+1 (302) 703 9859
Der Gestank der ersten Plage

 

Nachdem wir in Teil 1 dargelegt haben, dass der Handelskrieg von Trump das Thema der Posaunenprophezeiungen der Offenbarung ist (besonders der fünften und sechsten), müssen wir als nächstes über seine Beziehung zur ersten Plage und dem Malzeichen des Tieres, der Zustimmung zur gleichgeschlechtlichen Ehe, nachdenken. Denn, was hat Handel eigentlich mit LGBT-Toleranz zu tun? In diesem Teil wird genau diese Frage beantwortet werden und der Leser wird erkennen, wie die Bibel zusammen mit den aktuellen Ereignissen aufzeigt, was wirklich hinter den Kulissen geschieht und wie Satan das Bild Gottes in einem immer größer werdenden Teil der Welt entstellt.

Allerdings scheinen einige Regionen der Welt für jegliche „progressive“ Entwicklungen hinsichtlich der LGBT-Agenda unempfänglich zu sein. Einer dieser Orte ist wohl Indien, wo ein seit mehr als 150 Jahren geltendes Gesetz homosexuelle Handlungen als illegal einstufte und diese mit bis zu zehn Jahren Gefängnis bestrafte![1] Ähnliche Gesetze gab es in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern, bis sie, kurz bevor das großen Outen, also „sich als homosexuell zu bekennen“, begann, ziemlich unauffällig und ohne großen Lärm aufgehoben wurden. Die Zeiten ändern sich und so auch die Gesetze; der „Fortschritt“ kommt nun auch nach Indien, dem Land mit der niedrigsten Scheidungsrate der Welt! Vor wenigen Tagen hob das oberste Gericht der Nation besagtes Gesetz auf und legalisierte Handlungen, die früher als „gegen die Ordnung der Natur gerichtet“ angesehen wurden.

Wer unter euch fürchtet den HERRN, ist gehorsam der Stimme seines Knechtes? Wenn er im Finstern wandelt und ihm kein Licht scheint, so vertraue er auf den Namen des HERRN [d.h. halte Seine Gebote] und halte sich an seinen Gott! Sehet aber zu, ihr alle, die ihr ein Feuer anzündet und euch mit feurigen Pfeilen wappnet, gehet hin in die Flamme eures eigenen Feuers und in die feurigen Pfeile, die ihr angezündet habt! Solches widerfährt euch von meiner Hand, daß ihr in Schmerzen liegen müßt. (Jesaja 50,10-11)

Der Gestank der ersten Plage ist eine direkte Folge der Ablehnung von Gottes Modell für die Ehe. Gott lädt diejenigen, die behaupten, Ihn zu respektieren, ein, Ihm in dieser Hinsicht völlig zu vertrauen, auch wenn sie die Gründe vielleicht nicht verstehen, warum Er dieses Muster für die Ehe etabliert hat. Wenn wir Ihm nicht vertrauen – wenn wir also versuchen, unseren eigenen alternativen Kurs zu rechtfertigen – ist dies, als würden wir im Dunkeln bei unzureichender Beleuchtung herumtappen. Am Ende führt ein solcher Weg zu Trauer und Schmerz. Das hebräische Wort, das hier als „[in Schmerzen] liegen“ übersetzt ist, steht für weit mehr, als sich einfach nur hinzulegen, um auszuruhen:

H7901 shakab (shaw-kab') v.

1. sich hinlegen (zur Ruhe, zum sexuellen Akt, zum Sterben oder zu einem anderen Zweck)

[Eine primitive Wurzel]

Die bessere von zwei Sünden Für viele, die Gott nicht genug achten, dass sie Seinem Charakter und Seinem Gesetz vertrauen würden, erfüllte bzw. erfüllt sich diese Passage gerade. Der Gestank ihrer Sünde ist dabei, öffentlich zu werden, und sie sind dem Schmerz ihrer eigenen Schande preisgegeben. Die Schande, die die missbrauchten Opfer wegen ihnen fühlen mussten, fällt nun auf die Täter zurück. Diese Wende der Dinge war sogar prophezeit worden:

Ich sah, daß die Priester, die ihre Herde in den Tod führen,[2] bald während ihrer schrecklichen Karriere verhaftet werden sollen. Die Plagen Gottes werden kommen, aber es genügt für diese falschen Propheten nicht, daß sie mit ein oder zwei Plagen gepeinigt werden. Gottes Hand wird zu der Zeit in Zorn und Gerechtigkeit ausgestreckt sein, und er wird sie nicht zurückziehen, bis sein Zweck vollständig erfüllt ist. Die Mietlinge müssen zu den Füßen der Heiligen anbeten und erkennen, daß Gott sie geliebt hat, weil sie der Wahrheit treu blieben und Gottes Gebote hielten, bis alle Ungerechten von der Erde vernichtet sind. {EG 117.1} [Übersetzung des ersten Satzes verbessert]

Nur diejenigen, die an der Wahrheit festhalten und Gottes Gebote halten, werden der Strafe der Plagen entgehen, obwohl sie wegen ihres Glaubens verfolgt werden. Den Unterschied macht dabei das Verhältnis, das jemand zur Sünde hat. Ungeachtet des Entsetzens, das die meisten Menschen empfinden, wenn sie von der Sünde des Kindesmissbrauchs – der meist von männlichen Priestern an Knaben verübt wird – hören, ist die Ironie daran, dass, wenn solch Gräuel zwischen einwilligenden Erwachsenen stattfindet, dies als „Fortschritt[3] bezeichnet wird. Gott erklärt in Offenbarung 16,2, dass die erste Plage auf diejenigen fällt, die Seine Ordnung in der Ehe missachten und deshalb das Malzeichen des Tieres empfangen haben bzw. sein Bild anbeten, indem sie sexuelle Beziehungen für gut heißen oder eingehen, die nicht Sein Siegel tragen. Der einzige Fortschritt, der durch die Ablehnung des Gesetzes Gottes durch eine Nation erzielt wird, ist der Fortschritt hin zum Empfang der Plagen. Dies wird sicherlich in den nächsten Monaten deutlicher werden, während die Orion-Plagenuhr weitertickt und sich immer mehr Nationen dem Tier oder seinem Bild beugen.

Siehst du wirklich bereits das große Schema, demgemäß die Posaunen erschallen? Verstehst du tatsächlich, auf welche Weise sich die Prophezeiungen erfüllt haben? Dieser Artikel wird dir dabei helfen zu erkennen, wie beide Uhren Gottes, Seine Posaunen- und Plagenuhr im Orion, in einer einzigen prophetischen Struktur verwoben sind. Die Schlüsselakteure dieser Zeit und ihre Machenschaften werden anhand der Bibel identifiziert und bald wirst du in der Lage sein, die Zusammenhänge zwischen Trumps Handelskriegen, dem Vatikan und der LGBT-Rechte-Agenda zu begreifen.

Ein prophetisches Zwischenspiel

Die Massen haben Vorbehalte zu glauben, dass Gott Seine Geheimnisse der Zeit dieser letzten Generation offenbart hat. Dennoch ist es gerade das Wissen um die Zeit, das ein Gefühl der Sicherheit gibt und das nötige Verständnis vermittelt, die Dunkelheit und Verwirrung zu vertreiben, die diejenigen umhüllt, die von den abscheulichen Tagesnachrichten verunsichert werden. Die Posaunen haben ihre Warnungen gegeben; ihr Kreis des Uhrenzyklus hat sich geschlossen. Nun hat der Zyklus der Plagen begonnen und sie werden pünktlich ausgegossen.

Der Orion-Plagenzyklus

Gott gab die vierte Engelsbotschaft als Warnung für Sein Volk. Das sind diejenigen, die Seine Stimme vom Himmel hören und aus den Institutionen Babylons fliehen, bevor sie zerstört werden. Fürchtest du Gott und wandelst dennoch in Dunkelheit? Der Rat des zuvor zitierten Verses lautet, auf den Namen Gottes zu vertrauen, d.h. auf den Charakter des Herrn, der nicht nur die Liebe ist!

Das Wissen um die Zeit ist ein kostbarer Schatz. Anhand dieses Wissens vom Himmel konnten wir, wie in Teil 1 erläutert, den verblüffenden Zusammenhang zwischen den Posaunen-Prophezeiungen und dem Handelskrieg entdecken. Wir konnten bestätigen, dass sich die sechste Posaune vollständig erfüllt hat, und nun wenden wir uns der siebten Posaune und den sieben Plagen zu. Was erfahren wir mit Hilfe der Orion-Konstellation über ihre Beziehung zueinander?

Man bedenke, dass es sieben Zeitindikatoren auf der Orion-Uhr gibt, wobei die siebte Position immer auf den gleichen Stern (Saiph) wie die erste fällt. Während es schon mehrere Orion-Zyklen vorher gab, war es bei keinem bisher der Fall gewesen, dass der siebte Punkt eines Zyklus das gleiche Datum anzeigte wie der erste Punkt des nächsten. Dies ist das einzige Zyklus-Paar, bei dem ein weiterer Zyklus am selben Tag beginnt, an dem der vorherige Zyklus endet! Der 20. August 2018 markiert sowohl das Ende des Posaunenzyklus als auch den Beginn der ersten Plage im Plagenzyklus:

Der Orion-Posaunen- und Plagenzyklus

In der Vergangenheit waren wir davon ausgegangen, dass die siebte Posaune den gesamten Zyklus der Plagen umfassen würde und so war es nur logisch, dass die erste Plage auch am selben Tag wie die siebte Posaune beginnen musste. Lehrt die Bibel jedoch wirklich, dass die siebte Posaune gleichzeitig mit der ersten Plage beginnt? Im biblischen Text finden wir zunächst einmal bedeutende sprachliche und thematische Verbindungen zwischen der siebten Posaune und der siebten Plage:

Die siebte Posaune:

Und der siebente Engel posaunte; da erschollen laute Stimmen im Himmel, die sprachen: Das Weltreich unsres Herrn und seines Gesalbten ist zustande gekommen, und er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit! Und die vierundzwanzig Ältesten, die vor Gott auf ihren Thronen saßen, fielen auf ihr Angesicht und beteten Gott an und sprachen: Wir danken dir, Herr, allmächtiger Gott, der da ist, und der da war, daß du deine große Macht an dich genommen und die Regierung angetreten hast! Und die Völker sind zornig geworden, und dein Zorn ist gekommen und die Zeit der Toten, daß sie gerichtet werden, und daß du den Lohn gebest deinen Knechten, den Propheten und den Heiligen und denen, die deinen Namen fürchten, den Kleinen und den Großen, und daß du die verderbest, welche die Erde verderben! Und der Tempel Gottes im Himmel wurde geöffnet, und die Lade seines Bundes wurde sichtbar in seinem Tempel. Und es entstanden Blitze [A] und Stimmen [B] und Donner [C] und Erdbeben [D] und großer Hagel [E]. (Offenbarung 11,15-19)

Die siebte Plage:

Und der siebente goß seine Schale aus in die Luft; da kam eine laute Stimme aus dem Tempel des Himmels, vom Throne her, die sprach: Es ist geschehen! Und es entstanden Blitze [A] und Stimmen [B] und Donner [C], und ein großes Erdbeben [D] entstand, wie dergleichen noch nie gewesen ist, seit es Menschen gab auf Erden, ein solches Erdbeben, so groß. Und die große Stadt wurde in drei Teile zerrissen, und die Städte der Heiden fielen, und Babylon, der Großen, wurde vor Gott gedacht, ihr den Becher des Glutweines seines Zornes zu geben. Und alle Inseln flohen, und Berge wurden nicht mehr gefunden. Und ein großer, zentnerschwerer Hagel [E] kam vom Himmel auf die Menschen herab, und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels, weil seine Plage sehr groß war. (Offenbarung 16,17-21)

Aus diesen Hinweisen hatten wir geschlossen, dass die siebte Posaune die siebte Plage beinhalten muss, was auch zutreffend ist. Bedeutet dies aber gleichzeitig, dass die siebte Posaune deshalb mit der ersten Plage beginnen muss? Trotz der oben genannten Parallelen gibt es im Text der siebten Posaune nichts, was eindeutig mit einer der ersten sechs Plagen zu tun hätte! Könnte es also eine Lücke zwischen der sechsten und siebten Posaune geben, die von den Plagen gefüllt wird? Schließlich gibt es ein inhaltlich wichtiges Zwischenspiel zwischen den Texten der sechsten und siebten Posaune – von denen der erstere das Kapitel 9 abschließt und der letztere nur die letzten fünf Verse des Kapitels 11 (wie oben zitiert) umfasst! Kapitel 10 und der größte Teil von Kapitel 11 scheinen keinen direkten Zusammenhang mit den Prophezeiungen der sechsten und siebten Posaune zu haben, weshalb ihre Einbindung innerhalb der sechsten und siebten Posaune darauf hinzudeuten scheint, dass die Erfüllung der siebten Posaune nicht unmittelbar auf die der sechsten folgt! Auf unserem Posaunen-Schaubild könnten wir diesem Umstand wie folgt Rechnung tragen:

Die Posaunenuhr

Auf dem Weg zu den unendlichen Weiten

Die Antwort darauf, ob die Plagen dieses Zwischenspiel ausfüllen, steht sowohl im Himmel als auch in der Schrift der Wahrheit geschrieben. Was erblickten wir am Himmel an dem Tag, an dem wir die siebte Posaune erwarten? Wir haben das schon einmal dargelegt, als zur Vorbereitung auf die Vollstreckungsphase des Gerichts die Bücher geschlossen worden waren: wir sahen das große und wunderbare Zeichen der sieben letzten Plagen.[4] Mit diesem Zeichen finden wir einen legitimen Ersatz für das Ertönen der siebten Posaune, um den Posaunenzyklus abzuschließen. Am Tag dieses Himmelszeichens begann sich die letzte Reihe in der Eschatologie der Offenbarung zu erfüllen: die sieben letzten Plagen.

Hier präsentiert sich uns erneut ein vertrauter Typus zusammen mit einer biblischen Bestätigung! In dieser Anordnung erkennen wir die außergewöhnlichen Anweisungen, die Gott zur Eroberung Jerichos gegeben hat, wieder. Hier schließt sich der Kreis, der einst mit den ersten Studien des vierten Engels begonnen hatte, denn schon im Jahre 2010 ging es um das Muster der Märsche um Jericho, welches mit seinen ersten sechs Märschen an sechs Tagen für die Zeit Christi bis zur klassischen „Endzeit“ Anwendung fand, in der dann die letzten sieben Märsche des siebten Tages mit der Großen Sabbatliste begannen. Diese Liste war die Frucht eines tiefgehenden Studiums des hebräischen Kalenders und der Feste gewesen und durch sie offenbarte Gott den genetischen Standard des Charakters Christi, den die Gemeinde zu erreichen hatte.

In dieser ihrer letzten Anwendung stehen die Märsche der ersten sechs Tage für die ersten sechs Posaunen und anstatt der siebten Posaune am 20. August 2018 werden sieben weitere Märsche am siebten Tag eingefügt, die wir nun leicht als die sieben Plagen entschlüsseln können. Die siebte Plage beginnt am 6. Mai 2019 vor dem Kommen Jesu, aber wann wird die siebte Posaune geblasen?

Wann beginnt die siebte Posaune?

Wie wir bereits erwähnt haben, ist die siebte Posaune mit der siebten Plage verbunden, was darauf hindeutet, dass beide im gleichen Zeitrahmen erfüllt werden müssen. Hätte die siebte Posaune früher geblasen – wie in unserem bisherigen Rahmenmodell – hätte dies einen vorzeitigen Sieg und eine übereilte Übergabe der Reiche der Erde an Jesus, wie in Offenbarung 11,15 beschrieben, bedeutet. Alles hätte noch vor der entscheidenden Schlacht von Harmagedon in der siebten Plage stattgefunden.

Verschiebung von Saiph auf der Posaunenuhr zu Saiph auf der Plagenuhr

Wir sollten auch bedenken, dass die Position für die siebte Posaune auf der Orion-Uhr vom Stern Saiph markiert wird, so dass sie – um die Harmonie zu wahren – nur auf ein späteres vom gleichen Stern markiertes Datum verschoben sein sollte; und das ist der Zeitpunkt des Beginns der siebten Plage.

Harmoniert das noch immer mit dem Jericho-Modell? Wenn wir das Modell genau betrachten, sehen wir, dass es sich in all seinen Details wirklich perfekt einpasst! Im Folgenden geben die eingeklammerten Kommentare die Erfüllung jedes vorangegangenen Satzteils wieder:

Und ihr sollt die Stadt umziehen, alle Kriegsleute, einmal rings um die Stadt her; also sollst du sechs Tage [die ersten sechs Posaunen] tun. Und sieben Priester sollen sieben Hall-Posaunen vor der Lade hertragen. Und am siebten Tage sollt ihr die Stadt siebenmal umziehen [das Zwischenspiel der sieben Plagen], und die Priester sollen in die Posaunen stoßen [der Klang der Posaunen ist während der Plagen zu hören]. Und es soll geschehen, wenn man das Lärmhorn anhaltend bläst, wenn ihr den Schall der Posaune höret [die silberne Posaune, die Jesus bei Seiner Rückkehr bläst], so soll das ganze Volk ein großes Geschrei [des Sieges] erheben; und die Mauer der Stadt wird an ihrer Stelle einstürzen [die Beseitigung der Barriere zwischen Himmel und Erde], und das Volk soll hinaufsteigen [zu Jesus und der Stadt in der Wolke], ein jeder gerade vor sich hin. (Josua 6,3-5)

Jetzt verstehen wir auch klar, auf welche Posaune sich Paulus bezog, als er von der Wiederkunft Jesu sprach:

Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden zwar nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden, in einem Nu, in einem Augenblick, bei der letzten Posaune; denn posaunen wird es, und die Toten werden auferweckt werden unverweslich, und wir werden verwandelt werden. (1. Korinther 15,51-52)

Es ist verlockend anzunehmen, dass „die letzte Posaune“ die siebte aus der Offenbarungsserie wäre, aber mit dem Modell der Märsche um Jericho verstehen wir es anders und besser. Sie ist das lange Blasen nach den Märschen, das Jesus anstimmt und damit das letzte Wort hat und nicht etwa Donald Trump. Nur der Posaunenruf Jesu kann die Toten auferwecken.

Als Jesus, in Feuerflammen gehüllt, mit der Wolke herabkam, ertönte seine silberne Posaune. Er schaute auf die Gräber der schlafenden Heiligen, dann erhob er seine Augen und Hände gen Himmel und rief: „Erwachet! Erwachet! Erwachet, die ihr schlafet im Staub, und stehet auf!“ Hierauf geschah ein mächtiges Erdbeben, die Gräber öffneten sich und die Toten kamen heraus, bekleidet mit Unsterblichkeit… {EG 14.1}

Der Leib und das Blut

Nach der Prophetie der sechsten Posaune folgt also ein Einschub von fast zwei ganzen Kapiteln, bevor der Text wieder auf diese Serie zurückkommt, indem er uns an die sechste Posaune erinnert und die siebte vorstellt.

Das zweite Wehe ist vorüber; siehe, das dritte Wehe kommt bald. (Offenbarung 11,14)

Diese zwei Kapitel wurden bereits in einem früheren historischen Kontext gut studiert und entschlüsselt, auf den wir uns für die gegenwärtige Analyse stützen können.

Die Tatsache, dass es kurz vor der letzten Posaune ein Zwischenspiel gibt, deutet darauf hin, dass etwas schiefgelaufen sein könnte. Viele verstehen nicht, dass Gott flexibler ist, als wir es Ihm zutrauen! Er arbeitet mit dem Menschen je nach seiner Lebenssituation und Er ändert Seine Pläne entsprechend dessen Verhalten. Hat Er nicht schon oft ein schreckliches Strafgericht aufgrund bewiesener Demut und Reue verschoben, wie Er es im Falle von Ninive tat, als Jona dessen Zerstörung predigte? Er sagt klar und deutlich:

Jahwe wird dich als ein heiliges Volk für sich bestätigen, wie er dir geschworen hat, wenn du die Gebote Jahwes, deines Gottes, beobachtest und auf seinen Wegen wandelst; (5. Mose 28,9)

Und falls nicht:

Es wird aber geschehen, wenn du der Stimme Jahwes, deines Gottes, nicht gehorchst, daß du darauf achtest, zu tun alle seine Gebote und seine Satzungen, die ich dir heute gebiete, so werden alle diese Flüche über dich kommen und dich treffen. (5. Mose 28,15)

Wenn du glaubst, dass Gott tut, was immer Er will, und nie Seine Pläne ändert, irrst du dich! Das ist einfach nicht biblisch, sondern nur eine traditionelle Mär. Er kennt das Ende von Anfang an, aber Seine Handlungsweise hängt davon ab, wie Sein Volk auf Seine Führung reagiert. So können wir die Erfüllung Seiner Pläne durch treuen Gehorsam beschleunigen, aber wenn Sein Volk in seinem hartnäckigen Widerstand beharrt, verzögert es damit Seine Pläne.

Ein relativ kurz zurückliegendes Beispiel für solch eine Verzögerung ist die Prophezeiung von Offenbarung 10, wo ein Engel wie ein brüllender Löwe spricht und sieben Donner zu hören sind, die Johannes nicht niederschreiben durfte. Dort wurde eine Botschaft prophezeit, die damals noch nicht verstanden werden konnte. Das Kapitel schließt dann auch mit der Botschaft: „Du musst abermals weissagen“, die den Prophetie-Ausleger zurück zum Startfeld sendet.[5]

Wir verstanden die sieben Donner lange Zeit als die Darstellung der Ereignisse der Großen-Sabbat-Liste,[6] welche die 174 Jahre des Untersuchungsgerichts an den Toten und Lebenden[7] umfasste und bis zum geplanten Kommen Jesu im Jahr 2016 reichte, wie es auf unserer ersten Website LetzterCountdown.org angekündigt wurde. Aufgrund der mangelnden Reue der Kirche in diesen Jahren, die schließlich zum Opfer von Philadelphia führte, bot Gott einen alternativen Plan an, der nun mit der notariell beglaubigten Posaunen- und Plagen-Uhr verwirklicht wird. Das ist das Thema unserer aktuellen Website GutshofWeißeWolke.org. Das Verständnis dieser zwei alternativen Pläne ermöglicht uns die Übertragung unserer damaligen Sicht der sieben Donner auf die gegenwärtige Situation. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Jesus, reflektiert in der Zeit

Es machte uns sehr demütig, als wir die obige Tabelle zusammenstellten und erkannten, dass das Opfer unserer kleinen Bewegung einen so ehrenvollen Platz im Vergleich zum großen Opfer unseres Herrn Jesus Christus in den letzten Zeitlinien der Offenbarung einnehmen darf. Tatsächlich war es ja Sein Opfer gewesen, das sich lediglich in uns widerspiegelte.[8] Das ist die Essenz dessen, warum das Gen des Lebens, wie es in der Großen-Sabbat-Liste dargestellt ist, heute als Vorlage für die Plagenzeit dient. Durch die Übertragung Seines Charakters in jede Zelle eines jeden Glieds wird das Volk Gottes befähigt, Ihm durch die Plagenzeit hindurch – ohne einen Fürsprecher zu haben – treu zu bleiben. Die Doppelstrang-Helix der DNA Seines Charakters war zu ihrer Replikation am Kreuz von Golgatha geteilt worden, damit sie von Seinem Volk aufgenommen und in ihm vervielfältigt werden konnte.

Schon immer war das die Absicht Gottes für Sein Volk gewesen! Er kann Seine Absicht aber nicht in einem Volk verwirklichen, das nur eine Form der Frömmigkeit hat, während es ihre Kraft verleugnet![9] Das Zulassen bzw. das Totschweigen von Sünde ist in vielen, wenn nicht sogar in allen Institutionen zur Norm geworden, deren Ziel es jedoch sein sollte, dem Sünder die Erlösung von der Sünde zu bringen! Wie kläglich sind die Kirchen gescheitert!

Als Ganzes betrachtet, ist die Botschaft des vierten Engels der wahre Leib und das wahre Blut Jesu, welche die irdischen Symbole des Abendmahls darstellen. Wenn wir Seinen Körper (Orion) und Sein Blut (das Gen des Lebens) empfangen, wandeln wir im Gehorsam gegenüber der Wahrheit und haben den Geist des Lebens in unseren Herzen, wie es geschrieben steht:

Sondern dies ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel machen werde nach jenen Tagen, spricht Jahwe: Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben; und ich werde ihr Gott, und sie werden mein Volk sein. (Jeremia 31,33)

Wenn wir also an diesen himmlischen Symbolen des Abendmahls teilhaben, entdecken wir die wahre Bedeutung der Gerechtigkeit durch den Glauben. Jesus betrachtet uns nicht nur als rechtschaffen in Seinen Augen, sondern verleiht uns auch Seine eigene Rechtschaffenheit, indem Er Seinen vollkommenen Charakter bzw. Sein Gesetz in unsere Herzen schreibt. Obwohl jemand ein bekehrter Christ sein mag, bedeutet das noch lange nicht, dass er Christi Charakter vollständig widerspiegelt. Es ist Belehrung erforderlich. Der Heilige Geist muss ihn in alle Wahrheit leiten.[10] Durch dieses Missionswerk sprach Gott durch Seinen Geist vom Himmel, um genau diese Bedürfnisse zu stillen. Die kirchlichen Institutionen, denen der Gestank der Sünde anhaftet, können nichts dergleichen bieten!

Jesus spricht zu ihr: Weib, glaube mir, es kommt die Stunde, da ihr weder auf diesem Berge, noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet. ... Es kommt aber die Stunde und ist jetzt, da die wahrhaftigen Anbeter den Vater in Geist und Wahrheit anbeten werden; denn auch der Vater sucht solche als seine Anbeter. Gott ist ein Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten. (Johannes 4, 21.23-24)

Der Vater sucht nun nach Gläubigen (den 144.000), die aus ihren gewohnten Orten der Anbetung – den Kirchen, die alle gefallen sind – herauskommen, um Ihn im Geist und in der Wahrheit anzubeten. Beachte, wie Jesus sagte, dass die Stunde sowohl käme als auch, dass die Stunde bereits zu Seiner Zeit gekommen war. Er und Seine Jünger wurden aus den Synagogen geworfen (d.h. sie wurden „exkommuniziert“) und es war notwendig geworden, ohne die 1500 Jahre alte Organisation, die Ihn in ihrem Glaubensabfall abgelehnt hatte, anzubeten. Gleichermaßen sind wir heute in der Stunde, von der Jesus sagte, dass sie kommen würde, denn wenn deine kirchliche Organisation den Sünder weiterhin in seiner Sünde beharren lässt und damit die Erlösung durch Christus in der Praxis ablehnt, dann ist das ein Signal, dass du getrennt von dieser Organisation anbeten musst. Es ist an der Zeit, die abtrünnigen Institutionen hinter sich zu lassen. Gleich wie Jerusalem im Jahre 70 n. Chr. werden auch sie bald durch den Zorn Gottes vernichtet, indem sie völlig entblößt und ihre Sünden offengelegt werden.

Wenn der Löwe brüllt

Im Zwischenspiel nach der sechsten Posaune wird die Prophezeiung der sieben Donner in Offenbarung 10,4 dargestellt; und das ist auch genau der passende Ort, an dem sie auftauchen sollte, wenn das Modell der Jericho-Märsche wirklich zutreffend ist! Lasst uns noch mehr Prophezeiungen des Zwischenspiels betrachten, um zu sehen, ob es weitere Beweise dafür gibt, dass es sich hierbei um eine gültige Anwendung handelt.

Die Szene beginnt mit einem mächtigen Engel und wenn dieser spricht, kann man sofort ein Symbol erkennen, das eine zeitliche Markierung am Himmel darstellt:

und er [der mächtige Engel] rief mit lauter Stimme, wie ein Löwe brüllt. Und als er rief, redeten die sieben Donner ihre Stimmen. (Offenbarung 10,3)

In der Sprache des Himmels erhält ein Engel (eine Konstellation) eine Stimme, wenn einer der Wandersterne in ihn eintritt, aber eine „laute“ oder „große“ Stimme ist für jene Gelegenheiten reserviert, bei denen das größere Licht der Sonne beteiligt ist. In diesem Fall handelt es sich um eine Stimme wie die eines Löwen, was bedeutet, dass wir unsere Aufmerksamkeit auf eine Zeit lenken sollten, in der das Sternbild Löwe durch die Sonne aktiviert ist und dieser dadurch mit einer lauten Stimme spricht. Wir begannen, die himmlischen Zeichen erst im Frühjahr 2017 zu verstehen, was uns nur zwei Möglichkeiten offenlässt, an denen die Sonne zwischen der damaligen Zeit und der Wiederkunft Jesu in den Löwen eintreten konnte: im August 2017 und im August 2018. Im August 2017 waren wir erst mitten in der dritten Posaune, was nicht dem Hintergrund der sechsten Posaune entsprach, aber im August 2018 passte es perfekt![11]

Erinnern wir uns an Teil 1, wo dargelegt wurde, dass der 11. August 2018 das Datum gewesen war, für das die vier Engel bereitet worden waren. Während der Sonnenfinsternis dieses Tages (siehe Bild unten) diente der Mond als Rauch für das Feuer der Sonne, während sich Merkur mit seinen großen Schwefelvorkommen ebenfalls im Hauch aus dem Maul des Löwen befand. Der verbleibende Engel, die Venus, war in der Jungfrau und zeigte an, welches Drittel der „Menschen“ angegriffen wurde.[12]

Das laute Gebrüll des Löwen

Die laute Stimme des Löwen wurde folglich am 11. August 2018, gegen Ende des sechsten Posaunenzeitrahmens, „gehört“, als der Löwe nicht nur von der Sonne aktiviert war, sondern beide „großen Lichter“ im Atem seines Gebrülls standen.

…Und als er rief, redeten die sieben Donner ihre Stimmen. Und als die sieben Donner redeten, wollte ich schreiben; und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel sagen: Versiegle, was die sieben Donner geredet haben, und schreibe dieses nicht. (Offenbarung 10,3-4)

Bis die Prophezeiung der sieben Donner mit dem himmlischen Löwengebrüll zu diesem Zeitpunkt am 11. August 2018 in Verbindung gebracht werden konnte, war es nicht möglich gewesen, die Stimmen der Donner vollständig zu verstehen. Heute jedoch, da wir seine exakte Position in der Zeit kennen, wird deutlich, dass die sieben Donner nichts anderes als die sieben letzten Plagen sein können, die kaum mehr als eine Woche später mit lautem Getöse auf die Erde zu fallen begannen.

Im Artikel Das Testament stellten wir fest, dass Johannes gesagt wurde, er solle nicht schreiben, was er von den sieben Donnern hörte, denn ihre Botschaft war nicht für die Bewegung der Milleriten bestimmt gewesen, die von dieser Prophezeiung zuerst beschrieben worden waren. Die Gemeinde spiegelte damals noch nicht den opferbereiten Charakter Jesu wider, so dass die Plagen noch nicht fallen konnten und nur unverständlicher Donner zu hören war; aber jetzt sind die Worte, die die Donner sprechen, klar zu vernehmen, und die des ersten Donners kommen in dieser Artikelserie zur Niederschrift.

Das Geheimnis ist vollendet!

Und der Engel, den ich auf dem Meer und auf der Erde stehen sah, erhob seine Hand zum Himmel und schwor bei dem, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was darin ist, und die Erde und was darauf ist, und das Meer und was darin ist: Es wird keine Zeit [Verzögerung] mehr sein; sondern in den Tagen der Stimme des siebten Engels, wenn er in die Posaune stoßen wird, soll das Geheimnis Gottes vollendet werden, wie er es seinen Knechten, den Propheten, als Heilsbotschaft verkündet hat. (Offenbarung 10,5-7)

Der Schwur des Engels, der gerade wie ein brüllender Löwe gesprochen hatte, besagt, dass es „keine Zeit mehr“ geben sollte. Das Wort für „Zeit“ wird in vielen Bibelversionen entsprechend seiner Bedeutung auch als „Verzögerung“ übersetzt.[13] Und es ist besonders aufschlussreich, dass in diesem Zusammenhang auch die siebte Posaune erwähnt wird! Tatsächlich wird hier das Wort „sondern“ verwendet, um das Ende der Verzögerung mit dem Ertönen der siebten Posaune und der Vollendung des Geheimnisses Gottes zu verbinden. Es ist so, als würde man sagen: Wenn ihr den Löwen hört (bzw. seht), der in der sechsten Posaune im Himmel brüllt, werden die sieben Donner reden (und verstanden werden), und dann werdet ihr wissen, dass die Verzögerung bald enden wird, damit die siebte Posaune erschallen kann, und wenn sie erschallt, wird das Geheimnis Gottes vollendet sein!

Wenn wir diese Verse richtig lesen, erkennen wir, dass sie erklären, dass die siebte Posaune verzögert werden muss, dass aber nach dem Brüllen des Löwen und den Donnerschlägen die Verzögerung enden wird. Vers 7 von Kapitel 10 ohne das korrekte Rahmenwerk hatte schon immer ein großes Problem dargestellt. Wenn man davon ausginge, dass die siebte Posaune vor den Plagen ertönte, dann ginge die tiefgründige Bedeutung des Geheimnisses Gottes komplett verloren. Der große Höhepunkt der Existenz des Menschen auf Erden, die Zeit der siebten Plage mit der Wiederkunft Jesu, wäre damit nicht mehr die Zeit der Offenbarung von Gottes Geheimnis, sondern dies geschehe bereits in einet verfrühten „siebten Posaune“ vor den Plagen ohne jeglichen Kontext zur siebten Plage und der Wiederkunft selbst! Das wäre eine den Höhepunkt zerstörende, verdrehte Auslegung. Nun, mit dem Rahmenwerk, das durch das Zwischenspiel und das Timing durch das himmlische Zeichen gegeben ist, sehen wir, dass die siebte Posaune am Ende der Donner erklingen sollte, was in völliger Übereinstimmung mit unserer vorherigen Einschätzung steht, dass sie sich auf den gleichen Zeitraum beziehen muss, wie die siebte Plage!

In der fortgeschrittenen Stunde der siebten Plage macht es durchaus Sinn, dass das große Geheimnis Gottes, das von den Propheten in der ganzen Bibel erwähnt wird, vollendet werden sollte! Die Himmelssituation zu Beginn der siebten Plage zeigt die bekannten vier Winde in Reih und Glied in den „guten“ Konstellationen, die vor Orion stehen: der Mond im Auge des Stiers, die Sonne im Widder, Merkur im aufrechtstehenden Fisch und Venus in seinem liegenden Zwilling.

Die himmlische Situation zu Beginn der siebten Plage

Was auf den ersten Blick harmlos erscheint, ist es keineswegs. Zum Beginn der Schlacht von Harmagedon, deren Vorbereitungen bereits in der sechsten Plage getroffen worden waren, ertönt eine laute Stimme aus dem Tempel im Himmel:

Und der siebte Engel goss seine Schale aus in die Luft; und es ging eine laute Stimme aus vom Tempel des Himmels, vom Thron her, die sprach: Es ist geschehen! Und es geschahen Stimmen und Donner und Blitze, und ein großes Erdbeben geschah, wie es dergleichen noch nie gegeben hat, seit es Menschen gab auf Erden, ein solch gewaltiges und großes Erdbeben. (Offenbarung 16,17-18)

Immer wieder überrascht uns Gott damit, dass Er in der Offenbarung anscheinend Informationen auslässt, die wir aber schließlich durch einen Blick ans Firmament auffinden können. Wie schon erklärt, bedeutet „laut“, dass die Sonne die Stimme einer Konstellation, die spricht, verstärkt. Es muss also der „Widder“ sein, der am Altar des himmlischen Heiligtums steht und verkündet, dass das Ende der Welt herbeigekommen ist. Für wen steht aber der „Widder“? Die Antwort gibt Offenbarung 5:

Und ich sah, und siehe, in der Mitte des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten stand ein Lamm, wie geschlachtet; es hatte sieben Hörner und sieben Augen, welche die sieben Geister Gottes sind, die ausgesandt sind über die ganze Erde. (Offenbarung 5,6)

Beim Lesen des Verses beachte man auch die Verbindung mit dem Thron, der dem Lamm (Widder) eindeutig die laute Stimme zuordnet. Es ist eine gute Idee, den Weg der vier Winde, seitdem sie losgelassen wurden, einmal im Schnelldurchlauf in Stellarium bis hierher zu betrachten. Die vier Winde kommen aus einer heroischen Schlacht mit den „bösen“ Konstellationen. Deshalb sagt das Lamm Gottes in der siebten Plage: „Es ist geschehen.“ Bald werden sich die Adler versammeln und Jesus wird wiederkommen, um die Seinen – sowohl die lebenden 144.000 als auch die ruhenden Treuen – von dem sterbenden Planeten zu befreien, der Jesus als den einzigen Weg zum ewigen Leben verworfen hat.

Bei der siebten Posaune, die erklingt, wenn die siebte und größte Plage ausgegossen wird, wird das Geheimnis der Frömmigkeit vollendet sein. Im Gebet nach dem letzten Abendmahl erklärte Jesus, dass Er das Werk, das Gott Ihm gegeben hatte, beendet habe. Dennoch verstand es Sein Volk nicht. Er kam, um Sein Leben aus freiem Willen niederzulegen, und vollendete damit das größte aller Werke am Kreuz! Doch Sein Volk war enttäuscht und zerstreute sich bis zu Seiner Auferstehung und der Ausgießung des Heiligen Geistes. Dann verging Jahrhundert für Jahrhundert und Sein Volk fiel von Ihm ab. Er führte sie wieder zurück und sie fielen erneut ab. In diesen letzten Tagen hatte Er endlich ein Volk, so wenige es auch waren, das von Ihm gelernt und ein Opfer ähnlich wie das Seine dargebracht hatte. Jetzt musste es sich vervielfachen.

Die 144000 – stets im Verborgenen – waren versiegelt worden, bevor Jesus erklärte, dass es geschehen sei und als damit Sein Fürsprachedienst für den Menschen endete, machte Er die höchst feierliche Erklärung, auf die viele große Zeichen im Himmel hingewiesen hatten:

Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende. Ich will dem Dürstenden aus der Quelle des Wassers des Lebens geben umsonst. (Offenbarung 21,6)

Wer Unrecht tut, der tue weiter Unrecht, und wer unrein ist, der verunreinige sich weiter, und der Gerechte übe weiter Gerechtigkeit, und der Heilige heilige sich weiter! (Offenbarung 22,11)

Doch die meisten der 144.000 sind noch nicht in die ganze Wahrheit geleitet worden! Sie tendieren zwar in die richtige Richtung und setzen so ihren Aufwärtskurs fort, aber es fehlt ihnen das Wissen, das sie befähigt, die Hitze des schwersten geistigen Kampfes in der siebten Plage zu ertragen. Sie brauchen die Botschaft, die Gott ihnen durch dieses Missionswerk geben möchte! Zu Beginn der siebten Posaune werden sie endlich alle das haben, was sie benötigen, um zu bestehen. Der Charakter Christi wird sich in ihnen vollkommen manifestieren.

Denn ich will meinen heiligen Namen kundmachen unter meinem Volk Israel und will meinen heiligen Namen nicht länger schänden lassen; sondern die Heiden sollen erfahren, daß ich der HERR bin, der Heilige in Israel. Siehe, es ist gekommen und ist geschehen, spricht der HERR HERR; das ist der Tag, davon ich geredet habe. (Hesekiel 39,7-8 Luther 1912)

Die Frucht wird letztendlich reif sein: die 144.000, die dann die größte Stunde der Prüfung, die je über die Erde gekommen ist, durchleben werden, bis sie bei der Wiederkunft Jesu verwandelt werden.

Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden zwar nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden, (1. Korinther 15,51)

Bei der siebten Posaune wird das Geheimnis Gottes vollendet sein, denn Er wird dann eine Generation von Menschen haben, die endlich bereit ist, Ihm zu begegnen.

Risse im Mauerwerk Jahrelang haben wir sie unter Tränen und qualvollen Gebeten gesucht, aber bis heute sind sie nirgendwo zu finden! Wo sind jene, die bereit sind durchzuhalten? Woher werden sie noch die Zeit nehmen, all das zu lernen, was sie benötigen, um den erforderlichen Glauben aufzubringen? Doch Gott gibt noch immer ein wenig Hoffnung. Sicherlich werden sie anfangen zu erkennen, dass Babylon zum Untergang verdammt ist und dass sie sich immer noch darinnen befinden! Die Plagen bedeuten sieben Schritte zum Fall des modernen Babylon und die siebte Plage bringt den letzten vernichtenden Schlag für das System, dessen zunehmende Bruchlinien sich nun zu zeigen beginnen. Wird Jesus den Glauben finden, nach dem Er sucht?

Die Nationen im Schwitzkasten

Bis hierher wurde in dieser Serie der Grundstein für das Verständnis aus der Bibel gelegt, dass wir uns tatsächlich in der Zeit der sieben letzten Plagen der Offenbarung befinden. Die Posaunen erschallten gemäß dem göttlichen Plan und nun haben die sieben letzten Plagen begonnen. Die erste Plage mit ihrem Startdatum vom 20. August 2018 hinterließ einen gewaltigen Eindruck in der Welt, indem sie die Moral der zwei wohl mächtigsten Menschen der Welt – beide in ihren jeweiligen religiösen und zivilen Wirkungsbereichen – in Frage stellte: der oberste Brückenbauer der Katholischen Kirche, Papst Franziskus, und der Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump. Beide sind tief in Skandale verwickelt, so dass die Presse aktiv über ihre freiwillige oder unfreiwillige Entlassung aus ihren Ämtern diskutiert.

Korruption in hohen Positionen plagt diese Welt und sie hat ein Niveau erreicht, wie es kaum mehr vorstellbar ist. Das sind die Führer dieser Welt und der Rest der Welt wird unter Druck gesetzt, sich ihrem starken Einfluss anzupassen. Dieser Druck wurde in den jüngsten Nachrichten bzgl. der Entkriminalisierung der Sodomie durch Indien sichtbar. Dort wurde ein Gesetz der „Kolonialzeit“ aufgehoben, das homosexuelle Praktiken verbot, das seit der gesamten Neuzeit ihrer Republik in den Gesetzbüchern stand. Es als „kolonial“ zu bezeichnen, lässt es rückschrittlich erscheinen, aber die Wahrheit ist, dass es ein „modernes“ Gesetz war – ein Gesetz, unter dem die Nation in der Moderne blühte – und was Indien jetzt „erreicht“ hat (im sarkastischen Sinne ausgedrückt), ist eigentlich „postmodern“. Es bedeutet, dass Indien nun kein zivilisiertes Land mehr ist.

Jede große Kolumne in den Zeitungen verweist darauf, dass dies ein Beispiel [Deutsch] ist, dem andere Nationen der Welt folgen sollten. Das ist das Prinzip des sozialen Drucks in der Praxis, wie der Artikel deutlich macht:

Die LGBT-Rechte waren eines der Hauptanliegen der globalen Aktivistengemeinschaft. Das Urteil hat den Weg für unendliche Möglichkeiten geebnet. Andere Demokratien sollten sich inspirieren lassen, indem sie Indien als Lehrbeispiel für die Reform archaischer Gesetze präsentieren. Das muss eine der besten Fallstudien werden, die global vorgestellt werden sollte.

Dieses Meinungsbild zeigt auch, welche Art von Vorteilen als Entschädigung für die Prostitution der Nation an die westlichen Götzen zu haben sind:

Indien ist die größte Demokratie der Welt. Seine strategische Position beeinflusst den gesamten Indischen Ozean sowie mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung. In dieser zunehmend globalen und vernetzten Welt ist soziale Gerechtigkeit eng mit Wirtschaftswachstum und -entwicklung verbunden.

Dieser Sieg wird der indischen Wirtschaft helfen, noch mehr aufzublühen.

Die Botschaft, die die Presse an andere Nationen sendet, ist folgende: Folge dem Trend in Richtung gleichgeschlechtlicher Ehe und dein Land wird reich werden. Tu, was die LGBT-Polizei sagt, und deine Wirtschaft wird gedeihen.

Man erinnere sich, dass wir bereits gesehen haben, dass der große Krieg, der sich im Posaunenzyklus entwickelt hat, der Handelskrieg ist – der Handelskrieg von Trump. Indien war ebenfalls von den Stahl- und Aluminiumzöllen betroffen, verfolgt aber einen viel versöhnlicheren Ansatz als beispielsweise China. Indien konnte bereits zweimal Vergeltungszölle aufheben lassen. Wenn man die Punkte miteinander verknüpft, erkennt man, dass der wirtschaftliche Erfolg (durch Vermeidung von Zöllen oder anderen wirtschaftlichen Sanktionen), den Indien von seinen neuen Gesetzen der „sozialen Gerechtigkeit“ zu erwarten hat, teilweise auf die Kappe der Vereinigten Staaten unter Trumps Handelskriegstaktik geht.

Erkennst du langsam die Rolle von Trump bei der Durchsetzung eines gewissen unheilschwangeren „Willens“ gegenüber Nationen, die sich nicht dem bunten Standard der LGBT-Flagge anpassen, unter der sich die ganze Welt vereint? Es lohnt sich, noch einmal zu lesen, wie der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten während der Amtszeit von Barack Obama als Präsident die weltweite Verabschiedung von gleichgeschlechtlichen Ehegesetzen anführte. Jede kleine Nation, die die USA noch immer mit Begriffen wie „Freiheit“ und „Chance“ und „Wohlstand“ verbindet, hatte allen Grund, ihren Götzen zu kopieren, in der Hoffnung, dass ein wenig vom Erfolg der USA auf sie abfärbe.

Dann kam Donald Trumps Auftritt als das totale Gegenteil von Obama, mit der Drohung, Obamas Errungenschaften nacheinander zu kippen, aber dabei niemals einen Finger gegen das Urteil des Obersten Gerichtshofs zu erheben, das die rechtliche Landschaft von Amerika in die von Sodom verwandelte.[14] Ist er wirklich gegen Obama oder kämpft er in Wahrheit dafür, Obamas LGBT-Vision durch seine „Friss-oder-stirb-Handelstaktik“ weltweit durchzusetzen?

Und wenn du denkst, dass es hier nur um „harmlosen“ Handel geht, dann sei die Ankündigung einer engeren militärischen Zusammenarbeit zwischen den USA und Indien, die prompt auf die Schlagzeilen von Indiens Wendepunkt in Bezug auf die Kriminalität der Sodomie folgte, ein Hinweis darauf, dass es nicht nur Wohlstand ist, den die USA denen gewähren, die ihnen nachfolgen, sondern auch Sicherheit. Die aus den USA stammenden Komponenten des indischen Militärs sind nun in der Lage, Funkverbindungen zu empfangen, die Indien mit dem „taktischen Internet“ der US-Heeresleitung verbinden werden, was offenbar eine riesige Bereicherung darstellt.

Bei der Vertiefung der militärischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern geht es also auch um den Handel. Der oben verlinkte Artikel macht darauf aufmerksam:

Hinter der sorgfältig konstruierten Schilderung strategischer Beweggründe und geopolitischer Überlegungen, die die Beziehungen zwischen Indien und den USA begründeten, kam das amerikanische Team mit einer eindeutig verkaufsorientierten Haltung nach New Delhi. Nicht, dass es keine strategische Begründung für das hochrangige Treffen gäbe, aber das zugrundeliegende amerikanische Auftreten als Verkäufer war bemerkenswert. Beachten Sie das Beharren der USA darauf, dass Indien seine Ölimporte aus dem Iran auf „Null“ senken sollte, aus Respekt vor den Einschränkungen, die sich aus dem einseitigen Rückzug aus dem iranischen Atomabkommen ergeben. Die USA empfehlen Indien auch, amerikanisches Öl zu kaufen, um das Defizit auszugleichen. Tatsächlich haben sich die US-Ölexporte nach Indien im vergangenen Jahr dank der Ängste vor Sanktionen der USA mehr als verdoppelt und helfen damit einer boomenden heimischen Rohölindustrie. Insbesondere ist es der indischen Seite auf dem 2+2-Treffen nicht gelungen, eine Ausnahmeregelung für die Einfuhr iranischer Rohöle zu erhalten. [übersetzt]

Erkennst du, wie der sogenannte „unilaterale“ Wille der Vereinigten Staaten tatsächlich multilateral auf andere Nationen ausgeübt wird, wie zum Beispiel auf Indien? Erkennst du, wie Indiens Unterwerfung den amerikanischen Willen in den Osten bringt, indem wirtschaftlicher Wohlstand und militärische Sicherheit für brav gehorchende Nationen versprochen wird?

Der flotte ViererDer flotte Vierer mit den USA und Indien

Der „zufällig gewählte“ Zeitpunkt dieses „2+2 Dialogs“ mit dem Urteil des Obersten Gerichtshofs Indiens über die Entkriminalisierung gleichgeschlechtlicher Beziehungen spricht Bände, ebenso wie das Signalfoto, das in allen Nachrichtenartikeln abgedruckt war. Das „2+2“ bezieht sich auf die beiden Minister (für Verteidigung und Auswärtige Beziehungen) aus jedem Land, während das „+“ für die Beziehung steht. Was sich jedoch auf dem Foto zeigt, ist die Tatsache, dass jedes Paar ein gleichgeschlechtliches Paar ist. Was ihr seht, ist ein Doppeldate zwischen zwei Nationen, um der Welt zu zeigen, dass - wie eine Schlagzeile besagt - für Indien und die Vereinigten Staaten bedeutet 2+2 mehr! Dieser flotte Vierer übermittelte mit besagtem Treffen eine klare visuelle Botschaft. Und denkt daran, nichts in diesem Meeting kam überraschend. Die Themen waren alle im Voraus besprochen worden und beide Seiten „warteten“ nur auf die Gelegenheit, den Deal zu unterzeichnen und die Pressemitteilung zu veröffentlichen. Man wartete nur auf die Entscheidung des Obersten Indischen Gerichtshofs zur Vervollständigung der politischen Botschaft. Immer noch nicht sicher? Der „2+2-Dialog“ wurde im Juni 2017[15] konzipiert, aber Indien hatte seit der Ermordung von Indira Gandhi (der einzigen anderen Frau, die jemals die Funktion des Premierministers übernommen hatte) keine Verteidigungsministerin mehr. Sie mussten eine bekommen und zwar schnell – und ihr Name war Nirmala Sitharaman.

Am 3. September 2017 wurde sie zur Verteidigungsministerin ernannt und war erst die zweite Frau nach Indira Gandhi, die den Posten des Verteidigungsministers innehatte.

Ihre Beförderung scheint in der Tat beispiellos und voll beabsichtigt gewesen zu sein. Unter der Überschrift „Alles, was sie über Nirmala Sitharaman, Indiens erste hauptberufliche Verteidigungsministerin wissen müssen“, zitiert Think Change India ihre eigenen Worte im Originaltext in roten Buchstaben wie folgt:

„Wenn jemand aus einer kleinen Stadt gekommen und mit der vollen Unterstützung der Führungsebene in die Partei hineingewachsen ist und man dann eine solche Verantwortung übergeben bekommt, fühlt man manchmal, dass da kosmische Gnade dahinterstecken muss. Andernfalls ist es unmöglich.“

Informationen aus erster Hand besagen, dass ihre Ernennung „unmöglich“ gewesen wäre, ohne dass jemand die Fäden zog – und natürlich war es nicht die „kosmische Gnade“, die dies tat. Das war Teil einer koordinierten Anstrengung, um den nichtchristlichen Osten zu beeinflussen und den „Dialog“ der Toleranz gegenüber gleichgeschlechtlichen Verbindungen einzuleiten (daher „2+2-Dialog“).

Dies ist eine eindringliche Botschaft an China, dessen Gerichte die gleichgeschlechtliche Ehe im Juni 2015 abgelehnt haben, während die USA sie gleichzeitig verteidigten. Könnte es sein, dass der Handelskrieg gegen China ein unterschwelliges Motiv hat und es nicht nur um gelegentliche Missbräuche des Welthandelssystems geht? Könnte es nicht vielmehr darum gehen, China zu zwingen, seine Bemühungen zu verstärken, um der LGBT-Rechte-Agenda zu entsprechen und sich mit der Welt unter dem bunten Banner des Tieres zu vereinen?

Dies sind Fragen, die eine biblische Antwort brauchen, denn es sind Fragen von globaler Bedeutung. Es wäre ein grobes Versäumnis vonseiten Gottes, wenn die biblische Prophetie darüber schweigen würde! Sie schweigt darüber natürlich nicht. Offenbarung 13 – eines der am meisten studierten Kapitel in der Offenbarung, wegen des dort vorkommenden Malzeichens des Tieres – erzählt die ganze Geschichte, einschließlich dessen, was hinter den Kulissen vor sich geht und wer wirklich wen kontrolliert.

Das erste Tier

Ohne die Teile des Kapitels nochmals intensiv zu durchforsten, die von Protestanten vergangener Generationen gut untersucht und erklärt wurden, lasst uns kurz die korrekten Interpretationen zusammenfassen. Die erste Hälfte des Kapitels beschreibt das „erste Tier“, welches das Papsttum darstellt, das historisch gesehen eine tödliche Wunde erhielt, die aber dennoch geheilt wurde. Seine Macht bekommt es von Satan, dem Drachen:[16]

Und ich sah aus dem Meere ein Tier aufsteigen, welches zehn Hörner und sieben Köpfe hatte, und auf seinen Hörnern zehn Diademe, und auf seinen Köpfen Namen der Lästerung. Und das Tier, das ich sah, war gleich einem Pardel, und seine Füße wie die eines Bären, und sein Maul wie eines Löwen Maul. Und der Drache gab ihm seine Macht und seinen Thron und große Gewalt. (Offenbarung 13,1-2)

In Teil 1 sahen wir, wie das löwenartige Maul des Tieres der einen Seite der sprichwörtlichen Münze entspricht. Das Papsttum – mit all den weitreichenden Tentakeln seines Einflusses – ist das heutige Babylon, dessen Gericht in den Kapiteln 17 und 18 ausführlich beschrieben wird.

Falls du eine gute Meinung über Papst Franziskus (oder über das Papsttum im Allgemeinen) gehabt haben solltest, dann ist dieser Abschnitt besonders wichtig für dich, denn das Wort Gottes enthält etwas, das deinen Geist erweitern wird. Es geht hier nicht darum, Katholiken zu kritisieren oder jemanden wegen seines persönlichen Glaubens, in den er vielleicht hineingeboren wurde, zu verurteilen. Wenn du ein Katholik oder einer der vielen Menschen außerhalb der katholischen Kirche bist, die Papst Franziskus positiv betrachten, wirst du vielleicht von der überwältigenden Menge an entsprechenden Medienberichten mitgerissen worden sein oder es rührt von den lebenslangen Traditionen in deiner jeweiligen Herde. Es ist an sich nicht schlecht, ein Schaf zu sein – wenn man den richtigen Hirten hat. Und aus diesem Grund ist es so wichtig, diesen Abschnitt zu verstehen. Er offenbart die wahre Natur der „Tiere“, die sogar in den Medien aufscheint, während die Verbrechen im Rahmen des Skandals über die sexuellen Missbräuche an die Öffentlichkeit dringen. Katholiken, die sich darüber empören, was ihre Priester und Bischöfe getan haben, zeigen, dass sie verstehen, was einen guten Hirten ausmacht und was nicht.

Eine Gruppe von Unternehmern, die Legaten, die als „die einflussreichste Laienorganisation der Kirche“ gilt, hat beschlossen, ihren Zehnten auf einem Treuhandkonto zu deponieren, während sie die finanzielle Verantwortlichkeit der Kirche untersuchen, indem sie „eine schnelle und gründliche Untersuchung durchführen, inwieweit die kürzlich aufgedeckten moralischen und kirchlichen Missstände fortbestehen und welche Schritte eingeleitet werden müssen, um dieser unbeschreiblich schwierigen Situation abzuhelfen“. Es ist absolut richtig, die Kirche auf diese Weise finanziell zur Rechenschaft zu ziehen und selbst einen größeren Teil der Verantwortung als guter Hausverwalter zu übernehmen.

Doch wenn du beim Lesen bis hierher gelangt bist, bist du schon längst über das Stadium hinaus, ein bloßes Schaf zu sein. Du erforschst, was in der Welt vor sich geht, und das bedeutet, dass du bereits auf dem Weg bist, den wahren Guten Hirten zu finden, welcher ganz offensichtlich nicht in Rom im Vatikan als ein Papst, der diejenigen fördert, die sich des hässlichsten Verbrechens überhaupt schuldig gemacht haben, sitzt.

Wenn wir also im Folgenden über das erste Tier sprechen, denke immer daran, dass jeder Einzelne eine Wahl hat und dass es an jedem Einzelnen liegt, im Lichte der Wahrheit Stellung zu beziehen und sich von dem Tier zu trennen, welches vom Drachen selbst geleitet wird. Sobald du diese Entscheidung getroffen hast, sollte es dein Ziel sein, anderen zu helfen, ebenfalls zu dieser Entscheidung zu gelangen. Auf keinen Fall darfst du jemanden vorschnell mit Worten oder Taten verwerfen oder verurteilen, bevor er an besagten Punkt der Entscheidung gebracht wurde. Es geht nicht darum, Katholiken zu kritisieren, sondern den Kopf der Schlange zu zerschmettern, die sie gebissen hat und deren tödliches Gift sie mit den „unheilbaren Wunden“ des Sexualmissbrauchsskandals, die „nie abklingen“ werden, krank gemacht hat.

Und Jehova sprach zu Mose: Mache dir eine feurige Schlange und tue sie auf eine Stange; und es wird geschehen, jeder, der gebissen ist und sie ansieht, der wird am Leben bleiben. Und Mose machte eine Schlange von Erz und tat sie auf die Stange; und es geschah, wenn eine Schlange jemand gebissen hatte, und er schaute auf zu der ehernen Schlange, so blieb er am Leben. (4. Mose 21,8-9)

Jeder braucht den Erlöser, hoch und erhaben, damit die Menschen zu Ihm aufblicken und leben können. Im Gegensatz zu den Lehren Roms kommt die Erlösung nicht durch die Kirchenzugehörigkeit, sondern allein durch Christus. (Und auch nicht etwa durch die Jungfrau Maria.)

Und es ist in keinem anderen das Heil, denn auch kein anderer Name ist unter dem Himmel, der unter den Menschen gegeben ist, in welchem wir errettet werden müssen. (Apostelgeschichte 4,12)

Aber die individuelle Wahl ist eine Straße mit Gegenfahrbahn. Sobald jemand die Fakten der Sündenschuld des Papsttums vorliegen hat, muss er sich entscheiden, ob er die Plagen, die bereits über diejenigen ausgegossen werden, die das Malzeichen des Tieres tragen und jene, die das Bild des Tieres anbeten, teilen will. Diese Fragestellung führt zu einer Entscheidung und Konsequenzen müssen ergriffen werden! Sie verlangt, dass man eine klare Position bezieht und die sich daraus ergebenden Folgen auch zu tragen hat. Deshalb brauchen wir ein klares Verständnis darüber, wie sich Offenbarung 13 in diesen Tagen erfüllt.

Das zweite Tier

Während das erste Tier aus dem Meer kam (die Völker, Völkerscharen, Nationen und Sprachen Europas), kam das zweite Tier – die Vereinigten Staaten – aus der Erde (die Neue Welt, als sie noch relativ dünn besiedelt war):

Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen: und es hatte zwei Hörner gleich einem Lamme, und es redete wie ein Drache. (Offenbarung 13,11)

Das Tier, das wie ein Drache spricht Die Symbolik des Gegensatzes der Erde gegenüber dem Meer hat großes Gewicht, nicht nur, um die Tiere zu identifizieren, sondern auch, um zu verstehen, was Gott über diese Tiere sagen will, wenn Er vom Himmel her spricht. Im ersten Teil haben wir bereits die Verbindung zwischen diesen beiden Tieren und dem Sternbild des Steinbocks hergestellt, welcher eine Art Chimäre ist, d.h. ein Monster, das eine Verschmelzung verschiedener Tiere darstellt. In Das große Finale wurden die in der biblischen Prophetie beschriebenen Chimären durch die gesamte Geschichtsschreibung hindurch verfolgt und es stellte sich heraus , dass sie das gleiche alte Tier symbolisieren, das die Oberherrschaft über die ganze Welt in verschiedenen Epochen ausübte, nur dass es sich im Laufe der Jahre wandelte, bis es zu dem wurde, was es heute ist. Es nahm viele verschiedene Formen an, angefangen mit dem alten Babylon, dem löwenartigen Tier aus Daniel 7.

Die beiden in Kapitel 13 beschriebenen Tiere sind zwei Seiten derselben Medaille. In der Symbolik der fünften und sechsten Posaune handeln sie deshalb auch gemeinsam, genau wie es im Text von Kapitel 13 steht:

Und die ganze Gewalt des ersten Tieres übt es vor ihm aus, und es macht, daß die Erde und die auf ihr wohnen das erste Tier anbeten, dessen Todeswunde geheilt wurde. (Offenbarung 13,12)

Die Bibel macht die Rolle des zweiten Tieres deutlich: es übt Gewalt aus und setzt etwas durch. Dies ist der Aspekt der Exekutivmacht, während das erste Tier den Verstand und die Autorität hinter den Kulissen darstellt und gleichzeitig auch das Objekt der Anbetung ist.

Das zweite Tier leitet die Anbetung an das erste Tier weiter und macht es zum Götzenbild. Wie werden Götzen verehrt? Durch Anfertigung von Kopien.

Ihnen gleich sind die, die sie machen, ein jeder, der auf sie vertraut. (Psalm 115,8)

Die Durchsetzung der Anfertigung der Kopien ist das Werk des zweiten Tieres:

Und es verführt, die auf der Erde wohnen wegen der Zeichen, welche vor dem Tiere zu tun ihm gegeben wurde, indem es die, welche auf der Erde wohnen, auffordert, ein Bild dem Tiere zu machen, das die Wunde des Schwertes hat und lebte. Und es wurde ihm gegeben, dem Bilde des Tieres Odem zu geben, auf daß das Bild des Tieres auch redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. (Offenbarung 13,14-15)

Die Enthüllung der Missbrauchsskandale, die direkt vor der Nase des Vatikans stattgefunden haben, verrät die wahre „römische“ Natur des Vatikans als homosexuelles Tier. Denke daran, dass die römischen Kaiser praktisch alle Homosexuelle waren. Viele Berichte, die die Gründe für den häufigen Missbrauch innerhalb der Kirche untersuchen, verurteilen die Homosexualität als Grundursache für den sexuellen Missbrauch von Kindern. Wikipedia fasst wie folgt zusammen (hier in Englisch):

In einer Erklärung, die Erzbischof Silvano Maria Tomasi 2009 vorlas, erklärte der Heilige Stuhl, dass die Mehrheit der katholischen Geistlichen, die sexuellen Missbrauch an unter 18-Jährigen begangen haben, nicht als Pädophile, sondern als Homosexuelle angesehen werden sollten. Die Aussage besagt, „dass es richtiger wäre, von Ephebophilie zu sprechen, als von Pädophilie; sprich, eine homosexuelle Anziehungskraft ausgehend von jugendlichen Männern.“

Und (hier in Englisch):

Laut dem John Jay Report waren 80,9% der mutmaßlichen Missbrauchsopfer in den Vereinigten Staaten männlich. Diese Tatsache veranlasste William Donohue von der Katholischen Liga, sich wie folgt zu äußern: „Die konventionelle Weisheit behauptet, dass es eine Pädophilie-Krise in der katholischen Kirche gäbe; ich beharre auf dem Standpunkt, dass es die ganze Zeit über eine homosexuelle Krise war.“

Es ist einfach eine Frage der Altersgrenze; Männer mit Jungen oder Männer mit Männern. Dies wird durch die unbiblische Lehre und Praxis der Kirche im Hinblick auf das Zölibat für das Priestertum gefördert. Die aus ihm resultierende Ironie und die mit ihm verbundene Heuchelei sind ein und dasselbe: Zölibat bedeutet Enthaltsamkeit von sexuellen Aktivitäten, aber bei den Priestern führt dies nur zu noch schlimmeren sexuellen Auswüchsen, als wenn sie einfach verheiratet wären.

Die Ausstellung legaler, staatlich anerkannter gleichgeschlechtlicher Heiratsurkunden ist das Malzeichen des ersten Tieres. Es ist das staatliche „Gütesiegel“ für die Homosexualität. Es ist der offizielle Stempel von Satans „Regierungsform der Gleichheit“,[17] wo jeder als gleichrangig angesehen wird, im Gegensatz zu Gottes Weg, wo es eine etablierte Hierarchie von Autorität und Unterwerfung gibt, die durch den Gehorsam Jesu am Kreuz zum Ausdruck kommt.

Denn diese Gesinnung sei in euch, die auch in Christo Jesu war, welcher, da er in Gestalt Gottes war, es nicht für einen Raub achtete, Gott gleich zu sein, sondern sich selbst zu nichts machte und Knechtsgestalt annahm, indem er in Gleichheit der Menschen geworden ist, und, in seiner Gestalt wie ein Mensch erfunden, sich selbst erniedrigte, indem er gehorsam ward bis zum Tode, ja, zum Tode am Kreuze. (Philipper 2,5-8)

Überprüfe selbst, ob du in einem Land lebst, in dem das Malzeichen des Tieres bereits in Kraft getreten ist!

Das Bild des Tieres hat mit Götzendienst und Anbetung zu tun. Es ist die Toleranz aller Dinge LGBT betreffend. Verstehst du jetzt, warum es für Indien so wichtig war, das Gesetz gegen die Homosexualität aufzuheben? Jetzt wird sie toleriert und ist legal. Sie haben das Bild des Tieres geformt und verehren das Tier, indem sie es tolerieren (bzw. „liebhaben“).

Und welche Macht brachte sie dazu, das römische homosexuelle Tier anzubeten? Die Vereinigten Staaten, genau wie es die Bibel in Offenbarung 13,15 erklärt. Beide Tiere arbeiten unter der Autorität des Drachens zusammen; daher die Darstellung des Steinbocks als Chimäre.

Tod durch Strafzölle

Die Bibel sagt, dass das zweite Tier Macht in Bezug auf das Bild des Tieres ausübt:

Und es wurde ihm gegeben, dem Bilde des Tieres Odem zu geben, auf daß das Bild des Tieres auch redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. (Offenbarung 13,15)

Nun kommen wir wieder zum Begriff des Tötens zurück, aber nach Teil I sind wir etwas klüger in Bezug auf dessen Bedeutung. Erinnere dich, dass die Tötung des dritten Teils der Menschen in der sechsten Posaune die Tötung eines Drittels des Wertes der Lira bzw. die Bedrängnis eines Drittels der Weltbevölkerung durch den Handelskrieg von Trump symbolisierte. Könnte der obige Vers eine ähnliche Bedeutung haben?

Schon im ersten Vers-Teil sollte klar werden, dass es sich um Symbole handelt, denn kein Tier und keine Nation kann irgendeiner Sache buchstäblich „Odem“ einhauchen. Dies muss im übertragenen Sinne zu verstehen sein und das gilt auch für die Tötung von all denen, die den LGBT-Lebensstil nicht tolerieren. Es sind die kommerziellen Maßnahmen, die ganzen Nationen entweder „Leben“ geben oder sie „töten“, z.B. durch Handelsabkommen einerseits oder Strafzölle, Sanktionen oder Embargos andererseits. Diese Vorgehensweise zeigt sich sehr deutlich in den bereits erwähnten Verhandlungen der USA mit Indien.

Lässt Gottes Wort eine solche Auslegung zu? Die folgenden Verse geben die Antwort:

Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, daß sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. (Offenbarung 13,16-17)

Hier haben wir es im Klartext! Die Methode der Durchsetzung beinhaltet die Beschränkung des Kaufens und Verkaufens - mit anderen Worten des HANDELS. Es ist ein HANDELS-Krieg, wie wir in den Posaunen gesehen haben, und letztlich dürfen nur diejenigen handeln, die das Malzeichen des Tieres erhalten. Wer war es, der sagte: „Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht“?

Internationaler Verschiffungshafen

Der Mann im Fadenkreuz

Aber die Bibel geht sogar noch einen Schritt weiter, um genau zu bestimmen, welche Person auf Erden hinter dem Malzeichen des Tieres steckt:

Bergoglio und 666

Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666. (Offenbarung 13, 18)

Die Berechnungen im Bild sind sehr einfach, aber natürlich weiß nicht jeder, wie man Excel-Formeln (oder andere Programmiermethoden) verwendet, um den Zahlencode für jeden Buchstaben in einem Namen zu berechnen. Es ist trivial für jemanden mit grundlegenden Programmierkenntnissen, aber es braucht ein wenig „Verständnis“ dafür, wie Computer funktionieren, um zu wissen, wie man das macht. Deshalb sagt der Vers: „Lasst diejenigen, die solche Dinge verstehen, die Zahl berechnen“! Und schon haben wir es – BERGOGLIO summiert sich auf 666, schlicht und einfach. Bitte vielleicht deinen Freund, den „Computerfreak“, es mal zu überprüfen... und vernachlässige bei dieser Gelegenheit nicht, diesen Artikel mit ihm zu teilen.

Es gibt jedoch noch eine viel tiefergehende Bedeutung der Zahl 666 als die vorgenannte. Gottes Wort hat mehrere Bedeutungsebenen, so dass jeder einen Segen durch es erhalten kann, auf welcher Höhe seines geistlichen Weges er sich auch befinden mag. Hier gilt es allerdings zu verstehen, dass das Malzeichen des Tieres besonders mit einem bestimmten Mann verbunden ist, der zum moralischen Führer der Welt „gewählt“ wurde, der das Sagen hat und entscheidet, wer Handel treiben darf und wer nicht, je nachdem, ob man sich ihm direkt oder der LGBT-Toleranz und den gleichgeschlechtlichen Ehegesetzen beugt oder nicht.

Papst Franziskus distanziert sich Beginnst du zu verstehen, warum das Treffen zwischen Papst Franziskus und Kim Davis zu einem so heiklen Thema geworden ist und warum es so viel Konfliktstoff im Vatikan auslöste? Kim Davis war von der Regierung der Vereinigten Staaten belangt worden, weil sie von ihrem unveräußerlichen Recht Gebrauch gemacht hatte, die Ausstellung von Heiratsurkunden für gleichgeschlechtliche Ehen aufgrund ihres Gewissens zu verweigern. Aber Papst Franziskus ist NICHT auf ihrer Seite; er ist derjenige, der die homosexuelle Agenda vorantreibt! Deshalb distanzierte sich der Vatikan sofort von Kim Davis, nachdem das Treffen „unglücklicherweise“ bereits stattgefunden hatte und die Nachricht verbreitet worden war.

Vom ersten Tag an war Papst Franziskus ein LGBT-Befürworter gewesen. Erinnere dich an seinen berühmten Satz: „Wenn ein Mensch homosexuell ist.... wer bin ich, dass ich ihn verurteile?“ Und erinnerst du dich daran, wie er den Klerus bei den Familiensynoden der Jahre 2014 und 2015 durch seine Reden überdrüssig machte? Erinnerst du dich auch daran, wie oft er Vertreter der LGBT-Agenda bei seinen Audienzen hinzugezogen hat? Es steht einfach außer Frage, dass er die LGBT-Agenda vorantreibt! Und das ist genau das, was die Bibel mit der Zahl des Menschen hinter dem Malzeichen des Tieres hervorhebt. Er selbst gibt die Schuld und die Vertuschung praktisch zu, allerdings mit einem klagenden Tonfall, der ihn selbst als Opfer erscheinen lässt, während die Beweise für seine Schuld immer mehr ans Tageslicht kommen.

Wenn man den biblischen Zusammenhang zwischen dem ersten und zweiten Tier erkennt, verwundert es nicht, dass Trump jetzt sein Mitgefühl für Papst Franziskus ausdrückt; natürlich kann er mitfühlen, wie es ist, im Mittelpunkt eines Skandals zu stehen. Was für eine Plage ist es für alle Trump-unterstützenden Christen, dass ihrem Kandidaten, den sie ins Amt wählten, eine höchst beschämende Amtsenthebung bevorstehen könnte!

Freunde, Jesus kommt zurück. Der heilige, reine und unbefleckte Herr kommt mit aller Kraft und Majestät aus der Höhe zurück. Es ist höchste Zeit, diese Welt in die Waagschale zu werfen und heute noch zu entscheiden, wem man dienen will.[18] Wie wird dein Lebenslauf in Seinem allesdurchdringenden Blick aussehen? Was werden die LGBT-kompromittierten Kirchen sagen, wenn sie Ihn in Macht und großer Herrlichkeit kommen sehen und ihre lüsternen Augen in die Seinen blicken? Werden sie dann den Urheber der Liebe dahingehend belehren, dass der reproduktive Teil eines Mannes in das schmutzige Rektum beider Geschlechter gehört? Wie derb müssen wir denn noch über diese Dinge sprechen, bevor beim Leser der gesunde Menschenverstand einsetzt!?

Gott wird die Menschheit für ihre Bosheit nicht ungestraft lassen. Die erste Plage fällt bereits auf die Erde und die beiden Tiere aus Offenbarung 13 spüren bereits die Hitze, während sie die Schreie der Welt nach Vergeltung hören müssen.[19] Wie viel mehr noch wünschen sich die Rechtschaffenen Gerechtigkeit? Wieviel mehr können die Seelen noch ertragen, die den Charakter Christi in ihrem Herzen empfangen haben?

Die dunklen Schatten des Skandals

Es besteht kein Zweifel, das Tier wird zu seinem Ende kommen! Auf unbeholfene Art und Weise versucht Papst Franziskus sein Bestes zu geben, indem er die führenden Bischöfe der Welt einberuft, um das Problem zu diskutieren. Zwischenzeitlich trifft er sich mit führenden amerikanischen Bischöfen im Vatikan. Aber je mehr er tut, desto mehr gräbt er sich sein eigenes Grab. Die Fotos von diesem Treffen zeigen eine sehr entspannte und freundliche Atmosphäre und nicht das, was man angesichts des Ernstes der Situation erwarten sollte!

Der Papst und Geistliche lachen bei einer Besprechung über klerikalen Kindesmissbrauch

Es ist sogar auf den offiziellen Gruppenfotos zu sehen: Während der Papst gute Miene zum bösen Spiel macht, haben anscheinend nicht alle das Memo bekommen! Kardinal DiNardo, der Präsident der US-Bischofskonferenz, der die Versammlung einberufen hatte, um die „moralische Katastrophe“ zu diskutieren, konnte es nicht vermeiden, dass sein heiterer Geist bei jedem der acht Fotoversuche durchschien. (Ganz ähnlich wie beim Vizepräsidenten der Konferenz an seiner Seite, Erzbischof Jose Gomez). Die Sexualität unschuldiger Kinder ist eine heilige Sphäre, die geschützt werden muss, und es ist schlichtweg Blasphemie, wenn diese Spitzenführer eine solche Gleichgültigkeit an den Tag legen, wenn sie das Problem ihrer Hirten diskutieren, die diese kleinen Lämmer zu Opfern gemacht haben! Inszenieren sie nur eine fromme Show für die Öffentlichkeit, wie es die Priesterwölfe schon immer getan haben?

Wir können bereits sehen, dass die Erfüllung der fünften Plage Gestalt annimmt, da „Papst Franziskus seine katholischen Spitzenbeamten in den Vatikan einberufen hat“ und zwar genau während der fünften Plage im Februar 2019, um „den eskalierenden Skandal um den sexuellen Missbrauch zu diskutieren, der die Kirche als Plage heimgesucht hat“.[20] Die fünfte Plage bezieht sich erneut auf die stinkenden Wunden der ersten Plage und den Schmerz, den sie verursachen:

Und der fünfte goß seine Schale aus auf den Thron des Tieres; und sein Reich wurde verfinstert; und sie zerbissen ihre Zungen vor Pein und lästerten den Gott des Himmels wegen ihrer Pein und wegen ihrer Geschwüre, und taten nicht Buße von ihren Werken. (Offenbarung 16,10-11)

Das Zerbeißen ihrer Zungen ist ein anschauliches Bild dessen, was bei diesem Treffen am Sitz des Tieres mit Sicherheit geschehen wird! Sie werden ihre Taten nicht bereuen und wenn sie reden, werden sie sich dabei auf die Zunge beißen und sie werden sich noch schwerer verletzen, während sie sich nach Erleichterung von ihren eigenen fauligen Wunden sehnen, ohne jede Rücksicht auf die unzähligen Menschen zu nehmen, die durch ihre Handlungen irreparabel geschädigt wurden, wie sie es beim Treffen mit den amerikanischen Kardinälen bereits gezeigt haben. Mit solchen Handlungen lästern sie den Gott des Himmels, den sie angeblich repräsentieren.

In der Zwischenzeit nimmt ihr Schmerz kontinuierlich zu, wie ein weiterer Bericht, der wie eine Bombe einschlug – diesmal aus Deutschland kommend – zeigt, der eine Zusammenfassung von mehr als 3.700 Fällen von Kindesmissbrauch in dieser Nation enthält, die an die Presse durchgesickert war.[21] Dennoch wird angenommen, dass die wahre Zahl „deutlich höher“ liegt, was auf die Art der Studie zurückzuführen ist, bei der die Untersuchenden nicht direkt auf die Aufzeichnungen zugreifen konnten, sondern sich auf die Mitarbeiter der Kirche verlassen mussten, die Fragebögen beantwortet hatten, und „in mehreren Fällen waren Kirchenakten, die Missbrauch dokumentieren, geändert oder sogar vernichtet worden“.[22]

Der jahrzehntelangen Begründung des Vatikans für die Abweisung von Anschuldigungen geht mit dieser Offenbarung endgültig die Luft aus und es ist damit bewiesen, dass es sich in keiner Weise um ein vereinzeltes Problem im Zusammenhang mit einer anti-katholischen Stimmung handelt:

Jahrzehntelang schwelte der Missbrauch im Papsttum unter Johannes Paul II., da viele im Vatikan die Anschuldigungen ignorierten und sie als ein Problem der anglophonen bzw. englischsprachigen Länder ansahen, die von antikatholischen Nachrichtenagenturen angeheizt worden wären.

Die Botschaft lautet nicht etwa, dass katholische Menschen böse sind, sondern dass sie (und alle anderen) jetzt eine Grenze setzen und Stellung beziehen müssen, und dass sie aus der Kirche herauskommen und sich absondern müssen, wie die Bibel es sagt, damit sie die Plagen nicht zusammen mit den Schuldigen empfangen. Ein altes Sprichwort sagt: „Mitgefangen, mitgehangen.“; dein Gewissen wird nur dann frei sein, wenn du eine harte Linie ziehst und dich weigerst, weiterhin die gleiche korrupte Institution zu unterstützen bzw. von ihr genährt zu werden, die dir bereits in den Rücken gefallen ist.

Hört die Worte des Papstes aus seiner Messe vom 11. September 2018 und fragt euch, ob sie irgendeine Art von Buße oder Reue für die Misshandlung vieler Tausender von Kindern oder Solidarität mit den Opfern von Priestermissbrauch zeigen!

In diesen Zeiten hat es den Anschein, dass der große Ankläger losgekettet wurde und die Bischöfe angreift. Es stimmt, natürlich sind wir sind alle Sünder, wir Bischöfe. Er versucht, die Sünden aufzudecken, damit sie sichtbar werden, um die Menschen zu schockieren.

Dieses Problem wird nicht gelöst werden! Die Bibel sagt: „und sie taten nicht Buße von ihren Werken“, und das ist genau das Problem, das die Opfer heute aufdecken:

Der Bericht betonte, dass viele der Opfer, die sich an die Untersucher wendeten, anonym das Gefühl äußerten, dass „die katholische Kirche zwar den sexuellen Missbrauch durch Geistliche bedauert, aber bisher noch keine Zeichen wahrer Reue zeigte oder ein authentisches Schuldeingeständnis ablegte.“

„Dieser Umstand sollte ernst genommen werden“, warnten sie...

Ist damit genug gesagt?

Das Königreich des Tieres wird verdunkelt werden und die Versammlung, die der Papst einberufen hat, findet in perfekter zeitlicher Übereinstimmung mit der Orion-Plagenuhr statt, die im Juli 2017 in Das Erbe veröffentlicht wurde. Sie markiert den Beginn der fünften Plage am 21. Januar 2019 - genau an dem Tag, wenn sich der nächste Blutmond ereignet, während die Sonne auf eine bedeutende Konstellation hinweist: den Steinbock. Das ist die himmlische Darstellung dieses Tieres, dessen Königreich verdunkelt werden wird! Das zeigt, gegen wen das Zeichen des Blutmondes gerichtet ist. Wir haben das Zeichen im Epilog von Die Bücher sind geschlossen präsentiert und mit diesem Treffen siehst du zusätzlich das irdische Ereignis, welches das himmlische Zeichen erfüllt! Die Genauigkeit des Plagenzyklus wird einmal mehr durch die aktuellen Weltnachrichten bestätigt!

Die Geburtswehen

Unterdessen empfinden Gottes wahre und treue Menschen großen Schmerz über all die Sünden in der heutigen Welt. Sie werden überall ausgegrenzt, falsch dargestellt und verfolgt. Dies ist nicht die Verfolgung, von der Papst Franziskus meint, dass sie seine armen Bischöfe erleiden, weil ihre Sünden aufgedeckt wurden, sondern die Verfolgung um der Treue willen, von der Jesus sagte, sie sei das Los Seines Volkes!

Glückselig seid ihr, wenn sie euch schmähen und verfolgen und jedes böse Wort lügnerisch wider euch reden werden um meinetwillen. (Matthäus 5,11)

Zu dieser Zeit befindet sich die Gemeinde, die aus den treuen Überwindern Gottes besteht, in der Phase der Wehen. Die Wehen werden immer länger und sie muss kräftig pressen, denn es ist eine schwere Geburt. In der Bibel wird die Wiederkunft Jesu mit einer gebärenden Frau verglichen, wie jeder weiß, der das große Zeichen der Frau aus Offenbarung 12 studierte. Die letzten drei Kontraktionen – die drei Wehe – sind bereits im Gange.

… Dieser Tag ist ein Tag der Bedrängnis und der Züchtigung und der Schmähung; denn die Kinder sind bis an die Geburt gekommen, aber da ist keine Kraft zum Gebären. (Jesaja 37,3)

Nachdem sich nun gezeigt hat, dass der Handelskrieg das von der Bibel erwähnte Mittel ist, mit dem das Zeichen des Tieres auf nationaler Ebene durchgesetzt wird, können wir genau verstehen, wie die ersten beiden Wehen begonnen haben. Die fünfte und sechste Posaune erschallte bereits und während jeder einzelnen wurde viel Druck auf die Welt ausgeübt, was man als heftige Kontraktionen bezeichnen kann.

Das Wehe der fünften Posaune ist definitiv eine fünfmonatige Periode:

Und es wurde ihnen gegeben, daß sie sie nicht töteten, sondern daß sie fünf Monate gequält würden; und ihre Qual war wie die Qual eines Skorpions, wenn er einen Menschen schlägt. (Offenbarung 9,5)

Die Periode der Qualen innerhalb der fünften Posaune ist dabei das Wehe selbst und Teil I erklärte, dass es sich genau über fünf Monate innerhalb des Zeitraums von sechs Monaten in der fünften Posaune erstreckte. Es war die Zeit, als Trump seinen Handelskrieg führte, bis er am 14. Mai 2018 unerwartet zum Stillstand kam. Das war eine erstaunliche Erfüllung dessen gewesen, was wir in 70 Wochen der Drangsal vorhergesagt hatten. Damit war der Weg für das zweite Wehe geebnet worden, das unmittelbar mit dem Klang der sechsten Posaune begann, als Trump seine Offensiven im Handelskrieg wiederaufnahm.

Da die zeitliche Einordnung der siebten Posaune nun ebenfalls ermittelt wurde, können wir bestimmen, wann das dritte Wehe beginnen wird: in der Zeit der siebten Posaune, wahrscheinlich gleich zu ihrem Beginn am 6. Mai 2019.

Die Posaunen der Wehe

Wir kennen bereits den exakten Zeitrahmen des ersten Wehes von Anfang bis Ende. Er war durch die fünf Konstellationsmonate vom 18. Dezember 2017 bis zum 13. Mai 2018 definiert worden. Und wir kennen das Anfangsdatum des zweiten Wehes am 3. Juni 2018. Was wir noch nicht kennen ist die Dauer des zweiten Wehes und dementsprechend natürlich auch nicht sein Enddatum.

Es gibt jedoch einige Hinweise, die uns weiterhelfen. Die Bibel sagt uns, wann im Fluss der Ereignisse das erste und zweite Wehe beendet sein werden. (Es wird aber nicht erwähnt, wann das dritte Wehe beendet ist, denn es endet erst, wenn Jesus tatsächlich wiederkommt; mit der letzten Kontraktion wird das Baby geboren.)

Wenn wir es nicht schon besser wüssten, wäre es vielleicht verlockend anzunehmen, dass sich das erste Wehe über die gesamte Dauer der 70 Wochen – von Trumps Jerusalem-Erklärung an bis zur sechsten Plage – erstreckt. Die Bibel macht jedoch deutlich, dass das erste Wehe enden muss, bevor das zweite Wehe beginnt:

Das eine Wehe ist vorüber; siehe, es kommen noch zwei Wehe nach diesen Dingen. (Offenbarung 9,12)

Diese Aussage beschränkt das erste Wehe auf die fünf Monate, wie wir es bereits dargelegt haben. Das zweite Wehe ist etwas herausfordernder, denn es wird keine Zeitspanne im sechsten Posaunentext erwähnt. Endet das Wehe vor den Plagen? Beinhaltet das Wehe alle Plagen?

Eine ähnliche Erklärung wie die für das erste Wehe gibt uns einen Hinweis auf das zweite Wehe:

Das zweite Wehe ist vorüber; siehe, das dritte Wehe kommt bald. (Offenbarung 11,14)

Abermals sehen wir, dass das zweite Wehe enden muss, bevor das dritte und letzte Wehe beginnt. Diesmal soll es aber nicht „danach“, sondern nur „bald danach“ kommen. Das bedeutet, dass eine gewisse Zeitspanne – jedoch eine relativ kurze – zwischen dem Ende des zweiten Wehes und dem Anfang des dritten Wehes liegt.

Betrachtet man die logischen Möglichkeiten, wenn das dritte Wehe der siebten Posaune (und der siebten Plage) entspricht, scheint der Zeitraum zwischen dem zweiten und dritten Wehe der sechsten Plage zu entsprechen, denn sie ist das vorhergehende Segment. Könnte es folglich sein, dass sich das zweite Wehe bis zur sechsten Plage erstreckt?

Wenn wir ebenfalls die 70 Wochen grafisch darstellen, sehen wir sofort, dass ein solches Ende des zweiten Wehes mit dem Ende der 70 Wochen zusammenfallen würde.

Die Wehe und die 70 Wochen

Das macht Sinn, wenn man bedenkt, dass dies die 70 Wochen der Drangsal für die Welt sind, die durch Trump verursacht wurden, denn angesichts des Handelskrieges wüten 70 Wochen lang Handelskämpfe, in denen versucht wird, die ganze Welt in Übereinstimmung mit der Neuen Weltordnung unter Papst Franziskus als moralischem Führer zu bringen, wie wir in Offenbarung 13 gesehen haben.

Gibt es etwas im Text der sechsten Plage, das das Ende des zweiten Wehes bestätigen könnte?

Und ich sah aus dem Munde des Drachen und aus dem Munde des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, wie Frösche; denn es sind Geister von Dämonen, die Zeichen tun, welche zu den Königen des ganzen Erdkreises ausgehen, sie zu versammeln zu dem Kriege [jenes] großen Tages Gottes, des Allmächtigen. (Offenbarung 16,13-14)

Der Text weist darauf hin, dass zu diesem Zeitpunkt die Könige der ganzen Welt versammelt werden. Dies scheint ein Szenario zu sein, bei dem es eine Vereinigung der Nationen gegen Gott gibt und die Nationen nicht mehr unter sich kämpfen. Könnte dies bedeuten, dass der Handelskrieg beendet sein wird, weil er seinen Zweck erfüllt hat und alle Nationen erfolgreich unter das LGBT-Banner von Satans Königreich gezwungen wurden? Die Zeit wird genau zeigen, wie sich die Situation entwickeln wird, aber der 6. April 2019 scheint ein passendes Ende für das zweite Wehe zu sein.

Wenn das erste Wehe die Bedrohung durch Strafzölle und die Vorbereitung für den Handelskrieg war und das zweite Wehe der Handelskrieg selbst ist, was wird dann deiner Meinung nach das dritte Wehe sein?

Mit der Perspektive eines weiteren Chemieangriffs in Syrien und Trumps Drohung einer „totalen wirtschaftlichen Isolation“ von Russland, falls es die letzte syrische Rebellenhochburg Idlib angreifen sollte, wird deutlich, dass Trump offenbar Strafzölle statt den Bomben, mit denen er zuvor gedroht hatte, bevorzugt. Denn wir befinden uns noch immer im zweiten Wehe und dieses ist der Handelskrieg. Aber im gleichen Artikel wird auch die einzig logische Schlussfolgerung getroffen, was das dritte Wehe sein könnte:

Schanzer sagte, dass die USA eine Reihe von Optionen zur Verfügung hätten, wobei die gefährlichste in Bezug auf den Gegenschlag Sanktionen gegen die russischen Industriezweige wie Rüstungsunternehmen sind, die die russische Kriegsmaschinerie beliefern. „Deswegen wurden die Sanktionen bisher vorsichtig kalkuliert und chirurgisch durchgeführt. Man muss vorsichtig sein mit dieser Art von Eskalation. Wirtschaftliche Kriegsführung kann zu militärischer Kriegsführung führen“, sagte er.

Die Bibel spricht sowohl in der siebten Plage als auch in der siebten Posaune von „großem Hagel“. Könnte dieses Symbol nicht ein Hinweis auf den Wiedereintritt von ICBM-Sprengköpfen in die Atmosphäre sein und auf die tatsächliche „Kriegsführung“ zeigen, die durch die Handelskriege ausgelöst wird? Entscheide vorerst selbst; aber es bleibt nicht viel Zeit, bis wir es mit Sicherheit herausfinden.

Es gibt noch einen weiteren Grund, warum sich das zweite Wehe bis genau zum 6. April 2019 erstrecken sollte. Das wird das Thema des nächsten und letzten Teils dieser Serie sein. Es steht im Zusammenhang mit der Aussage, dass das zweite Wehe vorüber ist, und auch die Himmel werden mit ihrer Stimme einen Beitrag zum geschriebenen Wort leisten. Aber bevor wir diesen Teil abschließen, lasst uns noch einmal auf die finanzielle Natur der Wehe zurückkommen.

Wenn wir es bisher richtig verstanden haben, stellt das dritte Wehe das unerwünschte Ergebnis aller Pläne Satans dar, die Welt unter sich zu vereinen. Die Welt will keine völlige Zerstörung. Die Führer der Nationen der Welt zögern sehr, ihre Atomwaffenarsenale zu nutzen, zu deren Ausbau sie sich gegenseitig genötigt haben. Deshalb ist der Handelskrieg für Trump so nützlich; er erlaubt es ihm, auf relativ schmerzlose Weise das zu erreichen, was andernfalls eine Menge Blut und Schuld in den Augen der Öffentlichkeit kosten würde.

Ein Kartenhaus Aber wenn die ganze Welt erkennt, dass sie von Satan getäuscht wurde und dass er den Wohlstand oder das Millennium des Friedens oder all das andere Blaue, das er vom Himmel versprochen hat, nicht erfüllen kann, wird sein ganzer Plan wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Dies wird als Schlüsselelement der siebten Posaune vorhergesagt:

Und die Völker sind zornig geworden… (Offenbarung 11,18)

Allerdings wird hier die Vergangenheitsform verwendet, was bedeutet, dass die Nationen lange vor der siebten Posaune wütend geworden sind. Präsident Trump warnte bereits davor, als er über die Möglichkeit eines Chemieangriffs auf Idlib sprach:

„Ich denke, es ist eine sehr traurige Situation in der Provinz Idlib und was dort vor sich geht“, sagte Trump am Mittwoch im Oval Office, als er den Emir von Kuwait empfing. „Wenn es ein Gemetzel gibt, wird die Welt sehr, sehr zornig werden. Und die Vereinigten Staaten werden auch sehr zornig werden.“

Während der siebten Posaune wird sich der Zorn der Nationen in besonderem Maße entfalten, und dann wird die Kreditlinie Trumps gegenüber dem Vatikan ablaufen. Dasselbe Babylon, das jetzt seine Oberherrschaft durch die Handelskriege ausübt, wird in Offenbarung 18 so beschrieben, dass es vor dem völligen Zusammenbruch seiner „Marktwirtschaft“ (d.h. des Handels) stand, was auch das beherrschende Thema des gesamten Kapitels darstellt. Die Rache folgt auf dem Fuße.

Irret euch nicht, Gott läßt sich nicht spotten! Denn was irgend ein Mensch sät, das wird er auch ernten. (Galater 6,7)

Darum werden ihre Plagen an einem Tage kommen: Tod und Traurigkeit und Hungersnot, und mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist der Herr, Gott, der sie gerichtet hat. Und es werden über sie weinen und wehklagen die Könige der Erde, welche Hurerei und Üppigkeit mit ihr getrieben haben, wenn sie den Rauch ihres Brandes sehen; und sie werden von ferne stehen aus Furcht vor ihrer Qual und sagen: Wehe, wehe! Die große Stadt, Babylon, die starke Stadt! Denn in einer Stunde ist dein Gericht gekommen. Und die Kaufleute der Erde weinen und trauern über sie, weil niemand mehr ihre Ware kauft: Ware von Gold und Silber und Edelgestein und Perlen und feiner Leinwand und Purpur und Seide und Scharlach, und alles Thynenholz und jedes Gerät von Elfenbein und jedes Gerät von kostbarstem Holz und von Erz und Eisen und Marmor, und Zimmet und Amomum und Räucherwerk und Salbe und Weihrauch und Wein und Öl und Feinmehl und Weizen und Vieh und Schafe, und von Pferden und von Wagen und von Leibeigenen, und Menschenseelen. (Offenbarung 18,8-13)

Warte nicht, bis die Märkte zusammenbrechen! Gott ruft DICH auf, deine Geschäfte jetzt mit Babylon einzustellen. Es liegt in DEINEN Händen. Jeder Dollarschein ist eine Stimmabgabe. Jeder Euro stellt deine Entscheidung für etwas dar. Vergeude deine Stimmabgabe für das Königreich Gottes nicht für Satan und seine Gefolgsleute! Es ist an der Zeit „herauszukommen“, nicht in einem Outing als Homosexueller, wie es der Papst empfehlen würde, sondern aus dem gesamten System der Heuchelei und Vertuschung, dessen Kopf er ist. Und ziehe deine gesamte Leiterschaft zur Rechenschaft, bis hin zum unheiligen Vater der Lügen selbst.

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, auf daß ihr nicht ihrer Sünden mitteilhaftig werdet, und auf daß ihr nicht empfanget von ihren Plagen; denn ihre Sünden sind aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Ungerechtigkeiten gedacht. Vergeltet ihr, wie auch sie vergolten hat, und verdoppelt [ihr] doppelt nach ihren Werken; in dem Kelche, welchen sie gemischt hat, mischet ihr doppelt. Wieviel sie sich verherrlicht und Üppigkeit getrieben hat, so viel Qual und Trauer gebet ihr. Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich sitze als Königin, und Witwe bin ich nicht, und Traurigkeit werde ich nicht sehen. (Offenbarung 18,4-7)

Wenn es – nachdem du alles verstanden hast, was das Wort Gottes und die Himmel lehren – dein Wunsch ist, aus dem heutigen Babylon hinauszugehen, wird der nächste Teil dieser Serie für dich besonders wertvolle Informationen beinhalten. „Hinauszugehen“ wirft die Frage auf... Wohin soll ich gehen? Und Offenbarung 11, der absolute Höhepunkt des gesamten chiastischen Buches der Offenbarung, beantwortet diese Frage. Es ist eine der rätselhaftesten aller Prophezeiungen, deren Bedeutung die Bibelforscher seit Jahrtausenden verwirrt. Sorge dafür, dass dich die „Geburtswehen“ von Christi Rückkehr in die offenen Arme des einzig wahren Erlösers Jesus führen. Sein neuer Name ist Alnitak, der, der für deine Erlösung verwundet wurde. Verpasse nicht den nächsten Teil!

2.
Zusätzlich zu der falschen Lehre, die zum Tode führt, sollte man die Worte des persönlichen Sekretärs von Benedikt XVI. bedenken. Erzbischof Georg Gänswein klagte über „die Nachrichten aus Amerika, die uns kürzlich darüber informierten, wie viele Seelen von Priestern der katholischen Kirche irreparabel und tödlich verwundet wurden...“ (America, the Jesuit Review – Erzbischof Gänswein sagt, dass die Missbrauchskrise der 11. September der Kirche sei [englisch]). 
3.
Während die Welt die pervertierte sexuelle Identität als unveränderliche körperliche Eigenschaft betrachtet, erklärt die Bibel homosexuelles Verhalten unmissverständlich als Gräuel und nicht als Fortschritt. Als Christen finden wir unsere Identität in Jesus und wenn wir lernen, Seine Gerechtigkeit durch den Glauben zu leben, müssen alle Unvereinbarkeiten in Bezug auf unsere sexuellen Neigungen durch Seine Macht über die Sünde überwunden werden. 
4.
Offenbarung 15,1 – Und ich sah ein anderes Zeichen in dem Himmel, groß und wunderbar: Sieben Engel, welche sieben Plagen hatten, die letzten; denn in ihnen ist der Grimm Gottes vollendet. 
5.
Offenbarung 10,11 – Und es wurde mir gesagt: Du mußt wiederum weissagen über Völker und Nationen und Sprachen und viele Könige. 
6.
Siehe Folie 51 in Das Schiff der Zeit. 
7.
Das Untersuchungsgericht begann im Jahre 1844 und wird in zwei Abschnitte eingeteilt: das lange Gericht an den Toten und ein viel kürzeres Gericht an den Lebenden. Mehr Details zu dieser Thematik liefert Die Orion-Botschaft. 
8.
Das ist das „Gipfelkreuz“, wie in Die sieben mageren Jahre definiert. 
9.
2. Timotheus 3,5 – die eine Form der Gottseligkeit haben, deren Kraft aber verleugnen; und von diesen wende dich weg. 
10.
Johannes 16,13 – Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, gekommen ist, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was irgend er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen. 
11.
Es ist bemerkenswert, dass es im Posaunenzyklus des Aufstiegs auf den Berg Chiasmus auch die sechste Posaune war, die eine Zeitspanne umfasste, in der der Löwe aktiviert war, aber die anderen Aspekte des sechsten Posaunenzeichens, wie in Teil 1 besprochen, waren damals nicht vorhanden gewesen und so konnte die Zeit für das Brüllen des Löwen noch nicht gekommen gewesen sein. 
12.
Offenbarung 9,15 – Und die vier Engel wurden gelöst, welche bereitet waren auf Stunde und Tag und Monat und Jahr, auf daß sie den dritten Teil der Menschen töteten. 
13.
Strong’s G5550 chronos (khron'-os) s.

1. ein Zeitraum (im Allgemeinen) oder Intervall

2. (im weiteren Sinne) eine individuelle Gelegenheit

3. (implizit) Verzögerung 

16.
Offenbarung 12,9 – Und es ward ausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt der Teufel und Satanas, der die ganze Welt verführt, und ward geworfen auf die Erde, und seine Engel wurden auch dahin geworfen. 
17.
Die Herrschaftsbereiche von Gott und Satan werden in Das Erbrochene Gottes und das Gnadenende näher beleuchtet. 
18.
Josua 24,15 – Und wenn es übel ist in euren Augen, Jehova zu dienen, so erwählet euch heute, wem ihr dienen wollt, ob den Göttern, welchen eure Väter gedient haben, die jenseit des Stromes wohnten, oder den Göttern der Amoriter, in deren Land ihr wohnet. Ich aber und mein Haus, wir wollen Jehova dienen! 
19.
Ein solcher Schrei kommt in der Einleitung zum Bericht der Grand Jury von Pennsylvania zum Ausdruck, wo ihre Mitglieder erklären: „Wir sind nicht zufrieden mit den wenigen Anklagen, die wir erheben können, die nur einen winzigen Prozentsatz aller Kinderschänder betreffen, von denen wir Kenntnis haben. Uns wird übel wegen all der Verbrechen, die unbestraft und unentschuldigt bleiben werden. Dieser Bericht stellt unsere einzige Möglichkeit zur Gegenwehr dar.“ 
21.
Gratis-Studienplan

Erfahre, wie sich Offenbarung 7,1-3 im Jahre 2016 erfüllte. Wähle unseren kostenlosen Abonnementplan, um Lesezugriff auf unsere Basisartikelserie Das Opfer Philadelphias zu erhalten.

Dauer: ohne Enddatum
Preis: Gratis
Studienplan: Gott ist die Zeit (monatlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 7.77
Studienplan: Gott ist die Zeit (jährlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 77.77
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (monatlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 8.88
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (jährlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 88.88
Kompletter Studienplan (monatlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich.

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 9.99
Kompletter Studienplan (jährlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich. (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 99.99
Infobrief
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform, kostenlos)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010, kostenlos)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal, kostenlos)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt