+1 (302) 703 9859
Die Kelter des göttlichen Zorns

 

Am Ende gibt es nur zwei Gruppen von Menschen: diejenigen, die es schaffen, und jene, die es nicht schaffen. In diesem Artikel geht es darum, wie Gott mit letzteren umgeht. Indirekt geht es auch um Sein Volk, das als Sieger hervorgehen wird, wenn der Herr sich um seiner willen erhebt, denn die Rache ist Sein. Du wirst eine himmlische Inszenierung erleben, in der die für den Zorn bestimmten Trauben von einer großen Sichel in der letzten Ernte Gottes abgeschnitten werden, genau wie es im Buch der Offenbarung beschrieben wird:

Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor, der in dem Himmel ist, und auch er hatte eine scharfe Sichel. Und ein anderer Engel, der Gewalt über das Feuer hatte, kam aus dem Altar hervor, und er rief dem, der die scharfe Sichel hatte, mit lautem Schrei zu und sprach: Schicke deine scharfe Sichel und lies die Trauben des Weinstocks der Erde, denn seine Beeren sind reif geworden. Und der Engel legte seine Sichel an die Erde und las die Trauben des Weinstocks der Erde und warf sie in die große Kelter des Grimmes Gottes. Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und Blut ging aus der Kelter hervor bis an die Gebisse der Pferde, 1600 Stadien weit. (Offenbarung 14,17-20)

Während sich diese Szene des himmlischen Schauspiels entfaltet, werden die Schlüsselereignisse der Prophezeiung an bestimmten Zeitpunkten in Erscheinung treten. Wenn man die Stimme Gottes vom Himmel zusammen mit dem geschriebenen Wort studiert, kann man den Verlauf der letzten Ereignisse, die über diese Welt kommen werden, in immer detaillierteren Einzelheiten erkennen, da der Herr Schritt für Schritt Seinen Willen offenbart.

Die anschauliche Klarheit, mit der sich die Offenbarung auf der himmlischen Leinwand vollzieht, ist schlichtweg erstaunlich. Einer der Gründe, warum Gottes Wort am Himmelszelt so beeindruckend anzuschauen ist, ist die Tatsache, dass die himmlischen Ereignisse, die die Heilige Schrift erfüllen, so selten vorkommen. Man betrachte nur einmal die klarste, größte und einzigartigste „scharfe Sichel“, die man je in der Hand des Großen Erntearbeiters erblicken konnte:

Die Große Sichel

Beachte bitte, dass Komet C/2022 E3 (ZTF) im Laufe eines Jahres, d.h. vom 20. Februar 2023 bis zum 20. Februar 2024, ein Sichelmuster mit seiner Bahn zeichnet, wobei er am 20. Februar 2024 zum ersten Mal auf das Pendel der Pendeluhr trifft. Bemerkenswert ist, wer die Sichel hält: Orion als der erntende Engel, der auf einer weißen Wolke (dem Orionnebel) sitzt und die goldene Krone der ringförmigen Sonnenfinsternis des 21. Juni 2020[1] auf Seinem Haupt trägt, hält diese Sichel an ihrem Griff, welcher vom Kometen exakt parallel zum „Bogen“ in Orions Hand eingezeichnet (d.h. an dessen Stelle gehalten) wird.

Und ich sah: und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer gleich dem Sohne des Menschen, O. gleich einem Menschensohne welcher auf seinem Haupte eine goldene Krone und in seiner Hand eine scharfe Sichel hatte. (Offenbarung 14,4)

Es gab durchaus noch andere Sicheln am Himmel, die als zur Symbolik der Erntetexte passend verstanden wurden, wie z.B. die „Sichel“ des Mondes, die dazu dienen sollte, die Trauben „abzuschneiden“, wie es in der Studie Abgeschnitten und für die Kelter bestimmt beschrieben wurde, doch Gott vollbringt jetzt etwas noch nie Dagewesenes, indem Er Sein Wort durch die Bewegungen der Komentenuhrzeiger grafisch veranschaulicht.

Frühere Interpretationen der Weinlese hatten eine entsprechende göttliche Rache im wirklichen Leben nicht korrekt vorausgesagt, so dass es in den Händen der Kinder Gottes lag, die Bibel weiter zu durchforschen (wie wir es hiermit tun), um mehr Klarheit über diese äußerst wichtige Prophezeiung zu gewinnen. Am Ende dieses Artikels wirst du genau verstehen, was der Zorn Gottes wirklich bedeutet und warum Gott bestimmte Menschen für die Rettung erwählt hat.

Gott will auch nicht, daß sie [sein Volk] sich über Fragen streiten, die ihnen geistlich nicht weiterhelfen, wie zum Beispiel: Wer wird zu den 144.000 gehören? Die Erwählten Gottes werden zweifellos in Kürze die Antwort erfahren. Für die Gemeinde geschrieben II, 184 (1901). {CKB 189.5}

Der Grund, warum wir diese Dinge studieren, ist der, dass Gott sich selbst offenbart, um uns geistlich zu helfen, denn ohne Erkenntnis würde das Volk Gottes zugrunde gehen:

Mein Volk wird vertilgt aus Mangel an Erkenntnis; weil du die Erkenntnis verworfen hast, so verwerfe ich dich, daß du mir nicht mehr Priesterdienst ausübest; und du hast das Gesetz deines Gottes vergessen: so werde auch ich deine Kinder vergessen. (Hosea 4,6)

Die große Sichel in der Hand Orions ist das Instrument zum Abschneiden bzw. zum Sammeln der Weinreben, um sie in die Kelter zu werfen. Könnte es sein, dass der Vorgang des Abschneidens der Reben ebenfalls am Firmament dargestellt ist? Wenn wir die Linie des Kometen an der Schneide der Sichel betrachten, erkennen wir, dass die Weinreben im Sternbild der Pendeluhr durch die Schleifen der Bahn des Kometen Bernardinelli-Bernstein eingezeichnet sind, den wir schon zuvor in zahlreichen anderen Zusammenhängen gesehen haben.

Bereits zu Beginn unseres Studiums der Pendeluhr haben wir erkannt, dass ihre Drei-Uhr-Markierung auf die Stunde des Opfers Jesu, als Er Sein Blut gab, zeigt. Dieser Umstand verweist auf zwei Gruppen: diejenigen, die Sein Blut an die Türpfosten ihres Herzens zu ihrer Errettung auftragen, und andererseits jene, die Sein Blut ablehnen[2] und vom Weinstock abgeschnitten und in die Kelter geworfen werden. Wenn wir die Ephemeriden des Sichelkometen E3 bis zum 28. Mai 2024 verlängern, vollendet er seinen Bogen zum anderen Ende der eisernen Rute hin und wir können weitere Schlussfolgerungen ziehen.

Die Weinlese-Aktion

Zu beachten wäre, wie die Sichel den Stiel der letzten Weinrebe auf seinem Weg zur sechsten Stunde auf dem Ziffernblatt der Uhr perfekt kreuzt, wodurch der Vorgang des Abschneidens der Stiele der Weinreben durch die Sichel veranschaulicht wird. Im Anschluss werden die Trauben in die Kelter geworfen. Das Foto einer antiken Kelter in Israel hilft uns zu erklären, was wir am Himmel dargestellt sehen:

Eine antike Weinpresse im Vergleich zum Horologium

Man beachte die große Fläche, auf der das Treten der Kelter stattfindet, und den schmalen Kanal, durch den der Wein in das Auffangbecken fließt. Die himmlische Pendeluhr, die wir von Anfang an als Symbol für die göttliche Rache verstanden haben, hat genau dieselbe Struktur: Das runde Ziffernblatt entspricht dabei der Kelter, in die die Trauben hineingeworfen werden, das Pendel ist der schmale Kanal, durch den der Wein des göttlichen Zorns fließt, und der Pendelkorpus stellt die Kammer dar, in der der Wein aufgenommen wird.

Und der Engel legte seine Sichel an die Erde und las die Trauben des Weinstocks der Erde und warf sie in die große Kelter des Grimmes Gottes. (Offenbarung 14,19)

Über die Symbolik hinaus verraten uns die Kometenbahnen, wann diese göttlichen prophetischen Ereignisse auf der Erde stattfinden werden. Anhand der Bewegung des Kometen E3 können wir mehrere Zeitangaben ablesen.

Die Sichel stellt die Weinlese dar.

Zuerst schneidet er den Stiel der Weinreben ab. Dann wirft er die Trauben in die Kelter, was durch die Bewegung von E3 in das Ziffernblatt der Uhr symbolisiert wird. Als Nächstes bewegt sich E3 zur Sechs-Uhr-Markierung hin, die auch den Beginn der eisernen Pendelrute, mit der Jesus als König ab dem 20. Februar 2024 über die gottlosen Nationen herrschen wird, darstellt.

Und wer überwindet und meine Werke bewahrt bis ans Ende, dem werde ich Gewalt über die Nationen geben; und er wird sie weiden mit eiserner Rute, wie Töpfergefäße zerschmettert werden, wie auch ich von meinem Vater empfangen habe; (Offenbarung 2,26-27)

Während die Welt unter den göttlichen Gerichten über ihre gottlosen Bewohner taumelt, erhält das Volk des Königs endlich die Gunst, auf die es geduldig gewartet hat. Der Komet veranschaulicht die Trennung des Volkes Gottes von der Kelter, in der die Gottlosen durch den außerordentlich großen Hagel am Ende der siebten Plage zertreten werden sollen.[3] 

Am 28. Mai 2024 werden die Gerechten mit dem Herrn auf der Wolke vereint sein und wenn Er mit Seinem kostbaren Schatz abreist, wird die Kelter außerhalb der Stadt getreten:

Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und Blut ging aus der Kelter hervor bis an die Gebisse der Pferde, 1600 Stadien weit. (Offenbarung 20,14)

Beginnst du zu erkennen, wie die Prophezeiung der Offenbarung, wenn sie zusammen mit Gottes stellarem Buch der Natur studiert wird, tatsächlich angibt, wann die Ereignisse geschehen werden? Die Kometen sind die Uhrzeiger, die anzeigen, wann die dargestellten Ereignisse stattfinden. Und wir haben gerade erst mit der Entdeckungsreise begonnen!! Es gibt hier noch so Vieles zu erforschen.

Das Gleichnis vom Feigenbaum

Bevor wir uns eingehender mit der Prophezeiung befassen, wollen wir uns einige allgemeine Eigenschaften der zu betrachtenden Kometenbahnen ansehen – insbesondere die des Kometen C/2014 UN271 (Bernardinelli-Bernstein), kurz BB genannt, der die Weinreben formt.

Das vierte Jahr auf der Suche nach Früchten.

In all unseren früheren Studien gingen wir davon aus, dass Komet BB lediglich drei symmetrische Schleifen wie Blätter mit ihrem Stiel an einem Baum bilden würde. Nun sehen wir plötzlich ein viertes Blatt, das den Zeitraum von Mai 2023 bis Mai 2024 umfasst – was dem letzten Jahr bis zur Wiederkunft Jesu entspricht, wie im Artikel Die Prozession der Könige erklärt wurde. Dieses zusätzliche Jahr, das zu den drei vorherigen Jahren im Zusammenhang mit dem Pendeluhr-„Baum“ hinzukommt, erinnert an Jesu Gleichnis vom Feigenbaum:

Er sagte aber dieses Gleichnis: Es hatte jemand einen Feigenbaum, der in seinem Weinberge gepflanzt war; und er kam und suchte Frucht an ihm und fand keine. Er sprach aber zu dem Weingärtner: Siehe, drei Jahre komme ich und suche Frucht an diesem Feigenbaum und finde keine; haue ihn ab, wozu macht er auch das Land unnütz? Er aber antwortet und sagt zu ihm: Herr, laß ihn noch dieses Jahr, bis ich um ihn graben und Dünger legen werde; und wenn er etwa Frucht bringen wird, gut, wenn aber nicht, so magst du ihn künftig abhauen. (Lukas 13,6-9)

Dies ist ein ziemlich ernüchterndes Gleichnis, wenn man es im Licht des Himmels betrachtet. Der Feigenbaum steht nämlich für den Leib Christi, der Früchte tragen sollte, und die Tatsache, dass jetzt ein viertes Jahr hinzukommt, ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass der Herr noch nicht die Frucht vorgefunden hat, nach der Er sucht. Wenn du unsere Artikel studierst, wirst du erfahren, was es bedeutet, ein Christ zu sein – also jemand, der Christus nachfolgt – und du wirst mit der Wahl zwischen Leben und Tod konfrontiert werden. Jesus hat den Tod gewählt, um anderen das Leben zu geben. Würdest du dasselbe tun, wenn du in Seine Fußstapfen gerufen wirst? Auch andere wie Moses[4] und Paulus[5] sind uns vorausgegangen und haben Christi Opfercharakter unter Beweis gestellt, indem sie den Tod um anderer willen in Kauf nahmen.

Dem Vater folgen Wenn Jesus scheinbar etwas länger für Seine Wiederkunft braucht, hat das eine Bedeutung. Wenn Er das Tempo verlangsamt, bedeutet das, dass Seine Kinder nicht mithalten können, und als guter Vater, der Er natürlich ist, geht Er behutsam voran. Aber ein guter Vater weiß auch, wann seine Kinder erwachsen genug sind. Gott verhätschelt und verwöhnt nicht; und wenn die Zeit für Seinen Zorn gekommen ist, müssen Seine Kinder schwimmen können oder sie werden untergehen.

Dies sehen wir in der himmlischen Symbolik: Im Zusammenhang mit dem Feigenbaum wird der Zorn durch den Kometen angedeutet, der im Mai 2024 die Axt an den unteren Bereich des Stamms des metaphorischen Feigenbaums anlegt. Doch es ist klar, dass wir zu diesem Zeitpunkt das vierte Jahr beendet haben werden, was bedeutet, dass der Zorn des Vaters bereits überfällig ist; Er hat bereits Geduld geübt, indem Er dieses zusätzliche Jahr gewährt hat. Dieses vierte Jahr befindet sich sogar außerhalb des symmetrischen Dreiergespanns von Blättern am Baum, was darauf schließen lässt, dass es sich um ein „zusätzliches“ Jahr handelt.

Wird der Baum endlich Früchte tragen, oder muss er gefällt werden? Wenn du als Kind Gottes, das auf Seinen Bräutigam wartet, nicht mit Bereitschaft auf den Mitternachtsruf reagierst, wenn du nicht im Glauben lebst, sobald der Druck, dein Blut mit genetischen Impfstoffen (noch mehr) zu verunreinigen zunimmt, dann wirst du mit den Gottlosen abgehauen werden!

Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne die Werke tot. (Jakobus 2,26)

Gewiss, die Symbolik im Himmel spricht in der Tat eine deutliche Sprache, doch die Strenge Gottes erweist sich als Barmherzigkeit gegenüber denen, die Ihm folgen, mit Ihm Schritt halten und Ihm treu sind. Wie lange kann man eine Welt ertragen, die alles daran setzt, die eigene Identität zu zerstören, um die Menschen von ihrem himmlischen Vater zu trennen?

Beachte bitte, dass, wenn man die gesamte Pendeluhr-Konstellation sinnbildlich als Feigenbaum betrachtet, der gesamte Baum in der Himmelsdarstellung umgehauen wird, wenn E3 am 28. Mai 2024 den Stamm durchtrennt. Das ist das Ende des Feigenbaums, der keine Früchte brachte. Der letzte Aufschub wurde auf Bitten des Weingärtners gewährt, der die Trauben mit der Sichel abschneiden wird. Er hat die gleiche Botschaft auch an andere[6] weitergegeben.

Jesus ließ das Gleichnis vom Feigenbaum offen, ohne zu sagen, ob der Baum am Ende gefällt wird oder nicht, weil es mit zwei gegensätzlichen Bildern verbunden ist. Im Gleichnis wurde der Baum in einem Weinberg gepflanzt, was eine Verbindung zur Weinlese herstellt, bei der die Kometensichel die Trauben abschneidet, die für die Kelter des Zornes Gottes bestimmt sind. Demgegenüber steht die aufgeschobene Hoffnung auf Früchte, die der Sohn Davids als einen Baum des Lebens beschreibt:

Die Frucht des Gerechten ist ein Baum des Lebens, und der Weise gewinnt Seelen. (Sprüche 11,30)

Lang hingezogenes Harren macht das Herz krank, aber ein eingetroffener Wunsch ist ein Baum des Lebens. (Sprüche 13,12)

Das zusätzliche Jahr des Pendeluhr-Feigenbaums wird entscheidend sein. Es ist die endgültige Trennlinie zwischen Leben und Tod. Dies unterstreicht und bekräftigt die Notwendigkeit und Dringlichkeit für das Volk Gottes, Früchte zu tragen und für die Seelen zu arbeiten, bevor es zu spät ist, d.h. bevor die Weinreben abgeschnitten und in die Kelter der Pendeluhr geworfen werden. Jene, die keine Frucht bringen, werden dann ebenfalls gefällt, um den Boden nicht mehr unnötig zu belasten. Im Gegensatz dazu werden die Gerechten, auch wenn ihre Herzen in dieser Zeit des Aufschubs vom Bösen in der Welt angewidert sein werden, Seelen gewinnen, die die Frucht der Pendeluhr, des „Baumes des Lebens“, mit seinen Schleifen als Blätter, die ein Symbol für das ewige Leben sind, tragen.

Es ist zu betonen, dass die Weinlese nicht sehr lange vor der Wiederkunft Jesu stattfinden kann. Denn sobald Trauben von einem Weinstock abgeschnitten sind, werden sie unverzüglich gekeltert. In den Texten der Ernteprophezeiung heißt es, dass das Blut „bis an die Gebisse der Pferde“ fließt.

Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und Blut ging aus der Kelter hervor bis an die Gebisse der Pferde, 1600 Stadien weit. (Offenbarung 14,20)

Der Pferdekopfnebel in 1600 Lichtjahren Entfernung.Diese symbolische Beschreibung haben wir seit langem als Hinweis auf den Pferdekopfnebel verstanden, der eines der bekanntesten Objekte in der Orion-Konstellation ist. Doch nun können wir diesen Vers buchstäblich am Himmel dargestellt sehen. Der Blutstrom wird dabei durch den Fluss Eridanus dargestellt (in dem der tote Körper von Phaeton[7] treibt). Er fließt vom Sternbild der Pendeluhr zur Konstellation Orion, wo sich der Pferdekopfnebel befindet (in einer Entfernung von etwa 1.600 Lichtjahren[8]).

Jene, die das Blut Jesu verachten und ein Leben nach ihren eigenen Verdiensten anstreben, werden schließlich mit ihrem eigenen Blut für ihre Sünden bezahlen müssen. Dies wird durch das Treten der Kelter „ohne“ (bzw. außerhalb) der Stadt dargestellt, denn am 28. Mai 2024 wird die Stadt nur mit denen an Bord abreisen, die durch das Blut Jesu erlöst wurden. Die Gottlosen werden außerhalb der Stadt umkommen.

Im Fadenkreuz

Während er sich von der Kelter entfernt, veranschaulicht Komet E3 eine Sammlung der Gerechten aus der Mitte der Gottlosen, die wie Trauben reif für die Weinlese sind. Wenn der Komet dann am 28. Mai 2024 auf das Pendel trifft, findet die endgültige Trennung statt, wenn die Gerechten dem Herrn in der Wolke vor den Augen ihrer Feinde begegnen.

Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Himmel zu ihnen sagen: Steiget hier herauf! Und sie stiegen in den Himmel hinauf in der Wolke, und es schauten sie ihre Feinde. (Offenbarung 11,12)

Schauen wir uns die versammelte Schar genauer an, denn der Herr zeichnet aus jeder Perspektive ein wunderschönes Bild am Himmel, in deren Mittelpunkt Jesus Christus steht. Wir erkannten von Anfang an, dass Komet BB das Symbol für die Wiederkunft Christi darstellt, denn der Zeitpunkt Seines Erscheinens wurde in der Präsentation Das zweite Wehe ist vorüber... vorhergesagt und seine Merkmale sind überwältigend und weisen auf das Zeichen des Menschensohnes hin.[9] Wenn wir unser Teleskop am Tag des 4. Juni 2024, den wir nun als den Tag der Krönung der 144.000 auf dem gläsernen Meer verstehen, auf den Kometen BB richten, wird am Himmel einmal mehr deutlich, was das geschriebene Wort sagt:

Halte deine Augen auf Jesus gerichtet.

Zum obigen Zeitpunkt hat Komet BB seine Schleifen vollendet und genau an diesem Tag, an dem die Krönung der 144.000 stattfindet, steht der Komet in der Mitte des Fadenkreuzes im Okular unseres Teleskops, das durch das Sternbild Netz (die Bezeichnung des englischen Sternbildes Reticulum kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Fadenkreuz“ oder „Messlinien eines Okulars“) dargestellt wird. Es scheint so, als ob alle Augen auf den Menschensohn gerichtet sind und Ihm folgen, wohin Er auch immer geht.

Und ich sah: und siehe, das Lamm stand auf dem Berge Zion und mit ihm 144000, welche seinen Namen und den Namen seines Vaters an ihren Stirnen geschrieben trugen. (Offenbarung 14,1)

Hier sehen wir die 144.000, symbolisch dargestellt durch das Sternbild Netz (in der Seitenansicht), in einem perfekten Quadrat stehen, so wie es für den Tag ihrer Krönung prophezeit wurde.

Am gläsernen Meer hatten sich die 144.000 in einem [perfekten] Quadrat aufgestellt. Einige hatten sehr hell strahlende Kronen, andere leuchteten weniger. Manche Kronen schienen mit vielen Sternen besetzt zu sein, während andere nur wenige hatten. Jeder war aber mit seiner Krone vollkommen zufrieden. Early Writings 16.17 (1851). {CKB 198.4}

Jesus, der durch BB symbolisiert wird, überragt alle anderen:

Ehe sie die Stadt betraten, wurden die Heiligen in einer vollkommen quadratischen Formation aufgestellt, mit Jesus in ihrer Mitte. Er überragte mit Kopf und Schultern die Heiligen und die Engel. Seine majestätische Gestalt und sein liebliches Angesicht konnten von allen in dem Quadrat gesehen werden. {Aus FS 275.1}

Weißt du schon, ob du zu den 144.000 gehörst? Zählst du zu denen, die Ihn durch den Glauben fest im Fadenkreuz des Teleskops der Zeit behalten, bis du Seine majestätische Gestalt und Sein liebliches Antlitz am „4. Juni 2024“ erblicken wirst? Möge es so sein.

Es gibt noch weitere Gruppen von Menschen um den Erlöser herum:

Nächst dem Throne stehen [1] die, welche einst eifrig die Sache Satans gefördert haben, die aber, wie Brände aus dem Feuer errettet, ihrem Heiland mit tiefer, inniger Hingabe gefolgt sind. Nächst diesen befinden sich [2] jene, die inmitten von Betrug und Unglauben einen vollkommenen christlichen Charakter entwickelt haben, die das Gesetz Gottes ehrten, als die christliche Welt es für null und nichtig erklärte, und [3] die Millionen aller Zeitalter, die um ihres Glaubens willen litten. Außerdem ist hier [4] die „große Schar, welche niemand zählen konnte, aus allen Heiden und Völkern und Sprachen, vor dem Stuhl stehend und vor dem Lamm, angetan mit weißen Kleidern und Palmen in ihren Händen“. Offenbarung 7,9. Ihr Kampf ist zu Ende, der Sieg erlangt. Sie sind nach dem Kleinod gelaufen und haben es gewonnen. Der Palmzweig in ihrer Hand ist das Sinnbild ihres Sieges, das weiße Kleid ein Zeichen der fleckenlosen Gerechtigkeit Christi, die nun ihnen gehört. {GK 664.1}

In der himmlischen Symbolik kann man alle vier Gruppen erkennen. Wir haben bereits die zweite Gruppe, die 144.000, die ihren christlichen Charakter vervollkommnet haben und das Gesetz Gottes ehrten, als die christliche Welt es für ungültig erklärte, identifiziert; sie werden durch das Fadenkreuz selbst symbolisiert, das im Sternbild Netz ein Quadrat formt. Der Komet selbst steht nicht nur für Jesus als der Fels im Zentrum, sondern auch für jene, die Ihm am nächsten sind, wie die dichte Koma des Kometen, die ihn eng umgibt. Diese Gruppe (1), die dem Thron am nächsten steht, sind diejenigen, die einst fest im Griff Satans gefangen waren, aber aus seiner Hand gerissen wurden und ihrem Erlöser mit „tiefster und innigster Ergebenheit“ folgten.

Die letzte Gruppe (4) ist wahrscheinlich leichter zu identifizieren als Gruppe 3. Bei der Gruppe 4 handelt es sich um die große Schar, die logischerweise durch den großen Fisch im benachbarten Sternbild Schwertfisch (Dorado) symbolisiert wird. Die unzähligen Gläubigen aller Zeitalter sind durch diesen Fisch, der im Wasser des Flusses des Lebens ausgehend vom Thron Gottes lebt, dargestellt.[10] 

Damit liegt Gruppe 3 zwischen dem Fisch der Gruppe 4 und dem perfekten Quadrat der Gruppe 2. Im obigen Zitat werden die Märtyrer von den 144.000 nur durch das Wort „und“ getrennt. Ebenso ist diese Gruppe (3) in der himmlischen Symbolik den 144.000 sehr nahe, dargestellt durch den Ring um das Quadrat der 144.000, gleichwie dem blutbefleckten Saum des Pendeluhr-Gewandes Jesu.

und er ist bekleidet mit einem in Blut getauchten Gewande, und sein Name heißt: Das Wort Gottes. (Offenbarung 19,13)

Das in Blut getauchte Gewand Jesu symbolisiert die Vergeltung des Blutes der Märtyrer[11] beim Treten der Kelter, wenn Komet E3 den Boden des Pendels überquert. Dementsprechend werden die Märtyrer mit einem roten Saum[12] auf ihren Gewändern beschrieben, als Gedenken an ihr gerächtes Blut, so wie die blutflüssige Frau, die den Saum des Gewandes Jesu berührte, um geheilt zu werden.[13] 

Beide Gruppen – die Märtyrer und die 144 000 – werden das ultimative Opfer für ihren Herrn dargebracht haben, indem sie entweder ihr physisches oder ihr ewiges Leben auf den Altar gelegt haben – wie Jesus, der beide Opfer darbrachte. Jede Gruppe wird in der Reihenfolge ihrer zunehmenden Anzahl in Übereinstimmung mit ihren jeweiligen prophetischen Eigenschaften dargestellt.

Der Berg der Versammlung

Wenn man ein wenig herauszoomt, kann man auch die Umgebung sehen, in der im übertragenen Sinne die Untertanen des Reiches Gottes versammelt sind.

Die himmlische Landschaft.

Beachte den Berg (das Sternbild Tafelberg bzw. Mensa in Englisch) direkt unterhalb der Konstellation Netz. Es handelt sich um einen flachen Berg, wie es der lateinische Name Mensa (d.h. Tisch) andeutet. Ursprünglich hieß er Mons Mensae, was so viel wie Tafelberg bedeutet.[14] Interessanterweise soll dies das einzige Sternbild sein, das seinen Namen einem geographischen Merkmal auf der Erde verdankt. Constellations of Words [Englisch] beschreibt dies folgendermaßen:

Der Tafelberg ist ein abgeflachter Berg, der als markantes Wahrzeichen die Stadt Kapstadt überragt. Er ist das einzige irdische Objekt, das einem Sternbild seinen Namen gibt. [übersetzt]

Dieser abgeflachte Berg, auf den Jesus hinabsteigt und bei dem es sich um einen irdischen Berg handelt, wird in der Bibel folgendermaßen beschrieben:

Und seine Füße werden an jenem Tage auf dem Ölberge stehen, der vor Jerusalem gegen Osten liegt; und der Ölberg wird sich in der Mitte spalten nach Osten und nach Westen hin, zu einem sehr großen Tale, und die Hälfte des Berges wird nach Norden und seine andere Hälfte nach Süden weichen. (Sacharja 14,4)

Und Jehova wird König sein über die ganze Erde; an jenem Tage wird Jehova einer sein und sein Name einer. Das ganze Land wird sich umwandeln wie die Ebene, von Geba bis Rimmon welches südlich von Jerusalem liegt; und Jerusalem wird erhaben sein und an seiner Stätte wohnen vom Tore Benjamin bis zur Stelle des ersten Tores und bis zum Ecktore, und vom Turme Hananel bis zu den Keltern des Königs. (Sacharja 14,9-10)

Dieses Ereignis wurde in Das Geheimnis der Heiligen Stadt – Teil I eingehend studiert. Dort wurde veranschaulicht, wie die Heilige Stadt auf eine Weise herabkommen wird, damit Jesus (in der Spitze der Stadt) mit Seinen Füßen auf dem (somit abgeflachten) Berg in Jerusalem landen kann.

Die Landeplattform.

Diese Berg-Konstellation am Himmel steht also für den Berg Gottes, der auf der Erde errichtet werden wird. Diesen Tag werden die Heiligen als den „4. Juni 2024“ wahrnehmen.

Eine Darstellung der Pyramidenstadt

Erkennst du das Pyramidion der Heiligen Stadt, das die 144.000 in einem perfekten Quadrat beherbergt, während sie das Universum mit dem Herrn von Sabbat zu Sabbat in alle Ewigkeit bereisen? Siehst du, was der größte von der Menschheit je entdeckte Komet tatsächlich repräsentiert?! – Er ist der Reiseteil der Heiligen Stadt! Oh, wenn wir doch schon heute an Bord gehen könnten!

Bei der ersten Landung der Heiligen Stadt zusammen mit den 144.000 wird der Ölberg, symbolisiert durch das Sternbild Tafelberg, eingeebnet. In der himmlischen Symbolik sitzt eine Schlange auf dem Berg, die durch das Sternbild der Kleinen Wasserschlange (Hydrus) dargestellt wird (siehe die Stellarium-Großansicht weiter oben). Diese Schlange steht natürlich für Satan, der die Herrschaft über den Berg Gottes anstrebt:

Und du, du sprachst in deinem Herzen: „Zum Himmel will ich hinaufsteigen, hoch über die Sterne Gottes meinen Thron erheben, und mich niedersetzen auf den Versammlungsberg im äußersten Norden. Ich will hinauffahren auf Wolkenhöhen, mich gleichmachen dem Höchsten.“ - Doch in den Scheol wirst du hinabgestürzt, in die tiefste Grube. (Jesaja 14,13-15)

Die himmlische Symbolik ist sehr tiefgründig. Was wir mit dem Herannahen des Kometen BB und den 144.000, die in einem perfekten Quadrat stehen, sehen, ist die Ersetzung Satans in seiner Machtposition, die er über die ganze Versammlung hatte. Anstelle von Satan und seinen Dämonen, die ihr Unwesen treiben, übernimmt ein neues Herrschaftssystem die Macht. Es ist das gütige Reich Jesu Christi und der 144.000 Könige und Priester Gottes, die nun die frühere Einflussposition Satans einnehmen. Jesajas Beschreibung von Satans Untergang wurde ebenfalls von Hesekiel mit folgenden Details gesehen:

Dein Herz hat sich erhoben ob deiner Schönheit, du hast deine Weisheit zunichte gemacht wegen deines Glanzes ich habe dich zu Boden geworfen, habe dich vor Königen dahingegeben, damit sie ihre Lust an dir sehen. (Hesekiel 28,17)

Diese Prophezeiungen muss man sich nicht mehr länger nur vorstellen. So sicher wie der 4. Juni 2024 näher rückt, beobachten wir den Prozess der Erfüllung genau dieser Verse. Wie herrscht Satan heute über die Gemeinde? Wie hat er in all seinem Stolz und seiner Verachtung gegenüber Gott die Macht über die Nationen an sich gerissen? Der in weiß gekleidete Mann hat die Welt über seine wahren Absichten hinsichtlich der Impfung im Dunkeln gelassen. Wie wird er also vor den Königen niedergeworfen werden? Das folgende Video macht es klar und deutlich.

(In Englisch: bitte deutsche Untertitel aktivieren!)

Jene, die ihrem Gewissen und Gott treu geblieben sind, sind die „Könige und Königinnen“, vor denen Satan in die Knie gezwungen werden wird. Er hat die Massen gezwungen, ihre gottgegebene genetische Identität aufzugeben, und so die Kontrolle als ihr Herr übernommen, aber ein Überrest überwindet ihn, genau wie in der Zeit von Elia.

Aber ich habe 7000 in Israel übriggelassen, alle die Knie, die sich nicht vor dem Baal gebeugt haben, und jeden Mund, der ihn nicht geküßt hat. (1. Könige 19,18)

Zur Zeit Elias wurde dieser Überrest gerächt, als Hasael, Jehu und Elisa das Gericht über die Gottlosen, die sich von Gott abgewandt hatten, vollstreckten. In ähnlicher Weise sehen wir am Himmel die Ersetzung der Schlange durch das Lamm und Sein Heer der 144.000.

Diese werden mit dem Lamme Krieg führen, und das Lamm wird sie überwinden; denn er ist Herr der Herren und König der Könige, und die mit ihm sind Berufene und Auserwählte und Treue. (Offenbarung 17,14)

Und [Du] hast sie unserem Gott zu Königen und Priestern gemacht, und sie werden über die Erde herrschen! (Offenbarung 5,10)

Jene, die überwunden haben, gewannen Kronen wie Könige, und ihre Fürsprache als Priester wird nun auf der Erde benötigt, genau wie die Bibel es beschreibt. Sie dienen den heiligen Dingen Gottes und führen viele zur Gerechtigkeit,[15] indem sie ihnen aufzeigen, wie heilig ihr Körper als Tempel des Heiligen Geistes[16] ist und wie wichtig es ist, ihr Blut rein und unbefleckt von modernen genetischen Impfstoffen zu halten. Es ist ein anschauliches Beispiel dafür, wie die 144.000 dem Universum für immer als Antiserum gegen die Sünde dienen werden, indem sie dem Beispiel ihres Vorläufers folgen und die Menschen aus der Schlinge des Todes befreien.

Das himmlische Bild, das wir betrachten, befindet sich in der Region des himmlischen Südpols. Dieses Bild wird am 4. Juni 2024 sichtbar, entsprechend der Zeit, wie sie die Heiligen am Ende ihrer Reise wahrnehmen würden, wobei es für sie nur sieben Tage sind, während auf der Erde tausend Jahre vergehen. Es ist jedoch der Südpol, der den Thron des Vaters repräsentiert, wie es auch das Zeichen der Sonnenfinsternis über dem großen weißen Thron im Jahr 3020 verdeutlicht, wie es in Die Wiederkunft Christi erläutert wurde. Durch einen Feldzug des Betrugs hat Satan den Thron als „König des Nordens“ erobert (wo das Sternbild Drache den nördlichen Himmelspol beherrscht), so dass es notwendig wurde, dass Gott sich im Süden niederließ.

Dies spiegelt sehr gut wider, wie die irdische Stadt Jerusalem heute als Brutstätte für die Verbreitung von Satans Ideologien dient und von ihm kontrolliert wird, weil die wahren jüdisch-christlichen Werte verloren gegangen sind. Es war Israel, das die Welt bei den ersten Anstrengungen zur Covid-Impfung anführte! Es obliegt nun der neuen Generation von Königen und Priestern Gottes, die Herrschaft Satans zu brechen, indem sie in der verbleibenden Zeit bis zur Wiederkunft Christi den Grundsätzen des Reiches Gottes treu bleiben und für diese einstehen.

Jesus ist unser König, aber nicht in demselben Sinne wie irdische Könige, die die Massen ausnutzen, um ihre Armeen, ihre Lebensmittelvorräte, ihre Arbeitskräfte usw. aufzustocken. Unsere Vorstellung vom Wesen des Reiches Gottes wurde durch das Opfer Jesu für immer in ein neues Paradigma verwandelt. Er hat uns gezeigt, dass die Herrschaft im Reich Gottes ein freiwilliger Dienst ist.[17] Dieses Element des freien Willens macht Jesus zu deinem persönlich gewählten König. Wir entscheiden selbst. Wir bitten Ihn, unser Herr zu sein. Er zwingt sich uns nicht auf. Doch als unser Herr müssen wir Ihm auch gehorchen, nicht aus Angst wie einem Diktator, sondern aus Liebe, um die Liebe zu erwidern, die Er uns zuerst erwiesen hat. Wir dienen Ihm bereitwillig, weil wir wissen, dass Er wirklich unser Bestes im Sinn hat – anders als jeder irdische König.

Der Sturz der Herrschaft Satans muss durch den Glauben herbeigeführt werden, nicht durch eine Volksabstimmung oder einen Staatsstreich. Ja, Gott ist allmächtig, doch Er handelt nicht gegen den freien Willen. Wenn man Gottes Opferbedingungen[18] annimmt und sich demütig seine Abhängigkeit vom Erlöser eingesteht, wird Er Seine unwiderstehliche, herzerweichende Liebe auch auf Erden offenbaren. Aber die Stolzen, die versuchen, nach ihren eigenen Wünschen zu leben, ohne den Opfercharakter des Herrn anzunehmen, werden durch die Offenbarung Seiner unleugbaren Liebe und die freudige Einfachheit des Lebens unter Seiner Regierung am Tag des Endgerichts unwiderruflich beschämt werden.

Wendet euch zu mir und werdet gerettet, alle ihr Enden der Erde! denn ich bin Gott, und keiner sonst. Ich habe bei mir selbst geschworen, aus meinem Munde ist ein Wort in Gerechtigkeit hervorgegangen, und es wird nicht rückgängig werden, daß jedes Knie sich vor mir beugen, jede Zunge mir schwören wird. Nur in Jehova, wird man von mir sagen, ist Gerechtigkeit und Stärke. Zu ihm wird man kommen, und es werden beschämt werden alle, die wider ihn entbrannt waren. (Jesaja 45,22-24)

Im Endgericht, wenn das gesamte Menschengeschlecht aller Zeiten vor dem neu gekrönten König des Universums am großen weißen Thron steht, werden alle die Gerechtigkeit Gottes anerkennen und sich vor Seiner Majestät verneigen. Und während die Gerechten Ihn in Seiner Herrlichkeit preisen, werden sich die Gottlosen den Tod wünschen, um ihrer Schande und ihren Selbstvorwürfen ein Ende zu setzen.

Bevor jedoch das Exekutivgericht nach dem Millennium stattfinden kann, ja sogar noch bevor die Kometensichel die Trauben, die in die Kelter geworfen werden sollen, abschneiden kann, müssen diese reif sein, und zwar gänzlich reif. Die Ungerechtigkeit der Erde muss vollständig sein, was eine Inspektion der Früchte voraussetzt.

Der Inspekteur und sein Bericht

In den Erntetexten von Offenbarung 14 wird ein Engel ausführlich beschrieben, der über den Zustand der Trauben berichtet und dem Herrn der Ernte bescheinigt, dass die Zeit für die Weinlese gekommen ist.

Und ein anderer Engel, der Gewalt über das Feuer hatte, kam aus dem Altar hervor, und er rief dem, der die scharfe Sichel hatte, mit lautem Schrei zu und sprach: Schicke deine scharfe Sichel und lies die Trauben des Weinstocks der Erde, denn seine Beeren sind reif geworden. (Offenbarung 14,18)

Dieser Engel ist in Bewegung und tut viele Dinge, was bedeutet, dass es sich nicht um einen statischen Akteur handeln kann (wie das Sternbild Orion, das an einem bestimmten Ort feststeht); es muss sich vielmehr um einen Planeten oder Kometen handeln. Hätten wir es mit der Mazzaroth-Uhr zu tun, würden wir nach einem Planeten Ausschau halten, doch da es sich um die Pendeluhr mit ihren Kometenuhrzeigern handelt, die den ganzen weiten Himmel durchstreifen, suchen wir nach einem Kometen, der diesen Engel repräsentieren könnte. Es kann nicht Komet BB sein, denn dieser ist bereits damit beschäftigt, die Trauben für diese Szenerie zu zeichnen. Und es dreht sich auch nicht um den Kometen E3, denn dieser spielt bereits die Rolle der Sichel, welche die Trauben abschneidet und er veranschaulicht anschließend, wie die Trauben in die Kelter zum späteren Treten geworfen werden.

Welcher andere Komet könnte also die Rolle des Inspektoren-Engels spielen? Komet C/2017 K2 (PanSTARRS), kurz K2, überquert ebenfalls das Ziffernblatt der Pendeluhr und somit auch die Weintrauben. Er durchwandert es in der Zeit vom 5. bis 12. März 2023. Dies ist der Mitternachtspunkt, wie in Zwei Monde auf einer Pendeluhr erklärt wurde, wenn der Mitternachtsruf: „Der Bräutigam kommt!“, ertönen soll: Es liegt auf der Hand, dass das Ereignis, das die schlafenden Jungfrauen aufweckt und ihnen die Gewissheit vermittelt, dass Jesus wiederkommt, gleichzeitig ein so schreckliches Ereignis sein wird, dass der Bote Gottes aus erster Hand erfahren wird, dass die Zeit gekommen ist, um die Gottlosen abzuschneiden und ihren Machenschaften ein Ende zu setzen.

Der obige Vers beginnt allerdings mit der Erwähnung, dass dieser Engel aus dem Altar hervorkommt und Gewalt über das Feuer hatte. In der Kometensymbolik bedeutet die Gewalt über das Feuer, dass der Komet seine größte Annäherung an die Sonne hinter sich gebracht hat, ohne zu zerfallen. Aus diesem Grund müssen wir uns ansehen, wann K2 sein Perihel erreicht, um zu überprüfen, ob dies in den zeitlichen Kontext des Verses passt. Laut Wikipedia wird er sein Perihel am 19. Dezember 2022 erreichen. Wenn wir den Himmel betrachten, sehen wir, dass sich alles gemäß der biblischen Beschreibung abspielt:

Ein Engel kam aus dem Altar heraus.

Bitte beachte, dass K2 am 14. Dezember 2022 aus dem Sternbild Altar (im obigen Bild rechts) austritt, bevor er auf das Ziffernblatt der Pendeluhr (im Bild links) zusteuert.

[Das Sternbild] Altar stellt den himmlischen Altar dar, der von den Göttern des Berges Olymp geschaffen wurde, um den Sieg über die Titanen zu feiern, bei dem die Götter dem obersten Gott Zeus (Jupiter) ihre Treue schworen. Es heißt, dass der Rauch des Altars aufstieg und die Milchstraße entstehen ließ.[19] [übersetzt]

Gab es bereits Anzeichen dafür, dass die Trauben reif waren? Am Tag zuvor, am 13. Dezember, konnte der Papst, während er den Jahrestag seiner Priesterweihe[20] feierte, die Früchte seiner Arbeit genießen, als Präsident Biden das unzutreffend bezeichnete „Gesetz zur Anerkennung der Ehe“ (Respect for Marriage Act)[21] unterzeichnete, das Gottes Definition der Ehe im Garten Eden auf höhnische Weise missachtet. Aus Angst, der konservativ geprägte Oberste Gerichtshof könnte sein richtungsweisendes Urteil vom 26. Juni 2015, das die Homo-Ehe landesweit legalisierte, kippen, nahm der Präsident dieses Gesetz in die Verfassung des Landes auf.

Die Trauben waren also in der Tat überreif, so wie auch K2 das erste Kriterium als Engel, der „aus dem Altar hervorkam“, eindeutig erfüllt haben wird, wenn er am 19. Dezember 2022 das Perihel erreicht und „Gewalt über das Feuer“ haben wird. Diese Prophezeiung besagt, dass der Komet das Perihel definitiv überleben wird – vorausgesetzt, wir haben den Akteur für diese Prophezeiung richtig identifiziert. Es dürfte uns nicht weiter überraschen, da K2 relativ weit von der Sonne entfernt bleiben wird (etwa so weit wie die Umlaufbahn des Mars), im Gegensatz zu den sogenannten „Sungrazer“-Kometen, die der Sonne sehr nahekommen und daher ein viel höheres Zerfallsrisiko haben.

Interessanterweise erreicht K2 sein Perihel im Sternbild des Pfaus, der zur Gruppe der unreinen Vögel gehört. Damit ist der Periheldurchgang von K2 gleichzusetzen mit dem Ruf des Engels, der in der Sonne steht:

Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen, und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die inmitten des Himmels fliegen: Kommet her, versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes! auf daß ihr Fleisch von Königen fresset und Fleisch von Obersten und Fleisch von Starken und Fleisch von Pferden und von denen, die darauf sitzen, und Fleisch von allen, sowohl von Freien als Sklaven, sowohl von Kleinen als Großen. (Offenbarung 19,17-18)

Dieser Ruf – ab dem Perihel von K2 – zeigt an, dass ab dem 19. Dezember 2022 Gottes Rache an den Gottlosen seinen Anfang nehmen wird. Die unreinen Vögel werden reichlich Fleisch zum Verzehr erhalten. Dies steht im Einklang mit den Prophezeiungen, die verschiedene Glieder des Leibes Christi[22] im Zusammenhang mit Bidens Verhöhnung des Ehegesetzes erhalten haben.

Die Heimsuchung von Gottes Rache folgt jedoch einem Prozess. Es muss eine vollständige Inspektion der Reife der Trauben erfolgen, die wir erst im Zeitraum vom 5. bis 12. März 2023 als abgeschlossen betrachten können, wenn Komet K2 durch das Pendeluhr-Kreuz wandert und am 8. März den Querbalken erreicht, als würde er einen Nagel in die rechte Hand des Leibes des Herrn einschlagen.

Danach sagt uns der nächste Teil der Ernteprophezeiung, dass der prüfende Engel demjenigen, der die scharfe Sichel hat, also Orion, etwas mit lauter Stimme zuruft. Wir müssen also darauf achten, wann K2 nach dem 12. März 2023 zum ersten Mal Gelegenheit hat, mit Orion zu kommunizieren. Interessanterweise geschieht dies genau ein Jahr später:

Der Engel ruft demjenigen mit der Sichel zu.

Der Komet überquert die Sternbildgrenze zum Orion am 14. Dezember 2023, genau ein Jahr später, als er durch Überschreiten der Konstellationsgrenze des Altars aus dem Altar gekommen war! Dies ist der erste Moment, in dem der Komet zu Orion (dem Engel mit der Sichel) sprechen könnte, um ihm mitzuteilen, dass die Trauben zum Abschneiden bereit sind. Da er jedoch am 19. Dezember des Vorjahres (durch sein Perihel) Gewalt über das Feuer erlangt hatte, könnte dieses Datum im Jahr 2023 ebenfalls eine Bedeutung haben. Jedenfalls geschieht dies genau zur richtigen Zeit, d.h. bevor die Sichel beginnt, die Weinreben abzuschneiden. Eine Bestätigung, wann K2 in die Grenzen des Sternbilds Orion eintritt, finden wir, wenn wir darauf achten, wo sich der Sichelkomet (E3) zu diesem Zeitpunkt befindet:

Alles geschieht genau zur rechten Zeit.

Die Tage vom 14. bis 19. Dezember sind genau die Tage, an denen sich E3 im Sternbild Netz befindet, bevor er zum Abschneiden der Weinreben voranschreitet. Alles geschieht genau zur rechten Zeit, gemäß den kometenhaften Zahnrädern der göttlichen Uhr!

Wir leben in erstaunlichen Zeiten und Gott tut wunderbare Dinge am Himmel. Wir wissen nun, wie und wann die Weinlese ablaufen wird. Im Gleichnis konnten nicht alle Jungfrauen am Hochzeitsmahl teilnehmen und so ist es auch heute: nicht alle Christen sind mit einer doppelten Portion Öl des Heiligen Geistes für die dunkelste Stunde der Erdennacht gerüstet. Bist du vorbereitet?

Da die Kometen, die durch den ganzen Himmel wandern, die Zeiger der Uhr des Heiligen Geistes darstellen, wie wir in früheren Artikeln erklärt haben, ist das Verständnis dieser Uhren Teil der notwendigen Vorbereitung der klugen Jungfrauen. Studierst du, um diese Dinge zu verstehen und sie mit deinen Followern zu teilen, um sie mit dem zusätzlichen Öl auszurüsten, das sie brauchen werden, sobald der Mitternachtsruf ertönt? Jetzt ist es an der Zeit, die Vorbereitungen zu beenden, denn wenn der Ruf um Mitternacht vernommen wird, wird es dafür zu spät sein. Die Jungfrauen, die sich nicht angemessen vorbereitet hatten, haben es nicht bis zum Hochzeitsmahl geschafft.

Wenn aber ein Gerechter von seiner Gerechtigkeit umkehrt und unrecht tut, nach all den Greueln tut, die der Gesetzlose verübt hat, sollte er leben? aller seiner gerechten Taten, die er getan hat, soll nicht gedacht werden; wegen seiner Treulosigkeit, die er begangen, und wegen seiner Sünde, die er getan hat, wegen dieser soll er sterben. - (Hesekiel 18,24)

Klammere dich während der bevorstehenden Bedrängnis an den Herrn und lass Ihn nicht aus den Augen. Lass dir von niemandem die Krone des Lebens rauben, indem du dein Blut mit künstlicher Gentherapie verunreinigst. Beobachte weiterhin die Uhr, damit du nicht überrascht und unvorbereitet bist. Lass nicht nach, danach zu trachten, deine hohe Berufung zu erreichen, komme was wolle.[23] 

Im nächsten Teil dieser Ernteserie werden wir uns erneut mit der Ernte der Erstlingsfrüchte befassen, die zwar, wie zuvor erläutert,[24] bereits abgeschlossen ist, aber wir werden das, was wir bei der Entschlüsselung der Weinlese gelernt haben, anwenden, um zu sehen, ob die Kometenindikatoren ebenfalls die bestehenden Studien bestätigen und/oder neue Erkenntnisse bzgl. der Weizenernte bringen. Anhand des Dialogs, den wir nun zwischen den Engeln der Weinlese gefunden haben, können wir den Himmel untersuchen, um herauszufinden, ob das gleiche Muster auch bei der Weizenernte vorliegt. Es muss einen Akteur mit einer Sichel geben und es muss einen prüfenden Engel geben, der den Weizen untersucht und berichtet, ob dieser reif für die Ernte ist, usw. Die Ergebnisse werden dich in Erstaunen versetzen...

1.
Weitere Informationen findest du in dem Artikel Schätze der verlorenen Bundeslade
2.
Dies wurde im Artikel Der Komet der Zeit und der Sinn des Lebens unter der Überschrift Der Baum des Lebens erörtert. 
3.
Offenbarung 16,21 – Und große Hagelsteine, wie ein Talent schwer, fallen aus dem Himmel auf die Menschen hernieder; und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels, denn seine Plage ist sehr groß. 
4.
2. Mose 32,31-32 – Und Mose kehrte zu Jehova zurück und sprach: Ach! dieses Volk hat eine große Sünde begangen, und sie haben sich einen Gott von Gold gemacht. Und nun, wenn du ihre Sünde vergeben wolltest!… Wenn aber nicht, so lösche mich doch aus deinem Buche, das du geschrieben hast. 
5.
Römer 9,3 – denn ich [Paulus] selbst, ich habe gewünscht, durch einen Fluch von Christo entfernt zu sein für meine Brüder, meine Verwandten nach dem Fleische; 
7.
Einer griechischen Legende zufolge 
8.
Starry Wonders – Der Pferdekopfnebel und seine Nachbarn [Englisch] 
9.
Diese Erkenntnisse wurden in Die eiserne Rute und Der Komet der Zeit und der Sinn des Lebens veröffentlicht. 
10.
Hesekiel 47,9 – Und es wird geschehen, daß alle lebendigen Seelen, die da wimmeln, überall wohin der Doppelfluß kommt, leben werden. Und der Fische werden sehr viele sein; denn wenn diese Wasser dorthin kommen, so werden die Wasser des Meeres gesund werden, und alles wird leben, wohin der Fluß kommt. 
11.
Offenbarung 18,24 – Und in ihr [Babylon] wurde das Blut von Propheten und Heiligen gefunden und von allen denen, die auf der Erde geschlachtet worden sind. 
12.
Ellen G. White in Frühe Schriften, S. 17 – Als wir weitergingen [in einer Vision der neuen Erde], trafen wir eine Gruppe, die auch die Herrlichkeit des Ortes betrachtete. Ich bemerkte einen roten Saum an ihren Gewändern, ihre Kronen strahlten und ihre Kleider waren rein weiß. Als wir sie grüßten, fragte ich Jesus, wer sie seien. Er sagte, daß es Märtyrer seien, die für ihn ihr Leben gelassen hätten. … 
13.
Lukas 8,43-44 – Und ein Weib, das seit zwölf Jahren mit einem Blutfluß behaftet war, welche, obgleich sie ihren ganzen Lebensunterhalt an die Ärzte verwandt hatte, von niemandem geheilt werden konnte, kam von hinten herzu und rührte die Quaste seines Kleides an; und alsbald stand der Fluß ihres Blutes. 
14.
Constellations of Words – Mensa [Englisch] 
15.
Daniel 12,3 – Und die Verständigen werden leuchten wie der Glanz der Himmelsfeste, und die, welche die Vielen zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne, immer und ewiglich. 
16.
1. Korinther 6,19 – Oder wisset ihr nicht, daß euer Leib der Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt, den ihr von Gott habt, und daß ihr nicht euer selbst seid? 
17.
Markus 10,43-44 – Aber also ist es nicht unter euch; sondern wer irgend unter euch groß werden will, soll euer Diener sein; und wer irgend von euch der Erste sein will, soll aller Knecht sein. 
18.
Matthäus 10,38 – und wer nicht sein Kreuz aufnimmt und mir nachfolgt, ist meiner nicht würdig. 
19.
Constellations of Words – Ara [Englisch] 
23.
Philipper 3,14 – eines aber tue ich: Vergessend was dahinten, und mich ausstreckend nach dem, was vorn ist, jage ich, das Ziel anschauend, hin zu dem Kampfpreis der Berufung Gottes nach oben in Christo Jesu. 
24.
Infobrief (Telegram)
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal)
WhiteCloudFarm.ETH (unsere zensurresistente ENS-Website mit allen unseren Büchern und Videos auf dem Interplanetarischen Dateisystem – IPFS, Brave Browser empfohlen)

0
Geteilt