+1 (302) 703 9859
Das Sammeln für Harmagedon

 

In Übereinstimmung mit Gottes Zeitplan, während sich ein prophetisch bedeutsames Ereignis nach dem anderen aufhäuft, ist dieser Artikel mit sowohl himmlischen als auch irdischen Erfüllungen vollgepackt! Du wirst erfahren, was das Austrocknen des Euphrats bedeutet, wer die drei Frösche der sechsten Plage wirklich sind und welche Rolle sie bei der Sammlung der Nationen für Harmagedon spielen. Darüber hinaus verweisen nicht nur die beiden Zeugen auf die Weihe eines dritten Tempels, sondern auch zwei Zeitlinien aus dem Buche Daniel. Die letzten schnellen Schlussereignisse[1] werden in der sechsten Plage eindeutig ihrem Namen gerecht!

Seit der Entdeckung des Plagenzyklus der Orion-Uhr Mitte 2017, deren Thronlinien auf die dritte Plage zeigen, die sich gleichzeitg in der sechsten widerspiegelt, wussten wir durch die Zeitangaben dieses Zyklus, dass die sechste Plage genau am 4. April 2019 beginnen würde, wobei die entsprechenden Thronlinien den Zeitbereich vom 4. bis 7. April überstreichen. Dies ist ein bedeutsamer prophetischer Zeitrahmen, der viel darüber aussagt, wer die Akteure der sechsten Plage sind und welche Ereignisse den Grundstein für das Verständnis der weiteren Entwicklung der Plage gemäß den Bibeltexten legen.

Der Plagenzyklus zeigt die Reflexion zwischen der 3. und 6. Plage.

Gottes Uhren hatten bereits zuvor auf den 70. Jahrestag der Gründung der UNO und den 70. Jahrestag der Gründung des Staates Israel gezeigt - beide Male auf den Tag genau - und erstaunlicherweise fand am 4. April 2019 in der sechsten Plage ein weiterer 70. Jahrestag statt! Mit der gleichen verblüffenden Präzision zeigte die Uhr nun genau auf den 70. Jahrestag des NATO-Militärbündnisses! Aber nicht nur das – mehrere Aspekte, die Gott in der Vergangenheit mit Seinen Uhren hervorgehoben hatte, bildeten die Schlüsselthemen für die Diskussionen beim NATO-Jubiläumstreffen! Beispielsweise berichteten wir vor Jahren in Posaunen mit deutlichem Klang, dass Gott auf die russische Annexion der Krim[2] zeigte, die seither ein wichtiger negativer Faktor in den Beziehungen zu Russland geworden war und natürlich auch bei diesem NATO-Jubiläumstreffen wieder ein großes Thema war.

Der Konflikt der dritten Plage tritt bei der sechsten Plage wieder in den Vordergrund. Wenn du unseren Artikel Drei Frösche für den Frieden[3] nicht kennst, solltest du wissen, dass wir darin postulierten, dass die Ereignisse in der dritten Plage die der sechsten widerspiegeln sollten, was wir jetzt, da die sechste Plage begonnen hat, tatsächlich erleben! In Blutige Gewässer schrieben wir über die instabile Situation zwischen Russland und der Ukraine im Asowschen Meer, die exakt zu Beginn der dritten Plage Schlagzeilen in der Presse machte und zu etwas Großem zu eskalieren drohte. Kurz darauf schien dieser Konflikt jedoch wieder in den Hintergrund des Weltgeschehens zu treten – bis jetzt! Genau zum Zeitpunkt der Reflexion auf der Uhr verabschiedete die NATO ein „Paket“ für das Asowsche Meer, das eine klar formulierte Antwort eines russischen Diplomaten der Krim zur Folge hatte:

Was die Durchfahrt der ukrainischen Schiffe durch die Meerenge von Kertsch betrifft... egal wie stark sich die NATO auch brüsten mag, die Schiffe können nur gemäß den russischen Vorschriften und nicht gemäß den Regeln von irgendjemand anderem passieren. Auch wenn die NATO sogar die Hälfte ihrer Flotte ins Schwarze Meer entsenden mag.[4]

Die Reflexion der Thronlinien der Uhr zeigt sich deutlich in den Tagesereignissen, denn Russland und die NATO stehen erneut vor einer Konfrontation wegen eines Landes, das (früher) auf der Seite Europas stand: die Türkei!

Die Spiegelung beschränkt sich also nicht nur auf das Asowsche Meer. Im gleichen Artikel erklärten wir, dass die Flüsse und Quellen der dritten Plage Symbole waren, die Migrationsmuster darstellten. In diesem Artikel wirst du entdecken, dass Migration ein zentrales Thema bei der Erfüllung der sechsten Plage ist. Beginnen wir also mit der Entzifferung der Symbole.

Die Austrocknung des Euphrats

Und der sechste goß seine Schale aus auf den großen Strom Euphrat; und sein Wasser vertrocknete, auf daß der Weg der Könige bereitet würde, die von Sonnenaufgang herkommen. (Offenbarung 16,12)

Hier finden wir zwei primäre Symbole: den Euphrat und die Könige des Ostens. Die Plage wird jedoch deutlich auf das erstere ausgegossen. Vergiss nie, dass die Prophetie Symbole verwendet und wenn sie symbolisch sind, dann können sie nicht in buchstäblicher Form ausgelegt werden. Dennoch wählt Gott ein bestimmtes Symbol, um uns durch dessen Bedeutung Hinweise zur wahren Erfüllung zu geben. Wir sahen bereits, wie diese Plage auf die NATO-Jubiläums-„Feier“ hinweist, aber diese fand in den USA – also nicht in der Nähe des Euphrats – statt! Wie hängt sie dann aber mit der sechsten Plage zusammen?

Die Lage des Euphrats gibt uns den Schlüssel an die Hand, mit dem wir diesen Zusammenhang erkennen können. Der Euphrat ist ein Fluss im mittleren Osten, dessen Quelle in der Türkei liegt und der durch Syrien, Irak und den Iran fließt, um dann in den Persischen Golf zu münden. Wie die meisten großen Ströme ist er eine wichtige Handelsroute und daher von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Reicht das aus, um uns in die richtige Richtung zu lenken? Gab es wirtschaftliche Fragen, die sich beim NATO-Jubiläumstreffen eines dieser Länder am Euphrat betreffend zugespitzt haben?

Erinnere dich an das, was in unserer letzten Veröffentlichung unter dem Titel Die zwei Zeugen erwähnt wurde! Die türkische Wirtschaft ist so bedenklich angeschlagen, dass Erdogan viele Wählerstimmen verliert. Die Austrocknung der Wirtschaft der Türkei, wo der Euphrat seinen Ursprung hat, hatte einen weiteren Höhepunkt genau sieben Tage vor der Ausgießung der sechsten Plage. Aber die sechste Plage spricht ganz speziell von einer anderen Austrocknung.

Seitdem die Türkei den Vertrag über den Kauf des russischen Luftverteidigungssystems S-400 unterzeichnete, ist sie das Sorgenkind der NATO. Ihre Beziehungen zu den USA verschlechterten sich drastisch und je mehr Zeit vergeht, desto angespannter wird die Situation! Bei der Jubiläumssitzung ließ US-Vizepräsident Mike Pence mit Nachdruck verlauten, dass sich die Türkei zwischen dem S-400 Abwehrsystem und der NATO entscheiden müsse, was einen erheblichen Bruch in der fragilen Allianz aufzeigt. Als Reaktion auf das Beharren der Türkei bezüglich der Beschaffung des russischen Systems stellten die USA die Lieferung der F-35 Tarnkappenjets an die Türkei ein und „trockneten“ damit den fließenden militärischen Handel zwischen den beiden Nationen aus. Dies war ein wichtiges Thema der Diskussionen beim NATO-Jubiläumstreffen.

Wir können dies als „Austrocknung des Euphrats“ verstehen, wenn wir darüber nachdenken, wie diese Entscheidung höchstwahrscheinlich auch andere Nationen in der Umgebung der Türkei beeinflussen wird – wie etwa Russland. Die Bibel sagt, dass dadurch „der Weg der Könige vom Osten“ bereitet werden wird. Da wir eine mögliche Erfüllung im Ausfall der Lieferungen der Militärflugzeuge an die Türkei erkannt haben, können wir ziemlich sicher sein, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Vers eigentlich nur davon spricht, dass ein Hindernis beseitigt und damit der Weg für die „Könige des Ostens“ freigemacht wird, dass aber diese Könige zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich kommen.

Es gibt mindestens zwei Perspektiven, die uns eine mögliche Erfüllung aufzeigen. Erstens können wir beobachten, dass die Probleme mit der Türkei, die beim NATO-Jubiläumstreffen in den Vordergrund rückten, eine Warnung dafür sind, dass die NATO selbst in Gefahr ist. Die Türkei verfügt über die zweitgrößte Streitmacht im Bündnis und zwar nach den USA, die bereits den Stellenwert ihres Verbleibs im Bündnis in Frage gestellt haben. Da die Türkei kurz davorsteht, das Bündnis zu verlassen (was sie auf gedanklicher Ebene bereits vollzogen hat), signalisiert dies große Schwierigkeiten für die NATO bei der Erfüllung ihres Auftrags zur Verteidigung Europas vor der russischen Aggression. So öffnen diese Entwicklungen, die letztlich zu einem Auseinanderbrechen der NATO führen, Putin und seinen östlichen Verbündeten wie China – den „Königen des Ostens“ – den Weg nach Europa. Und dem hat Europa nichts mehr entgegenzusetzen und wird überrannt werden.

Auf der anderen Seite braucht man nicht viel Fantasie, um eine weitere Möglichkeit in Betracht zu ziehen, wie die Türkei den Weg für „die Könige des Ostens“ ebnen könnte, wenn man sich daran erinnert, dass der Präsident dieser Nation während der Migrationskrise oftmals damit drohte, den Menschen im Osten „den Weg nach Europa zu öffnen“.[5] Als Transitland für benachbarte Migranten, die nach Europa einreisen wollen, hat die Türkei Millionen von Menschen aus den östlichen Nachbarländern Europas aufgenommen: Syrien, Irak, Iran, Afghanistan und Pakistan.

Migrantenrouten aus Osteuropa durch die Türkei.

Wenn Erdogan diesen den Weg nach Europa als Vergeltungsmaßnahme öffnen würde – eine Sanktion, die er bereits in Betracht gezogen hat –, würden die Migranten aus diesen (islamischen) Ländern damit auch den Weg ihrer „Könige des Ostens“ als Vertreter ihrer Heimatländer ebnen. Wir haben im Artikel Der Tag des Dämons beschrieben, wie die Migration als trojanisches Pferd zur Übernahme von Ländern dienen kann. Und andere haben ausführlich erklärt, wie die extreme Situation der Migranten, mit der die Welt heute konfrontiert ist, sogar zu einem groß angelegten Krieg führen könnte, da der Druck auf die Länder durch die anhaltenden Migrantenströme zunimmt.[6] Dies ist der Höhepunkt, auf den all diese Entwicklungen zustreben. Die Krise schwelt bereits seit Jahren; und nun steht der sichere Ausgang dieser Misere vor seiner Verwirklichung. Die enorme Zahl unzufriedener Migranten innerhalb der Grenzen eines Landes kann bei kleinster Provokation zu Gewalt führen, wie vor kurzem in Griechenland bei der gewaltsamen Auseinandersetzung von Migranten mit der Polizei[7] zu sehen war, die nur durch einen falschen Bericht, dass die Grenze am 5. April während der Thronlinien geöffnet worden sei, ausgelöst wurde. Mach jetzt keinen Fehler; die Migrantenkrise ist ein wichtiger Aspekt der Schlacht von Harmagedon. Es sind die „Waffen der Massenmigration“, die im letzten Krieg gegen Gott eingesetzt werden, um das Christentum unter dem bunten Banner der Toleranz zu zerstören!

Unreine Geister wie Frösche

Und ich sah aus dem Munde des Drachen und aus dem Munde des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, wie Frösche; (Offenbarung 16,13)

Im Artikel Drei Frösche für den Frieden stellten wir fest, dass Frösche in der Bibel so gut wie ausschließlich mit den Plagen Ägyptens in Verbindung gebracht werden, wo auch immer sie sonst noch erwähnt sein mögen. Wir sahen, dass die Ägypter Frösche als Symbole der Fruchtbarkeit und Fortpflanzung betrachteten und bei den Geburten den Schutz ihrer Froschgottheit Heqet suchten. Aber es gibt in den Schriften weitere Details, die uns noch mehr helfen zu erkennen, warum Frösche in diesem Symbolismus verwendet werden. In der zweiten Plage Ägyptens warnte Gott den Pharao durch Mose:

Weigerst du dich aber, dasselbe ziehen zu lassen, siehe, so will ich alle deine Landmarken [Grenzen] mit Fröschen plagen, (2. Mose 8,2 Schlachter)

Die Froschplage war von Anfang an mit den Grenzlinien verknüpft. Deutet das für dich auf etwas hin? Welche weit verbreitete Plage hat heute Auswirkungen auf die Grenzen der Nationen? Es gibt nur eine klare Antwort: der Ansturm von Migranten an den Grenzen, ob legal oder illegal, die sich dort wie die fruchtbaren Frösche vermehren. Man beachte, wie die Beschreibung weitergeht:Massen von Fröschen sind bereit, das Gebiet zu überschwemmen.

Und der Strom wird von Fröschen wimmeln, und sie werden heraufsteigen und in dein Haus kommen und in dein Schlafgemach und auf dein Bett und in die Häuser deiner Knechte und unter dein Volk und in deine Öfen und in deine Backtröge. (2. Mose 8,3)

Die Bibel erwähnt ausdrücklich, wohin die Frösche wanderten. Ist das nicht ein treffender Vergleich mit den Migranten? Auf jeden Fall! Sie kamen in die Häuser der gastfreundlichen Europäer, in ihre Schlafzimmer, schliefen in ihren Betten und bezogen ihre Gästehäuser. Und das größere Übel geschah auf den Straßen; dort kamen sie in Form von Gewaltverbrechen und Vergewaltigungen über das Volk. Sogar die Kirchen, in denen das Brot – das Wort Gottes – zubereitet wird, wurden durch ihren Einfluss korrumpiert (und werden durch Moscheen ersetzt). Aus dem, was die Bibel mit Fröschen verbindet, sollte klar hervorgehen, dass die Frösche in der sechsten Plage in direktem Zusammenhang mit der Migrationskrise stehen, von der auch heutzutage die Nationen heimgesucht werden.

Allerdings sei darauf hingewiesen, dass die sechste Plage nicht so sehr von den Fröschen selbst spricht, sondern von unreinen Geistern „wie Frösche“! Daher muss sie sich auf eine Gesinnung oder geistliche Haltung beziehen, die Migranten gegenüber positiv eingestellt ist. Um diese Geister besser identifizieren zu können, müssen wir verstehen, woher sie kommen.

Die Münder der Unreinen

Als erstes müssen wir erkennen, dass die Geister gleich Fröschen aus Mündern hervorkommen. Es geht also um etwas Gesprochenes oder Verordnetes. Kannst du drei „Münder“ bzw. Sprachrohre aufzählen, die die Rede für den Drachen, das Tier und den falschen Propheten führen, seit dem 4. April zum Thema Migranten etwas Positives ausgesagt haben? Dazu muss man diese „Wesenheiten“ natürlich erst einmal identifizieren, bevor man fortfahren kann. Beginnen wir mit dem Letztgenannten.

Der falsche Prophet wurde klassischerweise von sachkundigen Studenten der Prophetie als Vertreter des abgefallenen Protestantismus verstanden. Dies ergibt sich aus dem Verständnis des Tieres mit zwei Hörnern aus Offenbarung 13, das wie ein Lamm aussieht, jedoch wie ein Drache spricht. Dieses Tier charakterisiert die Vereinigten Staaten von Amerika, die auf den Prinzipien des Republikanismus und des Protestantismus gegründet wurden, den beiden Hörnern, aus denen es seine Macht bezog. Dass es wie ein Drache spricht, zeigt der Abfall von diesen Prinzipien auf, der sich vollzogen hat.

Heute sehen wir deutlich, dass die protestantische/evangelische Gemeinschaft „ihren Mann“ im Weißen Haus sitzen hat und sie verfügen über offene Kommunikationswege zu ihm (und großen Einfluss über ihn). Trump ist in der Tat das Sprachrohr für den falschen Propheten, den papstanbetenden abtrünnigen „Protestantismus“. Deshalb richten wir unsere Aufmerksamkeit nun auf alle wichtigen Aussagen bzw. Entscheidungen, die er am Beginn der sechsten Plage traf. Es wäre sicherlich ein schwieriges Unterfangen, aus dem Munde des Grenzschließers Trump eine Aussage zugunsten der Migranten zu finden, oder!? Drohte er nicht etwa kürzlich damit, die Grenze zu Mexiko vollständig zu schließen, eine Maßnahme, die bereits am Wochenende des 6. und 7. April in Kraft hätte treten sollen?

Dennoch erfüllte er noch vor dem Wochenende des Eröffnungstages der sechsten Plage seinen Teil der Prophezeiung und schockierte damit die Welt: Er würde Mexiko eine großzügige einjährige Verlängerung in Sachen Grenzkontrolle einräumen, damit es Maßnahmen in Bezug auf Migranten und Drogen bei der Einreise in die USA ergreifen könne, um diese Probleme in den Griff zu bekommen.[8]

„Wir werden ihnen eine einjährige Vorwarnung geben; und wenn der Drogenhandel nicht aufhört oder größtenteils zum Stillstand gekommen ist, werden wir auf Waren Mexikos, insbesondere auf Autos, Zölle erheben,“ sagte Trump am Donnerstag zu Reportern im Weißen Haus. „Und erst, wenn das nicht funktioniert, werden wir die Grenze schließen.“[9]

Im Wesentlichen verschob er die Grenzschließung auf unbestimmte Zeit, denn auch nach dem Jahr würde er zunächst die Zölle auf unbestimmte Zeit ausprobieren und nur wenn das nicht funktionieren würde, würde er die Grenzschließung durchführen. Aber natürlich könnte es vielleicht auch funktionieren und dann würde es überhaupt keine Grenzschließung geben. Was bedeutet das für die Migranten an der Grenze? Macht ihnen das nun nicht wieder neue Hoffnungen, dass jetzt ihre einmalige Gelegenheit gekommen ist, den Grenzübertritt zu schaffen? Dies war in der Tat ein froschartiger Geist, der aus dem Sprachrohr des falschen Propheten kam!

Als nächstes betrachten wir das Tier. Es gibt einige verschiedenartige Tiere im Buch der Offenbarung, aber das erste und wichtigste von ihnen ist wohl das erste Tier, das in Offenbarung 13 beschrieben ist, einem Kapitel, das auch von den beiden anderen Akteuren der sechsten Plage handelt: dem Drachen und dem bereits erwähnten lammähnlichen Tier, das mit dem falschen Propheten identifiziert worden ist. Es ist daher eine gute Idee, dieses erste Tier auch für eine Rolle in der sechsten Plage in Betracht zu ziehen. Dieses Tier, das aus dem Meer Europas stammt, setzt sich aus den Elementen der gefallenen Weltreiche früherer Generationen zusammen, die im Buche Daniels aufgezählt wird. Dieses Tier ist eng mit dem Papsttum verbunden, aber ein Tier in prophetischer Sprache ist eine politische Macht und das Papsttum hat kein eigenes Staatsgebiet mehr – oder etwa doch?

Nein, hier ist nicht die Rede von der 44 Hektar großen Vatikanstadt, in der der Papst wohnt. Es kommen keine weltbewegenden politischen Entscheidungen aus dem Vatikan! Aber die Römischen Verträge, die den Grundstein für die EU legten, wurden 1957 unter der Schirmherrschaft des Vatikans unterzeichnet, wie der Präsident der Europäischen Kommission anlässlich ihres 60. Jahrestages kurz und bündig bestätigte:

...die Päpste der Katholischen Kirche haben die Männer und Frauen, die sich für den Aufbau Europas eingesetzt haben, mit ihren Ermutigungen, ihren Warnungen und ihrer geistlichen Führung begleitet. Dies gilt seit der Gründung der Europäischen Union mit dem Segen von Papst Pius XII. für die Führer unserer sechs Gründermitgliedstaaten, die 1957 in Rom zur Unterzeichnung der Verträge zusammenkamen. [10]

Tatsächlich ist die EU das politische „Arbeitspferd“ (bzw. Tier) des Papsttums und dabei ist sie weit genug von ihm abgehoben, dass seine wahre Beziehung zu ihr im Verborgenen bleibt. Wir sollten also bedenken: Hat die EU in diesen Tagen etwas zugunsten der Migranten ausgesagt?

Der Präsident des Europäischen Rates, Donald Tusk, unterbreitete – genau am 4. April 2019 – den Vorschlag, den Brexit um ein ganzes Jahr zu verschieben. Es mag auf den ersten Blick so aussehen, als hätte dies nichts mit Migration zu tun, aber in der Tat wäre es ein Segen für die vielen, die versuchen, aus der EU nach Großbritannien zu immigrieren, da es ein weiteres Jahr Zeit Schonfrist geben würde, frei überzutreten, während das Vereinigte Königreich nach EU-Recht noch offene Grenzen hat!

Erinnern wir uns daran, dass das Brexit-Referendum 2016 in erster Linie im Hinblick auf die Handhabung der Einwanderung entschieden wurde, wobei der Slogan „Take back control“ [Wir wollen die Kontrolle zurück!] die Tatsache verdeutlicht, dass das britische Volk nicht länger hinnehmen wollte, dass die EU-Politik ihre eigene Entscheidungsbefugnis – insbesondere in Bezug auf die Einwanderung – außer Kraft setzt.[11] Diese weit verbreitete Besorgnis führte zur Ergreifung von Maßnahmen, die Kontrolle über die wachsende Zahl von Einwanderern aus den ärmeren EU-Ländern zurückzugewinnen, die aufgrund des „Freedom of Movement Act“ [Artikel zur Niederlassungsfreiheit] frei übersiedeln konnten.[12]

So sprach Donald Trump für den falschen Propheten am selben Tag, an dem Donald Tusk für das Tier sprach, indem beide verschiedenen Migrantengruppen ein „Friedens“-Angebot unterbreiteten. Gab es ein drittes Sprachrohr, das im Namen des Drachen vielleicht sogar noch am selben Tag zu einer wiederum anderen Migrantengruppe Worte des „Friedens“ redete?

Bevor wir voreilige Schlüsse ziehen, wollen wir einige Vorüberlegungen anstrengen. Der Drache stellt natürlich Satan dar, wie die Bibel deutlich sagt.[13] Satan hat jedoch seine wahre Gestalt hier auf der Erde nicht offenbart, sondern übernahm den Leib einen Menschen. Ist dann dieser Mann, Papst Franziskus, das Sprachrohr Satans? Nein! Er ist Satan selbst, wie wir schon vor Jahren in unserer Serie Franziskus Romanus – beginnend mit Satan entlarvt – dargestellt haben.

Welche Organisation könnte also dem Papst/Drachen als Sprachrohr dienen? Wie sieht es mit der Organisation aus, an die er sich am Versöhnungstag (Jom Kippur) im Jahr 2015 in einer symbolischen Ansprache wandte? Die Vereinten Nationen sind die größte zwischenstaatliche Organisation, die sich aus allen etablierten souveränen Staaten der Welt,[14] mit Ausnahme des Vatikans bzw. des „Heiligen Stuhls“, der nicht selbst Mitglied, sondern ein ständiger „Beobachter“ oder besser gesagt Aufseher ist, zusammensetzt! Natürlich ist die UN die Dachorganisation, unter der alle Nationen der Welt zusammenkommen und über die der Papst heimlich den Vorsitz führt.

Antonio Guterres von der UNO mit einem unreinen Geist wie ein Frosch. Nun, da wir die Organisation identifiziert haben, was wurde von ihrem Sprachrohr bezüglich Migranten ausgesagt? Und wieder, genau am Tag des Beginns der sechsten Plage, besuchte Antonio Guterres, der Generalsekretär der Vereinten Nationen, ein Flüchtlingslager in Libyen und machte im Anschluss einer Pressekonferenz einige Äußerungen, die mit den folgenden Worten abschlossen:

Ich appelliere an die internationale Gemeinschaft, die Notwendigkeit zu verstehen, das internationale Flüchtlingsrecht uneingeschränkt zu respektieren und das Migrationsproblem in einer Weise anzugehen, die sowohl mit der Verteidigung der Staatsinteressen als auch der Menschenrechte der Migranten vereinbar ist.[15]

Das „internationale Flüchtlingsrecht“, auf das er sich bezieht, ist natürlich der „Global Compact for Migration“ (UN-Migrationspakt), auch bekannt als „Pakt mit dem Teufel“, wie ihn die französische Parteichefin Marine La Pen treffend, vielleicht unbewusst, bezeichnete! Dieser Pakt stößt bei mehreren Nationen auf heftigen Widerstand, da er die Länder auffordert, umstrittene Auflagen in Bezug auf Migranten zu erfüllen.

Wie erstaunlich ist es, dass diese drei Entitäten, die der biblischen Beschreibung am ehesten entsprechen, am selben Tag, den die Orion-Uhr prophezeite, zugunsten von Migranten sprechen bzw. handeln würden? Wenn es nur die UN wäre, wäre es vielleicht nicht so phänomenal, aber wenn Trump plötzlich seine erklärte Marschrichtung um 180° ändert und den Migranten eine gnadenvolle und friedliche Geste anbietet (und damit für diese Zeit vielen weiteren Migranten Tür und Tor öffnet), deutet das darauf hin, dass es etwas sehr Motivierendes gegeben haben muss, das seine Meinung änderte!

Trump präsentiert sich gerne so, als ob er als der Kopf ohne jemanden weiteren über sich an der Spitze stünde, aber er weiß, dass er nicht in allen Punkten unabhängig von seinem Chef-Papst Franziskus handeln kann, wie es in Drei Frösche für den Frieden betont wurde. Hat nicht der Papst erst kürzlich seine Unzufriedenheit mit Trumps Grenzpolitik zum Ausdruck gebracht? Aber sicher! Gerade, als er von seiner Reise nach Marokko zurückkehrte, wo er sich „für die Sache der Migranten einsetzte“, warnte er Trump nachdrücklich:

Papst Franziskus setzte Präsident Trump in Kenntnis, in dem er am Sonntag [31. März] davor warnte, dass diejenigen, die Grenzen schließen, „Gefangene jener Mauern würden, die sie bauen“.[16]

Offensichtlich verstand Trump die Anweisung und änderte daraufhin in seiner nächsten Ansprache den Ton! Während die meisten dies Trumps impulsiven und inkonsistenten Verhalten zuschreiben, lacht sich der Papst ins Fäustchen, weil die Massen blind sind und seine Macht über die ganze Welt nicht erkennen.

Verstehst du jetzt, warum im großen und wunderbaren Zeichen der sieben letzten Plagen (s. Video) der sechste Plagenengel durch das Sternbild Schütze und seine Schale durch Saturn repräsentiert werden? Im Artikel Der Gestank der ersten Plage, Teil I erklärten wir, wie der Schütze den abtrünnigen Protestantismus mit seiner gefallenen Krone zu seinen Füßen darstellt, aber auch das alte römische Regierungssystem in seiner gegenwärtigen Mischform – und beide Auslegungen passen eindeutig, wenn auch auf unterschiedliche Weise! Seine Plage wird aus der Schale des Saturns, der Satan repräsentiert, ausgegossen. Der Satan-Papst steht hinter den drei unreinen Geistern: Er gibt Trump Befehle, die EU ist sein Kind und im Dunkeln regiert er über die UN. Unisono fordern sie eine Politik des Friedens und der Sicherheit für Migranten, aber die Bibel zeigt, dass, wenn „sie“ diesen Aufruf machen, plötzliche Zerstörung über sie hereinbrechen wird, die uns Gottes Uhr für den 6. Mai 2019 oder nur wenig später anzeigt.

„Sie“ – der Drache (in Papst Franziskus; Ophiuchus), das Tier, das er reitet (Skorpion), und der falsche Prophet (Schütze) – befinden sich alle am gleichen Ort am galaktischen Äquator, wo auch Saturn (der Satan repräsentiert) lauert und versucht, die Macht nicht aus seinen Händen zu verlieren.

Satan verliert seinen Machtanspruch.

Dennoch werden sie der Zerstörung nicht entkommen, die gleich Geburtswehen über sie kommen wird.

Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit! dann kommt ein plötzliches Verderben über sie, gleichwie die Geburtswehen über die Schwangere; und sie werden nicht entfliehen. (1. Thessalonicher 5,3)

Könnte es noch einen weiteren Grund geben, warum die Geister als unrein bezeichnet werden? Unabhängig von direkten Argumenten für oder gegen die Aufnahme von Migranten, können wir erkennen, wie dieses Thema von den Weltmächten (unter der Leitung des Papstes) für einen größeren Zweck benutzt wird. Sie haben eine Agenda zur Etablierung einer einheitlichen Eine-Welt-Regierung und die Migrationsfrage dient in all ihren Formen diesem übergeordneten Ziel. Auf diese Weise sind sie unheilige Geister, vor allem deshalb, weil sie aus einer unheiligen Quelle stammen, wie es Jesus auf persönlicher Ebene lehrte:

Was aber aus dem Munde ausgeht, kommt aus dem Herzen hervor, und das verunreinigt den Menschen. (Matthäus 15,18)

Aus Gottes Sicht ein dunkler und verlorener Planet Erde. Stell dir vor, wie der Herr auf die Erde herabschaut. Er sieht Millionen, ja sogar Milliarden von Menschen in völliger geistlicher Dunkelheit und Verwirrung. Selbst Christen, die Seinen Namen annahmen, werden durch den Glaubensabfall der Kirchen, an die sie sich klammern, und durch die falschen Lehren, an die sie glauben, verunreinigt. So ist die Welt, ob muslimisch, katholisch oder irgendetwas dazwischen, völlig verdorben.

Jahwe hat vom Himmel herniedergeschaut auf die Menschenkinder, um zu sehen, ob ein Verständiger da sei, einer, der Gott suche. Alle sind abgewichen, sie sind allesamt verderbt; da ist keiner, der Gutes tue, auch nicht einer. (Psalmen 14,2-3)

Suchst du Gott? Sehnst du dich nach der Wahrheit, als ob dein Leben davon abhinge? (Wisse, dass es das auch tut!) Bist du bereit, deine Kultur und Traditionen, deine Familie und Freunde für Jesus aufzugeben und rein zu werden? Wenn ja, dann sei herzlich willkommen! Du kannst von den zwei Zeugen etwas über Gottes Wege erfahren und Ihm in diesen letzten Schlussereignissen folgen... zumindest, solange noch Zeit zum Lernen bleibt!

Und nach diesem ging er hinaus und sah einen Zöllner, mit Namen Levi, am Zollhause sitzen und sprach zu ihm: Folge mir nach. Und alles verlassend, stand er auf und folgte ihm nach. (Lukas 5,27-28)

Die Sammlung für Harmagedon

Der sechste Plagentext fährt mit weiteren Details zu den drei unreinen Geistern fort:

Denn es sind Geister von Dämonen, die Zeichen tun, welche zu den Königen des ganzen Erdkreises ausgehen, sie zu versammeln zu dem Kriege jenes großen Tages Gottes, des Allmächtigen. (Offenbarung 16,14)

Nun erzählt uns die Bibel etwas über den kommenden Krieg und wie er geführt werden wird. Nachdem wir die unreinen Geister als Friedens- und Sicherheitsgesten für Migranten in den USA, dem europäischen Großbritannien und schließlich in der ganzen Welt identifiziert haben, können wir mehr darüber erfahren, wie die Migrantenströme bei der bevorstehenden plötzlichen Zerstörung, von der die Bibel spricht, eingesetzt werden. Natürlich wird nur die Zeit das Gesamtbild offenbaren, aber wir können trotzdem einige vernünftige Schlussfolgerungen ziehen. Zunächst einmal macht die Bibel deutlich, dass diese Aufrufe zum Frieden gegenüber den Migranten von Dämonen angeregt werden, was uns hinter die Kulissen schauen lässt, wo wir den geistlichen Krieg erkennen, mit dem die Weltgeschehnisse in Verbindung stehen.

Satan, der aus dem Himmel vertrieben wurde, hat persönliche Erfahrungen mit „Grenzen“ gemacht, die seine Bewegungsfreiheit im ganzen Universum einschränken, so dass es einen tiefen Sinn bekommt, dass er eine Politik der uneingeschränkten Migrationsfreiheit verfolgt. Sein Endziel ist jedoch Anbetung und Macht:

Und du, du sprachst in deinem Herzen: „Zum Himmel will ich hinaufsteigen, hoch über die Sterne Gottes meinen Thron erheben, und mich niedersetzen auf den Versammlungsberg im äußersten Norden. Ich will hinauffahren auf Wolkenhöhen, mich gleichmachen dem Höchsten.“ - (Jesaja 14,13-14)

Im hier auf dieser Erde größtmöglichen Umfang hat er die Welt darauf vorbereitet, ihn als ihren obersten Führer anzuerkennen, und dabei helfen ihm diese Dämonen. Die Formulierung „Zeichen tun“ kann sich einfach auf die Art und Weise beziehen, wie die Geister die Migrantenfrage anstacheln und provozieren, um sie zu einem großen, unausweichlichen Problem bzw. einer großen Zurschaustellung zu machen, wie zum Beispiel Trump es tat, als er bei der Ausrufung des nationalen Ausnahmezustands an der Grenze von einer Ausnahmeregelung Gebrauch machte, um Exekutivgewalt anzuwenden, was normalerweise nicht auf diese Weise geschieht.

Als nächstes baut die Bibel auf den „Königen des Ostens“ aus dem ersten Vers auf und ergänzt sie um zwei spezifische Gruppen von Königen: „die Könige der Erde und des ganzen Erdkreises“. Im normalen Sprachgebrauch geht die Unterscheidung schnell verloren, aber wenn wir sie symbolisch verstehen, so wie es sein sollte, sehen wir eine geografische Differenzierung, ähnlich wie wir sie bei den Sprachrohren für den falschen Propheten, dem Tier und dem Drachen gesehen haben. Gemäß der gängigen Interpretation müssen die Könige der Erde aus den Nationen Amerikas stammen, während sich die Könige des „ganzen Erdkreises“ auf den Rest der (alten) Welt beziehen, die nicht zu den bereits vorher erwähnten „Königen des Ostens“ gezählt werden.

Bedenke, dass ein König, wenn er in die Schlacht zieht, dies nicht allein tut, sondern mit seiner ganzen Armee anrückt! Diese Könige repräsentieren somit nicht nur Führer, sondern die gesamte „Armee“, die mit ihnen zieht (einschließlich der Migranten). Es entsteht ein Bild, in dem diese Geister die „Könige“ der ganzen Welt um einen gemeinsamen Konfliktpunkt herum versammeln: Migranten. Auch an dieser Stelle ist es noch zu früh, sicher sagen zu können, wie das genau vonstattengehen wird, aber ausgehend davon, wie sich der Beginn der sechsten Plage eindeutig um das Migrationsthema herum erfüllt hat, spielt die Migrantenfrage sicherlich eine große Rolle, wenn sich die wütenden Nationen in diesen Wochen vor Harmagedon versammeln.

Der Herr weiß um die verheerenden Auswirkungen dieses Krieges und dass ihn kein Fleisch überleben würde. Deshalb muss Er die Zeit in Gerechtigkeit verkürzen und Sein Philadelphia – diejenigen, die nicht versuchten, ihre Leben zu retten, sondern sogar symbolisch ihre Krone des ewigen Lebens Jesus zu Füßen legten – befreien. Die Stunde, vor der Philadelphia verschont bleiben wird, ist gleichzeitig sowohl die fünfzehn Tage (eine prophetische Stunde), wie wir sie in Die Stunde Philadelphias beschrieben haben, als auch die sieben mageren Jahre[17] (eine Orionstunde) als Strafe für die Ablehner der Botschaft des Himmels.

Nach 1000 Jahren auf einem leblosen Planeten, in denen der Teufel und seine Heerscharen nur über die auf der Erde verstreuten toten Knochen „herrschen“, ruft die zweite Auferstehung die Heerscharen der Bösen wieder ins Leben zurück und bald setzen sie die Schlacht von Harmagedon fort, um einen gemeinsamen Angriff auf die Heilige Stadt zu versuchen, die zu dieser Zeit herabgekommen sein wird. (Die Details dieser Geschichte und der Zeitpunkt werden von Bruder John im Buch des zweiten Zeugen Das Geheimnis der Heiligen Stadt beschrieben.) Aber die Heilige Stadt hat hohe Mauern und Tore – und keinem der Gottlosen wird Zutritt gewährt. „Das Recht auf Immigration“ in diese Stadt ist nur denjenigen gewährt, die sich zur rechten Zeit entschieden, sich von der Welt zu trennen und dem Herrn und Seinem Gesetz Folge zu leisten.

Die Zeit des Einzugs in diese Stadt ist zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung [in Englisch] nur noch weniger als drei Wochen entfernt. Bist du bereit? Hast du dein Leben nach dem Gesetz Gottes geordnet und die Gerechtigkeit Christi mit Reue empfangen, damit sie deine Fehler bedeckt und damit du freien Zutritt hast? Oder hast du dich an deine Traditionen gehalten und den Herrn abgelehnt, weil du nicht glaubst, dass Er das Geheimnis der Zeit Seines Kommens enthüllen würde (oder aus irgendeinem anderen Grund)? Zu dieser späten Stunde, nach zwei verschmähten Einladungen an die Gäste Seines Hochzeitsfestes, schickt der Herr Seine Diener noch einmal in Verzweiflung hinaus, um dich mit äußerster Dringlichkeit zum Eintreten zu nötigen. Wirst du Ihm immer noch widerstehen? Das Gleichnis endet ohne Hinweis darauf, ob dieser dritte Versuch tatsächlich erfolgreich war; dieses Ergebnis hängt von deiner Reaktion ab.

Und der Herr sprach zu dem Knechte: Gehe hinaus auf die Wege und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, auf daß mein Haus voll werde. (Lukas 14,23)[18]

In perfekter zeitlicher Übereinstimmung mit der Uhr wird die Stimme Jesu in der sechsten Plage mit der folgenden strengen Warnung hörbar:

Siehe, ich komme wie ein Dieb. Glückselig, der da wacht und seine Kleider bewahrt, auf daß er nicht nackt wandle und man seine Schande sehe! Und er versammelte sie an den Ort, der auf hebräisch Harmagedon heißt. (Offenbarung 16,15-16)

Gott hat rechtzeitig gewarnt. Er hat Seine Diener gebeten, den Alarmruf ertönen zu lassen und hat ihnen alle Seine Geheimnisse offenbart. Doch immer noch wissen nur wenige, wann sie Ihn erwarten können! Oh, wie muss Sein Herz schmerzen, wenn Er die große Schar der Verlorenen sieht:

Die Nationen [die ganze Welt – inklusive aller Arten von „Christen“] sollen sich aufmachen und hinabziehen in das Tal Josaphat; denn dort werde ich sitzen, um alle Nationen ringsum zu richten. Leget die Sichel an, denn die Ernte ist reif; kommet, stampfet, denn die Kelter ist voll, die Kufen fließen über! Denn groß ist ihre Bosheit. – Getümmel Getümmel im Tale der Entscheidung; denn nahe ist der Tag Jehovas im Tale der Entscheidung. (Joel 3,12-14)

Wenn du bis Harmagedon wartest, wirst du zum Überquellen der Weinkelter beitragen, wenn Gott den Wein Seines Zorns auspresst.

Der Papst und der dritte Tempel

Die Thronlinien der sechsten Plage zeigen auf eine besondere Zeitspanne, zumal in ihr verschiedene Zeitlinien ihr Ende finden. In unserem Artikel über Die zwei Zeugen sahen wir, wie die 1260 Tage, von denen sie prophezeit hatten, am 6. April 2019 zu Ende gingen. Das war in der Tat eine wichtige Zeit für die beiden Zeugen, aber ihre Bedeutung geht weit darüber hinaus! Im Jahr 2017 haben wir erkannt, dass zwei weitere Zeitlinien Daniels am selben Tag enden würden.

Und von der Zeit an, da das beständige Opfer abgeschafft wird, und zwar um den verwüstenden Greuel aufzustellen, sind 1290 Tage. (Daniel 12,11)

Wir diskutierten die Einzelheiten dieser Prophezeiung bereits in früheren Artikeln, aber jetzt, da die Zeit zu Ende geht, ist es wichtig zu verstehen, dass sie im Zusammenhang mit den betrachteten Geschehnissen steht. Ihr Anfang ist in der Zeit verankert, als der Papst zeigte, dass er Herrscher über die Welt ist, indem er auf der UN-Generalversammlung am 25. September 2015 zu seinen Untergebenen sprach. Das war der Augenblick, als der Gräuel, der Verwüstung anrichtet, aufgestellt wurde. Zählt man exakt 1290 Tage gemäß der jüdischen Inklusivzählung weiter, kommt man bis zum 6. April 2019! Also muss an diesem Tag etwas geschehen sein, das der Prophezeiung entspricht.

Satan spricht zu seinen UN-Handlangern. Zu Beginn besiegelte der Papst die Errichtung des Gräuels und nahm symbolisch seine Position als Herr der Welt ein. Er ließ sogar seinen eigenen Tempel an dem Ort errichten, von dem Gott ursprünglich sagte, dass Sein Name für immer wohnen würde (die Al-Aqsa-Moschee auf dem Tempelberg in Israel[19]). Jetzt am Ende steht er an der Zinne dieses Tempels, indem er die ganze Welt durch seinen Migrationspakt unter seine Herrschaft gebracht hat.

Siehst du, wie Papst Franziskus an der Spitze steht und selbst die Fäden von Rebellen wie Trump zieht und der Welt durch Toleranz und freie Migration Frieden und Sicherheit verkündet? Satan hat Babylon unter seiner Führung vereinigt und das Einzige, was für ihn noch zu tun übrig bleibt, ist, diejenigen auszurotten, die seiner teuflischen Agenda nicht gehorchen und ihn deshalb auch nicht anbeten.

Es gibt eine weitere wichtige Prophezeiung im Buche Daniel, die auch mit dem Tempel zu tun hat:

Siebzig Wochen sind über dein Volk und über deine heilige Stadt bestimmt, um die Übertretung zum Abschluß zu bringen und den Sünden ein Ende zu machen, und die Ungerechtigkeit zu sühnen und eine ewige Gerechtigkeit einzuführen, und Gesicht und Propheten zu versiegeln, und ein Allerheiligstes zu salben. […] Und er wird einen festen Bund mit den Vielen schließen für eine Woche; und zur Hälfte der Woche wird er Schlachtopfer und Speisopfer aufhören lassen. Und wegen der Beschirmung der Greuel wird ein Verwüster kommen und zwar bis Vernichtung und Festbeschlossenes über das Verwüstete [den Verwüster] ausgegossen werden. (Daniel 9,24.27)

In einem kommenden Artikel mit dem Titel Das Zeichen des Menschensohnes wird Bruder John spannende und wichtige Informationen über diese Verse vorstellen, aber hier ist es wichtig zu erkennen, dass in allen Fröschen und anderen Symbolen der sechsten Plage dargestellt ist, dass es Papst Franziskus – dem Gräuel der Verwüstung und dem Verwüster – bis zum Ende dieser 70 Wochen gestattet wurde, die totale Macht über die Welt zu erlangen, als ob er Gott wäre, und zwar in Vorbereitung auf die Schlacht von Harmagedon gegen Jesus Christus und Sein Volk zu Beginn der siebten Plage.

Unsere vorherige Studie über diesen 70-wöchigen Zeitrahmen trug den Titel 70 Wochen der Drangsal – die „Drangsal“ war ein Hinweis auf die Schwierigkeiten, die Präsident Trump durch seine Jerusalem-Erklärung verursacht hatte. Von Anfang an war Trump der „Unruhestifter“ für den Papst gewesen, vor allem im Hinblick auf die Grenzfrage, aber jetzt, am Ende der Zeit, knickte er letztendlich ein und beendete damit die „70 Wochen der Schwierigkeiten“. Wer sonst könnte dem Papst widerstehen, wenn es nicht einmal die Vereinigten Staaten können? Dies beweist, dass der Papst die Führer der Welt jetzt vollständig unter seiner Kandare hat und nun lässt er seine Truppen mit ihrer Hilfe sammeln.

Warne! Wecke die Menschen auf!

Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, […] denn ihre Sünden sind aufgehäuft bis zum Himmel [d.h. bis an die Zinne, das Dach des Tempels]… (aus Offenbarung 18,4-5)

Die Welt bietet ihren Frieden und ihre Sicherheit an, aber die plötzliche Zerstörung kommt schnell, wie das Zeichen des Feuers von Notre-Dame. Achte auf unseren Kanal und unsere Plagen-Nachrichten, um die Bedeutung dieses oder jenes Zeichens zu erfahren!

Die wichtigsten Zeitlinien sind beendet; die Zeit ist abgelaufen! Jesus kommt!

Anhang

In der kurzen Zeit seit der Veröffentlichung dieses Artikels machte ein weiteres Ereignis in Bezug zur sechsten Plage große Schlagzeilen. Mit diesem Ereignis stehen einige wichtige Informationen im Zusammenhang, die uns vorher noch nicht zur Verfügung gestanden hatten. Am 22. April 2019 gab Präsident Trump eine Erklärung ab, in der er verkündete, dass Nationen, die den Kauf von Öl aus dem Iran noch nicht eingestellt haben, ab dem 2. Mai ebenfalls sanktioniert werden. Dies wurde von einigen US-Verbündeten wie Japan, das den Iran noch immer als einen wichtigen Erdöllieferanten betrachtet, obwohl es darauf hinarbeitet, seinen Ankauf von iranischem Öl zu beenden, zwar erwartet – wenn auch nicht gerade begrüßt.

Allerdings wurde die Entscheidung der USA vor allem von drei Nationen torpediert: Irans provozierende Reaktion war vorhersehbar; man drohte, die Meerenge von Hormuz, durch die etwa ein Drittel des weltweit verschifften Öls transportiert wird, zu schließen, wenn man sie daran hindern würde, ihr Öl auf diesem Wege zu verkaufen. China verteidigte seine eigenen Energiegeschäfte mit dem Iran und wird trotz der Sanktionen voraussichtlich nicht kleinbeigeben. Eine dritte Nation, die eine Schlüsselrolle in der Prophetie der sechsten Plage einnimmt, hat sich ebenfalls vehement gegen die Entscheidung des Weißen Hauses ausgesprochen: die Türkei.

Mevlüt Çavusoglu
Minister für auswärtige Angelegenheiten der Republik Türkei

Die Entscheidung der #USA, die Ausnahmen der Sanktionen für Ölimporte aus dem #Iran aufzuheben, wird nicht dem Frieden und der Stabilität in der Region dienen, sondern dem iranischen Volk schaden. Die #Türkei akzeptiert keine einseitigen Sanktionen und Steuern in der Frage, wie wir Beziehungen mit unseren Nachbarn aufbauen. @StateDept @SecPompeo

Die Türkei verhandelte mit den USA, um diese Situation zu vermeiden und machte geltend, dass man von ihr als Nachbarn des Iran nicht erwarten könne, dass sie den Handel mit dieser Nation einstelle; aber jetzt, da Trump das durchsetzen will, enthüllt die Türkei, gegenüber wem sie tatsächlich loyal ist, nämlich ihren Nachbarn und nicht den USA gegenüber! Wut und Groll der türkischen Regierung gegen die Trump-USA aufgrund dieses zusätzlichen Schlags gegen ihre Wirtschaftskraft schwelen nicht mehr länger im Verborgenen!

Wird jetzt deutlich, wer die Könige des Ostens sind und wie die US-Sanktionen den Euphrat (den Handel der Türkei mit den USA) austrocknen und den Weg für die Vereinigung dieser Könige im Kampf gegen die USA bereiten? Kann man dem NATO-Bündnis wirklich noch vertrauen, wenn die Türkei den NATO-Feinden Loyalität erweist?

Doch die größte Bedeutung dieser Entscheidung Trumps liegt in dem Effekt, den sie in Bezug auf das Atomabkommen mit dem Iran hat. Auf diesen Vertrag deuten die Prophezeiungen, denn er diente dazu, die Bedenken wegen Irans Provokation, einen dritten Weltkrieg zu entfachen, zu zerstreuen, indem er die Möglichkeiten des Iran einschränkte, seine grenzenlose Feindseligkeit gegenüber Israel in die Tat umzusetzen. Viele betrachten Trumps Schritt als einen Versuch, den Iran so schnell wie möglich aus dem Atomabkommen zu drängen. Auch wenn die USA vielleicht andere Gründe dafür haben mögen, bleibt der Effekt derselbe: Wenn das Atomabkommen kollabiert, werden die Bedrohung und die Angst vor der Entfachung des Dritten Weltkriegs durch den Iran dramatisch zunehmen!

Auf diese Weise wird deutlich, wie Trump mit Nachdruck daran arbeitet, die Verzögerung, die durch das Iran-Abkommen seit dem vorbereitenden Posaunenzyklus im Jahr 2015 bewirkt wurde und wie wir es in Feuer vom Himmel[20] beschrieben haben, zu beenden. Es gibt kaum noch etwas, was die Könige des Ostens daran hindern könnte, ihre Feindseligkeit gegenüber den USA in die Tat umzusetzen und so ist Harmagedon näher, als es scheinen mag!

1.
Ellen G. White, Aus der Schatzkammer der Zeugnisse – Bald werden große Veränderungen in der Welt vor sich gehen, und die Schlussereignisse werden sehr schnell ablaufen. Aus der Schatzkammer der Zeugnisse III, 239. {DC 66.1
2.
Die Annexion der Krim durch Russland mit ihren weitläufigen Graslandschaften wird im Text der ersten Posaune durch das Verbrennen des grünen Grases dargestellt. Die daraus resultierende Gewalt brach im osteuropäischen Land am Tag der zweiten Posaune aus, wenn es dort heißt, dass das Meer [Europa] in Blut verwandelt wird! 
3.
Enthalten in unserem E-Book Gott ist die Zeit des ersten Zeugen aus Offenbarung 11. Im Weiteren wird die kursive Schrift in diesem Artikel verwendet, wenn auf Kapitel dieses Buches Bezug genommen wird. 
5.
Als Beispiel siehe The European – Türkei droht mit „15.000 Flüchtlingen pro Monat“ 
6.
Siehe Nationales Interesse - Migration wird die nächste Weltkriegswelle verursachen [Englisch] 
9.
Süddeutsche Zeitung – Trump droht Mexiko mit Autozöllen 
10.
Jean-Claude Juncker im Vorwort zu Die Päpste und sechzig Jahre Europäische Integration [PDF, Englisch] 
12.
Die Eindämmung der Flüchtlingsströme aus der Migrantenkrise war ebenfalls ein Begehren, das in die Brexit-Kampagne einfloss. Siehe Zeit-Om.de – Brexit – Sonderrolle Rückwärts 
13.
Offenbarung 12,9 – Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, welcher Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen.  
14.
Die UN führt Palästina als Nichtmitgliedstaat auf, da es nicht über die notwendigen staatlichen Grenzen und andere Voraussetzungen verfügt, um als wirklich als souveräner, unabhängiger Staat angesehen werden zu können. 
17.
Beschrieben in unserem Artikel Die sieben mageren Jahre. Weitere Informationen finden sich auch in Teil IV von Das Geheimnis der Heiligen Stadt (beide Artikel sind in den zwei Zeugen enthalten). 
18.
Lies und überdenke das ganze Gleichnis im Kontext der verschiedenen Phasen dieses Missionswerks! Lukas 14,15-24. 
19.
Der interessierte Leser findet online viel Lesestoff über den Islam als Produkt des Papsttums und die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Religionen. 
20.
Enthalten im ersten Zeugen von Offenbarung 11, Gott ist die Zeit, der hier erhältlich ist. 
Gratis-Studienplan

Erfahre, wie sich Offenbarung 7,1-3 im Jahre 2016 erfüllte. Wähle unseren kostenlosen Abonnementplan, um Lesezugriff auf unsere Basisartikelserie Das Opfer Philadelphias zu erhalten.

Dauer: ohne Enddatum
Preis: Gratis
Studienplan: Gott ist die Zeit (monatlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 7.77
Studienplan: Gott ist die Zeit (jährlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 77.77
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (monatlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 8.88
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (jährlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 88.88
Kompletter Studienplan (monatlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich.

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 9.99
Kompletter Studienplan (jährlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich. (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 99.99
Infobrief
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform, kostenlos)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010, kostenlos)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal, kostenlos)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt