+1 (302) 703 9859
Das größte aller Geschenke

 

IMPORTANTAchtung: Obwohl wir für die Gewissensfreiheit in Bezug auf den experimentellen COVID-19-Impfstoff eintreten, dulden wir KEINE gewalttätigen Proteste oder Gewalt jeglicher Art. Wir sprechen dieses Thema in dem Video mit dem Titel Gottes Anweisungen für Demonstranten unserer Zeit an. Wir raten dazu, sich friedlich und zurückhaltend zu verhalten und sich an die allgemeinen Gesundheitsvorschriften (wie z. B. das Tragen einer Maske, das Händewaschen und das Einhalten vorgeschriebener Abstände) zu halten, die in deinem Gebiet gelten, sofern sie nicht gegen Gottes Gesetze verstoßen, während du Situationen vermeidest, die es erforderlich machen würden, dass du dich impfen lässt. „[...] darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.“ (aus Matthäus 10,16 Luther).

In Das Herz der Zeit wurde die Frage unbeantwortet gelassen, ob die Tragestangen der Lade des Zeugnisses im Himmel vollständig verstanden worden sind. Die Lade des Zeugnisses stellt einen Weichensteller für das Volk Gottes dar, denn sie repräsentiert Seine Gegenwart inmitten Seines Volkes. In diesem Artikel erhält der Leser ein klareres Verständnis von Gottes Absicht, so wieder bei den Menschen zu wohnen, wie es am Anfang der Schöpfung gewesen ist, bevor die Sünde in die Welt kam.

Der Schlüssel zum Verständnis von Gottes Plan ist allerdings das Vermessen von Umfang und Ausmaß der Lade des Zeugnisses im Himmel. Wir haben die Enden der Tragestangen durch die Position der Sonne zu wichtigen Zeitpunkten im Prozess der Offenbarung der Lade bestimmt, doch bislang haben wir noch nicht erörtert, dass sie weit genug reichen könnten, um die große, weltweit erschallende Stimme einzuschließen, die den lauten (Mitternachts-)Ruf ertönen ließ: „Siehe, der Bräutigam kommt!“

Wenn wir einen Schritt zurücktreten und das Gesamtbild betrachten, stellt sich immer noch die allgegenwärtige Grundfrage: „Wie verkündet die Stimme Gottes die Zeit der Wiederkunft Christi durch den Ausbruch des Hunga Tonga?“ Wenn die Lade des Zeugnisses die Macht Gottes, die Zeit zu verkünden, symbolisiert dann liegt es nahe, dass sie auch bis zum 15. Januar 2022 zurückreicht, als der Berg durch Glauben ins Meer geworfen wurde und Hunga Tonga ausbrach. Könnten die Tragestangen so weit reichen? Und wenn ja, inwieweit könnte der Herr uns auf diese Weise stärken? Das sind die Fragen, die im Laufe dieses Artikels beantwortet werden sollen.

Die Zeitspanne vom Vulkanausbruch am 15. Januar 2022 bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Sonne die Bahn des Kometen C/2021 O3 PanSTARRS in der Nacht des 19./20. März kreuzte, umfasste 64 Tage inklusiv gerechnet. Das würde bedeuten, dass sich das andere Ende der Stange von der zweiten Überquerung am 15. Mai an bis zum 17. Juli 2022 erstrecken müsste. Wenn wir mit dieser Symmetrie auf etwas Wesentliches und Beweiskräftiges stoßen, würde dies das gesamte Zeichen vom Ausbruch des Hunga Tonga bis zu diesem Endpunkt bestätigen.

Die vollständige Arche des Testaments

Nach subjektiver Einschätzung erscheinen die Stangen zwar nunmehr ziemlich lang zu sein, aber nicht zu lang für das Tragen eines so heiligen Objekts, das nicht berührt werden sollte, vor allem, wenn man den Platz für die beiden schirmenden Cherubim mit einbezieht. Interessanterweise reicht das neue linke Ende der Griffstange, wenn die Asterismen-Linien (zusätzlich zu den Sternbildlinien) aktiviert sind, direkt an den Rand des Asterismus namens Wintersechseck, der die erhobene Hand Orions in seinem Zentrum hat. Hast du eine Idee, welche Bedeutung diese Sternengruppe haben könnte? (Mehr darüber erfährst du auf den folgenden Seiten.)

Die vollständige Polverlängerung

Mit der Annahme, dass die Entrückung am 21. Juni 2022, wie in Das Herz der Zeit dargelegt, stattfinden wird, kann diese Verlängerung der Tragestange nur ein logischer Hinweis auf Ereignisse sein, die im Himmel nach der Entrückung der Heiligen stattfinden werden. Wir können davon ausgehen, dass sie zunächst sieben Tage lang zum Orionnebel reisen, wo sie nach ihrer Ankunft gekrönt werden. Nach der Krönung nehmen die Heiligen am ersten Abendmahl mit dem Herrn teil. Sobald die Gottlosen in der zweiten Auferstehung auferstehen, werden Satan und ihnen weitere 15 Tage (eine prophetische Stunde) eingeräumt, nach deren Ablauf die endgültige Auslöschung der Sünde sowie die Neuschöpfung der Erde stattfinden werden,[1] wofür weitere sieben Tage benötigt werden. Alles in allem wären 7 + 15 + 7 Tage in etwa die richtige Zeitspanne, die die Verlängerung der Tragestange bis zum Rand des Wintersechsecks bietet. Wie genau lassen sich diese Tage einfügen und gibt es himmlische Zeichen, die diese Sequenz untermauern? Die Antwort wird in Kürze gegeben werden.

Aber es gibt noch zwei weitere zahlenmäßige „Zufälle“, die mit dieser Erweiterung des Griffs verbunden sind. Im Artikel Die Versiegelung der Reise wurde festgestellt, dass die 1260 + 51 + 372 Portionen[2] geistlicher Nahrung, die im Opfer- bzw. Versöhnungsdienst enthalten waren, am 3. Mai 2022 aufgebraucht waren und dass stattdessen das Manna aus der Lade des Zeugnisses benötigt wurde. Durch die Verlängerung des Griffs der Lade bis zum 17. Juli 2022 beläuft sich die Anzahl der täglichen Portionen in der Lade auf insgesamt 75 Portionen, beginnend mit dem 4. Mai 2022, als die vorhandenen Opferportionen aufgebraucht waren.

Venus markiert den Manna-Bedarf Die Venus, die die Gemeinde repräsentiert, trat an diesem Tag in die Lade ein, um sich im übertragenen Sinne von dem in ihr verborgenen Manna zu ernähren, da sie dieser letzten großen Stärkung bedarf. Diejenigen, die Das Herz der Zeit verstanden haben, wissen dies bereits. Um in der Gegenwart Gottes bestehen zu können, muss man den Charakter Seines Sohnes widerspiegeln und lieben, wie Er geliebt hat, und opfern, wie Er geopfert hat. Doch inmitten einer solch großen Prüfung erhielt sogar Jesus Stärkung durch den Engel:

Die nicht gefallenen Welten und die himmlischen Engel hatten mit größter Anteilnahme zugeschaut, wie der Kampf sich seinem Ende näherte. Auch Satan und seine Verbündeten, Legionen der Abtrünnigen, beobachteten aufmerksam diese Stunde der Entscheidung im ganzen Heilsgeschehen. Die Mächte des Guten und des Bösen hielten sich zurück, um zu sehen, wie die Antwort auf Jesu dreimalige Bitte lautete. Die Engel hatten sich danach gesehnt, dem göttlichen Dulder Hilfe zu bringen, aber das durfte nicht geschehen. Es gab kein Entrinnen für den Sohn Gottes. In dieser furchtbaren Krise, da alles auf dem Spiel stand, da der geheimnisvolle Kelch in den Händen Jesu zitterte, öffnete sich der Himmel, und ein Licht durchbrach das unruhige Dunkel dieser entscheidungsschweren Stunde; der Engelfürst, der anstelle des ausgestoßenen Satans in der Gegenwart Gottes seinen Platz hat, trat an Jesu Seite. Der Engel kam nicht, um Christus den Leidenskelch aus der Hand zu nehmen, sondern um ihn durch die Versicherung der Liebe des Vaters zu stärken, den Kelch zu trinken. Er kam, um dem göttlich-menschlichen Bittsteller Kraft zu spenden. Er zeigte ihm den offenen Himmel und sprach zu ihm von den Seelen, die durch sein Leiden gerettet würden. Er gab ihm die Gewißheit, daß sein Vater im Himmel größer und mächtiger ist als Satan, daß sein Tod die vernichtendste Niederlage Satans bedeutet und daß das Königreich dieser Welt den Heiligen des Allerhöchsten gegeben werden wird. Er erzählte ihm, daß „er das Licht schauen und die Fülle haben“ werde, „weil seine Seele sich abgemüht hat“ (Jesaja 53,11), denn eine große Schar auf ewig Erlöster würde für ihn zeugen. {LJ 689.3}

Wir werden später noch sehen, worauf der Engel am offenen Himmel genau zeigte.

Passenderweise kommt die von der Venus dargestellte Gemeinde, die seit dem 4. Mai 2022 durch den Korpus der Lade reist, am 17. Juni 2022 auf der anderen Seite wieder aus ihr hervor:

Die 153 großen Fische werden mit dem Manna gefüttert

An diesem Tag werden exakt 153 Tage seit dem Ausbruch des Hunga Tonga als Stimme Gottes vergangen sein. Diejenigen, die von dem verborgenen Manna profitieren, sind die „Trophäenfische“, die in Christi Wunder am See von Tiberias symbolisch dargestellt werden.

Da ging Simon Petrus hinauf und zog das Netz voll großer Fische, hundertdreiundfünfzig, auf das Land; und wiewohl ihrer so viele waren, zerriß das Netz nicht. (Johannes 21,11)

Viele Christen schauten einst auf und sahen am 23. September 2017 das große Himmelswunder der Frau aus Offenbarung 12. Von diesem großen Zeichen an reichten die Portionen der Fürsprache bis zum 3. Mai 2022. Anschließend, ab dem 4. Mai, musste das Manna den Bedarf bis zum Ende der Stange der Lade decken, was nun 75 zusätzlichen Portionen Manna entspricht, die bereitgestellt werden mussten.

Dies ist im Zusammenhang mit einer anderen Zahl äußerst bemerkenswert: die Sonne trat am 2./3. Juni 2022 in das Wintersechseck ein. Somit verbleiben noch 45 Tage nach Inklusivrechnung, bis die Sonne das Sechseck am Ende des verlängerten Griffs der Lade wieder verlässt. Diese Zahlen rufen Diagramme wie jenes in Die Auferstehung der Bestie in Erinnerung, wo eine von vielen möglichen Konfigurationen der Zeitlinien von Daniel 12 illustriert sind:

Rechteckiges Verpackungspuzzle

Achte besonders auf die Lücken von 75 und 45 Tagen und die Tatsache, dass sie den jeweiligen „Rest“ der Subtraktionen der 1260 bzw. 1290 Tage von den 1335 Tagen darstellen.

Das heißt, wenn die Opferprovisionen von 1260 + 51 + 372 verlängert werden sollen, gibt es zwei Möglichkeiten: die Verwendung von 1290 Tagen statt der 1260 Tage, um zusätzliche 30 Tage vom 4. Mai bis zum Eintritt der Sonne in das Wintersechseck am 2./3. Juni zu erhalten, oder die Verwendung von 1335 Tagen, was zusätzliche 75 Tage bis zum Austritt der Sonne aus dem Wintersechseck einräumt. Bald wird klar werden, wie diese Zeitlinien genau zu verstehen sind.

Wir haben jedoch nicht automatisch die Freiheit, die 1260 + 51 + 372 Portionen umzugestalten bzw. die 1335 Tage neu zuzuordnen, denn diese Berechnungen wurden auf Basis guter Gründe mit logischen biblischen Argumenten angestellt, die sie bereits in einen passenden Kontext brachten. Außerdem wollen wir nicht dem Gewalt antun, was durch fundiertes Studium mit dem Heiligen Geist erforscht und durch Erfahrung bestätigt wurde. Dennoch ist es von großer Wichtigkeit, die Zeitangaben in Daniel 12 sorgfältig zu prüfen, denn dort ist eine Warnung enthalten:

Das Volk Gottes muss lernen, welche Charaktereigenschaften es ausbilden muss, um die Prüfungen und Bewährungsproben der letzten Tage zu bestehen. Viele leben in geistlicher Schwachheit und sind rückfällig geworden. Sie wissen nicht, was sie glauben. Lasst uns das zwölfte Kapitel von Daniel lesen und studieren. Es ist eine Warnung, die wir alle verstehen müssen, bevor die Zeit des Endes kommt. Es gibt Prediger, die behaupten, an die Wahrheit zu glauben, aber nicht durch die Wahrheit geheiligt sind. Wenn sich in ihrem Leben keine Veränderung vollzieht, werden sie sagen: „Mein Herr kommt noch lange nicht.“ {15MR 228.2} [übersetzt]

Ein Krönungszeichen Die Gemeinde, an die die obige Warnung ursprünglich gerichtet war, hat die Ermahnung, Daniel 12 zu studieren, tatsächlich ignoriert und gesagt: „Mein Herr kommt noch lange nicht.“ Sie machen weiter wie bisher und hielten noch in dieser Woche eine Generalkonferenz ab, ohne die Zeit zu kennen. Doch alle anderen kennen die Zeit: Königin Elisabeth feierte den Beginn ihres 70. Thronjubiläums am 2. Juni, indem sie den sogenannten „Baum der Bäume“ in der Abenddämmerung entzündete, als die Sonne zu Beginn des hebräischen Tages des 2./3. Juni in das Wintersechseck eintrat. Was bedeutet der Weg der Sonne durch das Wintersechseck und hat das antike Zeichen der Sonne zwischen den Hörnern des Stiers tatsächlich eine biblische Bedeutung? Wenden wir uns an Gott, um Antworten auf all diese offenen Fragen zu erhalten.

Die Krönung der Gemeinde Philadelphia

Wie im vorherigen Artikel gezeigt wurde, könnte die Entrückung derjenigen, die würdig sind, dem Herrn von Angesicht zu Angesicht zu begegnen, am 21. Juni 2022, dem solaren Jahrestag der Auferstehung Jesu, gemäß dreier himmlischer Uhren stattfinden: der Mazzaroth-Uhr, wo die Sonne genau zur Sommersonnenwende den galaktischen Äquator überquert, der Orion-Uhr, wo sich die Hand von Beteigeuze zu diesem Punkt emporstreckt, und schließlich dem Kometen in der Pendeluhr, der auf die Fünf-Uhr-Stunde der Auferstehung schwingt. Durch den Mund von zwei oder drei göttlichen Zeugen wird jede Sache bestätigt.[3] Ausgehend von der folgenden Vision müsste dieser Zeitpunkt den Beginn einer siebentägigen Reise zum gläsernen Meer markieren:

Wir traten alle gemeinsam auf die Wolke und wurden sieben Tage aufwärts getragen zum gläsernen Meer, wo Jesus die Kronen brachte und sie mit seiner Rechten eigenhändig auf unsere Häupter setzte. Er gab uns goldene Harfen und Siegespalmen. Die 144000 standen in einem vollkommenen Quadrat auf dem gläsernen Meer. Manche von ihnen hatten sehr herrliche Kronen, andere nicht so herrliche. Manche Kronen schienen mit Sternen beladen, während andere nur einige hatten, aber alle waren vollkommen zufrieden mit ihren Kronen. Die 144000 waren alle von den Schultern bis zu den Füßen mit einem herrlichen weißen Umhang bekleidet. Engel umgaben uns, als wir über das gläserne Meer zum Tor der Stadt gingen. Jesus erhob seinen mächtigen Arm, ergriff das Perlentor, schwang es in den glänzenden Angeln zurück und sagte zu uns: „Ihr habt eure Kleider in meinem Blut gewaschen, seid treu für meine Wahrheit eingestanden, tretet ein!“ Wir traten alle ein und fühlten, daß wir ein vollkommenes Recht an der Stadt hatten. {FS 15.1}

In unserem Missionswerk bemühen wir uns ständig darum, das, was Gott durch Sein Wort offenbart hat, mit den göttlich gegebenen Visionen und Träumen in Einklang zu bringen. Dazu gehört auch ein Zeitplan für die Ereignisse nach der Entrückung, der in verschiedenen Artikeln wie in Das vollendete Geheimnis – Teil III vorgestellt und/oder überarbeitet wurde. In diesem Artikel werden wir das Gelernte aufgreifen und die einzelnen Teile zusammenfügen. Wir beginnen damit, indem wir einen Zeitstrahl wie folgt erstellen:

Sieben Tage von der Auferstehung bis zur Krönung

Im vorigen Artikel wurde sehr eindrucksvoll verdeutlicht, wie Merkur, der die Gemeinde Philadelphia repräsentiert, am 21. Juni 2022 das Auge des Stiers erreicht. Dies ist der Zeitpunkt, an dem die Sonne auf dem galaktischen Äquator steht, wie es zur Zeit der Auferstehung Christi der Fall war. Wenn wir von diesem Punkt aus sieben Tage in die Zukunft reisen, erscheint genau am 27. Juni 2022 ein weiteres Zeichen:

Die Krönung der 144.000

Man könnte dieses Bild mit einem früheren Bild vergleichen, in dem die Sonne gerade in die Hörner des Stiers eingetreten war, und zwar rechtzeitig zu den Feierlichkeiten von Königin Elisabeth. Und tatsächlich verstehen die Gottlosen dieses Zeichen wahrscheinlich leichter als die Gerechten.

Und der Herr lobte den ungerechten Verwalter, weil er klug gehandelt hatte; denn die Söhne dieser Welt sind klüger als die Söhne des Lichts gegen ihr eigenes Geschlecht. (Lukas 16,8)

Nimrods Königin Bei einer Zeremonie stand die Queen vor einer Weltkugel, die bei ihrer Berührung drei miteinander verwobene Lichtstränge wie eine Dreifachhelix aussandte, die den „Baum der Bäume“ erstrahlen ließen. Dies steht für die Impfkampagne für die ganze Welt mit der DNS Satans. Im Garten Eden war es ebenfalls die Schlange gewesen, die zum Baum zurückkehrte. Es geht auch um den Baum Nimrods, dem der Bau des Turms von Babel zugeschrieben wird. Die moderne Inkarnation Babylons wird zum Teil von der Queen regiert, da das Commonwealth weit um den Globus reicht, das die Aufgabe hat, die Reichtümer der Welt zum Vorteil der Mächtigen nutzbar zu machen. Die Queen fördert und versinnbildlicht die Herrschaft der Frau im Privaten und in der Gesellschaft im Gegensatz zum Plan Gottes. Sie verkörpert die Maske der „Maria“, die Satan trägt, während er die Welt beherrscht.

Wieviel sie sich verherrlicht und Üppigkeit getrieben hat, so viel Qual und Trauer gebet ihr. Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich sitze als Königin, und Witwe bin ich nicht, und Traurigkeit werde ich nicht sehen. (Offenbarung 18,7)

Selbst der Dornstrauch der Völker huldigt Königin Elisabeth. Sie gibt vor, mit einem fruchtbaren Königreich zu blühen und sich keine Sorgen machen zu müssen, aber das göttliche Urteil ist bereits gegen sie gefällt worden. Auch wenn die Queen feiert, auch wenn die Schlange selbst ihr Anerkennung zollt, während er seine eigene Feierlichkeit abhält, auch wenn die Mächtigen der Welt sich versammeln und ihr gratulieren, nichtsdestotrotz: „wieviel sie sich verherrlicht und Üppigkeit getrieben hat, so viel Qual und Trauer“ wird sie empfangen.

Doch nicht nur die alten Ägypter wussten, dass ein Planet in den Hörnern des Stiers eine Krönung symbolisieren kann. Auch in der Bibel wurden Könige an einer solchen Säule gekrönt, wie sie in der Symbolik des himmlischen Tempels durch die Hörner des Stiers dargestellt wird.

Ein ausführlicher Bericht über eine Krönung im alten Juda findet sich in 2. Könige 11,12 und 2. Chronik 23,11, in dem der siebenjährige Joas bei einem Staatsstreich gegen die Usurpatorin Athalja gekrönt wird. Diese Zeremonie fand im Eingangsbereich des Tempels in Jerusalem statt. Der König wurde zu „seiner Säule“ geführt, wo ihm eine Krone aufgesetzt und ihm „das Zeugnis“ übergeben wurde, woraufhin er vom Hohepriester und seinen Söhnen gesalbt wurde. Danach klatschte das Volk in die Hände und rief „Gott schütze den König“, während Posaunen bliesen, Musik erklang und Sänger Lobeshymnen anstimmten. (Wikipedia, Englisch) [übersetzt]

Auf der himmlischen Leinwand ist sogar zu sehen, wie der Priester (Orion) nach oben greift, um die Krone auf das Haupt des Königs zu setzen, ebenso wie damals, als der Priester Jojada Joas zum König krönte:

Und die Trabanten standen um den König her, ein jeglicher mit seiner Wehre in der Hand, von dem Winkel des Hauses zur Rechten bis zum Winkel zur Linken, zum Altar zu und zum Hause. Und er [der Priester] ließ des Königs Sohn hervorkommen und setzte ihm eine Krone auf und gab ihm das Zeugnis, und sie machten ihn zum König und salbten ihn und schlugen die Hände zusammen und sprachen: Glück zu dem König! Und da Athalja hörte das Geschrei des Volkes, das zulief, kam sie zum Volk in das Haus des HERRN und sah. Siehe, da stand der König an der Säule, wie es Gewohnheit war, und die Obersten und die Drommeter bei dem König; und alles Volk des Landes war fröhlich, und man blies mit Drommeten. Athalja aber zerriß ihre Kleider und rief: Aufruhr, Aufruhr! (2. Könige 11,11-14 LUT1912)

Dieser Schauplatz wurde auch mit dem Bund in Verbindung gebracht:

Und der König trat an die Säule und machte einen Bund vor dem HERRN, daß sie sollten wandeln dem HERRN nach und halten seine Gebote, Zeugnisse und Rechte von ganzem Herzen und von ganzer Seele, daß sie aufrichteten die Worte dieses Bundes, die geschrieben standen in diesem Buch. Und alles Volk trat in den Bund. (2. Könige 23,3 LUT1912)

Die himmlische Krönungshalle Am Himmel ist der Korridor, der von den Hörnern des Stiers gebildet wird, der Krönungssaal. Im Lichte der Lade des Zeugnisses im Himmel sollten wir auf die Planeten achten, die sich im Zusammenhang mit den erwarteten Ereignissen durch die „Säulen“ des Tempels bewegen, so wie in diesem Fall, wo Merkur am 27. Juni 2022 in Konjunktion mit dem Mond steht.

Um zu verstehen, was mit Merkur geschieht, beachte, dass sich die Sonne im knienden Zwilling des Sternbilds Zwillinge befindet. Dieser Zwilling steht für ein geschaffenes Wesen, das vor seinem göttlichen Bruder kniet: Er ist der Bote für die Gemeinde, die durch Merkur repräsentiert wird. Sowohl der Castor-Zwilling als auch Merkur knien zu diesem Zeitpunkt für die Krönung nieder.

Wir traten alle gemeinsam auf die Wolke und wurden sieben Tage aufwärts getragen zum gläsernen Meer, wo Jesus die Kronen brachte und sie mit seiner Rechten eigenhändig auf unsere Häupter setzte. Er gab uns goldene Harfen und Siegespalmen. Die 144000 standen in einem vollkommenen Quadrat auf dem gläsernen Meer. Manche von ihnen hatten sehr herrliche Kronen, andere nicht so herrliche. Manche Kronen schienen mit Sternen beladen, während andere nur einige hatten, aber alle waren vollkommen zufrieden mit ihren Kronen. Die 144000 waren alle von den Schultern bis zu den Füßen mit einem herrlichen weißen Umhang bekleidet. Engel umgaben uns, als wir über das gläserne Meer zum Tor der Stadt gingen. Jesus erhob seinen mächtigen Arm, ergriff das Perlentor, schwang es in den glänzenden Angeln zurück und sagte zu uns: „Ihr habt eure Kleider in meinem Blut gewaschen, seid treu für meine Wahrheit eingestanden, tretet ein!“ Wir traten alle ein und fühlten, daß wir ein vollkommenes Recht an der Stadt hatten. {FS 15.1}

Es ist besonders interessant, dass diese Krönung genau einen Monat nach der spektakulären Bedeckung der Venus durch den Mond am 27. Mai 2022 stattfindet. Des Weiteren wird dies bestätigt, wenn man die 1335 Tage von Daniel 12 berechnet, wie es in der Präsentation des Segens der 1335 Tage bereits erklärt wurde. Zählt man zuerst die 372 Tage aus den Herbstportionen hinzu, kommt man wieder auf den 27. Mai 2022, als die Mond-Venus-Bedeckung das Wegrollen des Steins vom Grab am Gedenktag der Auferstehung Christi und das Auseinanderfalten der Gesetzestafeln im Zeichen der Lade des Zeugnisses symbolisiert.

Eine vollständige Konfiguration der Zeitlinie

Das würde bedeuten, dass die 144.000, die vor dem Ende der 1335 Tage versiegelt worden waren und den entsprechenden Segen erhalten hatten, 372 Tage (ein Jahr und sieben Tage) Zeit für ihr Werk für den Herrn hatten, bis die beiden Steintafeln sich zu entfalten begannen. Das heißt, dass ihr Werk, das darin bestand, „viele zur Gerechtigkeit zu weisen“, beendet und die Zahl der Erlösten nun vollständig ist. Diejenigen, die sich bekehrt haben, wurden durch den Glauben an Jesus Christus zur Gerechtigkeit des Gesetzes Gottes geführt. Die 372 Portionen, die durch die Opfer der Herbstfeste bereitgestellt wurden, entsprechen folglich der Zeit, die für die 144.000 erkauft wurde, um zu wirken und das nachzuholen, was von Laodizea versäumt worden war.

Die 1335 Tage wurden jedoch nicht in Form von Portionen ermittelt; lediglich die 1260 Tage wurden als tägliche Rationen aus den Speiseopfern des in Hesekiel beschriebenen Opfersystems abgeleitet. Es ist die Lade des Zeugnisses mit ihrem „verborgenen Manna“, die die Nahrung für die zusätzlichen 75 Tage zur Verfügung stellt, die nun die Differenz ausgleichen, um die gesamte Zeit vom Zeichen der Frau aus Offenbarung 12 am 23. September 2017 bis zum Ende der Tragestangen der Lade am „17. Juli 2022“ zu vervollständigen.

Abdeckung der Fürbitteabschnitte

Die 51 Portionen aus den Frühlingsopfern, die nach dem 27. Mai 2022 das Ende vervollständigen, bedeuten somit, dass der Herr selbst, der am Anfang so viele Portionen für Seine Jünger bereitgestellt hatte, am Ende wieder selbst ein Werk – Sein fremdartiges Werk – tut. Das Auseinanderfalten der Tafeln des Gesetzes setzt somit einen endgültigen Schlussstrich unter den Heilsplan. Alle Fälle sind entschieden und diejenigen, die durch das Blut Jesu untadelig vor dem Gesetz stehen, werden gerettet werden. So wie der Mond damals das Auseinanderfalten der Gesetzestafeln darstellte, so verkörpert er nun, am 27. Juni 2022, das Gesetz als Krone auf dem Haupt von Philadelphia. Was für eine Tragweite! – die Gemeinde der brüderlichen Liebe wird mit dem Gesetz gekrönt, das die Liebe unter den Brüdern gebietet. Man kann daraus schließen, dass von dem Paar bestehend aus Mond und Venus vor allem der Mond für die Gesetzestafel steht, die sich mit der Verantwortung des Menschen gegenüber seinen Mitmenschen befasst (d.h. die Gebote 5-10). Das ist das Gütesiegel von Philadelphia, denn die brüderliche Liebe impliziert Liebe zu Gott.

Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir einander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist vollendet in uns. (1. Johannes 4,12)

„Dies ist der Bund, den ich ihnen errichten werde nach jenen Tagen, spricht der Herr: Indem ich meine Gesetze in ihre Herzen gebe, werde ich sie auch auf ihre Sinne schreiben“; und: „Ihrer Sünden und ihrer Gesetzlosigkeiten werde ich nie mehr gedenken“. (Hebräer 10,16-17)

Die Krönung der 144.000 Im selben Moment durchquert die Venus das Goldene Tor der Ekliptik, als würde sie den Einzug der Gemeinde in die Stadt am selben Tag der Ankunft und Krönung darstellen:

Wir traten alle gemeinsam auf die Wolke und wurden sieben Tage aufwärts getragen zum gläsernen Meer, wo Jesus die Kronen brachte und sie mit seiner Rechten eigenhändig auf unsere Häupter setzte. Er gab uns goldene Harfen und Siegespalmen. Die 144000 standen in einem vollkommenen Quadrat auf dem gläsernen Meer. Manche von ihnen hatten sehr herrliche Kronen, andere nicht so herrliche. Manche Kronen schienen mit Sternen beladen, während andere nur einige hatten, aber alle waren vollkommen zufrieden mit ihren Kronen. Die 144000 waren alle von den Schultern bis zu den Füßen mit einem herrlichen weißen Umhang bekleidet. Engel umgaben uns, als wir über das gläserne Meer zum Tor der Stadt gingen. Jesus erhob seinen mächtigen Arm, ergriff das Perlentor, schwang es in den glänzenden Angeln zurück und sagte zu uns: „Ihr habt eure Kleider in meinem Blut gewaschen, seid treu für meine Wahrheit eingestanden, tretet ein!“ Wir traten alle ein und fühlten, daß wir ein vollkommenes Recht an der Stadt hatten. {FS 15.1}

Die glänzenden Sternenhaufen der Plejaden und Hyaden befinden sich auf beiden Seiten des Goldenen Tores der Ekliptik. In der himmlischen Szene symbolisiert die Venus Jesus als Morgenstern, der die Tore der Stadt öffnet.

Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch diese Dinge zu bezeugen in den Versammlungen. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern. (Offenbarung 22,16)

Die Anwesenheit der Venus erinnert auch an das Geschenk für die Überwinder, die die Werke Jesu bis zum Ende bewahren.

Und wer überwindet und meine Werke bewahrt bis ans Ende, ... ich werde ihm den Morgenstern geben. (aus Offenbarung 2,26-28)

Das Werk Jesu begann, als Er die Welt in sechs Tagen erschuf und am siebten Tag ruhte. Er unterschied in Seiner Schöpfung zwischen Mann und Frau und segnete sie im heiligen Bund der Ehe. Er stattete die menschliche Rasse mit dem idealen Genom aus, das dem sechstausendjährigen Angriff der Krankheitserreger einer von der Sünde beeinträchtigten Welt standhalten könnte. Die Werke Gottes können nicht verbessert werden und der Morgenstern ist ein Geschenk für diejenigen, die die Werke Jesu bis ans Ende hin bewahren, und zwar ohne Sein Design durch eine genetische Impfung zu verunstalten.

Innerhalb der Stadt hat der Herr das Abendmahl für Seine Braut vorbereitet – das große Hochzeitsmahl des Lammes.

Er hat mich in das Haus des Weines geführt, und sein Panier über mir ist die Liebe. (Hohelied 2,4)

Dies sollte am Abend des „27. Juni“ stattfinden.

... Bald hörten wir seine anmutige Stimme wieder, die sagte: „Kommt, mein Volk, ihr seid gekommen aus großer Trübsal, habt meinen Willen getan, habt für mich gelitten. Kommt zum Abendmahl, und ich will mich gürten und euch dienen.“ Wir riefen wieder: „Halleluja, Herrlichkeit!“ und traten in die Stadt ein. Dort sah ich einen Tisch von reinem Silber, viele Meilen lang, aber unsere Augen konnten ihn doch überblicken. Ich sah dort die Frucht vom Baum des Lebens, Manna, Mandeln, Feigen, Granatäpfel, Weintrauben und viele andere Arten von Früchten .... {aus FS 17.2}

Die zweite Auferstehung

Wenn man die Zählung der 1335, 372 und 51 Tage chiastisch betrachtet, würden die 1335 Tage, die mit dem Zeichen der Frau begannen, stattdessen die gesamte Abfolge am 17. Juli 2022, wenn die Sonne das Wintersechseck verlässt, beenden.

Und von der Zeit an, da das beständige Opfer abgeschafft wird, und zwar um den verwüstenden Greuel aufzustellen, sind 1290 Tage. (Daniel 12,11)

Wenn 1290 dieser 1335 Tage für die Aufrichtung des Gräuels der Verwüstung vorgesehen sind, dann sollte es 45 Tage vor dem 17. Juli also am 2./3. Juni 2022 aufgerichtet gewesen sein.

Der Tag des Greuels

Falls die Feierlichkeiten rund um den Buckingham Palace und die immunzerstörende DNA-Impfung, die dort in Szene gesetzt wurde, nicht schon genug waren, um die Aufrichtung des Gräuels der Verwüstung zu beweisen, und falls die verschiedenen Treffen hochrangiger Eliten nicht schon deutlich genug erkennen ließen, dass Satans Herrschaft über die Welt inzwischen uneingeschränkt geworden ist, dann lassen wir die militärische Aufrüstung für sich selbst sprechen. Überall auf der Welt werden Stimmen laut, die vor dem bevorstehenden atomaren Konflikt warnen.

Noam Chomsky: „Wir nähern uns dem gefährlichsten Punkt der Menschheitsgeschichte“ [Englisch]

Einerseits brachte Papst Franziskus – der leibhaftige Satan – verständlicherweise seine Freude darüber zum Ausdruck, was die Queen als Oberhaupt des Commonwealth tut. Großbritannien dient natürlich seinen Zwecken; die Queen ist seine Vertreterin in Europa und setzt sich angeblich für das „Gemeinwohl“ ein, genau wie der Papst. Aber inzwischen schickt Großbritannien auch Langstreckenraketen in die Ukraine und Russland hat bereits eine rote Linie gezogen und sich für seine eigene Strategie entschieden:

US-Raketenlieferungen: Russland droht mit einem „Schlag gegen den Westen“

Während in Babylon gefeiert wird, marschiert ein „Kyrus“ mit seiner Armee durch die Tore. Und wenn das Undenkbare geschieht, werden alle (Überlebenden) zurückblicken und bekennen: „Wir wurden gewarnt, aber wir haben die Warnung nicht ernst genommen.“

Es ist an der Zeit, dass der Herr Sein Volk errettet. In Das Geheimnis der Heiligen Stadt - Teil II wurde erklärt, wie das Millennium auf der zerstörten Erde vergeht, während die Heiligen die sieben Tage zum gläsernen Meer reisen. Um zu veranschaulichen, wie die Zeitlinie der Heiligen von der Zeitlinie auf der Erde abweicht und wieder mit ihr vereint wird, wurde die folgende Grafik beigefügt:

Zeitreise-Diagramm

Obwohl die Datumsangaben dieser Grafik nicht mehr gültig sind, trifft die Kernaussage noch immer zu. Während die Heiligen eine siebentägige Reise jenseits der Lichtgeschwindigkeit erleben, erfährt die alte Erde tausend Jahre der Einsamkeit. Auf diese Art und Weise ist Satan gefesselt, ohne jemanden besetzen oder verführen zu können.

Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herniederkommen, welcher den Schlüssel des Abgrundes und eine große Kette in seiner Hand hatte. Und er griff den Drachen, die alte Schlange, welche der Teufel und der Satan ist; und er band ihn tausend Jahre, und warf ihn in den Abgrund und schloß zu und versiegelte über ihm, auf daß er nicht mehr die Nationen verführe, bis die tausend Jahre vollendet wären. Nach diesem muß er eine kleine Zeit gelöst werden. (Offenbarung 20,1-3)

Die „kleine Zeit“ kann als eine prophetische Stunde verstanden werden, basierend auf der Prophezeiung der letzten Begegnung von Satan und den zehn Hörnern mit dem Lamm, das sie besiegt:

Und die zehn Hörner, die du sahst, sind zehn Könige, welche noch kein Königreich empfangen haben, aber Gewalt wie Könige empfangen eine Stunde mit dem Tiere. Diese haben einen Sinn und geben ihre Macht und Gewalt dem Tiere. Diese werden mit dem Lamme Krieg führen, und das Lamm wird sie überwinden; denn er ist Herr der Herren und König der Könige, und die mit ihm sind Berufene und Auserwählte und Treue. (Offenbarung 17,12-14)

Dieses Geschehen wird in Offenbarung 20 folgendermaßen beschrieben:

Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden, und wird ausgehen, die Nationen zu verführen, die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog, sie zum Kriege zu versammeln, deren Zahl wie der Sand des Meeres ist. Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umzingelten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt; und Feuer kam von Gott hernieder aus dem Himmel und verschlang sie. (Offenbarung 20,7-9)

Damit wir unsere Zeitlinie um diese prophetische Stunde erweitern können, müssen wir jedoch genau verstehen, zu welchem Zeitpunkt die Gottlosen auferweckt werden. Wie in der obigen Grafik angegeben, geschieht all dies am siebten Tag der Reise, nachdem die Heiligen im Orionnebel angekommen sind und die Stadt betreten haben, die wiederum am selben Tag, an dem die Zeitlinien wieder zusammenlaufen, auch auf der Erde landet. All diese Zusammenhänge werden in dem wunderbaren Buch Das Geheimnis der Heiligen Stadt ausführlich erörtert.

Für die Entwicklung der Zeitlinie, wie sie von den Heiligen wahrgenommen wird, reicht es aber zu wissen, dass die Gottlosen am siebten Tag der Reise auferstehen werden, also an demselben Tag wie die Krönung, was von den Heiligen als der „27. Juni 2022“ wahrgenommen werden würde. Von diesem Datum an können wir folglich die prophetische Stunde von 15 buchstäblichen Tagen zählen, bis Satan durch das Feuer von Gott vernichtet werden wird:

Satans kleine Saison

Die letzte Szene der Vernichtung der Sünde wird auf der himmlischen Leinwand wie folgt dargestellt:

Die letzte Schlacht des Satans

Der Walfisch (bzw. Leviathan) führt Krieg (Mars) gegen das Lamm und diejenigen, die mit Ihm in der Stadt geborgen sind. Leviathan wird dann von Jesus Christus (dargestellt durch den sitzenden Zwilling Pollux, der von der Sonne aktiviert ist) besiegt werden.

Und der Teufel, der sie verführte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo sowohl das Tier ist als auch der falsche Prophet; und sie werden Tag und Nacht gepeinigt werden von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Offenbarung 20,10)

Der Sieg über Satan ist gleichzeitig auch die Auslöschung der Sünde aus dem Universum und der Beginn der universellen Herrschaft des unumstößlichen Reiches Christi. Daher ist dies auch die Krönung Jesu Christi zum König aller Könige und zum Herrn aller Herren über alles. Es ist die unübertroffene Macht Seiner Liebe, die Satan vernichtet, dessen Argumente gegen Gott verworfen wurden und dessen teuflische Verbündete sich in Anerkennung der Oberhoheit Gottes gebeugt haben.

Diese Krönung wird durch Venus im Krönungssaal (den Hörnern des Stiers) symbolisiert, während Merkur den zweiten Gesalbten (den Castor-Zwilling) hervorhebt, der Jesus die Krone aufs Haupt setzt. Venus stellt die andere Tafel des Gesetzes aus der Bedeckung vom 27. Mai 2022 dar, die sich auf die göttliche Partei im Bund bezieht. Jesus hat Seinen Teil getan. Endlich ist das Universum wieder gereinigt!

Und der Tod und der Hades wurden in den Feuersee geworfen. Dies ist der zweite Tod, der Feuersee. (Offenbarung 20,14)

Es wird keinen Tod mehr geben, sondern ganz im Gegenteil. Leben breitet sich aus, da das Licht Gottes, das Satan vernichtet, zugleich die neue Schöpfung einleitet.

Der Neuanfang

Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht. Und Gott sah das Licht, daß es gut war; und Gott schied das Licht von der Finsternis. Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es ward Abend und es ward Morgen: erster Tag. (1. Mose 1,3-5)

Der erste Tag der Schöpfungswoche der Neuen Erde fällt auf denselben Tag, an dem Satan vernichtet wird. Er wird den Heiligen wie der „11. Juli 2022“ vorkommen, obwohl er bereits nach dem Millennium liegt.

Zeitlinie der neuen Schöpfung

Erstaunlicherweise erfolgt die Vernichtung Satans einen Tag vor dem Datum der „Orion-Formel“, dem 12. Juli, dem Jahrestag der Taufe (bzw. der Wiedergeburt) des Boten und dem Geburtstag seiner Frau. Zusammen ergeben beide wichtigen Ereignisse die Orion-Formel (7×12 + 7×12 = 168) als eine Bestätigung einer gottgefälligen Ehe im Gegensatz zu dem, was die LGBT-Lobby propagiert. Dieselben Zahlenwerte bilden durch Multiplikation (als Zeichen für einen Bund) die Dauer der großen tausendjährigen Zeitwoche: 7×12 × 7×12 = 7056. Der „11. Juli 2022“ weist also auf das Ende der siebentausend Jahre des Heilsplans hin, während der „12. Juli 2022“ auf den Beginn einer sündenfreien Ewigkeit deutet.

Nachdem wir unsere Zeitlinie erweitert haben, um die Tage der neuen Schöpfungswoche mit einzuplanen, kommen wir zum „Sonntag, den 17. Juli 2022“ als dem letzten Tag, der durch den vollständigen Griff der Lade des Zeugnisses angezeigt wird, also dem Tag, an dem die Sonne das Wintersechseck verlässt. Dieser Sonntag ist der neue Siebenten-Tags-Sabbat, genau wie es sein sollte und wie es in Das vollendete Geheimnis – Teil III erklärt wurde.

Mit seinen sechs Seiten symbolisiert das Sechseck die sechs Tage der neuen Schöpfungswoche. In der Mitte des Sechsecks befindet sich die Hand des Orion, der für den Schöpfer selbst steht, der Sein Werk wieder vollendet, indem Er am siebten Tag ruht.

Das Internet bietet einige passende Worte zur historisch-geistlichen Bedeutung der Sechseckform:

In der christlichen Ikonografie erinnert die sechseckige Form an einen Sarg, ein kleines, konisch zulaufendes, bootähnliches Gebilde, in dem man dieses Leben verlässt und sich auf den Weg zum Neuen Jerusalem macht. Es symbolisiert die Beerdigung des alten sündigen Selbst. Aus diesem Grund haben die meisten Kanzeln, vom Mittelalter bis zum neunzehnten Jahrhundert, sechs Seiten. Sie bereiten uns auf die Reise vor.

Alternativ dazu stehen die sechs Seiten des Sechsecks für die sechs Tage der Schöpfung, nach denen Gott geruht hat. Die Zahl sechs steht also für Dinge, die unvollkommen und verdorben sind und die vervollkommnet werden wollen. Also wieder genau die richtige Form für eine Kanzel. (Michael Olmert) [übersetzt]

Da wir mit der Veröffentlichung von Das Herz der Zeit am 3. Juni 2022 in diese sechseckige Himmelsregion eingetreten sind, ist dies eine passende himmlische „Kanzel“, um die letzte Predigt der Gemeinde Philadelphia an die 144.000 zu halten. Es ist an der Zeit, das Alte zu begraben, damit Gott das Neue aufrichten kann. Das Sechseck wird durch den galaktischen Äquator als Mittellinie halbiert, der am 21. Juni 2022 von der Sonne überquert wird, wenn Jesus – bildlich gesprochen mit Seiner Hand im Sternbild Orion – auf diese morbide und doch geliebte Welt hinabsteigt, um die Menschen zu sich zu erheben. Dies wird im Folgenden wunderschön ausgedrückt und dargestellt:

DIE ZAHL SECHS DES MENSCHEN

In der Geometrie lässt sich die Zahl des Menschen am besten als sechseckige (sechsseitige) Pyramide beschreiben, die ein Sechseck, sechs Dreiecke, zwölf Kanten und sieben Ecken hat. Die sechsseitige, sechseckige Basis steht für die Zahl des Menschen und die sechs Dreiecke erinnern uns daran, dass Adam am sechsten Tag erschaffen wurde. Die sieben Ecken sind sechs plus eins, denn die siebte stellt den Scheitelpunkt an der Spitze der Pyramide dar, an dem die sechs Dreiecke zusammenlaufen. Dies beschreibt angemessen, dass der Mensch sechs Tage arbeitet und am siebten Tag ruht. Die 12 Kanten stehen für die zwölf Stämme Israels, die die Hauptakteure im großen kosmischen Drama sind. Außerdem zeigen die sieben Ecken, dass der Mensch über seine Zahl (6) hinauswachsen und an der göttlichen Natur (7) teilhaben kann. Die siebte Ecke ist der Scheitelpunkt, also der höchste Punkt der Pyramide. Die Menschen sind dazu bestimmt, die Söhne Gottes zu sein und erhalten eine neue Zahl. Ob die sieben Ecken auch einen siebentausendjährigen Plan Gottes darstellen, bleibt der Spekulation überlassen. Wir wissen nicht, ob die sechstausend Jahre abgeschlossen sind oder wann das erste Jahr des Jahrtausends beginnt.

DIE SECHSECKIGE PYRAMIDE DES MENSCHEN

Sechseckige Pyramide

(aus Geometric Theology – The Spirit of Yahowah) [übersetzt])

Das Wintersechseck Wie die Spitze der sechseckigen Pyramide markiert Beteigeuze die Mitte des Wintersechsecks. Dieser Stern symbolisiert die Hand Jesu, die eine göttliche Tat vollbringt, wenn die Sonne als der Bräutigam am 21./22. Juni 2022 in der Hand Orions steht – Gott vollbringt Sein „befremdliches Werk“, wie Er es einst für Josua und die Israeliten tat.[4]

Das Wintersechseck wird aus den hellsten Sternen von jeweils sechs verschiedenen Sternbildern gebildet. Diejenigen, die vollständig innerhalb des Sechsecks liegen, sind Orion als Jesus, der mit Rigel den Kopf der Schlange zermalmt, und die beiden Zwillinge als die zwei Zeugen. Der Krönungssaal des Stiers befindet sich ebenfalls innerhalb des Sechsecks, ebenso wie der größte Teil vom Fuhrmann, der als Orions Krone verstanden werden kann. Außerdem gibt es das Sternbild mit der englischen Bezeichnung Monoceros (wörtlich „einhörnig“), einen antiken einhörnigen Vorfahren des Ochsen, der für seine große Stärke bekannt ist. Dieses Sternbild ist das Einhorn, dessen Horn am Horizont auftaucht, wenn Orion am Jahrestag der Auferstehung Christi am Horizont aufgeht.

Er erblickt keine Ungerechtigkeit in Jakob und sieht kein Unrecht in Israel; Jahwe, sein Gott, ist mit ihm, und Jubelgeschrei wie um einen König ist in seiner Mitte. Gott hat ihn aus Ägypten herausgeführt; sein ist die Stärke des Wildochsen [Strong’s: Einhorn]. (4. Mose 23,21-22)

Das biblische Einhorn (in manchen Übersetzungen auch Wildochse oder sogar Nashorn genannt) symbolisiert die Kraft Gottes, Sein Volk vor dessen Feinden zu erretten. Seine Stärke misst sich in für Menschen unbegreiflichen Größenordnungen; sie umfasst die gewaltigen Kräfte der Natur und die Mobilisierung von unzähligen Akteuren. Es ist die Kraft der Befreiung (wie bei der Auferstehung von den Toten) und der Wiedererschaffung, die in der Sabbatruhe zum Ausdruck kommt:

Und gedenke, daß du ein Knecht gewesen bist im Lande Ägypten, und daß Jehova, dein Gott, dich mit starker Hand und mit ausgestrecktem Arme von dannen herausgeführt hat; darum hat Jehova, dein Gott, dir geboten, den Sabbathtag zu feiern. - (5. Mose 5,15)

Denn in sechs Tagen hat Jehova den Himmel und die Erde gemacht, das Meer und alles, was in ihnen ist, und er ruhte am siebten Tage; darum segnete Jehova den Sabbathtag und heiligte ihn. - (2. Mose 20,11)

Sechsecke in der Natur Die Natur ist voller Sechsecke, denn Sechsecke sind wie runde Dinge, nur dass sie effizient aneinander gepackt werden können – Bienen verstauen ihren Honig in Sechsecken. Luftblasen schmiegen sich als Sechsecke aneinander. Kristalle wachsen in einer sechseckigen Matrix. Sechseckige Säulen bilden sich, wenn geschmolzener Basalt abkühlt und bricht. Schildkröten kacheln ihre Panzer in Form von Sechsecken. Von der winzigen Schneeflocke bis zum planetengroßen Supersturm am Saturnpol erzählen Sechsecke die Geschichte der Effizienz in der belebten und unbelebten Natur.

Das Sechseck steht für Gottes zerstörerische und zugleich schöpferische Kraft und verweist auf das Ende der Sünde und den Beginn der Neuen Erde. Sogar das Vaterunser kann die Form [Englisch] eines Sechsecks annehmen. Es ist also keine Überraschung, dass im himmlischen Sechseck auf der Uhr Gottes des Vaters, am Vorabend des neuen Sabbats der Neuschöpfung, die schönste und herzergreifendste Szene erscheint, die der Himmel zu bieten hat:

Gemeinsam hinausgehen

Zu Beginn des siebten Tages der neuen Schöpfungswoche, des neuen Sabbats, verlassen die Sonne und der Merkur das Wintersechseck und repräsentieren den Bräutigam sowie die Gemeinde Philadelphia. Es sind der Herr und der Mensch, die Seite an Seite zum ersten Mal die Schwelle zur wunderschönen, neu vollendeten Schöpfung überschreiten und gemeinsam in der Kühle des Tages wandeln. Die volle Gemeinschaft zwischen Mensch und Gott ist wiederhergestellt und soll nie wieder zerbrechen!

An diesem letzten Tag des Griffs der Lade des Zeugnisses kann man sagen, dass Gott Seinen Bund erfüllt hat. Diese Symmetrie – ein perfektes Spiegelbild – wurde mit 64 Tagen auf beiden Seiten erreicht. Die Lade des Zeugnisses ist nun vollständig von einem Ende der Stange bis zum anderen, von einem Ende des Himmels bis zum anderen, und Gott hat das erreicht, was Er sich in Seinem Herzen vorgenommen hatte.

Denn nicht durch ihr Schwert haben sie das Land in Besitz genommen, und nicht ihr Arm hat sie gerettet; sondern deine Rechte und dein Arm und das Licht deines Angesichts, weil du Wohlgefallen an ihnen hattest. (Psalm 44,3)

Der Herr hat es getan und es ist vollbracht. Es gibt kein Hindernis, das für den Menschen zu groß wäre, um es nicht in Zusammenarbeit mit dem Göttlichen zu überwinden. Der ewige Bund steht jetzt im Himmel als Zeichen des nie endenden Segens, der aus der Zusammenarbeit von Gott und Mensch für das immerwährende Glück des Universums fließt. Die Ewigkeit hat begonnen! Venus, der Morgenstern, befindet sich in der Hand des Orion. Jesus, der sich einst für Seine Braut hingegeben hat, gibt sich jetzt Seiner Braut hin – Er ist das größte aller Geschenke, das je gegeben oder empfangen wurde.

Erzähl es noch einmal!

Man wird nie müde, die Geschichte von Jesus und Seiner Liebe zu hören bzw. sie neu zu erzählen, und ist es auch am Himmel. Wir kommen nun auf die übergreifende Frage zurück, wie die Stimme Gottes durch den Ausbruch des Vulkans Hunga Tonga den Tag und die Stunde der Wiederkunft Christi verkündigt. Die Lade des Zeugnisses, die seit dem 15. Januar 2022 in den Himmel gezeichnet wird, besteht aus zwei Ephemeriden: der Bahn der Sonne, die inzwischen die Hälfte der Ekliptik umfasst, und der Flugbahn des Kometen PanSTARRS. In den vorangegangenen Abschnitten haben wir gesehen, wie sich die Geschichte der Erlösung des Volkes Gottes vor dem Hintergrund des Mazzaroth abspielt, mit der Sonne in der Hauptrolle als Jesus, dem Bräutigam, und Merkur in der Nebenrolle als Gemeinde Philadelphia, einschließlich der anderen Planeten und Requisiten.

Jetzt wechselt die Szene und statt der Ephemeride der Sonne ab dem 15. Januar zu folgen, richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Flugbahn des Kometen C/2021 O3 PanSTARRS. Es handelt sich um denselben Kometen, der aus dem Kreuz des Nordens kommt, wo er das Symbol des Opfers Christi gegenüber einer drohenden roten Nova flankiert, wie in Die Jungfer und der Mühlstein ausgeführt ist. Unsere Aufmerksamkeit richtet sich jetzt aber auf den Teil seiner Bahn, der die Zeit der Bundeslade vom 15. Januar bis zum 17. Juli 2022 umfasst.

Der folgende umfassende Überblick über den Himmel zeigt den Verlauf der Kometenbahn entlang des Mazzaroth vom Wassermann über die Fische, durch den Walfisch, den Widder und den Stier bis hin zu den Sternbildern Kleiner Bär, Drache und Bärenhüter. Achte besonders auf die Regionen des Kleinen Bären, des Großen Bären, des Drachen, des Bärenhüters und der Nördlichen Krone, denn diese Sternbilder bilden die Kulisse für die Handlung, die nun vor uns liegt.

Überblick über den Kometen C/2021 O3 PanSTARRS

In den rasanten Wochen seit dem Ausbruch des Hunga Tonga hat dieser Komet bereits eine erstaunliche Geschichte erzählt[5] – eine Geschichte der Vorsehung, die aus der Hand des Vaters im Sternbild des Wassermanns stammt und vom Glauben wie ein Berg, der in das Meer der Fische geworfen wird handelt; es ist die Geschichte vom Mann mit dem Schreibzeug, der das Volk Gottes mit dem Zeichen des Kreuzes Christi versiegelt, als der Komet seine Linie über die Ekliptik zog;[6] es ist eine Geschichte vom Einfangen des Leviathan in der Tiefe und dem Durchbohren seines Kiefers mit einem Haken; vom Füllen des Tempels Gottes mit Rauch; von Macht und Autorität,[7] vom Stab des Guten Hirten, der Seine Schafe liebevoll führt und leitet,[8] und sie schließlich zum Wagen des Elia im Sternbild des Kleinen Bären am himmlischen Nordpol hinaufführt:

Caesius beschrieb das Sternbild [des Kleinen Bären] als den Wagen, den Josef schickte, um seinen Vater nach Ägypten zu bringen, oder als den Wagen, in dem Elia in den Himmel getragen wurde, oder als den Bären, den David erschlug.[9] [übersetzt]

Sowohl der Wagen des Elia als auch die Wagen, die Josef nach Kanaan schickte, um seinen Vater nach Ägypten zu bringen, sind ein Typus für die Reise von Gottes Volk in den Himmel. Von einer Hungersnot heimgesucht, liefen Jakob und seine elf Söhne Gefahr, ihr Vieh und ihren Reichtum zu verlieren und in einer Hungersnot, von der sie noch nicht ahnten, dass sie noch mehrere Jahre andauern würde, umzukommen. Aber Joseph, als Typus für Jesus, hatte sich auf diese Zeit vorbereitet. Lange nachdem er für zwanzig Silberstücke verkauft und in die Hände von Sklavenhändlern verraten worden war, hatte der Herr ihn als zweiten Herrscher über Ägypten eingesetzt, um nicht nur der Familie Jakobs, sondern dem ganzen Volk eine erstaunliche Errettung zu ermöglichen.

Und Gott hat mich vor euch hergesandt, um euch einen Überrest zu setzen auf Erden und euch am Leben zu erhalten für eine große Errettung. (1. Mose 45,7)

An diesem Wagen, der durch das Sternbild des Kleinen Bären symbolisiert wird, setzt sich unser Schauspiel des Kometen PanSTARRS fort. Am biblischen Pfingsttag, dem 7. Juni 2022, trat der Komet in den Wagen des Elia ein und befindet sich derzeit auf seinem Weg durch dieses Sternbild. Seine Anwesenheit dort ist der letzte Aufruf zum Boarding für die Gemeinde Philadelphia, bevor der Komet das Sternbild am 21. Juni 2022 wieder verlässt.

Doch die Entrückung, die stattfindet, während der Komet im Wagen des Elia (Kleiner Bär) unterwegs ist, ist nur der Anfang dieser Szene.

Durchquerung der Drachenhöhle

Ab dem 21. Juni 2022, wenn die Heiligen ihre siebentägige Reise zum gläsernen Meer antreten, kreuzt die Flugbahn des Kometen den Schweif des Sternbilds des Drachen der sich fast vollständig um den Wagen des Elia windet und den Himmelsnordpol in seinem verrückten Bestreben, den Thron Gottes „im äußersten Norden“ einzunehmen, umschließt. Die visuelle Darstellung am Himmel ist gewaltig: Was wird passieren, wenn der Wagen des Elia abreist und der Heilige Geist sich mit ihm zurückzieht? Wird der Drache herbeieilen, die Lücke zu füllen, und Satan den Thron dieser Welt unangefochten übernehmen?

Und Elisa sah es und schrie: Mein Vater, mein Vater! Wagen Israels und seine Reiter! ... (aus 2. Könige 2,12)

Bei näherer Betrachtung reisen die Heiligen genau während der ersten sechs Tage durch den Schweif des Drachen. In der folgenden Tabelle ist die Position des Kometen bei Sonnenuntergang für jeden Tag eingezeichnet, sodass die Tage von Abend zu Abend verlaufen. Der Tag, an dem die Heiligen im Orionnebel ankommen („26./27. Juni 2022“), ist der erste volle Tag, an dem sich der Komet wieder vollständig außerhalb der Sternbildgrenzen des Drachen befindet:

Nahaufnahme der Drachenhöhle

Die Traversierung des Entrückungswagens (Kleiner Bär) durch den Schweif des Drachen bedeutet Satans Gefangenschaft während des Jahrtausends, das auf der alten Erde verstreicht, während die Heiligen auf der Reise sind. Während dieser Zeit ist er im Abgrund dieses zerstörten Planeten eingesperrt, der ohne Leben und in Trümmern liegt, ohne eine Seele, die er besetzen oder zur Sünde verleiten könnte, um seine Schuld zu teilen.

Wie bist du vom Himmel gefallen, du Glanzstern, Sohn der Morgenröte! zur Erde gefällt, Überwältiger der Nationen! Und du, du sprachst in deinem Herzen: „Zum Himmel will ich hinaufsteigen, hoch über die Sterne Gottes meinen Thron erheben, und mich niedersetzen auf den Versammlungsberg im äußersten Norden. Ich will hinauffahren auf Wolkenhöhen, mich gleichmachen dem Höchsten.“ - Doch in den Scheol wirst du hinabgestürzt, in die tiefste Grube. (Jesaja 14,12-15)

Nachdem der Komet die Kluft vom Kleinen zum Großen Wagen (Kleiner Bär zu Großer Bär) überquert hat, werden die 144.000 am „27. Juni“ im Orionnebel gekrönt. Zu diesem Anlass ist ein Feuerwerk geplant, das durch den Meteoritenschauer der Juni-Bootiden angezeigt wird, der an diesem Datum, dem 27. Juni 2022, seinen Höhepunkt erreicht. Bald werden wir mehr über das Sternbild des Bärenhüters erfahren, der ein Symbol für Jesus ist. Die feierlichen Sternschnuppen bedeuten, dass Er es ist, der die 144.000 krönt, und dass die 144.000 zu jenen Sternen gehören, die in Seiner eigenen herrlichen Krone leuchten.[10]

Und ich sah: und siehe, das Lamm stand auf dem Berge Zion und mit ihm 144000, welche seinen Namen und den Namen seines Vaters an ihren Stirnen geschrieben trugen. Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel wie das Rauschen vieler Wasser und wie das Rollen eines lauten Donners; und die Stimme, welche ich hörte, war wie von Harfensängern, die auf ihren Harfen spielen. Und sie singen ein neues Lied vor dem Throne und vor den vier lebendigen Wesen und den Ältesten; und niemand konnte das Lied lernen, als nur die 144000, die von der Erde erkauft waren. Diese sind es, die sich mit Weibern nicht befleckt haben, denn sie sind Jungfrauen; diese sind es, die dem Lamme folgen, wohin irgend es geht. Diese sind aus den Menschen erkauft worden als Erstlinge Gott und dem Lamme. Und in ihrem Munde wurde kein Falsch gefunden; denn sie sind tadellos. (Offenbarung 14,1-5)

Nachdem die Zeremonien vollzogen sind und die Zwischenlandung beendet ist, ist es an der Zeit, den Anschlussflug zur Neuen Erde in den höheren Dimensionen zu nehmen. Dies ist kein kleines Vehikel mehr wie der Wolkenwagen – der kleine Wagen des Elia, symbolisiert durch den Kleinen Bären, der für die erste Etappe der Reise diente. Nein, nein! Das Gefährt für diese Reise ist die Hauptzentrale des Reiches Gottes. Sie wird durch den Großen Bären, den GROSSEN Wagen,[11] dargestellt: die prächtige Reisende Stadt!

Und er führte mich im Geiste hinweg auf einen großen und hohen Berg und zeigte mir die heilige Stadt, Jerusalem, herniederkommend aus dem Himmel von Gott; (Offenbarung 21,10)

... Engel umgaben uns, als wir über das gläserne Meer zum Tor der Stadt gingen. Jesus erhob seinen mächtigen Arm, ergriff das Perlentor, schwang es in den glänzenden Angeln zurück und sagte zu uns: „Ihr habt eure Kleider in meinem Blut gewaschen, seid treu für meine Wahrheit eingestanden, tretet ein!“ Wir traten alle ein und fühlten, daß wir ein vollkommenes Recht an der Stadt hatten. {aus FS 15.1}

Nachdem die Heiligen über das himmlische Rollfeld marschiert sind, besteigen sie das große transdimensionale Raumschiff, das auf sie wartet. Auf das Kommando von Jesus hin transportiert es sie augenblicklich durch die Dimensionen und wieder in die Erdatmosphäre, wo …

Mit Jesus an unserer Spitze stiegen wir dann alle von der Stadt zu dieser Erde herab auf einen großen und hohen Berg, der den Herrn nicht tragen konnte und sich teilte, so daß eine große Ebene entstand. Dann schauten wir auf und sahen die große Stadt mit zwölf Grundsteinen und zwölf Toren, drei an jeder Seite, und einem Engel an jedem Tor. Wir alle riefen aus: „Die Stadt, die große Stadt, sie ist gekommen, sie ist herabgekommen von Gott aus dem Himmel“, und sie kam und ließ sich nieder auf dem Platz, wo wir standen... {aus FS 16.1}

Und seine Füße werden an jenem Tage auf dem Ölberge stehen, der vor Jerusalem gegen Osten liegt; und der Ölberg wird sich in der Mitte spalten nach Osten und nach Westen hin, zu einem sehr großen Tale, und die Hälfte des Berges wird nach Norden und seine andere Hälfte nach Süden weichen. (Sacharja 14,4)

Dies ist der Zeitpunkt, den Johannes in einer Vision sah:

Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, aus dem Himmel herniederkommen von Gott, bereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut. (Offenbarung 21,2)

Die Erde hat in der Zwischenzeit tausend Jahre in Einsamkeit verbracht, nur um plötzlich durch den Hass der Gottlosen in ihrer Ruhe gestört zu werden, die dann wieder auferstehen und sich entschlossen versammeln, die geliebte Stadt einzunehmen. Dies wird erneut durch den Kometen PanSTARRS angezeigt, dessen Weg ein letztes Mal durch den Drachen verläuft:

Die Gefahr ist vorbei

Der himmlische Bote PanSTARRS wiederholt nun genau die in den vorherigen Abschnitten dargelegte Zeitlinie der Geschichte der 15-tägigen prophetischen Stunde von Satans letztem Angriff.

Während Satan sein Heer ordnete, befanden sich die Heiligen in der Stadt und betrachteten die Schönheit und Herrlichkeit des Paradieses Gottes. Jesus war an ihrer Spitze und führte sie. Plötzlich hatte der Herr uns verlassen, aber bald hörten wir wieder seine wohlklingende Stimme, als er sagte: „Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters, ererbet das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt.“ Wir versammelten uns um Jesus, und gerade als er die Tore der Stadt schloß, wurde der Fluch über die Gottlosen ausgesprochen. Die Tore wurden geschlossen. Dann gebrauchten die Heiligen ihre Flügel und stiegen auf die Mauer der Stadt. Jesus war auch bei ihnen. Seine Krone sah herrlich und strahlend aus, eine siebenfache Krone, immer eine innerhalb der anderen. Die Kronen der Heiligen waren von reinem Gold und mit Sternen geschmückt. Ihre Angesichter strahlten voller Herrlichkeit, denn sie waren das genaue Ebenbild Jesu. Als sie sich erhoben und alle zusammen auf die Mauer der Stadt gingen, war ich von dem Anblick ganz hingerissen. {FS 44.1}

Die volle Macht der Heiligen Stadt wird daraufhin bald zum Einsatz kommen. Jesus trägt schon Seine siebenfache Krone. Als der Komet am 10./11. Juli 2022 den Drachen verließ, trat er in das Sternbild des Bärenhüters ein, der auch als „der Hirte“ bekannt ist. Es ist das Sternbild unseres Guten Hirten!

Siebenfache Krone

Die Ankunft des Kometen im Bärenhüter am 10./11. Juli 2022 weist darauf hin, dass die Krone nun auf Seine Stirn gesetzt wird – eine Krone, die im benachbarten Sternbild der Nördlichen Krone buchstäblich wie „siebenfach“ abgebildet ist, da sie aus sieben Sternen besteht.[12]

Der große Hirte Jesus ist unmittelbar davor, die Welt mit grünen saftigen Weiden neu zu erschaffen. Das Licht bricht aus der Stadt hervor wie ein Gammastrahlenblitz, der auf die Erde gerichtet ist, um alles Schlechte auszulöschen. Für die Gottlosen, deren Augen nur an die Werke der Dunkelheit gewöhnt sind, bedeutet das blendende Licht und die brennende Hitze das Ende ihrer Existenz auf dem alten, verfallenen Planeten; doch dies ist genauso wenig ein Akt der Böswilligkeit, wie wenn man das Licht in einem ehemals dunklen Raum einschaltet.

Die Gottlosen sahen dann, was sie verloren hatten; und es fiel Feuer von Gott auf sie und verzehrte sie. Das war die „Vollstreckung des Gerichts“. Die Gottlosen empfingen dann, was die Heiligen in Übereinstimmung mit Jesus ihnen während der tausend Jahre zugemessen hatten. Dasselbe Feuer von Gott, das die Gottlosen vernichtete, reinigte auch die ganze Erde. Die zerrissenen und schroffen Berge zerschmolzen vor großer Hitze, die Elemente ebenso, und alles wurde verzehrt wie Stroh. Dann lag unser Erbe vor uns, herrlich und wundervoll, und wir ererbten die ganze neugeschaffene Erde. Wir riefen alle mit lauter Stimme: „Ehre, Halleluja!“ {FS 44.2}

Und dies wird die Plage sein, womit Jehova alle Völker plagen wird, welche gegen Jerusalem Krieg geführt haben: Er wird eines jeden Fleisch verwesen lassen, während er auf seinen Füßen steht, und seine Augen werden verwesen in ihren Höhlen, und seine Zunge wird in seinem Munde verwesen. (Sacharja 14,12)

Die Gottlosen sind verschwunden wie Nebel in einem Tal. Sie sind verdorrt wie Pflanzen ohne Wasser in der sengenden Sonne. Aber der Hirte der Seelen hat nicht nur der Sünde ein Ende bereitet; Er hat etwas Neues begonnen:

Aber euch, die ihr meinen Namen fürchtet, wird die Sonne der Gerechtigkeit aufgehen mit Heilung in ihren Flügeln. Und ihr werdet ausziehen und hüpfen gleich Mastkälbern; und ihr werdet die Gesetzlosen zertreten, denn sie werden Asche sein unter euren Fußsohlen an dem Tage, den ich machen werde, spricht Jehova der Heerscharen. (Maleachi 4,2-3)

Der erste Akt der neuen Schöpfung ist vollbracht.

Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht. Und Gott sah das Licht, daß es gut war; und Gott schied das Licht von der Finsternis. Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es ward Abend und es ward Morgen: erster Tag. (1. Mose 1,3-5)

Gemäß der Wahrnehmung der Heiligen ist dies der Zeitpunkt, an dem der „11. Juli 2022“ vergangen ist. Der Gerechtigkeit wurde ein für alle Mal Genüge getan. Das Alte wurde beseitigt und die leere Erde wartet auf den Befehl ihres Meisters wie eine Leinwand, die auf den Pinsel des Künstlers harrt.

Ein neuer Tag hat nun begonnen: der „12. Juli“ (oder 7-12) in Anspielung auf die Orion-Formel, die auf dem geschworenen Bund Gottes in Daniel 12 basiert.[13] Die Barmherzigkeit und Gnade Gottes, die in der Orion-Uhr symbolisiert wurde, fließt nun in Wogen, die durch die ewigen Zeiten rollen werden. Die Wasser teilen sich, Land erscheint, Felder und Blumen erblühen. Die Werke Gottes können nicht anders, als Seine Macht zu verherrlichen, da Er nun die neuen Weiden erschafft. Er ist Derselbe, dessen Stab Seine Schafe liebevoll entlang der Flugbahn des Kometen PanSTARRS führte. Er ist der Ackermann, der den alten Boden für neues Leben vorbereitet.

Es heißt, dass der Bärenhüter den Pflug erfunden hat, damit die Menschen den Boden besser bearbeiten konnten, und so vielleicht den Übergang vom Nomadenleben zur sesshaften Landwirtschaft in der antiken Welt besiegelt hat.[14] [übersetzt]

Die nomadenhafte Pilgerreise der Erlösten ist fast vorüber. Beinahe ist es an der Zeit, sich in der Unsterblichkeit niederzulassen! Die Heiligen sehen mit bewundernder Ehrfurcht zu, wie sich die alte Welt vor ihren Augen in eine wundervolle Wohnstätte verwandelt.

Denn in sechs Tagen hat Jehova den Himmel und die Erde gemacht, das Meer und alles, was in ihnen ist, und er ruhte am siebten Tage; darum segnete Jehova den Sabbathtag und heiligte ihn. (2. Mose 20,11)

Der Komet zeugt von der Erschaffung der Neuen Erde, wenn er seine ersten sieben Schritte außerhalb des Drachen zurücklegt, um nie wieder dorthin zurückzukehren. Satan ist verschwunden und die Erlösten werden nie wieder in Versuchung geführt werden. Die ersten sieben Tage der Flugbahn des Kometen im Sternbild des Bärenhüters markieren die erste Woche der Neuen Schöpfung vom „10./11. Juli“ bis zum „Sonntag, den 16./17. Juli“. Der neue siebte Tag wird der alte Sonntag sein, der durch den Schöpfungsakt Gottes zum neuen ewigen Sabbat wurde.[15] Dieser umgestaltete ewige Sabbat wird von den Erben dieser Neuen Erde für immer gehalten werden.

Die neue Schöpfung

Und der auf dem Throne saß sprach: Siehe, ich mache alles neu. Und er spricht zu mir: Schreibe, denn diese Worte sind gewiß und wahrhaftig. (Offenbarung 21,5)

Hiob bezieht sich auf diese Konstellation, wenn er den Schöpfer preist,

der den großen Bären [KJV: Arktur, der sich zur Zeit Hiobs im Großen Bären und nicht im Bärenhüter befand] gemacht hat, den Orion und das Siebengestirn und die Kammern des Südens; (Hiob 9,9)

Es ist der Bärenhüter, der die Wagen der beiden „Bären“-Sternbilder, des Kleinen und des Großen, lenkt. Sein hellster Stern – Arktur – ist dafür bekannt, dass er zu einer Gruppe von Sternen gehört, die sich sehr schnell bewegen. Dies ist eine Tatsache, die Gott in der Bibel hervorhebt:

Kannst du die Bilder des Tierkreises hervortreten lassen zu ihrer Zeit, und den großen Bären [KJV: Arktur] leiten samt seinen Kindern? (Hiob 38,32)

Die rhetorische Frage an Hiob lenkt die Aufmerksamkeit auf die Macht des Herrn, die im Sternbild des Bärenhüters symbolisiert wird, der diese Sterne hütet. Er ist die treibende Kraft hinter dem Rad der Zeit, das sich um den äußersten Norden dreht. Und wir sind nun endlich bei Ihm, für immer unangetastet von der Versuchung des Bösen. Frei, um uns auf der Neuen Erde unter Seiner liebenden Hand niederzulassen, die die Male der unendlichen Liebe trägt.

Verstehst du jetzt, worauf der Engel zeigte, als Jesus in jener schicksalhaften Nacht vor so vielen Jahren damit rang, den Kelch zu trinken?

Der gute Hirte

Er zeigte ihm den offenen Himmel und sprach zu ihm von den Seelen, die durch sein Leiden gerettet würden. Er gab ihm die Gewißheit, daß sein Vater im Himmel größer und mächtiger ist als Satan, daß sein Tod die vernichtendste Niederlage Satans bedeutet und daß das Königreich dieser Welt den Heiligen des Allerhöchsten gegeben werden wird. Er erzählte ihm, daß „er das Licht schauen und die Fülle haben“ werde, „weil seine Seele sich abgemüht hat“ (Jesaja 53,11), denn eine große Schar auf ewig Erlöster würde für ihn zeugen. {aus LJ 689.3}

Gerade unter den wachsenden Schatten der letzten Krise der Welt wird Gottes Licht am hellsten scheinen, und das Lied der Hoffnung und des Vertrauens wird in den reinsten und feierlichsten Klängen zu hören sein. Education 166 (1903). {CKB 144.2}

Das himmlische Erbe, von dem in Daniel 12 die Rede ist, ist nun am Ende aller zusätzlichen Tage, die durch das Manna der Lade des Zeugnisses ermöglicht wurden, übergeben worden. Alle Erlösten stehen zusammen mit Daniel in ihrem Los.

Glückselig der, welcher harrt und 1335 Tage erreicht! Du aber gehe hin bis zum Ende; und du wirst ruhen, und wirst auferstehen zu deinem Lose am Ende der Tage. (Daniel 12,12-13)

Die Riesen von Kanaan wurden vertilgt und das Land neu bevölkert; das Reich Gottes ist errichtet und wird unter dem neuen und ewigen Bund zwischen Gott und den Menschen, der in der himmlischen Lade aufbewahrt wird, ewig Bestand haben.

So hat der Komet, der aus der Hand des Vaters im Wassermann kommt, die Geschichte noch einmal erzählt – dieselbe Geschichte, die zuvor von der Sonne als dem Bräutigam erzählt worden war, der vor dem Hintergrund der vollständigen Lade des Zeugnisses den halben Mazzaroth durchlief, sowie auch von dem Sohn, der die sieben Sterne in der Hand des Orion hält, wo die Lade ebenfalls die Hälfte eines Orion-Uhrenzyklus überspannte! Zwei himmlische Zeugen haben das Land Kanaan beschrieben. „Lasst uns nur hinaufziehen und es in Besitz nehmen; denn wir werden es gewisslich überwältigen.“[16] Ihre Geschichte ist eine Geschichte, die niemals ihren Reiz verlieren wird, denn sie wächst auf dem fruchtbaren Boden von Herzen, die von göttlicher Liebe erfüllt sind. Es ist eine Geschichte, die niemals zu Ende gehen kann, weil sie eine Seele zum Neuanfang führt.

Dieser Neuanfang kann auch deiner sein – wenn du dich einfach in das Herz der Zeit begibst.

Erzähl mir die Geschichte von Jesus,
  Schreib mir jedes Wort auf mein Herz,
Erzähl mir die kostbarste Geschichte
  Die süßeste, die je gehört wurde;
Erzähl mir, wie die Engel im Chor
  sangen, als sie Seine Geburt begrüßten,
Ehre sei Gott in der Höhe,
  Friede und frohe Kunde auf Erden.

Refrain
Erzähl mir die Geschichte von Jesus,
  Schreib jedes Wort auf mein Herz.
Erzähl mir die kostbarste Geschichte,
  Die süßeste, die je gehört wurde.

Er fastete, allein in der Wüste,
  Erzähl von den Tagen, die Er verbrachte,
Wie Er wegen unserer Sünden versucht wurde,
  Doch am Ende triumphierte Er;
Erzähl von den Jahren Seiner Mühe,
  Erzähl von dem Leid, das Er trug,
Er war verachtet und geplagt,
  Heimatlos, verworfen und arm.

Erzähl von dem Kreuz, an das sie Ihn nagelten,
  Er krümmte sich in Angst und Schmerz;
Erzähl von dem Grab, in das sie Ihn legten,
  Erzähl, wie Er auferstanden ist;
Die Liebe in dieser Geschichte ist so zart,
  Klarer denn je sehe ich nun;
Bleib, lass mich weinen, während du flüsterst,
  Die Liebe hat das Lösegeld für mich bezahlt. (SDAH 152) [übersetzt]

1.
Offenbarung 17,12 – Und die zehn Hörner, die du sahst, sind zehn Könige, welche noch kein Königreich empfangen haben, aber Gewalt wie Könige empfangen eine Stunde mit dem Tiere. 
2.
Zusammengefasst in Das Blasen der Posaune 
3.
5. Mose 17,6 – Auf die Aussage zweier Zeugen oder dreier Zeugen soll getötet werden, wer sterben soll; er soll nicht auf die Aussage eines einzelnen Zeugen getötet werden. 
4.
Jesaja 28,21 (TKW) – Denn wie am Berge Perazim wird Jahwe sich erheben, wie in der Ebene bei Gibeon wird er toben, um sein Werk zu vollbringen - befremdlich ist sein Werk! - und seine Arbeit auszurichten - seltsam ist seine Arbeit! 
5.
Die Geschichte wurde mit Beiträgen aus unserem Studienforum im Artikel Schlussbetrachtungen zusammengestellt. 
6.
Siehe hierzu Hesekiels Kreuz 
8.
Siehe hierzu Der Stab des Hirten 
9.
Constellations of Words – Ursa Minor [Englisch] 
10.
Daniel 12:3 – Und die Verständigen werden leuchten wie der Glanz der Himmelsfeste, und die, welche die Vielen zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne, immer und ewiglich. 
11.
Constellations of Words – Ursa Major [Englisch] 
12.
Deutschlandfunk – Das Sternbild Nördliche Krone 
13.
Siehe hierzu die Orion Präsentation, Folien 65-74 
14.
Zitat aus Constellations of Words [Englisch] 
15.
16.
4. Mose 13,30 – Und Kaleb beschwichtigte das Volk gegen Mose und sprach: Laßt uns nur hinaufziehen und es in Besitz nehmen, denn wir werden es gewißlich überwältigen. 
Infobrief (Telegram)
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt