+1 (302) 703 9859
Der Siegesruf – Epilog

 

Nach den Tausenden von Seiten, die geschrieben worden sind, und den jahrelangen Erfahrungen, die in die vollständige Entzifferung des Buches der Offenbarung eingeflossen sind, könnte man sich fragen: Wie hat die Bibel dies vorausgesagt und warum wurden die Antworten auf die Geheimnisse der Endzeit keinem der bekannten Propheten von heute und den vielen Kirchen, die auf das Kommen des Herrn warten, offenbart? Wie kam es, dass eine kleine, unbekannte Gruppe von Gläubigen all dies empfangen durfte?

Als Daniel seine Vision über die 2300 Abende und Morgen erhielt, verstand er sie nicht sofort:

Und er sprach zu mir: Bis zu zweitausend dreihundert Abenden und Morgen; dann wird das Heiligtum gerechtfertigt werden. Und es geschah: als ich, Daniel, das Gesicht sah, da suchte ich Verständnis darüber; und siehe, da stand vor mir wie die Gestalt eines Mannes. (Daniel 8,14-15)

Ein zentraler Punkt ist, dass Daniel, weil er sie nicht vollständig verstand, nach dem Sinn der Vision suchte, die ihm gegeben worden war. Man könnte die christlichen Kirchen von heute fragen: Haben sie die Prophezeiungen verstanden, die ihnen seit fast zwei Jahrtausenden zur Verfügung stehen? Haben die Christen den Sinn der Offenbarung ergründet, die nichts anderes als die Prophezeiung der Wiederkunft ihres Herrn ist?

Aufgrund des sehnsüchtigen Verlangens Daniels, die Vision zu verstehen, sandte Gott Seinen Engel Gabriel zu ihm:

Und ich hörte eine Menschenstimme zwischen den Ufern des Ulai, welche rief und sprach: Gabriel, gib diesem das Gesicht zu verstehen! Und er trat an den Ort, wo ich stand; und als er herzutrat, erschrak ich und fiel nieder auf mein Angesicht. Und er sprach zu mir: Merke auf, Menschensohn! Denn das Gesicht geht auf die Zeit des Endes. (Daniel 8,16-17)

Und das Gesicht von den Abenden und von den Morgen, wovon gesprochen worden, ist Wahrheit; und du, verschließe das Gesicht; denn es sind noch viele Tage bis dahin. Und ich, Daniel, war dahin und war einige Tage krank. Dann stand ich auf und verrichtete die Geschäfte des Königs. Und ich war entsetzt über das Gesicht, und niemand verstand es. (Daniel 8,26-27)

Noch immer verstand Daniel nicht, aber er fuhr fort, die Prophezeiungen zu studieren, bis er begriff, dass die Zeit der Befreiung Israels aus der Gefangenschaft nahte:

im ersten Jahr seiner Regierung merkte ich, Daniel, in den Schriften auf die Zahl der Jahre, betreffs welcher das Wort Jahwes zu dem Propheten Jeremia geschehen war, daß nämlich siebzig Jahre für die Verwüstung Jerusalems vollendet werden sollten. (Daniel 9,2)

Die Prediger, Propheten und Träumer von heute könnten sich ebenfalls fragen, ob sie die „Schriften“ (bzw. Websites) anderer Propheten eingehend genug studiert haben, um die Zeiten zu verstehen, die Gott bestimmt hat. Einige schauen hier und da ein wenig nach, um Bestätigung für das zu finden, was Gott ihnen direkt gezeigt hat, aber es ist nur allzu leicht, lediglich das anzunehmen, was man selbst vom Herrn empfängt, und darauf zu vertrauen, dass es ausreichen würde und dass Gott, der zwar manchmal Visionen und Träume gibt, von Seinem Volk nichts darüber hinaus verlange.

Doch Daniel studierte, um zu verstehen. Er studierte andere Propheten und entdeckte in den Prophezeiungen des Jeremia, dass die Zeit der Befreiung nahte. Das veranlasste ihn, sich zu demütigen und für sein Volk Fürsprache zu halten.

Und ich betete zu Jahwe, meinem Gott, und ich bekannte und sprach: Ach, Herr! Du großer und furchtbarer Gott, der den Bund und die Güte denen bewahrt, die ihn lieben und seine Gebote halten! Wir haben gesündigt und verkehrt und gesetzlos gehandelt, und wir haben uns empört und sind von deinen Geboten und von deinen Rechten abgewichen. Und wir haben nicht auf deine Knechte, die Propheten, gehört, welche in deinem Namen zu unseren Königen, unseren Fürsten und unseren Vätern und zu allem Volke des Landes geredet haben. (Daniel 9,4-6)

Dies ist eines der großen „Kapitel 9“-Gebete in der Bibel[1], das es verdient, in seiner Gesamtheit erneut gelesen zu werden. Darin bittet Daniel den Herrn, Sein Versprechen an Israel zu erfüllen, nicht um Israels Verdiensten willen, sondern um Seiner selbst willen:

Neige, mein Gott, dein Ohr und höre! Tue deine Augen auf und sieh unsere Verwüstungen und die Stadt, welche nach deinem Namen genannt ist! Denn nicht um unserer Gerechtigkeiten willen legen wir unser Flehen vor dir nieder, sondern um deiner vielen Erbarmungen willen. Herr, höre! Herr, vergib! Herr, merke auf und handle; zögere nicht, um deiner selbst willen, mein Gott! Denn deine Stadt und dein Volk sind nach deinem Namen genannt. (Daniel 9,18-19)

In diesem Geist der Fürbitte und Demütigung vor Gott wurde Gabriel abermals zu Daniel gesandt, um ihm Verständnis zu geben:

während ich noch redete im Gebet, da kam der Mann Gabriel, den ich im Anfang im Gesicht, als ich ganz ermattet war, gesehen hatte, zu mir her zur Zeit des Abendopfers. Und er gab mir Verständnis und redete mit mir und sprach: Daniel, jetzt bin ich ausgegangen, um dich Verständnis zu lehren. Im Anfang deines Flehens ist ein Wort ausgegangen, und ich bin gekommen, um es dir kundzutun; denn du bist ein Vielgeliebter. So merke auf das Wort, und verstehe das Gesicht: (Daniel 9,21-23)

Gleich der nächste Vers, mit dem Gabriel beginnt, Daniel die Bedeutung der Prophezeiungen zu lehren, enthält die „70 Wochen“, die auf die Jahre des Dienstes unseres Herrn Jesus Christus in der Zeit Seines ersten Kommens zeigen. Dieses Erscheinen Gabriels, um Daniel Verständnis vor dem ersten Kommen unseres Herrn zu geben – d.h. ihn zu lehren, wie er die Bibel studieren soll –, war eine Art Vorbild für das, was in den letzten Tagen vor Seinem zweiten Kommen vonnöten sein würde.

Heutzutage haben die Kirchen so gut wie keinen Schimmer mehr davon, was das Buch der Offenbarung bedeutet. Viele scheuen es als etwas, das für sie nicht relevant ist, und verlegen seinen Inhalt in eine Zukunft jenseits der Entrückung, von der viele glauben, dass sie vor den im Buch erwähnten Drangsalen kommen wird. Diejenigen, die ein paar Dinge erkennen, verstehen hier oder dort nur Bruchstücke (und das oft falsch), ohne ein zusammenhängendes bzw. harmonisches Verständnis der gesamten Offenbarung als Ganzes zu haben.

Verstehst du zum Beispiel das Geheimnis der sieben Sterne? Kannst du die Bedeutung des Thronsaals in den Kapiteln 4 und 5 erklären? Wann erklingen die sieben Posaunen und warum gibt es zwischen ihnen Zwischenspiele? Überall sprechen die Propheten über die „Geburtsschmerzen“ bzw. die Wehe, aber wo ist dann der „ins Meer geworfene Berg“ und all die Warnungen der anderen Posaunen, die vor den Wehe kommen? Du glaubst, dass Jesus wiederkommt und du siehst überall Warnzeichen, während die Schwierigkeiten auf der Welt zunehmen; kannst du aber erklären, wie und wo diese Dinge im Buch der Offenbarung vorhergesagt wurden?

Man braucht Verständnis. Man braucht die Hilfe von Gabriel – der Johannes die Offenbarung Jesu Christi überbrachte –, damit er sie anleite, das Wort Gottes so zu studieren, dass sie lernen könnten, Seine Stimme zu verstehen, und zwar nicht in der gleichen Weise wie zuvor. Man muss lernen, die himmlischen Zeichen als den Generalschlüssel zu verstehen, der die Geheimnisse der Offenbarung aufschließt.

Die von Gott gegebenen Prophezeiungen zu ignorieren, bedeutet, ihren Autor zu verachten. Das Buch der Offenbarung wurde von Jesus Christus gegeben! Und Er hält einen Segen für diejenigen bereit, die diese Weissagung bewahren:

Und siehe, ich komme bald. Glückselig, der da bewahrt die Worte der Weissagung dieses Buches. (Offenbarung 22,7)

Wie „bewahrt“ man also die Weissagung der Offenbarung?

Nach Thayer bedeutet dieses Wort für „bewahren“, „sorgfältig darauf zu achten“, und Strong sagt: „zu beachten (eine Prophezeiung; im übertragenen Sinne, einen Befehl auszuführen)“ bzw. „zu wachen“. Dies impliziert ein Studium der Prophezeiungen und das Bemühen, „zu beachten“, wie sie sich erfüllen, „sorgfältig“ auf die Erfüllung „zu achten“ und „zu wachen“, dass nichts von ihr verlorengeht. Und wie kann man das tun, wenn man die Prophezeiungen erst gar nicht versteht? Und wie kann man gesegnet werden, aufgrund dessen, dass man diese Weissagungen „bewahrte“, wenn man bereits entrückt wird, bevor die Prophezeiungen eintreffen? Warum sollte überhaupt jemand die Weissagung der Offenbarung bewahren, wenn man durch die Entrückung vorher hinweggenommen wird?

Frage einfach mal dein Umfeld! – es gibt keine andere Gemeinde auf der Welt, die das Buch der Offenbarung in seiner Gesamtheit, zusammenhängend und harmonisch erklären und zeigen kann, wie alle Teile zusammenpassen und warum sie so strukturiert und angeordnet sind, wie sie es sind. Keine andere Gemeinde kommt dem nicht einmal nahe! Es gibt nicht einen einzigen anderen Propheten oder Träumer oder Prediger, der alle Teile des Puzzles zusammensetzen kann.

Deshalb wurde einer vom Himmel gesandt, der sich große Mühe machen musste, um auf die Stimme Gottes zu hören und Verständnis für die Prophezeiungen zu lehren. Wieder war es Gabriel, der wie zuvor in der Erfahrung Daniels herabkam, – diesmal sogar, um als Mensch unter uns zu leben.

Es bedurfte einiger Zeit und Ausdauer, Studium und erneutem Studium, um ein vollständiges Verständnis zu entwickeln, – und auf dem Weg dorthin wurde der Charakter geformt. Viele zeigen mit dem Finger und sagen: „Aber Jesus ist nicht dann wiedergekommen, wann du gesagt hast!“ oder: „An dem Datum, vor dem du gewarnt hast, ist nichts passiert!“ Aber dies sind nicht die Worte derer, die Verständnis suchen; die Seiten der Zeit beweisen auf überwältigende Weise, dass jede Warnung real war und jedes prophezeite Datum von Ereignissen begleitet wurde, die in Gottes Wort vorhergesagt worden waren.

Die Dinge verliefen vielleicht nicht immer wie erwartet, dennoch führte jeder Schritt auf dem Weg zu einem tieferen Verständnis der Offenbarungen Gottes und zu einer engeren Gemeinschaft mit Ihm, und am Ende wird klar, dass Gottes Führung perfekt war.

Gabriel kam als zweiter Zeuge vom Himmel herab auf die Erde und teilte die Versuchungen, Schwächen und Verwirrungen der Menschen, um sie zu lehren, Gottes Stimme zu hören. Diejenigen, die sein Werk verachten, verachten den Himmel selbst.

Gott ist die Quelle des Lebens und des Lichts und der Freude für das Universum. Wie Lichtstrahlen von der Sonne strömen Segnungen aus ihm heraus zu allen Geschöpfen, die er geschaffen hat. In seiner unendlichen Liebe hat er den Menschen das Privileg gewährt, an der göttlichen Natur teilzuhaben und ihrerseits Segnungen an ihre Mitmenschen weiterzugeben. Das ist die höchste Ehre, die größte Freude, die Gott den Menschen zuteilwerden lassen kann. Solche werden ihrem Schöpfer am nächsten gebracht, die auf diese Weise an den Werken der Liebe teilhaben. Wer sich weigert, ein „Arbeiter zusammen mit Gott“ zu werden – ein Mensch, der um selbstsüchtiger Vorteile willen die Not seiner Mitmenschen ignoriert, ein Geizhals, der hier seine Schätze aufhäuft –, der entzieht sich selbst dem reichsten Segen, den Gott ihm geben kann.[2]

Es ist unsere Hoffnung und Erwartung, dass auch du zu einem Arbeiter gemeinsam mit Gott wirst und anderen von der unermesslichen Fülle des Lichts erzählst, das, wie in Offenbarung 18 prophezeit, der Welt geschenkt wurde.

Nach diesem sah ich einen anderen Engel aus dem Himmel herniederkommen, welcher große Gewalt hatte; und die Erde wurde von seiner Herrlichkeit erleuchtet. (Offenbarung 18,1)

Mögest du zu denjenigen gezählt werden, welche „die Worte dieses Buches bewahren“, so wie es geschrieben steht.

Und ich, Johannes, bin der, welcher diese Dinge hörte und sah; und als ich hörte und sah, fiel ich nieder, um anzubeten vor den Füßen des Engels, der mir diese Dinge zeigte. Und er spricht zu mir: Siehe zu, tue es nicht. Ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder, der Propheten, und derer, welche die Worte dieses Buches bewahren. Bete Gott an. (aus Offenbarung 22,8-10)

1.
Siehe auch die Gebete von Esra 9 und Nehemia 9. 
2.
Review and Herald, 6. Dezember 1887, Par. 18 [aus dem Englischen übersetzt] 
Gratis-Studienplan

Erfahre, wie sich Offenbarung 7,1-3 im Jahre 2016 erfüllte. Wähle unseren kostenlosen Abonnementplan, um Lesezugriff auf unsere Basisartikelserie Das Opfer Philadelphias zu erhalten.

Dauer: Lebenszeit
Preis: Kostenfrei
Studienplan: Gott ist die Zeit (monatlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 7.77
Studienplan: Gott ist die Zeit (jährlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 77.77
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (monatlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 8.88
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (jährlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 88.88
Kompletter Studienplan (monatlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich.

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 9.99
Kompletter Studienplan (jährlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich. (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 99.99
Infobrief
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform, kostenlos)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010, kostenlos)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal, kostenlos)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt