir dieses Thema im Jahr 2014 wieder auf, nachdem ein Jesuit – der allererste der Geschichte – bereits den päpstlichen Thron bestiegen hatte. Angesichts der Tatsache, dass sich 2020 als das Jahr erwiesen hat, in dem die lang gehegten Pläne zur Ausführung gelangten, können wir diese Untersuchung heute endgültig abschließen.

Es ist nicht schwer zu erkennen, dass im Signet (rechts) drei Kettenglieder fehlen, was, wenn man diese hinzufügen würde, die Gesamtzahl der Kettenglieder auf 20 brächte. Zusammen mit der Tatsache, dass wir uns beim Erscheinen dieses Signets bereits in den 2000er-Jahren befanden (was durch die Aufschrift 2008/2009 deutlich wird), deutet dies auf 2020 als das Jahr hin, für das die Mächte des Bösen planten, die Welt in Ketten zu legen.

In der Tat gibt es viele Möglichkeiten, durch die Zahlenangaben in diesem Signet auf das Jahr 2020 zu kommen,[8] aber das fragliche Jahr wird darüber hinaus auch durch das päpstliche Wappen Benedikts XVI. bekräftigt. Seit dem Erscheinen dieses päpstlichen Wappens wies Bruder John darauf hin, dass die darin enthaltene Botschaft darin bestand, alle erforderlichen Anstrengungen zu unternehmen, um für Satan – dem Antichrist und Nachfolger Benedikts – alles vorzubereiten, damit dieser endgültig die Macht über die ganze Welt ergreifen könne:

Das Papstwappen Benedikt XVI.

Die Prophezeiung der Päpste scheint nun ebenfalls wahr zu werden. Wir haben „die Mühsal der Sonne“ bereits im Werk von Papst Johannes Paul II. gesehen, der in seiner langen Amtszeit unermüdlich bemüht war, den Weg für die „unbesiegbare Sonne“ Roms zu ebnen, damit sie wieder mit voller Intensität scheinen könnte. Die „Herrlichkeit des Olivenbaums“ ist in der Erfahrung von Papst Benedikt XVI. erfüllt worden, der als der „Gesegnete“ unter den Päpsten, direkt das Tor für die Rückkehr der römischen Macht durch seinen Rücktritt öffnete, während er selbst immer noch lebt, um die Frucht seiner Bemühungen zu sehen.

Betrachtet man den Packsattel auf dem St. Korbinians-Bären, fällt die X-Verschnürung des Packsattels auf (was in der Praxis nicht funktionieren würde). Kombiniert mit dem weiteren X auf der anderen, nicht sichtbaren Seite erhalten wir XX bzw. 20 als römische Zahl geschrieben, was wiederum auf die Jahreszahl '20' schließen lässt. Wundert es uns dann noch, dass ein weltweiter „Bären“-Markt (was ja ein ungewöhnliches Lasttier wäre) als Vehikel benutzt wird, um ihre Pläne zur Zentralisierung der Kontrolle über die Weltfinanzen zu verwirklichen? Einige verstehen sogar Guterres' Forderung nach einer globalen Antwort auf COVID-19 als Hebel, eine globale Steuer von 10% [englisch] zu bewirken, die an die UNO kanalisiert und von ihr später umverteilt werden soll.

Es mangelt hiermit wohl kaum an Beweisen, die darauf hindeuten, dass die Elite dieser Welt seit langem Pläne speziell für dieses Jahr geschmiedet hat. Selbst das Sonnenlogo der Jesuiten verfügt über 20 Strahlen (10 gerade und 10 gebogene). Vielleicht wurde die Anzahl der Mitgliedsstaaten der G20 auch so gewählt, damit das übergeordnete Ziel schon in dieser Namensgebung reflektiert wird.

Und doch gibt es noch einen weiteren Ort, der uns vermuten lässt, dass das Jahr 2020 lange im Voraus und mit großer Überzeugung – sogar in Stein gemeißelt – geplant worden ist: die so genannten Georgia Guidestones. Dieses Denkmal, das den Eindruck eines modernen Stonehenge erweckt, trotzt dem Gott Israels, der Sein ewiges Gesetz, dessen Einhaltung ewiges Leben verheißt, ebenfalls auf Steintafeln schrieb.[9] Im Gegensatz dazu setzen diese Steine dem Gott „Natur“ ein Denkmal (anstelle dem Gott der Natur).

Das erste „Gebot“ lautet:

Halte die Menschheit unter 500.000.000 in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur

Die Georgia Guidestones

Der Kreis wird durch die Botschaft des letzten ihrer zehn Gebote geschlossen:

Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde – lass der Natur Raum – lass der Natur Raum

Siehst du, dass das Klimaabkommen des Papstes vollkommen in Einklang damit steht?[10] Das Pariser Abkommen trat tatsächlich vor dreieinhalb Jahren in Kraft, doch dann wurden die Grenzen für eine ungehinderte Migration geöffnet. Dies entspricht der gleichen Zeitspanne, die den Christen nach der Belagerung Jerusalems im Jahre 66 n. Chr. und vor seiner Zerstörung im Jahre 70 n. Chr. die Chance gab, aus Jerusalem zu fliehen. Das sollte in den Köpfen aller Protestanten der Welt die Alarmglocken läuten lassen, denn Jesus verglich die Zerstörung Jerusalems und des Tempels mit dem Ende dieser Welt! Wir befinden uns jetzt also bereits in der zweiten Belagerung, die mit der Zerstörung enden wird!

Um den Punkt weiter zu untermauern: Die Georgia Pridestones[11] waren 20 Jahre lang in Planung, bevor sie 20 Jahre vor dem Jahr 2000 errichtet wurden; und jetzt, weitere 20 Jahre später, stellen wir fest, dass die Klima-Agenda genau das Mittel ist, das zum Zweck der Unterwerfung der Menschheit eingesetzt wird. Ist das Zufall oder Planung?

Im Jahr 2014 wurde die Aufmerksamkeit auf dieses Denkmal gelenkt, als ein kleiner Granitwürfel aus einer Kerbe in der Ecke einer der großen Steinplatten entfernt wurde. Auf den sechs Seiten des Würfels waren Zahlen und Buchstaben eingemeißelt: JAM, MM, 8, 14, 16 und 20. Auch hier findet man Zahlen vor, die leicht als Hinweis auf das Jahr 2020 interpretiert werden können, z.B. wenn man MM als römische Zahl (2000) mit der Zahl 20 kombiniert, erhält man 2020. Alternativ könnten wir auch die unbiblische Numerologie des Feindes heranziehen:

Der Würfel

14 = 1 + 4 = 5 (a)

16 = 1 + 6 = 7 (b)

Kombination von (a) and (b):

5 + 7 = 12 (c)

Kombination von (c) und der noch übrigen 8:

12 + 8 = 20

Es gibt also mindestens zwei Lösungswege, allein mit dem Würfel ins Jahr 2020 zu gelangen.

Während Verschwörungstheorien zu Hauf vorhanden sind, muss auch klargestellt werden, dass, wenn eine Verschwörung zur Ermordung von über 90% der Weltbevölkerung bewiesen werden konnte und bekannt geworden ist, dass sie von einer Gruppe geheimer Individuen ausgebrütet wurde, und dass sie in Klartext auf Steintafeln geschrieben wurde, die in acht modernen Sprachen gelesen werden können, dann ist das einfach keine Theorie mehr, sondern eine Tatsache – eine Verschwörungstatsache. Nicht alle Verschwörer sind jedoch geheim geblieben,[12] besonders in letzter Zeit. Aber heute spielt das keine Rolle mehr; bei der Coronavirus-Pandemie nehmen wir ja sogar Massenbegräbnisse gelassen hin.

Wie ich schon sagte, wollte ich nicht wirklich auf dieses Thema eingehen, aber es muss deutlich gemacht werden, dass wir seit 2020 politisch gesehen eine Eine-Welt-Regierung haben, die lange im Voraus sorgfältig und akribisch geplant wurde. Das ist Babylon die Große, das gleiche alte Weltreich in einem neuen Zeitalter.

Königin Elisabeth hatte sogar einen höchst seltenen Auftritt im Fernsehen, um zu bekräftigen, dass die neue Ordnung in Kraft treten würde. Unter ihren Bemerkungen, die auf den Zweiten Weltkrieg zurückdeuten, sagte sie folgendes (man beachte die Gegenwartsform):

Während wir bereits vor Herausforderungen [wie dem Zweiten Weltkrieg] standen, ist diese anders. Dieses Mal schließen wir uns mit allen Nationen der Welt zu einem gemeinsamen Unterfangen [der NWO] zusammen und nutzen die großen Fortschritte der Wissenschaft und unser instinktives Mitgefühl zur Heilung [als Deckmantel für die Umsetzung]. Es wird uns [die Umsetzung der NWO] gelingen – und dieser Erfolg wird jedem von uns gehören.

Könnte es sein, dass die Beschwörung des Liedes „We’ll meet again“ durch die Königin – mit starken Bezügen zum Zweiten Weltkrieg – mehr mit einem Wiedersehen mit „Hitler“ zu tun hat als mit irgendetwas anderem? Schließlich war Hitlers Ziel ebenfalls eine Neuordnung der Weltherrschaft.

Vor kurzem drängte Gordon Brown genau auf das:

Gordon Brown drängte die Staats- und Regierungschefs der Welt dazu, eine vorübergehende [wirklich?] Form einer globalen Regierung zu etablieren, um die durch die Covid-19-Pandemie verursachte zweifache – medizinische und wirtschaftliche – Krise zu bewältigen.

Der ehemalige Labour-Premierminister, der im Mittelpunkt der internationalen Bemühungen stand, um die Auswirkungen der Beinahe-Kernschmelze der Banken im Jahr 2008 zu bewältigen, sagte, es bestehe Bedarf an einer Taskforce, der führende Persönlichkeiten aus der Welt, Gesundheitsexperten und die Leiter der internationalen Organisationen angehörten und die Exekutivbefugnisse zur Koordinierung der Maßnahmen hätte.

Habt ihr das mitbekommen? Das kommt von dem Mann, der „im Zentrum“ der Krise von 2008 stand, die die G8-Weltfinanzführer 2009 zu einer Umstrukturierung bewegte. Seine Stimme hat also Gewicht, und ihr könnt sicher sein, dass sein Appell kein Schuss aus der Hüfte war. Das gesamte Szenario einer Viruspandemie wurde in Hypothesen ausgearbeitet und 2012 untersucht und anschließend vom deutschen Bundestag veröffentlicht, um festzulegen, wie die Regierungen in einem solchen Szenario reagieren sollten. Eine Analyse des Dokuments durch Dr. Walter Veith (englisches Video) zeigt, dass die Coronavirus-Pandemie der hypothetischen Krise mit unheimlicher Genauigkeit folgt, und die geplanten Reaktionen auf die Krise sind das, was wir jetzt täglich auf der Weltbühne miterleben. Die Reaktionen der Regierungen sind alle vorgeplant. Der Aufruf von Gordon Brown, auf der ganzen Welt Exekutivorgane zu etablieren, war somit lediglich ein rechtzeitiger Indikator dafür, dass der Zeitpunkt dafür in der Ausführung des Plans bereits erreicht ist.

Im Zusammenhang mit der Beschreibung des Falls Babylons in Offenbarung 18 ist jedoch von besonderem Interesse, dass der ehemalige Premierminister von einer „Zwillings-Krise“ spricht, wobei der zweite Teil „wirtschaftlich“ ist, und dass seine Erfahrung mit der „Beinahe-Kernschmelze der Banken im Jahr 2008“ zu tun hatte. Mit anderen Worten: Bei dieser Krise geht es letztlich um Geld – und es gab eine Vorläufer-Finanzkrise und jetzt eine noch weit größere Krise.

Zuvor hatte ich einen Beitrag zitiert, in dem die Rolle Barack Obamas beim letzten G8-Gipfel erwähnt wurde. Er „kannte“ das Virus-Drehbuch ebenfalls: Hört euch seine Rede vom 2. Dezember 2014 an und achtet darauf, dass er direkt von einer tödlichen, durch die Luft übertragenen Pandemie dieser Art spricht, die in fünf Jahren kommen wird. Ja, Dezember 2014 plus fünf Jahre ergibt Dezember 2019, genau der Zeitpunkt, wo die Zeitlinie von COVID-19 beginnt! Und der Kontext seiner Rede war die Forderung nach einer globalen Infrastruktur, um für einen solchen Fall gerüstet zu sein.

In seiner Analyse[13] kam Dr. Veith zu dem Schluss, dass die gegenwärtige Krise entweder eine Vorbereitung auf die Zeit der Trübsal ist, die zum Kommen Christi führen wird, oder sie ist bereits der Ernstfall. Er konnte es nicht mit Sicherheit sagen, aber wenn man sieht, dass die Akteure, die in der Ära der Finanzkrise 2008-2009 beteiligt waren, nun wieder zu Wort kommen, ist es ziemlich offensichtlich, welche Krise die Vorbereitung war und welche die wirklich ernsthafte Krise ist (falls die Königin und andere amtierende Weltführer dies nicht schon deutlich genug gemacht hätten).

Man beachte, wie die Finanzkrise mit der Tatsache korrespondiert, dass Offenbarung 18 den Fall Babylons in erster Linie in wirtschaftlichen Begriffen beschreibt. Fünfzig Prozent des gesamten Kapitels ist in der Nomenklatur der Finanzen verfasst und es beschreibt genau die Art der globalen Handelsverteilung, die zuvor illustriert wurde:

Und die Kaufleute der Erde weinen und trauern über sie, weil niemand mehr ihre Ware kauft: Ware von Gold und Silber und Edelgestein und Perlen und feiner Leinwand und Purpur und Seide und Scharlach, und alles Thynenholz und jedes Gerät von Elfenbein und jedes Gerät von kostbarstem Holz und von Erz und Eisen und Marmor, und Zimmet und Amomum und Räucherwerk und Salbe und Weihrauch und Wein und Öl und Feinmehl und Weizen und Vieh und Schafe, und von Pferden und von Wagen und von Leibeigenen, und Menschenseelen. Und das Obst der Lust deiner Seele ist von dir gewichen, und alles Glänzende und Prächtige ist dir verloren, und du wirst es nie mehr finden. Die Kaufleute dieser Dinge, die an ihr reich geworden sind, werden aus Furcht vor ihrer Qual von ferne stehen, weinend und trauernd, und werden sagen: Wehe, wehe! Die große Stadt, die bekleidet war mit feiner Leinwand und Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und Edelgestein und Perlen! Denn in einer Stunde ist der so große Reichtum verwüstet worden. Und jeder Steuermann und jeder, der nach irgend einem Orte segelt, und Schiffsleute und so viele auf dem Meere beschäftigt sind, standen von ferne und riefen, als sie den Rauch ihres Brandes sahen, und sprachen: Welche Stadt ist gleich der großen Stadt? Und sie warfen Staub auf ihre Häupter und riefen weinend und trauernd und sprachen: Wehe, wehe! Die große Stadt, in welcher alle, die Schiffe auf dem Meere hatten, reich wurden von ihrer Kostbarkeit! Denn in einer Stunde ist sie verwüstet worden. (Offenbarung 18,11-19)

Und um dem „i“ das Tüpfelchen aufzusetzen und dem Fass die Krone, verknüpft schon der nächste Vers diesen wirtschaftlichen Niedergang direkt mit dem Blut der Heiligen und Propheten, das in ihr gefunden wurde:

Sei fröhlich über sie, du Himmel, und ihr Heiligen und ihr Apostel und ihr Propheten! Denn Gott hat euer Urteil an ihr vollzogen. (Offenbarung 18,20)

Die Ermordung des Volkes Gottes durch alle Jahrhunderte hindurch wird durch das Ausbluten des fiskalischen Blutes von Babylon der Großen gerächt werden. Dies wurde im korrespondierenden Kapitel dargelegt:[14]

Wenn jemand in Gefangenschaft [führt], so geht er in Gefangenschaft; wenn jemand mit dem Schwerte töten wird, so muß er mit dem Schwerte getötet werden. Hier ist das Ausharren und der Glaube der Heiligen. (Offenbarung 13,10)

Die Renaissance der Sklaverei

Die Schuld Babylons ist zwiefältig, wie Offenbarung 13,10 (gerade zitiert) nahelegt. Wer „in die Gefangenschaft führt“ oder „mit dem Schwert tötet“, muss in gleicher Weise bestraft werden. Wir haben gesehen, wie das Töten mit dem Schwert belohnt wird, aber warum erwähnt die Heilige Schrift im Zusammenhang mit dem ersten Tier von Kapitel 13 die „Wegführung in die Gefangenschaft“, was im weiteren Sinne auch für Babylon die Große und ihre ausufernden finanziellen Fangarme gilt? Was bedeutet Gefangenschaft in wirtschaftlicher Hinsicht? Die Antwort liegt auf der Hand: es geht um Schulden.

Sklaverei anno-dazumal Verschuldung ist eine Form der Sklaverei aus dem einfachen Grund, dass der Schuldner verpflichtet ist, für den Kreditgeber zu arbeiten. Indem Babylon aufgrund der COVID-19-Pandemie kleine Unternehmen zum Stilllegen ihres Betriebes zwingt und dann plötzlich umschwenkt und Kredite für Kleinunternehmer über das Bankensystem anbietet, „führt“ es eine neue Generation – die meisten aus der Mittelschicht – „in die Gefangenschaft“, zusätzlich zu den Massen, die bereits durch Konsumschulden versklavt sind (in Amerika zum Beispiel bereits in Höhe von Billionen von Dollar).

Auf diese Weise sind die Vereinigten Staaten von Amerika und viele andere Länder, in denen einst Sklaverei praktiziert wurde, zu ihrer früheren Unterdrückung des Volkes zurückgekehrt. Im Buch Jeremia nennt Gott diese Rückkehr zur Sklaverei als Rechtfertigung für Seine Gerichte und als Typus für das Ende der Welt:

Das Wort, welches von seiten Jahwes zu Jeremia geschah, als Nebukadnezar, der König von Babel, und sein ganzes Heer und alle Königreiche der Erde, die unter der Herrschaft seiner Hand waren, und alle Völker wider Jerusalem und wider alle seine Städte stritten:... Das Wort, welches von seiten Jahwes zu Jeremia geschah, nachdem der König Zedekia einen Bund mit dem ganzen Volke, das zu Jerusalem war, gemacht hatte, um ihnen Freiheit auszurufen, damit ein jeder seinen Knecht und ein jeder seine Magd, den Hebräer und die Hebräerin, frei entließe, so daß niemand mehr einen Juden, seinen Bruder, zum Dienst anhielte. Und es gehorchten alle Fürsten und das ganze Volk, welches den Bund eingegangen war, daß ein jeder seinen Knecht und ein jeder seine Magd frei entließe, ohne sie ferner zum Dienst anzuhalten; sie gehorchten und entließen sie. Aber nachher wandten sie sich um und ließen die Knechte und Mägde wiederkommen, welche sie frei entlassen hatten, und unterjochten sie zu Knechten und zu Mägden... Darum spricht Jahwe also: Ihr habt nicht auf mich gehört, Freiheit auszurufen, ein jeder seinem Bruder und ein jeder seinem Nächsten; siehe, so rufe ich euch Freiheit aus, spricht Jahwe, für das Schwert, für die Pest und für den Hunger, und gebe euch zur Mißhandlung hin allen Königreichen der Erde... die will ich in die Hand ihrer Feinde geben und in die Hand derer, welche nach ihrem Leben trachten; und ihre Leichname sollen dem Gevögel des Himmels und den Tieren der Erde zur Speise dienen. (Jeremia 34,1.8-11.17.20)

Dieser letzte Hinweis auf eine „Speise für die Vögel“ spielt, wie Bruder John es in seinem letzten Artikel erklärt hat, auf Offenbarung 19,17-18 an, und so haben wir hier den biblischen Zusammenhang, der zeigt, dass die erneute Versklavung durch Verschuldung die Gerichte Gottes, die für das Ende der Welt reserviert waren, heraufbeschwört.

Die Vereinigten Staaten haben eine bemerkenswerte Geschichte im Zusammenhang mit der Thematik der Sklaverei und im Kontext dieses epischen Kampfes entstand James Russell Lowells berühmtes Gedicht mit dem Titel The Present Crisis (Die gegenwärtige Krise), das später mit einer „Flaschenpostmelodie“ als Hymne der christlichen Kriegsführung mit dem Titel Once to Every Man and Nation (Es geschieht nur einmal im Leben eines jeden Menschen und jeder Nation) adaptiert wurde und tiefgründige Themen betont, die uns so am Herzen liegen: der Augenblick der Entscheidung, Tapferkeit, Opferbereitschaft und der unnachgiebige Fortschritt in der Rechtschaffenheit trotz aller Widrigkeiten.

Die Sklaverei des Bösen ist schrecklicher als der Tod selbst – sie ist die Hölle auf Erden. Das ist es, was Satan vor sechstausend Jahren in diese Welt gebracht hat, und das ist der Grund, weshalb Jesus Christus kam, um die Menschheit zu erretten. Und dieser Planet ist nun leider einmal das Schlachtfeld des Krieges um das Universum. Versteht ihr wirklich, was hier auf dem Spiel steht und warum das Thema der Sklaverei im Zusammenhang mit der Offenbarung und dem endgültigen Weltgericht so überaus bedeutend ist?

Es ist nun an der Zeit, die Bedeutung der Sklaverei, insbesondere in biblischer Hinsicht, zu untersuchen, da jetzt gerade die „Osterzeit“ (d.h. die des Passahfestes) ist, die an den Auszug des alten Israel aus der ägyptischen Knechtschaft erinnern sollte. Über einen Zeitraum von Hunderten von Jahren waren die Kinder Israels in Knechtschaft gewesen. Heute befindet sich die Welt in der Knechtschaft eines anderen „Pharaos“ von Babylon – und die versklavende Kette ist die der Verschuldung. Geld wird nicht mehr nach dem gezählt, was man hat, sondern nach dem, was man schuldet. Dies widerspricht direkt dem gesunden Menschenverstand und dem Kapitalismus in der wahren Zusammensetzung des Wortes, das an „Kapital“ und nicht Schulden erinnern sollte. Was heute unter dem Begriff Kapitalismus verstanden wird, sollte eigentlich „Schuldkapitalismus“ genannt werden. Aber, was man nicht hat, kann man auch nicht zählen!

Das Krumme kann nicht gerade werden, und das Fehlende kann nicht gezählt werden. (Prediger 1,15)

Das Verlassen des „Goldstandards“, um Währungen zu einer Schuldenblase aufzublähen, ist bekanntlich der Irrweg des gesamten Finanzsystems. Es ist dieses Schuldsystem (bzw., um einen äquivalenten Begriff zu verwenden, das Kreditsystem), das die Welt versklavt hält, denn Geld zu haben, bedeutet nicht unbedingt mehr, dass man etwas besitzt, - abgesehen von deinem kleinen Anteil an der Gesamtverschuldung der Welt. Und deshalb sind die Mächte, die deine Schulden kontrollieren, die Herren über dein Geld, auch wenn du persönlich gar keine Schulden hast. Daher fühlen sich die Bankster[15] völlig berechtigt, „dein“ Geld immer fester in ihre Hand zu nehmen; sie sehen es einfach als ihr Geld an, das sie dir, unabhängig davon, ob du es auf Kredit oder völlig schuldenfrei besitzt, geliehen haben, denn sie haben Verbindlichkeiten in der Größenordnung von 250 Billionen Dollar.

Wenn man heutzutage mit einem einigermaßen bedeutenden Geldbetrag etwas unternehmen will, hält die Bank die Transaktion für einige Tage zurück, um sie „abzuwickeln“, und wenn die Transaktion bestimmte Schwellenwerte überschreitet, verlangt man rechtliche Unterlagen, die dokumentieren müssen, woher das Geld stammt und wohin es geht, damit man sicherstellen kann, dass du das Geld, das sie anderen schulden, nicht etwa falsch verwendest. Man kann sich sein Geld nicht mehr einfach von der Bank abheben und selbst wenn man es könnte, wohin würde man es bringen, wenn es sich um eine große Summe handelt? Wenn ihr denkt, Gold sei sicher, dann denkt noch einmal darüber nach! Gold kann beschlagnahmt werden (und das wurde es bereits in der Vergangenheit) und diejenigen, die Bescheid wissen (wie zum Beispiel Gerald Celente), schlagen gegenwärtig Alarm.

In der Gemeinde Philadelphia gibt es einige Personen, die im Hinblick auf Bankangelegenheiten ziemlich böse Erfahrungen gemacht haben, so dass wir aus erster Hand wissen, wie fest Babylon „ihr“ Geld in seinen Krallen hält. Der Herr hat für Bruder John Wege eröffnet, sodass er Zugang zu einer Erbschaft erlangte, die 40 Jahre lang unter Verschluss gehalten worden war. Während dieser Jahre litt er Entbehrungen und viele andere Nöte, gab sein Leben Christus hin und opferte schließlich alles für den Herrn. Er verließ die Städte und zog im Gehorsam gegenüber Gottes Ratschlägen aufs Land, wo jetzt er und andere, die einen ähnlichen Weg eingeschlagen haben, in einem Garten mit so viel Gelände leben dürfen, dass sie auch während dieser Coronavirus-Einsperrung noch immer die frische Luft im Freien genießen können.

Dann, gerade zur rechten Zeit, ermöglichte Gott ihm den Zugriff auf das Geld, welches er gleich vollständig zur Förderung des Vereins der Großen-Sabbat-Adventisten spendete, der dadurch nun in der Lage ist, anderen zu helfen. Dies war weit mehr, als der Verein jemals zuvor durch irgendwelche Spenden oder Abonnements erhalten hatte, und es kann jetzt dazu verwendet werden, würdigen Personen unter die Arme zu greifen. Ein zweites Mal gab er alles, um andere zu unterstützen.

Die Geld-Krake Dieser Prozess war jedoch mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Es dauerte ganze 40 Tage vom geplanten Auszahlungsdatum bis zu dem Tag, an dem sich die Gelder nicht mehr in den Fangarmen Babylons befanden. Es genügt zu sagen, dass es kein einfacher Prozess war, und wir wissen nun aus erster Hand, wie schwierig es ist, mit Banken zusammenzuarbeiten, die dein Geld nicht loslassen wollen.

Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, daß sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. (Offenbarung 13,16-17)

So erfuhren wir auf sehr unangenehme Weise, was es bedeutet, dass kein Mensch mehr kaufen oder verkaufen kann, außer er trüge das Malzeichen des Tieres. Wenn du noch nie ähnliche Probleme mit deiner Bank hattest, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass du mit Beträgen umgehst, die zu gering sind, um für diese von Bedeutung zu sein – d.h. du bist bereits ein armer Sklave in der Knechtschaft des Systems, ob es dir bewusst ist oder nicht – oder du zahlst extrem hohe Gebühren, oder du hast bereits das Ansteckschildchen der LGBT-Toleranz und der politischen Korrektheit der neuen globalen Ordnung. Aber da wir persönlich ebenfalls in Bezug auf die Frage der Ehe für Gottes Wahrheit einstehen, waren die Banken in keiner Weise geneigt, uns einen effizienten Dienst zu leisten.

Der zweite Exodus

Wie du jetzt erfahren hast, lässt Babylon Geld nicht so leicht aus seinen Fangarmen, vor allem dann nicht, wenn es sich um eine große Summe handelt. Aber Gott wollte, dass diese Erfahrung uns wichtige Lektionen lehrt, weshalb wir sie hier erwähnt haben. Wie wir im Buch der Offenbarung sehen können, spricht Gott zu dieser Generation vor allem in Bezug auf Geld, denn Geld ist zum Gott dieser Welt geworden, und das ist die Sprache, die die Menschen verstehen. Wir sprachen von Geld, das wir nicht als Ergebnis von unrechtmäßigem Gewinn oder Gier erhalten hatten, sondern das völlig rechtmäßig unseres ist; es hätte keine Schwierigkeiten geben dürfen. Darüber hinaus offenbarte uns Gott, dass wir diese Geldmittel als Auslösesumme für die 144.000 Erstlingsfrüchte der Offenbarung erhalten hatten und zwar nach dem Vorbild der Auslösung der Erstgeborenen der Israeliten:

Und Jahwe redete zu Mose und sprach: Und ich, siehe, ich habe die Leviten aus der Mitte der Kinder Israel genommen, anstatt aller Erstgeburt, welche die Mutter bricht unter den Kindern Israel; und die Leviten sollen mir gehören. Denn mein ist alle Erstgeburt: an dem Tage, da ich alle Erstgeburt im Lande Ägypten schlug, habe ich mir alle Erstgeburt in Israel geheiligt vom Menschen bis zum Vieh; mir sollen sie gehören, mir, Jahwe. (4. Mose 3,11-13)

Dies war von Gott, der „sich nicht ändert“, auf beeindruckende und wunderbare Weise demonstriert worden. Die Lektion in diesem Beispiel lautet: Wenn ihr in der letzten Ernte für den Herrn arbeiten möchtet, wenn ihr danach strebt, zu den 144.000 zu gehören, dann müsst ihr einen ähnlichen Kurs einschlagen, um aus Babylon herauszukommen, indem ihr euer überschüssiges Geld oder andere Vermögenswerte aus dem babylonischen System herausnehmt.

Wie bereits erwähnt, dauerte es sehr lange und es gab viel Ärger mit der Bankenbürokratie, um die große Summe aus Babylon herauszubekommen, ohne exorbitante Gebühren und Wechselkurse zu zahlen, die an Erpressung grenzten. Nicht umsonst nennt man sie „Bankster“! Man braucht Weisheit, um durch das Banken-Riff zu navigieren, ohne ein Vermögen zu verlieren; und zwar nicht irgendeine Weisheit, sondern man braucht Gott als Lotsen.

Das Bemühen um göttliche Finanzweisheit begann lange, bevor die Gelder überwiesen worden waren. Bruder John forschte intensiv und suchte fortwährend göttlichen Rat, wobei er jeden Tag mehr und mehr Erfahrungen sammelte, während er jede denkbare Option auslotete. Wenn die Heilige Schrift vor dem Verlust von Reichtümern in den letzten Tagen warnt und Gott Mittel für Sein Werk bereitstellt, dann muss ein Mensch zwei Dinge wissen:

1. Wann kommen diese „letzten Tage“, in denen das Geld wertlos wird? Und 2., wie sollte das Geld gegen den prophezeiten finanziellen Zusammenbruch abgesichert werden?

Die erste Frage wird durch das Studium der Uhren Gottes angemessen beantwortet. Dazu muss wenig gesagt werden; lest es einfach nach. Wenn ihr Gottes Zeitplan versteht, dann wisst ihr, dass wir uns in den letzten Tagen befinden und das Geld seinen Wert verliert, wenn es nicht richtig angelegt wird, und ihr habt vielleicht sogar eine Vorstellung davon, wann der finanzielle Zusammenbruch eintreten könnte und wie schnell das Geld abgesichert werden muss.

Die zweite Frage ist jedoch nicht so leicht zu beantworten. Ist Geld auf einem US-Dollar-Konto sicher? Oder ist es in Euro sicherer? Ist es überhaupt in irgendeiner Bank sicher? Wie steht es mit den Aktienmärkten? Vielleicht ist Gold der richtige Weg? Wenn ja, welche Art von Goldanlage wäre dann die klügste? Wo würde man das Gold aufbewahren? Was wäre, wenn man das Gold in einer Schatzkammer aufbewahrte, die in Zukunft unzugänglich wäre (z.B. jetzt, da COVID-19 alle Flugreisen und sogar viele Überlandtransporte zum Stillstand gebracht hat)? Was ist, wenn die Regierungen in Verzweiflung geraten; könnten sie dann das Gold konfiszieren? Wie sieht es dann mit Immobilienanlagen aus? Wäre das ein sicherer Weg, den Wert des Geldes in der Krise zu bewahren?

Ein guter Verwalter von Geldreserven zu sein, kann eine gewaltige Verantwortung sein. Die Entscheidungen sind nicht immer klar und die Auswirkungen einer weltweiten wirtschaftlichen Katastrophe sind keineswegs offenkundig - zumindest nicht für das menschliche Auge – und deshalb ist göttliche Weisheit erforderlich. Wir hatten nicht alle Antworten auf einmal, aber eine Sache wurde von Minute zu Minute klarer, als das Geld im Besitz von Bruder John war: es musste aus den Klauen der babylonischen Finanzbestie herausgeholt werden, bevor es zermalmt, verschlungen, entwertet oder ohne jede Erklärung oder Einspruchsrecht beschlagnahmt würde.

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, auf daß ihr nicht ihrer Sünden mitteilhaftig werdet, und auf daß ihr nicht empfanget von ihren Plagen; (Offenbarung 18,4)

Wenn die Plagen Babylons vor allem mit den Begriffen eines Zusammenbruchs des gesamten Finanzsystems beschrieben werden, wird die Warnung, aus Babylon herauszukommen, um ihren Plagen zu entkommen, zu einer Bedingung, von der Gottes Versprechen, Sein Volk zu schützen, abhängt. So wie Lot aus Sodom herauskommen musste, um dem Feuerhagel zu entgehen, so müssen auch wir aus Babylon herauskommen, um dem finanziellen Zusammenbruch (und dem Feuerhagel) entgehen zu können. Deshalb mussten wir einen „sicheren Hafen“ für das Auslösegeld der 144.000 finden, der sicher außerhalb Babylons und außerhalb der Reichweite der Tentakel seiner finanziellen Infrastruktur liegen musste.

Die widerspenstigen Kinder

Die Art und Weise, wie Gott uns auf den Weg der Flucht aus dem Bankensystem führte, ist eine Kombination aller Faktoren der göttlichen Leitung. Es wurden Anstrengungen unternommen, um Wege zu finden, es gab gottgegebene Träume, die Hinweise vermittelten, da waren biblische Prinzipien und Ratschläge aus den inspirierten Schriften und es wurde viel gebetet und gefleht. Es war nicht leicht, dorthin zu gelangen, wo wir heute sind, aber am Ende war die Lösung einfach und fast selbstverständlich, wenn man über die richtigen Informationen verfügt.

Denk einmal darüber nach. Gott ruft Sein Volk aus dem babylonischen System heraus, also muss Er ein Gegensystem haben, in das Sein Volk fliehen kann. Und dieses System muss all die guten Eigenschaften haben, die den schlechten Eigenschaften des babylonischen Systems entgegenstehen. Zum Beispiel folgende:

Das System BabylonsGottes Versorgung?
Langsam Schnell
Hohe Gebühren Niedrige Kosten
Basierend auf Schulden Nicht auf Schulden basierend
Zentralbanken können Geld drucken/entwerten Die Geldmenge ist begrenzt bzw. festgelegt
Zentral gesteuert Dezentralisiert
Die Bank muss Transaktionen genehmigen Der Eigentümer hat die volle Kontrolle
Schwierig, Geld in alle Welt zu transferieren Grenzenloses universelles System
Erfordert blindes Vertrauen in die Banken Das System ist transparent
Persönliche Informationen sind den Bankiers zugänglich Persönliche Informationen bleiben privat

Wo, glaubst du, können wir eine solche Finanzinfrastruktur finden?

Um eine Redewendung zu verwenden: „Sage mir, wer dein Feind ist, dann sage ich dir, wer du bist!“ Es sollte offensichtlich sein, dass, wenn es eine schnelle Alternative zu den langsamen Banken und eine kostengünstige Alternative zu ihren hohen Gebühren etc. gäbe, dann hätte dieses System sicherlich die Banken und ihre Verbündeten zum Feind, die natürlich vehement gegen ein solches System ankämpfen würden, um nicht ihr Stück vom fiduziarischen Kuchen zu verlieren. Das heißt, wenn wir genauer nachforschen, gegen wen die Banken Krieg führen, dann haben wir gute Chancen, den transaktionsorientierten Hafen zu finden, den Gott in diesen letzten Tagen zur sicheren Beherbergung Seiner Arbeiter vorbereitet hat.

Ein paar Schlagzeilen aus den vergangenen Jahren:

5. Januar 2018 – Visa sperrt hunderttausende Bitcoin-Kreditkarten
5. Februar 2018 – Jetzt schlägt das Bankensystem gegen den Bitcoin zurück
19. Juli 2019 – Bitcoin ist laut US-Kongressmann eine "unaufhaltbare Kraft"
24. Dezember 2019 - Youtube vs Krypto? Youtube entfernt Krypto-Videos ohne Vorwarnung
10. Januar 2020 – Brasilianische Bank droht, Krypto-Börsenkonten zu schließen
13. Januar 2020 – Blockchain Regulierung: EU sieht Krypto und Bitcoin als „Systemrisiko“
4. März 2020 – Indiens Urteil des Obersten Gerichtshofs ist ein Gewinn für die gesamte Blockchain-Industrie. „Erste Schlacht gewonnen, aber noch nicht den Krieg!“

Was geht hier vor sich? Was ist die große Aufregung um Bitcoin und/oder Kryptowährungen im Allgemeinen, die den Zorn von Banken, Gesetzgebern und sogar der YouTube-Polizei auf sich lenkt? Viele andere erklären den wahren Grund, warum große Banken Bitcoin hassen, aber wir wollen ihn aus erster Hand erfahren…

Der CEO von JPMorgan Chase, Jamie Dimon, hatte eine Zeit lang viel gegen Bitcoin vorzubringen. Wir wollen einen Blick auf seine Kritik werfen (zitiert aus CNBC):

Bitcoin sollte mir eigentlich egal sein. Ich weiß nicht, warum ich überhaupt etwas darüber gesagt habe. Die Blockchain ist eine Technologie, die eine gute Technologie ist. Wir verwenden sie selbst. Sie wird in vielen verschiedenen Bereichen nützlich sein. Gott segne die Blockchain. Kryptowährungen, digitales Geld, finde ich auch gut. JPMorgan bewegt jeden Tag 6 Billionen Dollar auf der ganzen Welt und wir machen das nicht in bar, sondern digital. Wenn es mit der Blockchain digital erledigt werden kann, dann soll es so sein. Aber es wird immer noch eine Dollar-Krypto-Währung sein. Ich habe ein Problem mit einer fiat-freien Kryptowährung. Das heißt, Krypto-Sterling, Euro, Yen, die sind alle in Ordnung...

Im Grunde sagt er also, dass die Kryptowährungstechnologie gut ist, aber er ist insbesondere gegen den Bitcoin, weil es sich nicht um eine von der Regierung unterstützte (Fiat-)Währung handelt. Warte mal... ist das nicht genau das Kriterium, nach dem wir gesucht haben? Wir wollen ein Geld, das NICHT staatlich gestützt ist, damit es während eines wirtschaftlichen Zusammenbruchs, wenn der Dollar (bzw. Euro usw.) seinen Wert verliert, weiterhin von Nutzen ist.

Die Tatsache, dass er Bitcoin ausschließt, ist bedeutsam, denn nicht alle Kryptowährungen sind gleich, wie er ebenfalls hervorhob. Was hat Jamie Dimon noch über den Bitcoin zu sagen:

„Und eine Zentralbank - natürlich kann man sie missbrauchen. Die Zentralbank kann [auch] eine Inflation auslösen. Es gibt also einen Verwendungszweck für Bitcoin. Wenn Sie in Venezuela oder Nordkorea leben, wenn Sie ein Krimineller sind, dann ist er ein großartiges Produkt. Das meine ich ernst. Er ist besser als Bargeld oder Einlagen in diesem Land. In Kuba.“

Also gut, er gibt folglich zu, dass der Bitcoin besonders geeignet ist, sich gegen die Inflation der Geldmenge durch die Zentralbanken zu schützen (z.B. durch die Billionen von injizierten Dollars). Das ist genau der Anwendungsfall, den wir im Auge hatten. Das Bild, das Offenbarung 18 von der kommerziell desolaten Landschaft der Welt zeichnet, passt sehr gut zu den von ihm zitierten Beispielen – Venezuela, Nordkorea und Kuba. In diesen Ländern leben viele gewöhnliche Bürger, die keine Kriminellen sind und die einfach nur in der Lage sein möchten, ein Stück Brot zu kaufen, um ihre Kinder zu ernähren, zu einer Zeit, in der die Wirtschaft ihres Landes von ihrer eigenen Regierung zerstört wird. So wird bald das Schicksal selbst Großamerikas aussehen, ganz nach Gottes Wort, also: „Danke, Herr Dimon, für den (unbeabsichtigten) Tipp! Haben Sie noch weitere Argumente für Bitcoin?“

Die Leute haben berechtigterweise gesagt: „Okay, er ist Gold sehr ähnlich“. Nicht wirklich. Gold ist nur begrenzt vorhanden, man bekommt es schon seit langer Zeit.

Seine obige Aussage ist nicht ganz sachlich; Bitcoins sind sogar noch begrenzter als Gold (schon von ihrem Design her). Und das ist eine gute Eigenschaft einer Währung, denn es bedeutet, dass es keine Inflation geben kann. Es stimmt jedoch, dass sie noch nicht so lange existiert wie Gold, aber spielt das eine Rolle? Das ursprüngliche babylonische Weltreich wurde auf der Währung Gold gegründet und Babylon setzt diese Tradition heute fort, da das meiste Gold der Welt von den Regierungen der Welt gehortet wird.

Wenn wir einen ehrlichen Vergleich zwischen Gold und Bitcoin anstellen, ergeben sich einige überraschende Schlussfolgerungen. Im Gegensatz zu Bitcoin wird Gold als in sich werttragend betrachtet, was zu seinen Gunsten zu sprechen scheint. Doch was kann man in einer Situation, in der der Handel stark oder völlig zum Erliegen gekommen ist, mit Gold anfangen? Man kann es nicht essen und es ist nicht wirklich praktisch, ein Stück davon abzutrennen, um es gegen sein tägliches Brot einzutauschen. In diesem Sinne hat es also keinen Vorteil gegenüber dem Bitcoin.

Und die Tatsache, dass Bitcoin eine „junge“ Währung ist, ist kein Argument gegen ihn, wenn es aus demselben Mund kommt, der die ebenso junge Blockchain-Technologie lobt, die ihn überhaupt erst ermöglicht. Das bringt uns jedoch zu einer interessanten Beobachtung. Der Bitcoin wurde aus der Finanzkrise des Jahres 2008 geboren, über die wir bereits gesprochen haben. Die erste kommerzielle Bitcoin-Transaktion wurde im Jahr 2010,[16] durchgeführt, dem Jahr, in dem auch die Orion-Botschaft begann. Es ist sehr bezeichnend, dass er speziell für den Zweck entwickelt wurde, einer weiteren Finanzkrise standzuhalten und seine kommerzielle Verwendung verläuft parallel zur öffentlichen Verkündigung der letzten Botschaft Gottes an die Welt durch die Konstellation des Orion.

Der CEO von JPMorgan Chase gab auch zu, dass der Wert jeder Währung von den Menschen bestimmt wird, die mit ihr handeln. Obwohl er damit gegen den Bitcoin unter der Annahme, dass die Menschen seinen Wert kollektiv „abwerten“ würden, argumentierte, gilt dieser Punkt genauso auch für jede andere von einer Regierung unterstützte Währung. Wenn die Menschen gegenüber den Regierungswährungen skeptisch werden und aufhören würden, diese zu benutzen, welchen Wert hätten sie dann noch? Dies ist ein zentraler Punkt, denn er zeigt, dass Geld von Natur aus demokratisch ist. Jeder Dollar, den man besitzt, ist eine Stimme für seinen Wert als Währung.

In unserem Fall hatten wir ein wenig göttliche Hilfe in Form von Träumen, was uns auf die Idee brachte, Bitcoins zu erwerben. Die Sache mit den Träumen ist jedoch nicht so einfach, wie es sich anhören mag, denn die Träume müssen entziffert werden, bevor man verstehen kann, was ihre Symbole bedeuten. In mehreren Träumen wurden immer wieder „widerspenstige Kinder“ unter etwa zehn Jahren gesehen. Die Bedeutung dieser „widerspenstigen Kinder“ ließ sich ableiten, als wir den geldbezogenen Kontext und die Art und Weise betrachteten, wie Gott uns in früheren Bibelstudien geleitet hat.

In einigen unserer früheren Artikel erklärten wir bereits, dass „Männer“ als prophetisches Symbol Geld darstellen können, ähnlich wie wir zum Beispiel von Dollarscheinen als von „George Washingtons“ sprechen. Kinder könnten also ein Symbol für eine „junge“ Währung sein, wobei das Alter der Kinder als Indikator dafür diente, wie lange die Währung bereits im Umlauf ist. So weist das Alter von etwa zehn Jahren, wie es in den Träumen dargestellt wurde, auf die Anzahl der Jahre hin, seit denen Bitcoins in kommerzieller Weise verwendet werden.

Wenn man sich ansieht, was Investoren über Bitcoin sagen, oder wenn man den Preis für Bitcoins selbst beobachtet, fällt auf, dass er im Vergleich zu anderen stabileren Währungen sehr volatil ist. An einem Tag steigt er, in der nächsten Stunde fällt er wieder, dann steigt er wieder, nochmals höher, fällt wieder, steigt wieder an... er hüpft auf und nieder, eben wie „widerspenstige Kinder“. Er folgt im Allgemeinen nicht den erwarteten Normen. Wir wollten allerdings damit nicht spekulieren,[17] wir wollten lediglich den Wert der Provisionen bewahren, die der Herr uns zur Verfügung gestellt hat, damit wir Sein Werk fortsetzen und den physischen und geistlichen Hunger der Menschen nach Brot und Wasser während der letzten Seelenernte stillen könnten.

Das wird die Zeit sein, in der wir uns ganz auf Gott verlassen müssen. Er wird uns versorgen. Brot und Wasser werden uns sicher sein in jener Zeit, und wir werden keinen Mangel haben noch Hunger leiden müssen, … {CKB 186.5}

Das Lösegeld, das der Herr uns zur Verfügung gestellt hat, steht für die 144.000 reinen und unbefleckten „Jungfrauen“, die dem Lamm folgen, wohin auch immer es geht. Das bedeutet, dass wir die „widerspenstigen Kinder“ zu disziplinierten und nützlichen Mitarbeitern in Seinem Dienst ausbilden müssen. Dies geschieht, indem wir sie zur Arbeit schicken, um die Bedürfnisse der Kinder Gottes zu befriedigen, die unter der Bedrängnis der neuen Weltordnung und zugunsten Seiner Sache leiden.

Das Kreuz Letztendlich wird alles Geld seinen Wert verlieren. Das Einzige, was einen bleibenden Wert hat, ist Christus und Sein Opfer. Er ist die Perle von großem Wert. Bei der Planung finanzieller Angelegenheiten ist es leicht, der Versuchung zu erliegen, Schätze für eine Zukunft auf dieser Erde anzulegen; aber diese Erde vergeht. Es gibt ein neues Zuhause, das Jesus für uns vorbereitet hat. Wir dürfen nie vergessen, warum Gott uns vergängliche Geldmittel schenkt: Es geht darum, die Verlorenen mit der Botschaft der Erlösung durch und des Gehorsams gegenüber dem Kreuz zu erreichen, mit dem Er Seine Liebe bewies. Sein Opfer ist die erste Transaktion im „Genesis-Block“ der Blockchain des Reiches Gottes, wo selbstaufopfernde Liebe der „Goldstandard“ ist, der die Wirtschaftsbasis des sündlosen Universums bildet. Aber bereits hier auf dieser Erde müssen wir beginnen, in Sein Königreich zu investieren.

Alle Dinge dieser Erde vergehen – auch die Bitcoins – und wir wollen nicht, dass uns die Dinge dieser Welt für die kommende Welt blind machen. Wir wollen nicht zulassen, dass unsere Herzen an irdische Güter gebunden seien. Aber auch wenn unser Herz bereits im Reich Gottes ist, macht es Sinn, dass wir, solange wir auf dieser Erde leben und mit Geld umgehen müssen, unsere irdischen Schätze in Seine Sache stecken, wie auch immer das am besten vor sich gehen soll.

Brot für die Verlorenen

Ein zuvor aufgeführter Forbes-Artikel vom 30. Juli 2019 mit dem Titel „US-Gesetzgeber erkennen, dass sie Bitcoin nicht verbieten können“ erklärt sehr gut, warum Bitcoins nicht ohne weiteres geächtet werden können. Das Thema wird aus dem Mund eines globalen Finanzdienstleistungs-CEOs zusammengefasst, der eine Bedrohung für den gesamten Finanzsektor und alle Regierungen in der Welt kommen sieht:

„Ich denke, die Herausforderung, vor der wir alle stehen, sind einige dieser Kryptowährungen – sie sind buchstäblich nur ein Stück Open-Source-Software“, sagte Allaire. „Mehr gibt es nicht. Es existiert im Internet, es ist Open-Source-Software, jeder kann es implementieren, es läuft überall dort, wo das Internet läuft und sie haben eine Geldmarktordnung, bei der die Vermögenswerte algorithmisch generiert werden. ... Das ist eine Herausforderung, vor der jetzt alle Regierungen der Welt stehen, nämlich, dass Geld, digitales Geld, mit der Geschwindigkeit des Internets reibungslos überall auf der Welt bewegt wird.“

Im Vergleich zu den Banken ist „reibungslos“ eine sehr treffende Beschreibung für Bitcoins. Banken nehmen sich Zeit, erheben alle Arten von Gebühren und setzen Limits aller Art, um zu verhindern, dass ihre Kunden ohne ihre Zustimmung große Mengen an eigenem Geld besitzen, hinzugewinnen oder verwenden. Im Allgemeinen tun sie einfach das, was sie wollen, ohne nicht einmal irgendwelche Formen der Höflichkeit zu wahren.

Bitcoins sind anders. Um zu verstehen, wie „reibungslos“ Bitcoins funktionieren, betrachten wir ein Beispiel aus der Praxis, wie man sich um die Bedürfnisse einer Reihe von Menschen in einem fernen Land kümmern kann, die infolge der Coronavirus-Ausgangssperren in Not geraten sind. Durch das Versenden von Bitcoins war es uns möglich, sofort und „reibungslos“ Hilfe zu leisten, was dazu führte, dass der Empfänger innerhalb weniger Stunden ab dem Zeitpunkt des Geldtransfers Lebensmittel kaufen konnte.

Man vergleiche das mit der Anzahl der Arbeitstage, wenn man Geld per internationaler Banküberweisung versenden möchte, oder mit den Kosten eines so genannt schnellen Geldtransferdienstes, bei dem einem das Geld aus der Nase gezogen wird.

Um es wirklich auf den Punkt zu bringen, möchte ich einen Brief aus unserem Missionsfeld als Beispiel für den Kontrast zwischen den beiden Systemen zeigen, und zwar in sehr greifbarer und praxisnaher Ausdrucksweise von jemandem, der an vorderster Front steht:

Einen frohen Sabbat wünsche ich euch allen, meine liebe Familie in Paraguay.

Ich habe oben einige Fotos von den Menschen beigefügt, denen ich persönlich Eure Gabe überreicht habe, und sie freuen sich so sehr über die Segnungen von Gott. Sie bringen ihre tiefe Dankbarkeit für Euer Missionswerk zum Ausdruck.

Mein leiblicher Bruder, der Eure Gabe ebenfalls erhalten hat, sagte zu mir: „Schwester, dein Sponsor ist so großartig. Das ist ein Segen von Gott.“ Gelobt sei Gott für ihre Reaktionen auf das Wirken unseres allmächtigen Gottes. Geehrt und verherrlicht werde Sein Name.

Mein Mann sagte mir, dass die [Kirche] aufgrund der Ausgangssperre das Geld für die Gehälter ihrer Mitarbeiter in diesem Monat nicht abheben konnte. Mein Mann ist wirklich erstaunt, denn eure Hilfe ist real, und er sagte zu mir: „Du hast das Geld von ihnen ungehindert erhalten, es ist wirklich von Gott geleitet.“…

Ist euch aufgefallen, dass die „Kirche“ – deren Identität ich eurer Fantasie überlasse – ihre Mitarbeiter nicht mehr bezahlen konnte? Was auch immer die Gründe dafür sein mögen, in der heutigen Zeit des Coronavirus, in der sich die Menschen nicht mehr in traditionellen Kirchengebäuden versammeln können, fällt das alte „Geschäftsmodell“ einfach auseinander. Die heilige Geldverdien-Maschine ist demontiert, ebenso wie die wöchentlichen aufmunternden Predigten, die die Mitglieder in ihrem Irrglauben festhielten. Einer der Propheten der heutigen Tage übermittelte kürzlich die folgenden sehr treffenden Worte:

ICH HABE MEINE GEMEINDE aus ihren kalten, toten Gräbern HERAUSGEHOLT, in denen sie sich versammelt hatte, und habe nun einen Weg geschaffen, damit MEINE GEMEINDE SICH MIR GANZ NAHEN KANN.

Das Thema des „Herausholens“ der Gemeinde ist unter denen, die auf die Entrückung warten, ein großes Thema. Wenn man die obige Prophezeiung für bare Münze nimmt, scheint sie darauf hinzudeuten, dass die erste Phase der Entrückung, nämlich die Auferstehung der Toten, bereits stattgefunden hat, da den Menschen befohlen wird, zu Hause zu bleiben, und sie nicht mehr in die Kirchen gehen dürfen. Könnte es sein, dass das „MIR GANZ NAHEN“ auch keine buchstäbliche Entrückungs-Himmelfahrt bedeutet, sondern eine Nähe, die durch das Studium des Wortes Gottes im eigenen Heim anstelle von Zusammenkünften in den Kirchen erreicht werden soll? Genau darauf ist der Verein der Großen-Sabbat-Adventisten ausgerichtet. Kombiniert mit der Möglichkeit, den konkreten Bedürfnissen der Menschen mit „realer“ Hilfe nachzukommen, kann die Botschaft der Wahrheit voranschreiten. Auf unseren Websites findet man tausende von Seiten fester Speise, die für euren Sabbatgottesdienst als Material für das Bibelstudium verwendet werden können und euch bis zum Kommen Jesu stärken werden.

Deshalb stellt Gott Mittel zur Verfügung, um Menschen in Zeiten der Not zu erreichen, sowohl geistlich als auch physisch. Im Gegensatz dazu haben die unter der Ökumene vereinten Kirchen unklug geplant und in das babylonische Währungssystem investiert. Mit dem Niedergang der Märkte geht auch ihr ungenutzter und unbrauchbarer Reichtum verloren. Wie Gott diejenigen richten wird, welche die von Ihm bereitgestellten Mittel zurückhalten und missbrauchen, wird ein Thema im abschließenden Artikel von Bruder Ray sein.

Wie man Babylon besiegt

Der Herr führte uns auf einem beschwerlichen Weg, um schließlich zu erreichen, dass Seine Bevorratung ganz praktisch verwendet werden konnte. Geld zu besitzen und in der Lage zu sein, es auszugeben, sind zwei Paar Schuhe. Wir mussten unter anderem herausfinden, wie wir zwischen Fiat-Geld und Bitcoin wechseln konnten, was inmitten eines Banken-Bitcoin-Krieges nicht unbedingt eine leichte Aufgabe war. Aber der Herr lehrte uns viele Dinge auf diesem unwegsamen Pfad, während wir Seine Führung auf der Suche nach dem Weg aus Babylon heraus erbaten.

Wenn man Fiat-Währung in Bitcoin oder umgekehrt umtauschen möchte, benötigt man eine Börse, die mit Kryptowährungen handelt. Es gibt viele zur Auswahl. Eine davon, auf die der Herr uns besonders hinzuweisen schien, heißt CEX.IO. Zuerst verstanden wir nicht, warum Er uns auf diese spezielle Tauschbörse hinwies, aber als wir zu verstehen begannen, wie Offenbarung 13 sich erfüllt, – ein Kapitel, das in direktem Zusammenhang mit Kapitel 18 im chiastischen Verzahnungsmuster dieses Buches steht[18] - da ging uns ein Licht auf.

Es wurde bereits erwähnt, dass niemand mehr kaufen oder verkaufen kann, es sei denn, diese Person oder Körperschaft handle in Übereinstimmung mit dem Malzeichen des Tieres bzw. mit Geldbeträgen, die unter den Grenzbeträgen liegen (was bedeutet, dass man in diesem Fall bereits ein Sklave Babylons ist, denn ohne finanzielle Unabhängigkeit ist man gezwungen, alles zu tun, was der Chef sagt; wer auch immer dieser Chef sein mag). Wenn man also versteht, dass sich die Verse von Offenbarung 13 bereits erfüllen, könnte man sich fragen, ob die Erfüllung vielleicht sogar noch weiter geht. Der nächste Vers in diesem Kapitel lautet:

Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig. (Offenbarung 13,18)

Als wir eines Tages wie immer zusammen zu Mittag aßen und über diese Dinge sprachen, hatten wir plötzlich eine Erkenntnis, die uns zunächst verblüffte. Achte einmal darauf, wie man die Zahl 666 auf Griechisch (der Originalsprache der Offenbarung) schreibt:

Die Zahl des Tieres

Falls du nicht auf Anhieb siehst, was uns verblüffte, lass mich dir helfen. Im Englischen werden sogenannte „lateinische“ Buchstaben verwendet, aber die griechischen Buchstaben sind ganz anders. Dennoch sieht für unsere „lateinischen“ Augen die oben abgedruckte griechische Zahl für 666 sieht ziemlich ähnlich wie XEC aus, was CEX rückwärts geschrieben ist!

Die Art und Weise, wie diese Zahl im Griechischen dargestellt wird, ähnelt der Funktionsweise römischer Zahlen und wird von Wikipedia wie folgt erklärt:

In mittelalterlichen Manuskripten des Buches der Offenbarung wird die Zahl des Tieres 666 als χξϛ (600 + 60 + 6) geschrieben.[19]

Ihr könnt sicher sein, dass wir ziemlich erstaunt waren, als wir in der Mittagspause dort saßen und uns diese Dinge auf unseren Smartphones ansahen und uns bewusst wurden, dass Gott uns zu der Krypto-Börse geführt hatte, deren Name die genaue Umkehrung der Zahl des Tieres war! Was sollte das bedeuten!?

Zuerst waren wir uns nicht ganz sicher gewesen, ob der letzte Buchstabe, das Sigma (Σ, σ, oder ς) mit dem Buchstaben C tatsächlich vergleichbar ist. In vielen griechischen Schriften sieht es nicht wirklich wie ein C aus und Sigma wird normalerweise eher mit dem Buchstaben S als mit dem Buchstaben C assoziiert. Ein wenig Recherche ergab jedoch, dass wir laut dem englischen Wikipedia[20] völlig richtig lagen, als wir das Sigma als ein C ansahen.

In der hellenistischen Periode (4. und 3. Jh. v. Chr.) wurde die epigrafische Form des Σ in der griechischen Handschrift zu einer C-ähnlichen Form vereinfacht. Ab dem vierten Jahrhundert v. Chr. findet man es auch auf Münzen. Diese Form wurde in der Spätantike und im Mittelalter zur universellen Standardform des Sigmas. Wegen seiner halbmondförmigen Form ist es heute als lunares Sigma (sowohl in Großbuchstaben, als auch Kleinbuchstaben) bekannt.

Dies ist in Griechenland noch immer in dekorativen Schriftarten weit verbreitet, insbesondere in religiösen und kirchlichen Kontexten, sowie in einigen modernen Druckausgaben klassischer griechischer Texte.

Unglaublich; hat die Zahl 666 also tatsächlich einen religiösen bzw. kirchlichen Kontext!? Sprechen wir hier über Münzen, also Coins im Englischen!?

Außerdem wird durch die Tatsache, dass Sigma einen S-Laut darstellt, die einzige logische englische Aussprache von CEX bestätigt, worüber einige von uns anfangs etwas zurückhaltend waren. CEX wird tatsächlich als „Sex“ ausgesprochen, so wie es das Sigma fordert, wenn die Ziffern des Malzeichens des Tieres in ihrer Reihenfolge vertauscht wären. Auf diese Weise bestätigt Gott direkt in Seinem Wort, dass es beim Malzeichen des Tieres um eine „verkehrte“ bzw. falsche Form von Sex geht. Wenn wir jedoch den Namen CEX verwenden, sprechen wir den Sachverhalt korrekt bzw. direkt an (die Buchstaben sind nicht verkehrt).[21]

Versteht ihr, was das im größeren Zusammenhang bedeutet? Kryptowährungen (insbesondere Bitcoin) befinden sich im Krieg mit den babylonischen sogenannten „Fiat“-Währungen, und wenn CEX (eine Krypto-Tauschbörse) die Umkehrung des Malzeichens des Tieres darstellt, dann muss das Malzeichen des Tieres selbst den Bankenkartellen angehören, was genau das ist, was wir feststellen konnten. Ohne das Malzeichen des Tieres kann man mit seinem eigenen Geld nicht mehr machen, was man möchte. Dies unterstreicht einmal mehr, dass man, um aus dem mystischen Babylon herauszukommen, auch aus dem Bank- und Finanzsystem herauskommen muss, auf dem es aufgebaut ist, und Gott zeigt, dass die Flucht in die Kryptowährung die moderne Art und Weise ist, dies zu tun.

Und warum ist das so? Weil Bitcoin viele Merkmale aufweist, die einen Affront gegen Babylon darstellen, wie zum Beispiel:

• Bitcoin ist dezentralisiert, sodass die Oligarchen dein Geld nicht kontrollieren können. Eine Transaktion kann jederzeit durchgeführt werden, Tag oder Nacht, am Wochenende oder am Werktag. In dieser Hinsicht ähnelt Bitcoin dem Bargeld (das viele Regierungen aus dem gleichen Grund abschaffen wollen).

• Bitcoins sind diskret. Man kann jede beliebige Geldsumme auf dem winzigen Platzbedarf einer elektronischen Brieftasche halten, ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Nicht so bei Bargeld (und noch viel weniger bei Gold oder Silber).

• Bitcoin-Transaktionen sind sicher, ohne dass man einer Bank vertrauen muss.

• Die Gebühren für Bitcoin-Transaktionen werden von denjenigen festgelegt, die die Transaktion durchführen wollen, und werden nicht von den Banken auferlegt. Die Gebühren sind die Belohnung für diejenigen, die die Transaktionen durchführen. Dies ist fair im Gegensatz zu den Banken, die für ihre „vertrauenswürdige“ Dienstleistung so viel Geld nehmen, wie sie nur wollen.

• Bei der Überweisung von Bitcoin liegt dein Geld nicht während langer Verzögerungen von mehreren Tagen in anderen Händen, wie bei der Zusammenarbeit mit einer Bank. Dadurch wird verhindert, dass die Banken mit dem eigenen Geld spekulieren können, während sie es – wie allgemein bekannt ist – während einer Transaktion für mehrere Tage „auf Eis legen“.

Krypto-Brieftasche Leider können aber auch die von den Tauschbörsen erhobenen Gebühren kostspielig sein; und Bitcoin ist nicht überall legal. Aber wenn die Lage sich zuspitzt, kann jeder ein Mobiltelefon oder eine Desktop-Brieftasche installieren und Bitcoin direkt an eine andere Person senden oder von einer anderen Person empfangen, ohne dass die Regierung eingreifen oder überhöhte Gebühren erheben kann; alles weit einfacher als Bargeld. Wie der besorgte CEO des Finanzsektors sagte, funktioniert es überall dort, wo das Internet funktioniert, und es gibt wirklich keine Möglichkeit, dass Regierungen dies aufhalten könnten (oder auch nur wüssten, dass man Bitcoins hat).

Für diejenigen, die fließend Englisch sprechen, bietet die Ausgabe des Keiser-Berichts mit dem Titel Quantitative Hardening eine ungewöhnliche, jedoch detailgetreue Diskussion über den Krieg zwischen Bitcoin und dem Fiat-Geld-System. Bald, wenn in der Coronavirus-Krise die Banken zu kollabieren beginnen, werden die Regierungen wahrscheinlich mit einer ihrer eigenen nachverfolgbaren Kryptowährungen eingreifen, die es ihnen ermöglichen soll, die Welt weiter unter ihrer Kontrolle zu halten. Bleibt bei Bitcoin! Die Gesprächsteilnehmer des oben erwähnten Videos vergleichen den Besitz von Bitcoin mit zivilem Ungehorsam, denn es ist „ein Ausstieg“ aus dem „Schneeballsystem“ der Regierung, bei dem ungesichertes Fiat-Geld aus der dünnen Luft heraus erzeugt wird.

An dieser Stelle kommen wir auf das Thema des geistigen Kampfes zurück, den wir fechten müssen. Hier spielt die Geschichte von Sadrach, Mesach und Abednego eine große Rolle, denn schließlich wird der König von Babylon die Verehrung (Verwendung) seiner eigenen Währung der goldenen Statue anordnen, um das Ausbluten seiner Regierung zu bekämpfen, da immer mehr Menschen das auf Schulden basierende System des flatterhaften Fiat-Geldes verlassen, um kalte, harte Bitcoins zu kaufen.

Sadrach, Mesach und Abednego antworteten und sprachen zu dem König: Nebukadnezar, wir halten es nicht für nötig, dir ein Wort darauf zu erwidern. Ob unser Gott, dem wir dienen, uns aus dem brennenden Feuerofen zu erretten vermag und er wird uns aus deiner Hand, o König, erretten- oder ob nicht, es sei dir kund, o König, daß wir deinen Göttern nicht dienen und das goldene Bild, welches du aufgerichtet hast, nicht anbeten werden. (Daniel 3,16-18)

Es dürfte nun bereits klar sein, wie das babylonische Tier besiegt werden kann. Was glaubt ihr, was mit Babylon geschehen wird, wenn jedermann den Wert von Bitcoin erkennt und das Bankensystem verlässt? Das Lebenselixier des Tieres wird versiegen und da die Blutung aus Milliarden winziger Kapillaren kommt, welche die unterdrückten Massen repräsentieren – die wirklich arbeitenden Hände und Füße des Systems –, gibt es keinen zentralen Knotenpunkt, um dies aufzuhalten. Die Blockchain selbst ist auf der ganzen Welt verteilt und repliziert und solange der Einzelne vorsichtig über seine eigene Bitcoin-Brieftasche wacht, kann Big Brother nur wenig dagegen tun - außer ein Dekret zu erlassen.

Um die Situation in einen weiteren historisch-babylonischen Kontext zu setzen: Der Handel mit Bitcoin gegen die Fiat-Währung entspricht der Umleitung des Euphrats, die damals auf die gute altmodische Art und Weise erfolgte, nämlich, durch die manuelle Anstrengung tausender Kämpfer, die Schaufeln statt Schwerter benutzten. Auf diese Weise bringt der Ankauf von Bitcoin Babylon zu Fall, auf die gleiche geniale Weise, wie Cyrus die antike Stadt eroberte.

Und die Stimme der Harfensänger und Musiker und Flötenspieler und Trompeter wird nie mehr in dir gehört werden, und nie mehr wird ein Künstler irgend welcher Kunst in dir gefunden werden, und das Geräusch des Mühlsteins wird nie mehr in dir gehört werden, und das Licht einer Lampe wird nie mehr in dir scheinen, und die Stimme des Bräutigams und der Braut wird nie mehr in dir gehört werden; denn deine Kaufleute waren die Großen der Erde; denn durch deine Zauberei sind alle Nationen verführt worden. (Offenbarung 18,22-23)

Obwohl die Methode einfach ist, ist dies ein Kampf, der Opfer und entschlossene Anstrengungen erfordert, bis das Ziel erreicht ist - und dieses Ziel ist die Wiederkunft Christi, um Sein Volk aus diesem von der Sünde verwüsteten Planeten zu erretten. Fürchtet euch nicht, denn nur diejenigen, die Babylon nicht verlassen, werden ihre Plagen erleiden. Nur diejenigen, die ihr Geld in den Banken Babylons aufbewahren, werden es durch unkontrollierte Inflation und in die Höhe schießende Preise verlieren, bzw. diejenigen, die es in illusorische Anlagen wie den Immobilienmarkt stecken, der schon am Zusammenbrechen ist, weil die Menschen ihre Mieten nicht mehr bezahlen oder ihre Hypothekenzahlungen nicht mehr leisten können.

Ich sah, wenn manche an ihrem Eigentum festhielten und nicht den Herrn nach ihren Pflichten fragten, er sie ihnen auch nicht zeigte. Es wurde ihnen erlaubt, ihr Eigentum zu behalten, aber in der Zeit der Trübsal wurde es wie ein Berg für sie, der sie zu erdrücken drohte. Dann wollten sie es verkaufen, waren dazu aber nicht mehr imstande. Ich hörte etliche klagen: „Das Werk litt Not, das Volk Gottes hungerte nach der Wahrheit, und wir machten keine Anstrengung, um diesem Mangel abzuhelfen. Nun ist unser Besitz nutzlos. O, daß wir ihn hingegeben und einen Schatz im Himmel gesammelt hätten!“ {FS 47.2}

Obwohl Gott durch Seine Propheten gesprochen hat,[22] ist es gefährlich, die Prophezeiungen Gottes als unausweichliches Schicksal zu betrachten, denn ein solches Denken wiegt einen Menschen im sicheren Gefühl, keine Verantwortung im Kampf für Seine Sache tragen zu müssen. Diese Angelegenheit verlangt aber nach Pflichtbewusstsein. Menschliche Initiative ist hier erforderlich. Gott zwingt die Menschen nicht, Seinen Willen auszuführen, und deshalb obliegt es dir, lieber Leser, eigenständig zu handeln.

Es geht nicht um die Frage, ob Gott die Macht hat, Seine Absichten zu verwirklichen, sondern um die Frage, wo du letztlich stehen wirst. Erinnere dich an die Worte Mordokais:

Und Mordokai ließ der Esther antworten: Denke nicht in deinem Herzen, daß du im Hause des Königs allein vor allen Juden entkommen werdest. Denn wenn du in dieser Zeit irgend schweigst, so wird Befreiung und Errettung für die Juden von einem anderen Orte her erstehen; du aber und deines Vaters Haus, ihr werdet umkommen. Und wer weiß, ob du nicht für eine Zeit, wie diese, zum Königtum gelangt bist? (Ester 4,13-14)

Unser Herr, der uns „Mein Volk“ nennt, gab den Befehl:

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, auf daß ihr nicht ihrer Sünden mitteilhaftig werdet, und auf daß ihr nicht empfanget von ihren Plagen; denn ihre Sünden sind aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Ungerechtigkeiten gedacht. (Offenbarung 18,4-5)

Es gibt nichts mehr aus Babylon zu retten, außer den Seelen, die Er erkauft hat. Hast du Jesus gebeten, dein Herr zu sein? Gehorchst du als guter Soldat des Kreuzes getreulich Seinen Anordnungen? Dann lautet Sein Befehl an dich, aus Babylon herauszukommen! Komm aus der Höhle der Diebe heraus! Tue alles in deiner Macht Stehende, um den Adern Babylons jeden überschüssigen Groschen zu entziehen, über den du verfügst. (Wurde den Israeliten nicht auch befohlen, Ägypten auszuplündern?) Babylon erpresste Steuern von euch und beraubte euch mit seinen hohen Gebühren, stahl eure Renten, entwertete euer Geld durch Taschenspielertricks und saugte alles, was sie aus euren Taschen ziehen konnte, um es für ihre eigenen perversen, stolzen, LGBT-Gelüste aufzuzehren - und dann vergewaltigt sie eure Söhne und Töchter mit eurem eigenen Geld, verschwendet von einer Kirche, die nichts für euch tut, wenn ihr es am meisten braucht! Jetzt seid ihr an der Reihe, auf Befehl des Thrones des Königs der Könige und Herrn der Herren an Sein Volk:

Bezahlet sie, wie sie bezahlt hat, und macht's ihr zwiefältig nach ihren Werken; und in welchem Kelch sie eingeschenkt hat, schenkt ihr zwiefältig ein. Wieviel sie herrlich gemacht und ihren Mutwillen gehabt hat, so viel schenket ihr Qual und Leid ein! Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich sitze als Königin und bin keine Witwe, und Leid werde ich nicht sehen. Darum werden ihre Plagen auf einen Tag kommen: Tod, Leid und Hunger; mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist Gott der HERR, der sie richten wird. (Offenbarung 18,6-8 Luther)

Ein Schwarzes Loch Mögen ihre Reichtümer mit der stillen, unerbittlichen Macht von POWEHI verzehrt werden und möge allein der Schein ihres Brandes denen die Antwort sein, die ihrer Zerstörung nicht entfliehen wollten. Und vergesst nie, im Namen Christi Mitleid mit euren Leidensgenossen zu haben, indem ihr für ihre physischen und geistlichen Bedürfnisse sorgt, um sie anzuspornen, ebenfalls herauszugehen und sich mit euch über sie zu frohlocken; diese sind eure ewige Investition in das Universum des Reiches Gottes. Die Sünde wird verbrennen, doch die mit reinen Herzen werden Gott schauen.

Glückselig die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen. (Matthäus 5,8)

Die Kryptowährung (da sie lediglich Information ist) verfällt nie; sie ist heutzutage die beständigste Form des Geldes, die jetzt und hier am Ende der Zeit erfunden wurde, gerade während wir uns darauf vorbereiten, ins himmlische Kanaan einzugehen, wo es tatsächlich keinerlei Vergänglichkeit mehr geben wird. Eure Bitcoins sind sicher vor den diebischen Banken, die sich in eure Privatangelegenheiten einmischen und euer Geld auf Biegen und Brechen stehlen wollen.

Angesichts der Vorteile von Bitcoin gegenüber anderen Formen des Geldes und gemäß der Erkenntnis, dass es Gottes Plan ist, auf diese Weise Babylon zu zerstören und schließlich Sein Königreich zu errichten, erlangen die folgenden Worte unseres Herrn eine ganz neue Bedeutung:

Sammelt euch nicht Schätze auf der Erde, wo Motte und Rost zerstört, und wo Diebe durchgraben und stehlen; sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Rost zerstört, und wo Diebe nicht durchgraben noch stehlen; denn wo dein Schatz ist, da wird auch dein Herz sein. (Matthäus 6,19-21)

Und noch ein letztes Mal:

Jesus sprach zu ihm: Wenn du vollkommen sein willst, so gehe hin, verkaufe deine Habe und gib den Armen, und du wirst einen Schatz im Himmel haben; und komm, folge mir nach. (Matthäus 19,21)

1.
Die Geisteshaltung wird jedoch umerzogen. Würde die Zeit weiter voranschreiten, wären die Menschen wahrscheinlich sogar dankbar, wenn die KI-Bots über jedes Detail ihres Lebens Bescheid wüssten, damit sie zum Beispiel auch Ratschläge bekämen, was sie an einem bestimmten Tag für eine optimale Gesundheit zu Mittag essen sollten. 
2.
HOY – Der Unterricht wird nicht schnell wieder aufgenommen, so der Bildungsminister (Spanisch
3.
DM – Euclides kündigt Rückkehr zum Unterricht im September an (Spanisch
4.
Revista PLUS – Paraguay ist zuversichtlich in Bezug auf einen landwirtschaftlichen Aufschwung, weil die Welt „Nahrung braucht“ (Spanisch
5.
LA NACIÓN – Ayolas: Sperrung der Einfahrt in die Stadt mit Erdwall und Sarg (Spanisch
6.
Lies zum Beispiel Das Vermächtnis Smyrnas
7.
Siehe Wikipedia (Englisch) mit Beispielen und Dimensionen. 
8.
Wenn man z.B. den rot markierten Teil der Jahre 2008 und 2009 von den beiden Jahreszahlen trennt und sie zusammenfügt, ergibt sich bereits das Jahr 2020, und wenn man die verbleibenden roten Teile der Jahre 2008 und 2009 addiert, erhält man 2017, das ist die Anzahl der Kettenglieder, zu der die fehlenden 3 Glieder addiert werden, um wieder zum Jahr der vollständigen Versklavung zu gelangen: 2020
9.
Siehe Lukas 10,25-28. 
11.
Ein Wortspiel im Englischen. Guidestones (Steine der Richtungsweisung) werden zu Pridestones (Steine des LGBT-Stolzes). 
12.
Einige kurze Kommentare zum Thema siehe „Der Mann hinter den Georgia Guidestones sagt“. (Englisch) 
13.
YouTube – Walter Veith & Martin Smith Coronavirus, die Gesetze Noahs, die Endzeit - Was gibt's, Herr Professor? 3 (English
14.
Entsprechend der chiastischen Überkreuz-Struktur des Buches der Offenbarung, wie sie in dem entsprechenden Diagramm in Glockenspiele im Himmel dargestellt ist. 
15.
Wortspiel im Englischen, das an „Gangster“ statt „Bankiers“ erinnern soll. 
16.
Wikipedia – Bitcoin 
17.
Dies ist ein verbotenes Unterfangen. Siehe Aus der Schatzkammer der Zeugnisse – Band 3, Absatz 185.4
18.
Wie es im entsprechenden Diagramm in Glockenspiele im Himmel dargestellt ist. 
19.
Übersetzt aus dem entsprechenden englischen Wikipedia-Artikel. 
20.
Der deutsche Wikipedia-Eintrag ist ähnlich, dort fehlt allerdings der Hinweis auf die Münzen. 
21.
Hier liegt ein unübersetzbares Wortspiel im Englischen vor. „Direkt oder korrekt aussprechen“ bedeutet „straight talk“, was auch als „heterosexuelles bzw. korrektes sexuelles Verhalten“ übersetzt werden könnte. Dagegen steht die Umkehrung der Schreibweise von 666 als XEC für „verkehrtes sexuelles Verhalten“, die Homosexualität. 
22.
Wie in der Hymne von Ton-y-Botel, Gott hat durch seine Propheten gesprochen. (Englisch) 
Erfahre, wie du dem Befehl Jesu Folge leisten kannst, „Babylon doppelt einzuschenken“, und was das mit dem Bankensystem zu tun hat, das die Menschen immer mehr kontrolliert und ausbeutet.
Bezahlet sie zwiefältig!
Alles, was die babylonischen Banken nicht bieten wollen! „So solltest du nun mein Geld den Wechslern gegeben haben, und wenn ich kam, hätte ich das Meine mit Zinsen erhalten.“
Erfahre mehr...
Die Anatomie des Tieres hat eine inhärente Schwäche. Wirst du mithelfen, Babylon zu stürzen und dafür zu sorgen, dass Gottes Kinder Brot und Wasser haben? Vergiss niemals... Jesus kommt als ein Dieb!
Vereint gegen Babylon!
Wo ist Dein Herz?
Lass weder Motten noch Rost deine Schätze zerstören; sammle sie lieber im Himmel!
Jetzt spenden...
Gratis-Studienplan

Erfahre, wie sich Offenbarung 7,1-3 im Jahre 2016 erfüllte. Wähle unseren kostenlosen Abonnementplan, um Lesezugriff auf unsere Basisartikelserie Das Opfer Philadelphias zu erhalten.

Dauer: Lebenszeit
Preis: Kostenfrei
Studienplan: Gott ist die Zeit (monatlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 7.77
Studienplan: Gott ist die Zeit (jährlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 77.77
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (monatlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 8.88
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (jährlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 88.88
Kompletter Studienplan (monatlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich.

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 9.99
Kompletter Studienplan (jährlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich. (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 99.99
Infobrief
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform, kostenlos)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010, kostenlos)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal, kostenlos)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt