+1 (302) 703 9859
Aufblicken zu aller Wahrheit

 

Jesus weist Sein Volk an „aufzublicken“, sobald sich die Zeichen des Endes zu erfüllen beginnen:

Wenn aber diese Dinge anfangen zu geschehen, so blicket auf und hebet eure Häupter empor, weil eure Erlösung naht. (Lukas 21,28)

In absichtlicher Verdrehung dieser Anordnung, stellte der mit zahlreichen Stars und Sternchen besetzte Film Don’t Look Up die heute weit verbreitete Apathie gegenüber einem Weltuntergangsszenario dar, doch die Ignoranz der Menschen konnte die Katastrophe letztlich nicht verhindern. Als das Drehbuch für den Film geschrieben wurde, wollte man angeblich auf die offensichtliche Missachtung des Klimawandels (d.h. der Agenda des Papstes) seitens der Welt abzielen und benutzte die Analogie eines Weltuntergangskometen, der sich schnell auf die Erde zubewegte, um das Ganze auf den Punkt zu bringen. Als die Dreharbeiten liefen, brach zugleich die Coronavirus-Pandemie aus, wobei den Beteiligten der Filmproduktion dabei gravierende Ähnlichkeiten auffielen:[1] 

In den Monaten dazwischen [während der Pandemie] schrieben Schauspieler, die an dem Projekt beteiligt waren, darunter Cate Blanchett, McKay [dem Regisseur des Films] eine Nachricht, in der sie die Ähnlichkeit der Szenen aus seinem Film – über die Bandbreite der menschlichen Reaktion auf einen alles vernichtenden Kometen, der auf die Erde zurast – mit der Realität feststellten.

Blanchett sagte: „Ich schrieb ihm eine Nachricht und fragte: ,Bist du ein Hellseher?‘ Denn es passierten all diese Dinge, die das, was ich für eine Satire hielt, … sich wie eine Dokumentation anfühlen ließ.“ [übersetzt]

Ein „Hellseher“? Vielleicht nicht.[2] Aber der Film erzählt in der Tat eine Geschichte, die sich auf die Realität anwenden lässt. Es geht dabei jedoch nicht um eine Klimakrise oder gar eine globale Pandemie, sondern genau um das, was in der viel diskutierten Satire dargestellt wird: einen Kometen, der vom Untergang des Planeten Erde kündet. Christen, die der Anweisung Jesu „aufzublicken“ Folge leisten, wenn sie das Ende nahen sehen, können sicherlich einiges von dem schwarzen Humor im Film nachvollziehen, denn sie begegnen ähnlichen Reaktionen auf die Schreckenswarnungen, die sie selbst in Erwartung der wahren biblischen Apokalypse verkünden.

Derzeit ist ein Komet im Visier von Teleskopen auf der ganzen Welt, der nicht allein die Aufmerksamkeit von Astronomie-Fans auf sich ziehen sollte. Obwohl dieser Komet zu Weihnachten an Helligkeit zunehmen wird, kündigt er das Unheil für die sich verdunkelnde Welt an. Er beschwört das Weltuntergangsszenario jedoch nicht durch einen möglichen physischen Einschlag herauf, sondern vielmehr durch seine geistliche Bedeutung und seinen von Gott stammenden Zeitplan. Wirst du zu aller Wahrheit aufblicken, die der Heilige Geist durch das Firmament und diesen Kometen offenbart? Wenn ja, dann wird dieser Artikel für dich von unschätzbarem Wert sein.

Göttliche Trios

Aus den Worten Jesu geht bereits hervor, dass der Blick nach oben etwas mit der Zeit des Endes zu tun haben muss. Seine Worte vermitteln uns, dass es mehr als nur die von Ihm erwähnten Zeichen geben wird, sonst hätte Er es nicht extra sagen müssen. Aufschauen ist ein Prozess der Offenbarung – ein Prozess, in dem wir zur ganzen Wahrheit geführt werden – und es ist wichtig, das große Ganze zu begreifen, wie Jesus Sein Volk geführt hat.

In unserer eigenen Erfahrung, als sich unsere Erlösung zum ersten Mal nahte, brachte Gott den zweiten Miller ebenfalls dazu, „nach oben zu blicken“. Dieser begann die Anweisungen in Offenbarung 4 zu verstehen, die zeigen, wie Gottes Sanduhr im Orion als 24-Stunden-Uhr funktioniert. Diese Uhr, die auf das verwundete Lamm im himmlischen Thronsaal als ihr Zentrum ausgerichtet ist, war jedoch weit mehr als ein bloßes Zeitmessgerät! Sie wies auf die Sünden in der Gemeinde hin, für die Jesus im übertragenen Sinne erneut ans Kreuz geschlagen wurde. Sieben Jahre lang[3] blickten wir zu dieser Uhr empor, reformierten unsere Leben entsprechend ihrer Botschaft und erhielten von Gott Anweisungen durch die zehn Zyklen von Siegeln, Posaunen und Gerichten.

Diese Orion-Zyklen waren zunächst von ganz unterschiedlicher Dauer. Schließlich jedoch synchronisierten sie sich zu einem rhythmischen Umlauf von 259 Tagen, was unvorhergesehener Weise einem Dreiklang von genau 777 Tagen entspricht![4] Solche dreiteiligen Sätze waren von Anfang an charakteristisch für die Orion-Botschaft; schon seit wir erkannten, dass die drei Gürtelsterne den dreifachen Thron der Gottheit darstellen. Die Uhren Gottes zeigen, dass es in Seinem Reich keinen Platz für diejenigen gibt, die Gottes Heiligem Geist keinen Platz einräumen und damit die dritte Person der Gottheit leugnen.

Während die Orion-Botschaft vor allem an Siebenten-Tags-Adventisten gerichtet war, gab Gott dem Rest der Christenheit ein einfacheres himmlisches Zeichen, zu dem sie aufschauen sollten: das große Wunder der Frau aus Offenbarung 12. Als wir im Frühjahr 2017 davon erfuhren, hatte das Zeichen bereits viel Aufmerksamkeit erregt und wir begannen darüber nachzudenken, was Gott dadurch vermitteln wollte. Während wir immer noch auf das achteten, was wir als die Uhr des Sohnes im Orion erkannt hatten, führte uns der Geist bald dazu, eine ganz neue Dimension des Verständnisses in der immerwährenden Uhr des Mazzaroth zu sehen, die wir bald als die Uhr des Vaters verstanden.[5] Diese neue himmlische Erzählung gab uns einen viel größeren Einblick in die Prophezeiungen, die wir bereits in ihrer Entfaltung gesehen hatten, als wir den prophetischen Rahmen im Orion studierten.

Dann, im Jahr 2020, führte uns der Heilige Geist auf der Suche nach einem besseren Verständnis der Beziehung zwischen Prophetie und Weltgeschehen dazu, den dritten Schritt beim Hören auf die Stimme des Schöpfers zu machen. Die Nachricht über einen wunderschönen Kometen namens C/2020 F3 (NEOWISE) diente dazu, unser Blickfeld zu erweitern und nicht nur die Planeten als Akteure einzubeziehen, sondern alle Himmelsobjekte, die Gott geschaffen hat, insbesondere diejenigen aus den entferntesten ursprünglichen Weiten des Sonnensystems: der eisigen Oortschen Wolke.

Im Gegensatz zu kurzperiodischen Kometen, die aus dem Kuipergürtel stammen und sich in der Regel in der Nähe der Ekliptik-Ebene aufhalten, stammen langperiodische Kometen aus der omnidirektionalen Oortschen Wolke und können daher frei durch jede Region der Himmelskugel streifen. Diese eisigen Körper stellen den gefrorenen „Atem“ des allgegenwärtigen Geistes Gottes dar.[6] Wenn wir also Kometen aus der Oortschen Wolke entdecken, die die Zeit anzeigen, und wir sie im prophetischen Rahmen studieren, lernen wir, die Uhr des Heiligen Geistes zu lesen. Wenn Gott die Zeit ist, dann ist jedes Mitglied der Gottheit ebenfalls die Zeit, sodass ein solches Trio göttlicher Uhren sogar zu erwarten wäre!

Mit dieser Uhr des Geistes rückte ein weiteres Trio in den Fokus dieser Artikelserie, denn es gibt genau drei Kometen aus der Oortschen Wolke, die dazu dienen, den Zeitpunkt der Wiederkunft und der Entrückung zu offenbaren.

Offizieller KometennameAbk.Rolle bei der Offenbarung der Zeit
2014 UN271 Bernardinelli-Bernstein BB Aktiviert die Uhr
C/2021 O3 (PanSTARRS) O3 Verkündet die Zeit
C/2017 K2 (PanSTARRS) K2 Schlägt die Stunde

Spielt dieses Trio gleichfalls auf die Mitglieder des Göttlichen Rates an? Wir haben bereits einige Anzeichen dafür, dass sie es tun. Zum Beispiel kam der Komet O3 wie ein Mühlstein zum Mazzaroth-Meer im Wassermann, einem Sternbild, das Gottvater repräsentiert. Als der Wassermann mit dem Mühlstein in der Hand zentral über dem sichtbaren Himmel stand, brach der Vulkan Hunga Tonga mit der donnernden Stimme des Vaters aus, der damit Seinen Zeugen für die Zeit „Kraft“ verlieh.

Der Vater mit dem Mühlstein über der Hunga Tonga.

Er aber sprach zu ihnen: Es gebührt euch nicht, zu wissen Zeit oder Stunde, welche der Vater seiner Macht [Autorität] vorbehalten hat; sondern ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, welcher auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein zu Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde. (Apostelgeschichte 1,7-8 LUT1912)

Der Wassermann stellt den Vater als den Einen dar, der das lebendige Wasser über die Erde ausgießt, und diese Handlung ist ein Symbol für das Empfangen des Heiligen Geistes und – in Erfüllung des obigen Verses – für die Macht, die Zeit zu bezeugen. Dass das Wissen um die Zeiten in der Autorität des Vaters liegt, bedeutet, dass Er es ist, der bestimmt, wann die Zeit bekannt werden darf, während Er Seinen Geist ausgießt:

Denn ich werde Wasser gießen auf das Durstige, und Bäche auf das Trockene; ich werde meinen Geist ausgießen auf deinen Samen, und meinen Segen auf deine Sprößlinge. (Jesaja 44,3)

Es sollte daher nicht überraschen, dass der Vulkan Hunga Tonga zwar keine beeindruckende Menge an Asche ausspuckte, dafür jedoch die Wissenschaftler mit einer noch nie dagewesenen Menge an Meerwasser verblüffte, die er in die Stratosphäre blies. Die kleinere Eruption vom Vortag führte dazu, dass die Caldera bis zum perfekten – weder zu großen noch zu geringen – Abstand unter die Wasseroberfläche absank. Wäre sie flacher gewesen, hätte nicht genügend Wasser über der Caldera gestanden, um einen nennenswerten Effekt hervorzurufen, und wenn sie noch tiefer gesunken wäre, hätte das Wasser die Kraft des Vulkans durch sein enormes Gewicht abgedämpft. Doch indem der Vulkan mehr als 58.000 olympische Schwimmbecken (etwa 146 Milliarden Liter) Meerwasser emporschleuderte,[7] wollte Gott die Aufmerksamkeit auf den Einen lenken, den du suchen solltest:

suchet den, der das Siebengestirn und den Orion gemacht hat, und den Todesschatten in Morgen verwandelt[8], und den Tag zur Nacht verfinstert, der den Wassern des Meeres ruft und sie ausgießt über die Fläche der Erde [des Planeten]: Jehova ist sein Name; (Amos 5,8)

Meerwasser, das sich von Hunga Tonga auf die Erde ergießt. Der Herr nahm das Wasser des Meeres und verteilte es über die Erde, wie auf dem Foto der Internationalen Raumstation zu sehen ist. Doch dieser Vers ist gespickt mit zeitlichen Hinweisen, die wir nicht ignorieren sollten! Wir werden darauf zurückkommen.

Wir haben bereits einige der Gründe genannt, warum der größte jemals entdeckte Komet, Bernardinelli-Bernstein, mit Jesus in Verbindung steht:

  • Er wurde im Jahr 2014 an Jesu hebräischem Geburtstag entdeckt und hat Ähnlichkeit mit dem Zeichen des Menschensohns.

  • Seine größte Annäherung an die Erde[9] wird wahrscheinlich zur Zeit des Passahfestes im Jahr 2031 stattfinden, also genau 2000 Jahre nach der Kreuzigung Jesu am Passahfest im Jahr 31 n.Chr.

  • Er wurde genau nach dem letzten Orion-Zyklus, der den Hohepriesterlichen Dienst Jesu repräsentierte, zum ersten Mal als Komet bezeichnet und veranschaulichte den Wechsel Jesu Gewandes.

  • Er zeichnet die griechischen Buchstaben Alpha und Omega nach, mit denen Jesus sich selbst identifiziert hat.[10] 

  • Seine Anwesenheit in der einzigen Uhrenkonstellation des Himmels unterstreicht das göttliche Attribut der Zeit, wie wir es seit den Anfängen der Orion-Botschaft verstanden haben.

Wächst zum Baum der Zeit heran. Da O3 mit dem Vater und BB mit dem Sohn assoziiert werden, bleibt K2 für den Heiligen Geist übrig. Im vorigen Artikel haben wir bereits dargelegt, wie dieser Komet im einzigen Sternbild am Himmel, das eine Uhr abbildet, die Mitternachtsstunde schlägt. In diesem Artikel wirst du nun sehen, wie K2 das Volk Gottes aus der Verwirrung Babylons zur Wahrheit Gottes führt und insbesondere den Mann der Sünde, den „Häuptling“ bzw. das Oberhaupt Babylons selbst, entlarvt.

Der kleinste der drei Kometen ist O3. Er steht für den Samen der Liebe, den der Vater gepflanzt hat, als Er Seinen eingeborenen Sohn für unsere Erlösung gab. Der nächstgrößere ist K2, der für das Wirken des Geistes steht, der den Samen der Liebe des Vaters im Leben jedes Menschen geduldig bewässert, damit er zur Reife heranwachsen kann. Der größte ist schließlich BB (nebenstehend mit seinen drei Blättern abgebildet), der das Maß der Statur Christi darstellt, zu der wir heranwachsen sollen.

sondern die Wahrheit festhaltend in Liebe, laßt uns in allem heranwachsen zu ihm hin, der das Haupt ist, der Christus, (Epheser 4,15)

Wir befinden uns jetzt in der Zeit, in der BB das dritte und letzte Blatt des Horologium-Baumes nachzeichnet und damit andeutet, dass die Gemeinde vollständig in Christus herangewachsen sein sollte. Das bleibt Satan jedoch nicht verborgen, und er, der dafür gekämpft hat, dass Jesus fallen würde, wird auch dafür kämpfen, Gottes Volk zum Scheitern zu bringen. Als weiser General hat uns der Herr daher durch den Pfad von K2 einen Blick hinter die Kulissen des Feindes gewährt, wie du im weiteren Verlauf sehr deutlich sehen wirst. Da er von einem seit langem geführten Krieg erzählt, ist es zum besseren Verständnis notwendig, kurz auf diesen Krieg einzugehen. Wenn wir dann den Weg von K2 erforschen, wird die Botschaft klar erkennbar sein.

Der dreifache Krieg

Ein Unschuldslamm. Wenn man mit ansieht, wie ein junges, unschuldiges Tier brutal und mit Gewalt behandelt wird, sehnt sich das Herz – sofern es nicht bis aufs Äußerste verhärtet ist – danach einzugreifen und dem Leiden Einhalt zu gebieten. Dies war die Erfahrung der Engel im Himmel, als sie sahen, wie Satan während Jesu Lebzeiten auf Erden versuchte, Ihn zu Fall zu bringen und zu vernichten. Und als unser Herr sich bereitwillig in die Hände des Feindes begab, der seine Begierde an Ihm als dem Lamm Gottes auslebte, war die Frage nach Satans wahrem Charakter in den Köpfen der himmlischen Wesen für immer geklärt. Die Maske wurde abgenommen und Luzifer zeigte sein wahres Angesicht als Erzfeind von allem Guten.

Und es entstand ein Kampf in dem Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel; und sie siegten nicht ob, auch wurde ihre Stätte nicht mehr in dem Himmel gefunden. Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, welcher Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen. (Offenbarung 12,7-9)

Diese prägnanten Verse erzählen eine dreiteilige Geschichte. Der hier beschriebene Krieg begann im Himmel, lange bevor die Menschheit der Sünde verfiel, aber er geht auch heute noch auf der Erde weiter. Der Höhepunkt dieses Krieges war das Kreuz Jesu Christi, als Er den Sieg errang, wenn auch durch den Tod. Es gibt drei Phasen in diesem Krieg. Gott, der die Geheimnisse des Herzens eines jeden geschaffenen Wesens kennt, wusste um die schreckliche Frucht des Todes und der Zerstörung, die der im Herzen Luzifers gefundene Same der Sünde hervorbringen würde, und Michael vertrieb den gefallenen Erzengel und seine Sympathisanten aus deren früherer Wohnstätte unter den treuen Engeln. Doch der Herr vollstreckte das Todesurteil nicht sofort, denn Er benötigte Zeugen, die ebenfalls verstanden, welche Frucht es hervorbringen würde, dem Gesetz von Gottes himmlischer Regierung zu widerstreben.

Auf die Aussage zweier Zeugen oder dreier Zeugen soll getötet werden, wer sterben soll; er soll nicht auf die Aussage eines einzelnen Zeugen getötet werden. (5. Mose 17,6)

Die ungefallenen Wesen sahen das ganze Bild erst, als sie beobachteten, wie die Saat von Luzifers Unzufriedenheit aufgegangen war und sich am Kreuz manifestierte. Dort wurden die beiden Regierungsformen am deutlichsten sichtbar. Von Anfang an hatte die Schlange Gott vorgeworfen, selbstsüchtig zu sein und Seinem Volk die Freiheit, ihren eigenen Interessen nachzugehen, zu verweigern.

Und die Schlange sprach zu dem Weibe: Mit nichten werdet ihr sterben! Sondern Gott weiß, daß, welches Tages ihr davon esset, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses. (1. Mose 3,4-5)

Satans Behauptungen, dass Gott lügen würde und dass Sein Gesetz dazu diene, der Menschheit den Fortschritt vorzuenthalten, konnten nur durch Erfahrung bewiesen werden. Die Erfahrung des Kreuzes veranschaulichte der geistlichen Welt deutlich, wer im besten Interesse von wem handelte. Satan wollte den Herrn auf Kosten des ewigen Verlustes der Menschheit vernichten, während Jesus dagegen die Menschheit auf Kosten Seines eigenen ewigen Verlustes erlösen wollte. Bei diesem Anblick konnte in den Herzen der ungefallenen Beobachter keinerlei Platz für irgendeine Sympathie gegenüber Satan und seinen Dämonen mehr gefunden werden und er wurde zusammen mit seinen Anhängern für immer an die Erde gebunden. Er konnte nicht mehr an den planetarischen Ratssitzungen teilnehmen, wie sie im Buch Hiob erwähnt werden.[11] 

Und ich hörte eine laute Stimme in dem Himmel sagen: Nun [bei der Kreuzigung Jesu] ist das Heil und die Macht und das Reich unseres Gottes und die Gewalt seines Christus gekommen; denn hinabgeworfen ist der Verkläger unserer Brüder, der sie Tag und Nacht vor unserem Gott verklagte. Und sie [die Verklagten] haben ihn überwunden um des Blutes des Lammes und um des Wortes ihres Zeugnisses willen, und sie haben ihr Leben nicht geliebt bis zum Tode! (Offenbarung 12,10-11)

Während sich der Himmel über die erwirkte Erlösung freute und das gesamte Universum Satan als den erkannte, wer er wirklich war, traf dies auf die Erde noch nicht zu. Die Menschen verstanden Satans wahren Charakter noch nicht, denn er ist der Vater der Lüge und ein Meister in der Verschleierung seiner wahren Absichten und Ziele. Diese perfiden Eigenschaften seines Charakters sind das, was er Gott selbst vorwarf. Das wahre Wesen Satans musste somit auch für diejenigen aufgedeckt werden, die die geistlichen Realitäten nicht so einfach wahrnehmen konnten. Der Krieg war also noch nicht zu Ende. Noch haben nicht alle Stellung bezogen, sich das Blut des Lammes zu eigen gemacht und überwunden. Ein kollektiver Zeuge war zwar in den ungefallenen Engeln gefunden worden, doch ein zweiter, menschlicher Zeuge ist nötig, der bezeugt, dass diese ihr Leben nicht lieben bis zum Tod. Es gibt einen Teil – einen wichtigen Teil, wie du sehen wirst – den der Mensch beitragen muss, damit die Sache des Herrn zu Seinen Gunsten entschieden wird.

Darum seid fröhlich, ihr Himmel und die ihr in ihnen wohnet! Wehe der Erde und dem Meere! denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen und hat große Wut, da er weiß, daß er wenig Zeit hat. (Offenbarung 12,12)

An diesem Punkt, nach dem großen Wunder der Frau am Anfang von Offenbarung 12, erkennen wir die nächste zeitliche Markierung, denn sie spricht von einem großen Wehe und dem Wissen um die Kürze der Zeit, so wie es das Sternbild Horologium mit dem Kometen BB anzeigt.[12] Im letzten, verkürzten Wehe dieser drei Jahre, die von BB aufgezeichnet wurden, ist es für die Erde an der Zeit, Satans wahres Gesicht zu erkennen, wenn der Mensch der Sünde entlarvt wird und die Christusähnlichen zeigen, dass ihre Treue zu Gottes Bund stärker ist als der Tod. So wie den Engeln der Schleier genommen wurde, als sie beobachteten, wie Jesus gekreuzigt wurde, wird er auch der Menschheit genommen werden, wenn sie sehen, wie ein kollektiver menschlicher Zeuge sein eigenes Kreuz wie Jesus trägt und wie Satan diejenigen behandelt, in denen Gottes Geist wohnt, nämlich die Erben des Bundes, welche die Gebote halten und Zeugnis für die Gerechtigkeit und Unveränderlichkeit des Gesetzes Jesu geben. Dies ist das geistliche und wahre Harmagedon.

Und der Drache ward zornig über das Weib und ging hin, Krieg zu führen mit den übrigen ihres Samens, welche die Gebote Gottes halten und das Zeugnis Jesu haben… (Aus Offenbarung 12,17)

Wenn und falls diese Generation der 144.000 ihr kollektives Zeugnis ablegt, werden sich viele zur Gerechtigkeit wenden, weil in ihren Herzen kein Platz mehr für Satan und sein Reich des Betrugs und der Lüge vorhanden ist.

Die dritte Phase des Krieges erreicht ihren Höhepunkt erst nach dem Millennium, wenn das gesamte Universum versammelt ist, um den letzten Akt des Schauspiels, das durch Luzifers Vorstoß in die Sünde seinen Anfang nahm, zu sehen.

Die Hand der Zeugen [die treuen Engel und die 144.000] soll zuerst an ihm sein, ihn zu töten, und danach die Hand des ganzen Volkes. Und du sollst das Böse aus deiner Mitte hinwegschaffen. (5. Mose 17,7)

Wenn Satan nach dem Millennium losgelassen wird, täuscht er die Scharen der Verlorenen noch einmal,[13] bis sie aufgehalten werden. Sie selbst werden gezwungen werden, das Kreuz[14] zu schauen und das Opfer der Liebe, das sie verschmäht hatten, sowie die wahre Quelle aller Herrlichkeit zu begreifen.

Ich habe bei mir selbst geschworen, aus meinem Munde ist ein Wort in Gerechtigkeit hervorgegangen, und es wird nicht rückgängig werden, daß jedes Knie sich vor mir beugen, jede Zunge mir schwören wird. (Jesaja 45,23)

Erst dann, wenn selbst die Gottlosen, die Satan gedient haben, keinen Platz mehr für ihn in ihren Herzen haben und sich mit der Wut der Dämonen gegen ihn wenden, wird die Hinrichtung durch ein verzehrendes Feuer vom Himmel aus vollzogen.[15] 

Derzeit ist jedoch nur ein Kreuz aufgerichtet und nur ein kollektiver Zeuge gefunden worden – die Engel. Wenn die 144.000 nicht bereit sind, ihr Zeugnis abzulegen, bzw. wenn sie davon abgehalten werden, dann kann der Herr den Krieg nicht gewinnen. Es ist das Werk des Heiligen Geistes, der uns dazu führt, zu aller Wahrheit aufzublicken, die Werke der Finsternis zu entlarven und Er ist es, der die Gläubigen wie die Sterne leuchten lässt.

Das Kreuz der Schmach

Die Geschichte, die K2 auf seinem Weg durch den Himmel erzählt, handelt von der Allwissenheit des Geistes über alle Zeiten hinweg. Sie beginnt im Sternbild des Drachen und verdeutlicht, um wen es in dieser Geschichte geht. Während sie sich langsam entfaltet, berichtet sie von Satans Krieg gegen Gott – vertreten durch Sein Volk, das den guten Kampf des Glaubens kämpft.[16] Sein Volk wird durch Herkules repräsentiert, wie wir bereits dargelegt haben. Doch diese Geschichte ist nicht etwa neu. Von Adam und Eva an bis heute hat Gott nach einer Generation von Menschen mit dem Glauben Jesu Ausschau gehalten[17] und genau diese Generation versucht Satan zu zerstören.

Biblisch gesehen steht der Drache nicht nur für Satan selbst, sondern auch für die Nationen, deren Anführer unter seiner Kontrolle stehen. So wird zum Beispiel auch das heidnische Römische Reich mit dem Drachen identifiziert und es waren diese heidnischen Römer, die den Herrn im Jahr 31 n.Chr. gekreuzigt haben. Dies spielt eine Rolle bei der nächsten Szene, die K2 beim Durchqueren des Schlangenträgers zeigt. Während dieser Monate von der Gegenwart bei Veröffentlichung des Artikels bis Mitte November 2022, wenn der Komet den galaktischen Äquator überquert, erzählt er eine Geschichte aus der Vergangenheit. Während dieser Zeit umkreist er einen besonderen Fixpunkt, als wäre er dort durch ein starkes Band der Liebe gefesselt:

Der Komet K2 umkreist das Kreuz.

Dieser Kreuzungspunkt am galaktischen Äquator, der vom Vollmond in Gethsemane erleuchtet wird, steht als ständiges Mahnmal für das Kreuz.[18] Doch erst jetzt, im Jahr 2022, zieht K2 in besonderer Erinnerung an das Opfer Jesu seinen Kreis um dieses Kreuz. Vom Sternbild des Drachen kommend, vollzieht K2 am Kreuz eine Kurve, die einen Wendepunkt inmitten des Krieges darstellt. Dies war der Zeitpunkt, an dem die Engelscharen den Charakter Christi im Gegensatz zum Charakter Satans in der geistlichen Welt deutlich erkennen konnten. Hier sehen wir den Herrn in der Hitze des geistlichen Kampfes am römischen Folterinstrument. Es ist das Kreuz, das zeigt, wie Er unseren Fluch auf sich nahm, als die Schlange Ihn in die Ferse biss.[19] Durchbohrt vom Schmerz der Trennung von Seinem Vater, von der Sündenlast der Welt wie von einem Skorpion in Seine unschuldige Seele gestochen, schrie Er mit den Anfangsworten des zweiundzwanzigsten Psalms auf Seinen Lippen:

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen, bist fern von meiner Rettung, den Worten meines Gestöhns? (Psalm 22,1)

Währenddessen fanden jene, die spottend vorübergingen, ihre Entsprechung sowohl in den geschaffenen als auch in den inspirierten Zeugnissen.

Denn Hunde haben mich umgeben, eine Rotte von Übeltätern hat mich umzingelt. Sie haben meine Hände und meine Füße durchgraben; (Psalm 22,16)

Wie reißende Wölfe (dargestellt durch das Sternbild Wolf),[20] schnappten diese toten Hunde nach Ihm,[21] während die Gottlosen römischen Soldaten mit Pfeil und Bogen (Schütze) und Speer (Zentaur) Ihn umzingelten und Seine Hände, Füße und Seine Seite durchbohrten.

Obwohl Sein Vater bei Ihm war – dargestellt durch das zentrale Schwarze Loch unserer Galaxie (Sgr A*) in Seinem Herzen – war Er selbst in Dunkelheit gehüllt, so dass unser Erlöser nur die Flamme des Zorns des Vaters fühlen konnte, die durch den brennenden Altar (Sternbild Altar) unter Seinen Füßen dargestellt ist.

Es ist der Geist Gottes, der durch den Himmel die geistlichen Wahrheiten hinter den äußeren Umständen der Erfahrung des Herrn am Kreuz offenbart. Daher sind unsere drei Kometen auch mit drei Kreuzen verbunden. Der Komet O3 zeichnete zusammen mit der Sonne das Kreuz des goldenen Tickets, der Komet BB aktivierte das Horologium-Kreuz und der Komet K2 umkreist das Kreuz des galaktischen Äquators.

Drei Kometen und das hochgehobene Kreuz.

Wenn wir sie in der Reihenfolge entsprechend der Größe der Kometen anordnen (O3 < K2 < BB), erkennen wir, dass das Kreuz nach und nach angehoben wird. Das O3-Kreuz lag flach auf der Ekliptik (1), während das Kreuz des galaktischen Äquators (2) bereits aufrecht steht. Schließlich wird das Horologium-Kreuz (3) sogar in die Luft „erhöht“.

Jetzt ist das Gericht dieser Welt; jetzt wird der Fürst dieser Welt hinausgeworfen werden. Und ich, wenn ich von der Erde erhöht bin, werde alle zu mir ziehen. (Johannes 12,31-32)

Wenn der Stein das Bild zermalmt

Während K2 um die geistliche Szene der Kreuzigung unseres Herrn wie ein Stein in einer Schleuder – bereit für eine Mission der göttlichen Rache – herumschwingt, trifft er zunächst auf den galaktischen Äquator am Fuße des Kreuzes an einem denkwürdigen Datum: dem 13. November 2022. Das ist der Jahrestag des Meteoritensturms von 1833, der mit seinen Sternschnuppen die klassische Auslegung des sechsten Siegels erfüllte und den Auslöser für das Große Erwachen bildete, als sich William Millers Zeitbotschaft zu verbreiten begann. Die zuvor spiralförmige Bahn des Kometen flacht ab (siehe Bild unten) und bildet von da an eine gerade Linie und die Datumsangaben während dieses Zeitraums scheinen eine besondere Bedeutung für unsere heutige Zeit zu haben.

Obwohl wir nicht darüber spekulieren wollen, welche Bedeutung das entsprechende Datum in diesem Jahr haben könnte, ist es dennoch erwähnenswert, dass der 13. November 2022 der dritte Tag des Laubhüttenfestes der zweiten Möglichkeit ist – derselbe hebräische Tag, an dem wir während unseres Zeltlagers 2016 ein präzises, aufopferndes Gebet für sieben weitere Jahre gebetet haben,[22] wie wir es kurz in ZEIT für das Unmögliche noch einmal beschrieben haben,[23] damit die 144.000 versiegelt und darauf vorbereitet werden, das Opfer unseres Erlösers nachzuahmen. Jetzt sehen wir den Jahrestag dieses Opfers auf genau derselben Linie des galaktischen Äquators wie das Kreuz Jesu, was einmal mehr auf die Zusammenarbeit zwischen dem Göttlichen und dem Menschlichen hinweisen könnte. Wenn wir uns daran erinnern, was Jesus für uns getan hat, können wir den Mut aufbringen, durch die schweren Zeiten, die vor uns liegen, zu gehen.

Nachdem der geistliche Krieg auf dem Altar in eine heiße Phase eingetreten sein wird, führt uns der Geist durch K2 auf dem weiteren Weg über die Grenzen von zwei Vogelkonstellationen entlang seiner Flugbahn zum Horologium, wo er die Mitternachtsstunde schlagen wird:

Eine Opfermarkierung in der Zeit.

Diese beiden unreinen Vögel[24] – der Pfau und der Tukan – erinnern an den Gewahrsam Babylons:

Und er rief mit starker Stimme und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die große, und ist eine Behausung von Dämonen geworden und ein Gewahrsam jedes unreinen Geistes und ein Gewahrsam jedes unreinen und gehaßten Vogels. (Offenbarung 18,2)

Der Fall Babylons wird hier in zwei Phasen beschrieben. Könnten uns diese beiden Vögel etwas über den Fall Babylons verraten? Tukane sind auf dem amerikanischen Kontinent heimisch. Diese Konstellation ist somit ein Hinweis auf die Neue Welt oder das zweite Tier aus Offenbarung 13. Passend hierzu wird berichtet, dass „indigene Völker den Vogel als heilig betrachten; er wird traditionell als Vermittler zwischen den Welten der Lebenden und der Geister angesehen.“[25] [übersetzt] Pfaue hingegen sind in Indien beheimatet und gehören zu den Gütern, mit denen Salomo handelte.[26] Als solche werden sie eher mit der Alten Welt in Verbindung gebracht, was im Kontext des Gerichts auf den christlichen Kontinent Europa, das erste Tier in Offenbarung 13, hinzuweisen scheint.

Wenn K2 Mitte Dezember in diesen Gewahrsam der unreinen Geister eintritt, könnte dies der Zeitpunkt sein, an dem die Welt erkennen wird, dass „Babylon die Große gefallen [Europa], gefallen [Amerika]“ ist.

Der päpstliche Fuchs als Häuptling des Hühnerstalls. Seltsamerweise besteht zwischen den beiden Vögeln ein freier Raum, der zum Sternbild des Indianers gehört. Diese Besonderheit fiel uns angesichts des jüngsten Besuchs von Papst Franziskus in Kanada auf. Am 24. Juni 2022, – dem Tag, nachdem die Ausgießung der sieben Plagen begonnen hatte, was wir in Die Plagenparade beschrieben haben – sah sich Papst Franziskus trotz seiner Mobilitätsprobleme gezwungen, den amerikanischen Kontinent zu besuchen. Dort gestand er die Gräueltaten ein, die katholische Schulleiter den wehrlosen indigenen Kindern angetan hatten.

Kommt dir das bekannt vor? Es war der 20. August 2018, als Papst Franziskus in ähnlicher Weise gezwungen war, die weit verbreiteten sexuellen Missbräuche an Kindern zuzugeben, die vom Klerus der Kirche begangen worden waren. Wie bei seiner Kanadareise verpestete der damalige Gestank die Luft, als das „große“ und „wunderbare“ Zeichen der sieben letzten Plagen aus Offenbarung 15 erschien!

Als dieses Zeichen am 20. August 2018 erschien, begann sich der Kelch des Zorns mit symbolischen Plagen zu füllen. Doch das war nur der erste von zwei Teilen des „großen“ und „wunderbaren“ Zeichens. Den zweiten Teil sahen wir in der Plagenparade genau bei der Beendigung des Zeichens der Bundeslade auf dem Mazzaroth im Jahr 2022. Dieser Einklang mit der Bundeslade zeigt das „Wunder“, nämlich dass die Plagen nun als der Zorn Gottes gezielt über die Gottlosen ausgegossen werden können, während die Gerechten geschützt sind, da sie den Bund in ihren Herzen empfangen haben.

Gemäß Seines perfekten Zeitplans hat Gott den Anführer von Babylon voll ins Rampenlicht gestellt. In Kanada wurde ihm ein Federschmuck aufgesetzt, der im Verständnis der Eingeborenen ein heiliger Gegenstand ist und denjenigen vorbehalten ist, die sich um die Gemeinschaft verdient gemacht haben. Während einige Häuptlinge das Geschenk befürworteten, war mindestens ein spiritueller Berater des Stammes anderer Meinung:

„Ich nehme an, dass [der Papst] der Anführer für sie ist. Aber ich glaube nicht, dass der Papst der Anführer für den Rest von uns ist“, sagte er. „Wie können wir den Fuchs in den Hühnerstall einladen und sagen: ,Okay, du bist hier der Oberhahn‘? So funktioniert das nicht.“[27] [übersetzt]

Ist das Sternbild des Indianers eine zeitgemäße Darstellung von Papst Franziskus, dem schlauen Fuchs und dem Oberhaupt über die eingesperrten Vögel Babylons? Der Besuch des Papstes erinnerte uns an den Traum eines unserer Mitglieder vor ein paar Jahren, in dem ein Indianerhäuptling auf einem Thron saß. Er war „eine korpulente, alte Person“, die auf einem großen, wichtigen Thron saß und zwei getrocknete Ahornblätter im Gesicht hatte – eines auf jeder Wange. Papst Franziskus ist alt und verfügt sicherlich auch über genügend Leibesfülle, um als korpulent bezeichnet zu werden!

Die beiden Blätter sind besonders bedeutsam, weil zwei der Blätter des Horologium-Kometen nun bereits in der Vergangenheit liegen und deshalb als verwelkt bzw. vertrocknet dargestellt wurden, als der Papst von den Stämmen in Kanada (in dessen Flagge sich ebenfalls ein Ahornblatt befindet) den Federschmuck erhielt. Dieser zeitliche Zusammenhang bestätigt die Anwendung des Traums und dass er auf dieses päpstliche Ereignis hinweist.

Außerdem ist das Sternbild Indianer zwischen den beiden Vögeln, die im Zusammenhang mit dem gefallenen Babylon stehen, eingekeilt. Diese Vögel kleben also wie zwei trockene, [herab-]gefallene Blätter im Herbst oder Winter, eines auf jeder Seite des Oberhauptes von Babylon. Hier stellt Ein Käfig für die unreinen Vögel Babylons. sich uns eine dunkle Dreifaltigkeit von Sternbildern vor, die im oben zitierten Bibelvers (Offenbarung 18,2) mit einer dreifachen Betonung in Bezug auf die Behausungen von Dämonen beschrieben werden:

  • die Behausung von Dämonen,

  • das Behältnis eines jeden unreinen Geistes und

  • ein Gewahrsam jedes unreinen und gehaßten Vogels

Wie der Thron Gottes für drei Personen bestimmt ist, hat auch Satan einen großen und wichtigen gefälschten Thron, auf dem er als Häuptling sitzt. Viele kennen ihn als die Neue Weltordnung bzw. das „System des Tieres“. Auch wenn die meisten es nicht wahrhaben wollen, dass es einen Geheimbund gibt, dem die „Großen“ der Welt in allen Bereichen der Politik, der Unterhaltungsindustrie, der Wirtschaft und sogar der Religion ihre Treue geschworen haben,[28] so ist er doch präsent und hat weitreichenden Einfluss. Besonders diejenigen, die in dieser Welt zu Größe aufgestiegen sind, haben unter Androhung eines grausamen Todes geschworen, ihrem Meister, nämlich Satan – dem Vater der Lüge –, treu zu bleiben.

Denn unser Kampf ist nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Fürstentümer, wider die Gewalten, wider die Weltbeherrscher dieser Finsternis, wider die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Örtern. Deshalb nehmet die ganze Waffenrüstung Gottes, auf daß ihr an dem bösen Tage zu widerstehen und, nachdem ihr alles ausgerichtet, zu stehen vermöget. (Epheser 6,12-13)

Obwohl wir gegen geistliche Fürstentümer und Mächte kämpfen, manifestieren sich diese ebenfalls in hohen weltlichen Positionen. Satan selbst hat eine menschliche Gestalt, die nach außen hin gut und scheinbar demütig auftritt, damit niemand seine bösartige Identität vermutet, doch die Offenbarung des Geistes Gottes durch K2 stellt ihn bloß: den indigenen Papst Franziskus. Der Komet erzählt seine Geschichte: Er ist derselbe Drache, der sich in die Gestalt der Schlange von Eden verwandelte und einst die Römer dazu veranlasste, unseren Herrn zu kreuzigen. Gegenwärtig befindet er sich im Fleisch von „Petrus, dem Römer“,[29] der das Tier aus dem Abgrund anführt, um die Übrigen des Samens der Frau zu verfolgen. Diejenigen, die seinen trügerischen Einfluss erkennen, können ihn dadurch entlarven, dass er eine gentechnische Impfung als „Akt der Liebe“ bezeichnet, obwohl sie in Wahrheit die Menschen vernichtet, für deren Rettung unser Herr gestorben ist.

Und der Drache ward zornig über das Weib und ging hin, Krieg zu führen mit den übrigen ihres Samens, welche die Gebote Gottes halten und das Zeugnis Jesu haben. (aus Offenbarung 12,17)

Die Bibel beschreibt die drei Teile seines Throns mit der Symbolik des Drachens (Satan als Papst Franziskus; der Indianer), des Tieres (Europa; der Pfau) und des falschen Propheten (Amerika; der Tukan). Diese drei stehen an der Spitze des gefallenen Babylon.

Und ich sah aus dem Munde des Drachen und aus dem Munde des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, wie Frösche; denn es sind Geister von Dämonen, die Zeichen tun, welche zu den Königen des ganzen Erdkreises ausgehen, sie zu versammeln zu dem Kriege jenes großen Tages Gottes, des Allmächtigen. (Offenbarung 16,13-14)

Wenige Tage, nachdem K2 in diesen Bereich des Gewahrsams eingetreten sein wird, erreicht der Komet sein Perihel – den Punkt, an dem er der Sonne am nächsten ist, wenn er um sie herumschwing. Für K2 ist das der 19. Dezember 2022. Biblisch betrachtet kann ein Komet während seines Perihels mit einem Engel verglichen werden, der in der Sonne steht:

Und ich sah einen Engel [K2] in der Sonne stehen [am 19. Dezember], und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die inmitten des Himmels fliegen: Kommet her, versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes! (Offenbarung 19,17)

Aufruf an alle Vögel, sich am Perihel von Fleisch zu ernähren.

Das verheißt nichts Gutes für Babylon und seine gottlosen Herrscher; und auch für Gottes Volk wird es Prüfungen zuhauf geben. Wenn das heidnische Weihnachtsfest der Christenheit näher rückt, nähert sich auch der Mond dem Kreuz des galaktischen Äquators. Dies entspricht der Szene während der Kreuzigung Jesu im Jahr 31 n.Chr., nur dass es diesmal kein Vollmond ist, sondern ein astronomischer Neumond, über dem die Sonne voll erstrahlt. Insbesondere die religiösen Führer, die ihre Schafe verführen, sind dann reif für das Gericht.

Astronomisches Neumond-Kreuz-Omen über Weihnachten, 2022.

Höret dieses, ihr Priester, und merket auf, Haus Israel! und ihr, Haus des Königs, nehmet es zu Ohren! denn euch gilt das Gericht; denn ihr seid eine Schlinge zu Mizpa geworden und ein ausgebreitetes Netz auf Tabor; (Hosea 5,1)

Und die Hoffart Israels zeugt ihm ins Angesicht, und Israel und Ephraim werden fallen durch ihre Ungerechtigkeit; auch Juda fällt mit ihnen. Mit ihrem Kleinvieh und mit ihren Rindern werden sie [die abtrünnigen religiösen Führer] hingehen, um Jehova zu suchen, und werden ihn nicht finden: er hat sich ihnen entzogen. Sie haben treulos gegen Jehova gehandelt, denn sie haben fremde Kinder gezeugt; nun wird sie der Neumond verzehren mit ihren Erbteilen (Hosea 5,5-7)

Der Vollmond bei der Kreuzigung Jesu, stellvertretend für die Fülle des Geistes Gottes, ist jetzt dunkel und leer. Der Heilige Geist wird sich von den religiösen Führern des gefallenen Babylons zurückgezogen haben, die hartnäckig in ihrem Stolz verharrten und das Volk verführten.

Selbst ohne Hilfe irgendwelcher Zeichen wird immer deutlicher, dass das kommende Weihnachtsfest eher eine Zeit der Trauer in der Kälte als eine Zeit herzerwärmender Freude sein wird. Wenn riesige Getreidehäfen bombardiert werden,[30] was die Auslieferung der Ware verhindert, und die Gasversorgung eingeschränkt wird, so dass kaltes Duschen zur Pflicht werden könnte,[31] kann man wohl erahnen, dass biblische Zeiten angebrochen sind.[32] 

Und ich werde eure Feste [z.B. das heidnische Weihnachtsfest] in Trauer verwandeln und alle eure Gesänge [z.B. Weihnachtslieder] in Klagelieder, und werde auf alle Lenden Sacktuch und auf jedes Haupt eine Glatze bringen; und ich werde es machen gleich der Trauer um den Eingeborenen, und das Ende davon wie einen bitteren Tag. - (Amos 8,10)

Sollte Gott damit beginnen, das Blut Seines eingeborenen Sohnes zu rächen, wird es ein bitterer Tag für diejenigen sein, von denen Sein Blut gefordert werden wird. Warum feiern wir Weihnachten nicht an Jesu wahrem Geburtstag, dem vierundzwanzigsten Tag des siebten hebräischen Monats? In diesem Jahr wird es voraussichtlich der 20./21. Oktober sein.[33] 

K2 wird seine Flugbahn fortsetzen und am 23. Januar 2023 auf den Tag genau 13 Jahre nach der Veröffentlichung der Orion-Botschaft in das Sternbild des Indianers eintreten. Eine wichtige Prophezeiung könnte hier von Bedeutung sein:

Wir müssen uns intensiv mit der Ausgießung der siebenten Zornesschale beschäftigen [Offenbarung 16,17-21]. Die Mächte des Bösen werden nicht kampflos aufgeben. Doch Gott wird in seiner Vorsehung in der Schlacht von Harmagedon eingreifen. Wenn die Erde erleuchtet ist von der Herrlichkeit des Engels, von dem in Offenbarung 18 die Rede ist, dann werden die Mächte [engl. die religiösen Elemente] des Guten und des Bösen aus ihrem Schlummer erwachen, und die Heerscharen des lebendigen Gottes werden in diesem Kampf das Feld behalten. The S.D.A. Bible Commentary VII, 983 (1899). {CKB 178.2}

Religiöse Kräfte, gute und böse, erwachen zum Kampf.

Könnte die Überquerung dieser Konstellationsgrenze auf die Zeit hinweisen, in der sowohl die guten als auch die bösen religiösen Mächte gleichzeitig aus ihrem Schlummer erwachen? Diese Mächte werden schließlich durch den Eintritt von K2 in den Indianer, dem Häuptling Babylons und der bösen religiösen Kräfte, aktiviert, und zwar genau am Jahrestag des Beginns des öffentlichen Missionswerks des vierten Engels, der die guten religiösen Kräfte vertritt.

Auch wenn die genaue Art und Weise der Ereignisse, die während dieser Zeit eintreten werden, nicht klar offenbart wurde, zeichnet K2 doch ein deutliches Bild von sehr harten Zeiten, die über die Erde gemäß der Prophezeiungen kommen werden, sowie eine schwere Verfolgung für die wahren Christen. Doch der Herr gibt uns Hoffnung! Nachdem K2 die Konstellationen der Vögel durchquert hat, kommt er in Reichweite des Ziffernblatts der himmlischen Pendeluhr. Das Schlagen der Mitternachtsstunde am 4./5. März 2023 wird für die Gerechten ein höchst willkommener Klang sein, da er das Erscheinen des Herrn ankündigt, während es für die Gottlosen das Signal für die Flucht in ihre Bunker sein wird, um sich dort vor dem Zorn des Lammes zu verbergen. Im Vergleich zu den Zeiten der Ruhe werden die Gläubigen in der Zeit harter Prüfungen und Verfolgung das Wissen um die Zeit deutlich mehr zu schätzen wissen, denn es wird ihnen helfen, ihr Vertrauen in ihre Fähigkeit, dem Herrn treu zu bleiben, nicht zu verlieren. Es gibt viele wie Dana Coverstone, die Träume mit Uhren haben, welche darauf hinweisen, dass Gott uns etwas in Bezug auf die Zeit zeigen möchte!

Anschließend zeigt der Horologium-Komet BB, dass der Himmel wie eine Schriftrolle zusammengerollt wird. Das ist das abschließende Zeichen für die Erde, denn wenn K2 die Mitternachtsstunde auf der Horologium-Uhr schlägt, werden wir hinausgehen und buchstäblich in das Antlitz unseres gesegneten Erlösers aufblicken.

Suche den Schöpfer der Uhren

Als Christen suchen wir ständig den Herrn und wollen Seinen Willen tun. Doch manchmal möchte Er, dass wir Ihn auf eine bestimmte Art und Weise suchen oder eine bestimmte Eigenschaft von Ihm anstreben, die Er uns zu unserem Besten wünscht. Wenn wir erkennen, dass wir in Zeiten eintreten, in denen das abgefallene Christentum sein wahres Gesicht zeigt, wohin sollen wir uns dann wenden? Wie können wir den Herrn suchen, wenn die Kirchen gefallen sind? Der Herr hat uns nicht ohne eindeutige Antwort der Hoffnung allein gelassen.

Denn so spricht Jehova zum Hause Israel: Suchet mich und lebet. Und suchet nicht Bethel [„das Haus Gottes“] auf, und gehet nicht nach Gilgal, und gehet nicht hinüber nach Beerseba; denn Gilgal wird gewißlich weggeführt und Bethel zunichte werden. (Amos 5,4-6)

Die drei genannten Orte waren allesamt Zentren der Götzenanbetung. Die heutigen Gotteshäuser sind nicht weniger götzendienerisch und der Herr warnt den Suchenden davor, sie aufzusuchen. Stattdessen lädt Er den Suchenden ein, Ihn persönlich zu finden, und nicht durch irgendeine korrupte Organisation. Dann fährt Er damit fort zu spezifizieren, wer Derjenige ist, den wir suchen sollen:

suchet den, der das Siebengestirn [die sieben Sterne] und den Orion gemacht hat, und den Todesschatten in Morgen verwandelt[34] und den Tag zur Nacht verfinstert, der den Wassern des Meeres ruft [vom Vulkan Hunga Tonga aus] und sie ausgießt über die Fläche der Erde [des Planeten]: Jehova ist sein Name; (Amos 5,8)

Wir haben bereits gesehen, wie sich die letzte dieser Beschreibungen auf die riesige Menge an vaporisiertem Meerwasser bezieht, die in die Stratosphäre geblasen wurde. Aber was ist mit den anderen Bestandteilen des Verses? Einige sind einfacher zu verstehen als andere, aber wir wollen sie alle einmal genauer betrachten:

  • die sieben Sterne[35] – Dies ist eine Anspielung auf die Uhr des Vaters mit ihren sieben klassischen „Planeten“ (die Sonne, der Mond und die fünf mit bloßem Auge sichtbaren Planeten) im Mazzaroth.

  • den Orion – Nicht allein das Sternbild, sondern als Hinweis auf seine Funktion als Uhr des Sohnes, dessen Hand die Sterne in ihren Bahnen lenkt.

  • den Todesschatten verwandelt – Ein Schatten ist biblisch gesehen eine prophetische Veranschaulichung („ein Schatten der zukünftigen Dinge“[36]) und bezieht sich insbesondere auf die Kürze des menschlichen Lebens:

Der Mensch gleicht dem Hauche; seine Tage sind wie ein vorübergehender Schatten. (Psalm 144,4)

aber dem Gesetzlosen wird es nicht wohlgehen, und er wird, dem Schatten gleich, seine Tage nicht verlängern, weil er sich vor Gott nicht fürchtet. (Prediger 8,13)

Der Todesschatten muss also eine Anspielung auf ein Omen des Todes sein. In der Vorstellung der Menschen in der Antike waren Kometen solche Vorboten des Todes. Überall auf der Welt galten sie als Vorzeichen des Unheils und wurden mit Katastrophen oder dem Tod von Kaisern oder anderen wichtigen Persönlichkeiten in Verbindung gebracht. Viele Jahrhunderte lang katalogisierten die Chinesen die Kometen mit ihren physischen Details und den mit ihnen verbundenen zerstörerischen bzw. unheilvollen Ereignissen.[37] In diesem Sinne spielt der Todesschatten auf die Kometenuhr des Heiligen Geistes an! In der Beschreibung im Text geht es allerdings um eine doppelte Funktion, denn dort ist von einer Verwandlung des Todesschattens die Rede...

  • in Morgen – Die Verwandlung in den Morgen ist ein prophetischer Hinweis auf die Rückkehr Jesu in strahlender Helligkeit, auf Heilung und auf die Herrlichkeit der Auferstehung zum Leben:

„Kommt und laßt uns zu Jehova umkehren; denn er hat zerrissen und wird uns heilen, er hat geschlagen und wird uns verbinden. Er wird uns nach zwei Tagen wieder beleben, am dritten Tage uns aufrichten; und so werden wir vor seinem Angesicht leben. So laßt uns Jehova erkennen, ja, laßt uns trachten nach seiner Erkenntnis! Sein Hervortreten ist sicher wie die Morgendämmerung; und er wird für uns kommen wie der Regen, wie der Spätregen die Erde benetzt.“ (Hosea 6,1-3)

Die Wiederkunft des Herrn wird passenderweise im Anschluss an zwei „Tage“ (symbolisch für Jahre) des Leidens dargestellt – zerrissen (durch die Coronavirus-Lockdowns) und geschlagen (unter Druck gesetzt, den mRNA-Impfstoff zu akzeptieren). Dann wird Er „hervortreten“ (zur Erde kommen) wie die Sonne am Morgen und Er wird die Toten während des vom Kometen BB gezeichneten dritten Wehe auferwecken. Dies ist auch mit dem Regen verbunden, wobei der Spätregen die Botschaft verkörpert, die von der Wiederkunft des Herrn spricht, insofern, als dass der Weizen durch den Spätregen zur Reife für die Ernte gelangt.

Der Ausdruck „suchet den, der den Todesschatten in Morgen verwandelt“ bezieht sich also nicht auf irgendeinen beliebigen Kometen, sondern auf denjenigen (K2), der die Zeit anzeigt, zu welcher Jesus kommt und die Toten auferweckt. Dies steht im Kontrast zu dem, was derselbe Komet über die heidnischen Feste aussagt, die in Trauer verwandelt werden.

  • und den Tag zur Nacht verfinstert – Dieser Ausdruck ist eine klare Anspielung auf eine totale Sonnenfinsternis, bei der es am helllichten Tag plötzlich dunkel wird, da die Sonne komplett verdeckt ist.

Doch auf welche totale Sonnenfinsternis wird hier in Amos 5,8 Bezug genommen?

Drei göttliche Zeugen

Genau sieben Jahre bevor die Sonne im Jahr 2022 die Tagundnachtgleiche am Querbalken des O3-Kreuzes erreichte, ereignete sich im Jahr 2015 eine totale Sonnenfinsternis, für die wir eine Liste von Gründen genannt haben, warum sie prophetisch war. Im Lichte unseres heutigen Verständnisses können wir diese Liste nun ergänzen!

An jenem Datum der Tagundnachtgleiche am 20. März 2015 wurde genau die Stelle markiert, an der sieben Jahre später der Komet O3 die Ekliptik durchqueren würde, um die Entrückung zu kennzeichnen, die wiederum ein Jahr später stattfinden wird! Diese Kreuzung sollte eine Kante der Bundeslade bilden. Außerdem nahm derselbe Mond, der im Jahr 2015 „den Tag zur Nacht verfinsterte“, zu einem Passah-Blutmond zu, der wiederum den Passah-Blutmond[38] des Jahres 2022 an der anderen Kante der Bundeslade im Himmel vorausschattete. Diese beiden Eckpunkte sind die gleichen Punkte, die den Zeitraum von einem Jahr bzw. die Zeit des Lebens markierten, bis K2 die Mitternachtsstunde der Horologium-Uhr schlagen wird, wie es in ZEIT für das Unmögliche beschrieben wurde!

Die Pessach-Blutmond-Verkündigung.

Außerdem fiel der Passah-Blutmond des Jahres 2015 auf den 4. April, was genau sieben Jahre vor der Vollendung des Zeichens des Kreuzes im Jahr 2022 war. Die erste Mondsichel, die das Ende des Kreuzes des goldenen Tickets kennzeichnete, fiel tatsächlich auf den 4. April 2022! Die folgende Abbildung vergleicht die Datumsangaben der Sonnenfinsternis von 2015 mit dem im Jahr 2022 erschienenen Zeichen des Kreuzes:

Die Finsternisse von 2015 beziehen sich auf das Arche-Zeichen 2022.

Man hatte erwartet, dass die Mondsichel am 2./3. April gesichtet werden würde, doch Wolken machten dies unmöglich, so dass der neue Monat tatsächlich erst am 4. April 2022 beginnen konnte (dies war sowohl in Israel als auch bei uns in Paraguay der Fall gewesen), was perfekt passte! Gott hat immer das letzte Wort, besonders wenn es ein prophetisches Wort ist! Im Jahr 2015 hätten die Worte Jesu nicht treffender sein können:

Noch vieles habe ich euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, gekommen ist, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was irgend er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen. (Johannes 16,12-13)

Bis jetzt wären wir nicht in der Lage gewesen, die tiefe Bedeutung der Sonnenfinsternisse, die wir erlebt haben, zu erfassen – und auch nicht die Bedeutung einiger anderer Zeichen. Nehmen wir zum Beispiel unseren letzten Orion-Zyklus. Wir hatten geglaubt, dass die erhobene rechte Hand des Orion, die von Beteigeuze auf der Uhr markiert wird, den Schwur Jesu aus Offenbarung 10, dass „keine Zeit mehr sein soll“, darstelle. Wir hatten dies dahingehend ausgelegt, dass Jesus am Ende dieses letzten Orion-Zyklus wiederkommen würde.

Und der Engel, den ich sah stehen auf dem Meer und der Erde, hob seine Hand gen Himmel und schwur bei dem Lebendigen von Ewigkeit zu Ewigkeit, der den Himmel geschaffen hat und was darin ist, und die Erde und was darin ist, und das Meer und was darin ist, daß hinfort keine Zeit mehr sein soll; (Offenbarung 10,5-6 LUT1912)

Es sollte keine Orion-Zeit mehr geben.

Jetzt erst können wir verstehen, was dieser Schwur wirklich bedeutete, da das Beteigeuze-Datum auf der Uhr Jesu in diesem Zyklus auf den 8. März 2021 gefallen war! Wie wir später klarstellten, schwor Jesus den Eid tatsächlich nicht selbst, sondern Er erhob Seine rechte Hand als Zeuge für den vom Vater geleisteten Schwur. Gott Vater, den wir im Sternbild Wassermann wiedererkannten, schwor später mit Seiner eigenen Rechten [von uns aus links gesehen] als der Komet O3 die Ekliptik am 8. März 2022 überquerte! Mit diesem Akt wurde ein Schlussstrich gezogen: es sollte hinfort „keine Zeit mehr sein“. Mit anderen Worten: Wenn die Sonne wieder an diesen Punkt zurückkehren würde, wäre die Zeit endgültig abgelaufen. Und tatsächlich: Genau an dem Zeitpunkt, wenn der Komet K2 am 8. März 2023 den Entrückungspunkt an der rechten [d.h. von uns aus gesehenen linken] Hand auf der Uhr des Geistes der ZEIT (der Horologium-Uhr) erreicht, kommt die Sonne an genau der Stelle an, die durch den Schwur des Sohnes bei Seinem Vater markiert worden war.

Ein Jahr auf dem Mazzaroth bis zur Entrückung.

Die Arche des Bundes 2020 im Orion.

Ein einzelner Zeuge soll nicht wider jemand auftreten wegen irgend einer Ungerechtigkeit und wegen irgend einer Sünde, bei irgend einer Sünde, die er begeht; auf zweier Zeugen Aussage oder auf dreier Zeugen Aussage soll eine Sache bestätigt werden. - (5. Mose 19,15)

Auf diese Weise wird das Bundesversprechen durch den Mund aller drei göttlichen Zeugen bestätigt. Wir hatten die Bundeslade bereits im vorletzten Zyklus der Orion-Uhr Jesu im Jahr 2020 gesehen, wo sich die Tragestangen von den Thronlinien auf der einen Seite zu denen auf der anderen Seite erstreckten. In der Mitte der Bundeslade erschien der „Feuerring“ der ringförmigen Sonnenfinsternis, an derselben rechten Hand,[39] die im darauffolgenden Zyklus zum Zeugnis für das Entrückungsdatum erhoben werden würde. Der Feuerring in der Hand deutete sogar subtil auf die Art und Weise hin, mit der der Zeitpunkt verkündet werden würde: durch einen Vulkan auf dem pazifischen Feuerring! Aus der Beschreibung der Erfahrung Israels am Berg Sinai geht hervor, dass bei der Verkündigung des Gesetzes Gottes ebenfalls vulkanische Aktivität zu beobachten war![40] 

Interessanterweise hatte bei diesem Zeichen des Bundes ebenfalls ein Komet eine tragende Rolle gespielt. Es handelte sich dabei um den wunderschönen „Kometen des Elia“ – NEOWISE.[41] Während die Tragestangen dieser Bundeslade fest mit der Orion-Uhr Jesu verbunden waren, wurden die anderen Bestandteile durch Sonne und Mond aus der Mazzaroth-Uhr des Vaters bereitgestellt und der ergänzende Beitrag von NEOWISE[42] stammte aus der Kometenuhr des Heiligen Geistes. Alle drei Uhren waren an der Darstellung der damaligen Lade beteiligt.

Im Jahr 2022 erkannten wir die Bundeslade noch einmal im Mazzaroth, der Uhr des Vaters, während die Sonne allein ihre Tragestangen von einem Ende bis zum anderen zeichnete. Diesmal spielte die Orion-Uhr bei der Veranschaulichung der Lade keine Rolle mehr. Nur die Mazzaroth-Uhr des Vaters und die Kometenuhr des Heiligen Geistes waren daran beteiligt. Orion hatte sein Zeugnis für das Datum schon vorher gegeben und nachdem dieser Zyklus abgeschlossen war, sollte schließlich „keine [Orion-]Zeit mehr“ sein.

Der Komet NEOWISE in der Hand des Orion. Man könnte darüber nachsinnen, ob wir im Horologium eine dritte Bundeslade erkennen könnten. Die Tafeln des Gesetzes haben wir ja schon lange in ihren äußeren Blättern erkannt, doch die Truhe selbst sowie die Stangen fehlen. Das liegt wohl daran, dass es sich bei der Bundeslade schon immer um ein rein symbolisches Objekt handelte. Gott will weder eine Bundeslade noch einen Tempel in Seinem Reich.

Und ich sah keinen Tempel in ihr, denn der Herr, Gott, der Allmächtige, ist ihr Tempel, und das Lamm. (Offenbarung 21,22)

Im Himmel ist die Heilige Stadt die Braut,[43] in der Gott und das Lamm wohnen. Es war schon immer der Sinn und Zweck des Tempels und des Heiligtumsdienstes gewesen, dass Gott in der Mitte Seines Volkes wohnen wollte. Die Bundeslade war lediglich eine Truhe, in der das heilige Gesetz der Regierung Gottes aufbewahrt wurde. Aber diejenigen, denen der neue Bund übergeben worden ist, tragen das Gesetz in ihrem Herzen – in einer „Truhe“ aus Fleisch und Blut, in der das genetische Gesetz Gottes in jeder Zelle abgespeichert ist. Wenn der Bund ins Herz geschrieben ist, braucht es keine weitere symbolische Lade mehr; die wahre Bundeslade befindet sich nämlich im Fleisch der Gläubigen selbst!

Ein Bund ist eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, die normalerweise mittels eines Händedrucks geschlossen wird; es ist ein Zeichen des Zusammenwirkens. Die Sternbildlinien des Horologiums zeigen die Drei-Uhr-Stunde des Opfers Jesu an. Doch K2 zeigt auf die Entrückung am 8. März 2023, wenn er eine imaginäre Verlängerungslinie kreuzt: die Neun-Uhr-Stunde. Dieser Arm des Kreuzes wird nicht von einem Stern am Himmel gezeichnet, sondern repräsentiert die Seite des Bundes, die von den Menschen erfüllt werden muss. Jesus hat Seine Verpflichtung erfüllt, aber wie Sein dreieinhalbjähriges Missionswerk zeigt, war Sein Teil nur die Hälfte des vollständigen (7) Bundes, der durch die prophetische Woche Daniels prophezeit ist, in deren Mitte der Messias „weggetan“ wurde.[44] Es gibt noch eine weitere Verpflichtung, die eingehalten werden muss, um den Bund zu erfüllen, und diese betrifft die Menschen, die das Gesetz Gottes in ihre Herzen geschrieben bekommen müssen, bevor „keine Zeit mehr sein wird“.

Nur die in Wolken gehüllten Oortschen Kometen der Uhr des Heiligen Geistes können das Horologium-Ziffernblatt erreichen. Visuell werden die äußeren, anfälligeren Schleifen bzw. „Schriftrollen“, die von BB gebildet werden, verwendet, um die Schrift des Gesetzes im Herzen des Fleisches darzustellen, während die mittlere Schleife das leuchtende Angesicht Jesu wiedergibt. Zu der hier gezeichneten Lade aus Fleisch tragen weder die Orion-Uhr noch die Mazzaroth-Uhr bei. Der Vater hatte mit dem Ausbruch von Hunga Tonga zu Beginn des Zeichens der Bundeslade geschworen und das Ende dieses Zeichens markierte die Grenze, an der „keine Zeit [für Mazzaroth-Zeichen] mehr sein sollte.“ Die Orion-Uhr war zu diesem Zeitpunkt bereits abgelaufen. Nun ist es an der Zeit, im Geist zu wandeln, und zwar mit dem Gesetz, das in unsere Herzen geschrieben ist.

Die Zehn Gebote im Horologium. Es ist bezeichnend, dass BB im Sternbild Horologium diesen neuen Bund[45] auf einem zur Hälfte gezeichneten Kreuz darstellt, wobei K2 genau auf den nicht gezeichneten Teil des Kreuzes abzielt. Jesus hat die Erlösung durch Sein Blut ermöglicht, das unauslöschlich mit der Stunde Seines Opfers [zur neunten Stunde, was der 3-Uhr-Linie entspricht] verbunden ist. Auch wenn das Blut des Menschen die Sünde nicht sühnen kann, kann er dennoch aufopfernde Liebe zeigen, indem er das Wohl anderer über sich selbst stellt.

Dies ist mein Gebot, daß ihr einander liebet, gleichwie ich euch geliebt habe. Größere Liebe hat niemand, als diese, daß jemand sein Leben läßt für seine Freunde. (Johannes 15,12-13)

Hieran haben wir die Liebe erkannt, daß er für uns sein Leben dargelegt hat; auch wir sind schuldig, für die Brüder das Leben darzulegen. Wer aber der Welt Güter hat und sieht seinen Bruder Mangel leiden und verschließt sein Herz vor ihm, wie bleibt die Liebe Gottes in ihm? (1. Johannes 3,16-17)

Verstehst du das Prinzip? Wenn wir das Gute besitzen – die Gabe des ewigen Lebens – und wir sehen, dass unser Bruder das ewige Leben bitter nötig hat, und wir werden nicht von Mitleid ergriffen, sondern wenden uns ab, zufrieden damit, dass wir gerettet sind, ist dies dann die Liebe Gottes? Wie viele lieben die Irrenden mit ihrer Zunge,[46] kümmern sich aber nicht um ihre Seelen und wollen andere nur korrigieren; oder tun Gutes, lediglich um ihr eigenes (falsches) Gefühl der Güte zu stärken? Paulus demonstrierte das Prinzip, als er sagte:

Ich sage die Wahrheit in Christo, ich lüge nicht, indem mein Gewissen mit mir Zeugnis gibt in dem Heiligen Geiste, daß ich große Traurigkeit habe und unaufhörlichen Schmerz in meinem Herzen; denn ich selbst, ich habe gewünscht, durch einen Fluch von Christo entfernt zu sein für meine Brüder, meine Verwandten nach dem Fleische; (Römer 9,1-3)

Dies ist unser „ähnliches Opfer“, das das Kreuz vervollständigt, weil das Gebot der Liebe in unsere DNS geschrieben ist, die wir durch den Glauben von Jesus erhalten haben. Wenn Gottes Volk durch den Glauben ein „ähnliches Opfer“ bringt, wird die Welt erkennen, was den wahren Christen vom Heuchler unterscheidet, und der Krieg wird zum entscheidenden Abschluss gebracht. Die DNS des Herrn ist von den „Basenpaaren“ der Großen Sabbate der Gerichtszeit abgeleitet, von denen jeder den einen finsteren und zutiefst traurigen Tag widerspiegeln, an dem der Gottheit ein MANN abging.

Jesu Körper lag im Grab als ein Zeugnis Seines unveränderlichen Charakters, der Ihn dazu brachte, sogar Sein ewiges Leben zu geben, anstatt die Anforderungen des Gesetzes zu lockern – und dieses Zeugnis wird in der Ruhe des Großen Sabbats zusammengefasst.[47] 

Nachdem K2 die vertikale Linie, welche den zweiten Advent Jesu markiert, überquert hat, trifft er nach weiteren dreieinhalb Tagen auf die horizontale Neun-Uhr-Linie, die nun als Spiegelung der Drei-Uhr-Linie erscheint. Die Neun-Uhr-Linie stellt somit die Reflektion des Opfers Christi am Großen Sabbat dar. Auf diese Weise drückt K2 den Namen derjenigen aus, die – koste es, was es wolle – zu aller Wahrheit aufblicken: die Großen-Sabbat-Adventisten. Wir haben den Bund erst dann wirklich empfangen, wenn wir bereit sind, dem Herrn bis zum Kreuz nachzufolgen und unser Leben nicht zu lieben bis zum ewigen Tod.[48] 

Wenn dies von der letzten Generation inmitten der Finsternis der Erde vollbracht sein wird, werden alle in der Lage sein, den wahren Charakter zu erkennen, sowohl den von Christus durch Sein Volk als auch den des Feindes und seiner Handlanger. Wenn die Beweise eindeutig vorliegen, wird jeder eine Entscheidung treffen müssen, ob er Luzifer in seinem Herzen noch einen Platz einräumen will.

Und sie werden mir, spricht Jehova der Heerscharen, zum Eigentum sein [die 144.000] an dem Tage, den ich machen werde; und ich werde ihrer schonen, wie ein Mann seines Sohnes schont, der ihm dient. Und ihr werdet wiederum den Unterschied sehen zwischen dem Gerechten und dem Gesetzlosen, zwischen dem, der Gott dient, und dem, der ihm nicht dient. (Maleachi 3,17-18)

Dann, am 8. März 2023, wenn der Komet das Ziffernblatt verlässt, wird auch der Heilige Geist verkünden, dass „keine Zeit mehr sein soll“. Man bedenke, dass es sich hierbei um die Bundeslade des Geistes handelt und denen, die den Heiligen Geist lästern, kann nicht mehr vergeben werden.

Deshalb sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden; aber die Lästerung des Geistes wird den Menschen nicht vergeben werden. Und wer irgend ein Wort reden wird wider den Sohn des Menschen, dem wird vergeben werden; wer aber irgend wider den Heiligen Geist reden wird, dem wird nicht vergeben werden, weder in diesem Zeitalter noch in dem zukünftigen. (Matthäus 12,31-32)

Lästere also nicht gegen den Geist, denn die Vergebung endet auf Seiner Uhr! Keine andere Uhr wird dann mehr über den Unbußfertigen ticken, denn sie alle werden die unverzeihliche Sünde der Ablehnung des Heiligen Geistes begangen haben. Geh lieber in deine geistlichen Gemächer – die Kammern des Südens – und schließe die Tür hinter dir zu, denn das sind nicht die Werke von Menschen, sondern von Gott...

der den großen Bären gemacht hat, den Orion und das Siebengestirn und die Kammern des Südens; (Hiob 9,9)

Es ist der Herr, der die Kometenuhr gemacht hat, die den entlaufenen Stern Arkturus führt, wie ein Hirte, der seine verlorenen Schafe zurück in die Herde bringt. Zuerst führte uns der Herr zur Orion-Uhr, dann zur Mazzaroth-Uhr, wo die Plejaden und die sieben Sterne zu finden sind, und schlussendlich leitete der Herr uns in die Kammern der südlichen Konstellation der Horologium-Uhr. Der Charakter des Heiligen Geistes – der nicht nur die Liebe ist –, wird in Seiner Uhr der Zeit deutlich erkennbar gemacht und wir werden durch das Wirken des Geistes in der Zeit verankert.

Der überaus große Lohn

Die von K2 erzählte Geschichte endet aber nicht mit der Entrückung. Sie begann schon früh mit dem Drachen, von wo aus der Komet spiralförmig nach unten wanderte, bis er am Fuß des Kreuzes am galaktischen Äquator ankam. Er wendet sich mit festem Blick auf das Kreuz und seine Flugbahn erstreckt sich von dort an zunächst wie eine geöffnete Schriftrolle durch die wichtigen Monate, die vor uns liegen, und es scheint, als könne man wichtige Meilensteine der Zeit an ihm ablesen. Doch nachdem er das Sternbild Horologium durchquert hat, beginnt K2 erneut mit seiner spiralförmigen Flugbahn und durchquert zunächst den Fluss der Zeit [den Eridanus], der zwischen der Uhr des Heiligen Geistes im Horologium und der Uhr des Sohnes im Orion fließt.

Die Schriftrolle K2, geöffnet zum Lesen.

Bei seiner Ankunft im Orion verlängert K2 seinen Aufenthalt und verweilt lange bei unserem König. Dies beschreibt den Lohn, der Abraham versprochen wurde, als Gott ihn zum ersten Mal besuchte, und entspricht chiastisch dem Ende:

Nach diesen Dingen geschah das Wort Jehovas zu Abram in einem Gesicht also: Fürchte dich nicht, Abram; ich bin dir ein Schild, dein sehr großer Lohn. (1. Mose 15,1)

Der Herr ist unser Lohn: Gott mit uns, wir mit Gott. Die Stimme Gottes erschallte zuerst aus dem Orion. Dieses einzelne Sternbild war der Beginn unserer Reise mit der ZEIT und am Ende kehren wir zu demselben Sternbild zurück. Dann erblickten wir den Kreis der Sternbilder um die Ekliptik, bevor der Heilige Geist uns zu der Erkenntnis führte, dass Er nicht einfach auf ein Band im Himmel beschränkt ist, sondern die ganze dreidimensionale Sphäre für die Stimme Seiner Kometenuhr zur Verfügung steht! Doch selbst das ist noch nicht das Ende, denn K2 scheint sich beim Orion umzuwenden, hinter ihn zu treten und vor ihm zurückzukommen, während er ihn umkreist. Das wäre die Darstellung einer weiteren Dimension – genau das, was wir erwarten, wenn wir durch das Portal zum Allerheiligsten des himmlischen Heiligtums im Orionnebel gehen, wie es in Das Geheimnis der Heiligen Stadt erklärt wurde.

Was wir am Himmel sehen, sind sowohl die Liebe als auch die Zeit des Vaters in Kombination. Wenn du den Samen der Liebe des Vaters durch Christus empfangen hast, der durch den Heiligen Geist in dir wohnt, dann wirst du dich nicht mehr schämen, keine Angst mehr haben und es wird dir auch nicht mehr an Antrieb fehlen, um als Bote des Bräutigams andere zu erreichen und den Mitternachtsruf anzustimmen:

Um Mitternacht aber entstand ein Geschrei: Siehe [nach oben], der Bräutigam! gehet aus, ihm entgegen! (Matthäus 25,6)

Der Ruf, der von Hunga Tonga ausging, wurde um Mitternacht auf der Horologium-Uhr gehört, und der Komet O3 in der Hand des Vaters gab die Zeit an, zu welcher der Bräutigam (die Sonne) zurückkehren wird. Jetzt ist es deine Aufgabe, den Samen der Zeit des Vaters mit der Welt zu teilen: „Gehet aus!“ Geh hinaus auf die Landstraßen und lade Gäste zum Fest des Herrn:

so gehet nun hin auf die Kreuzwege der Landstraßen, und so viele immer ihr finden werdet, ladet zur Hochzeit. Und jene Knechte gingen aus auf die Landstraßen und brachten alle zusammen, so viele sie fanden, sowohl Böse als Gute. Und die Hochzeit wurde voll von Gästen. (Matthäus 22,9-10)

Lass keinen weiteren Tag vergehen, an dem du nicht mindestens eine verlorene Seele mit der Wahrheit für diese Zeit suchst und das Licht der Liebe und der Zeit in ihr Herz bringst, bis dieser Same der Liebe des Vaters viel Frucht trägt.

2.
Es ist nicht unser Ziel, darüber zu diskutieren, ob es sich um eine „Plandemie“ oder um ein legitimes Gesundheitsproblem handelt. Unabhängig davon handelt es sich hierbei in den Augen Gottes um ein Wehe für die Erde aufgrund der Maßnahmen, die als Reaktionen darauf beschlossen wurden. 
3.
Die meisten dieser Jahre wurden auf unserer ersten Website LetzterCountdown.org dokumentiert. 
4.
Wir entdeckten die Dauer des 259-tägigen Plagen-Zyklus das erste Mal, als wir glaubten, dass es der letzte sein würde. Wir erkannten daher erst viel später, dass drei aufeinanderfolgende Zyklen sich zu insgesamt 777 Tage aufsummieren würden. 
5.
Die Gründe, warum wir den Mazzaroth als die Uhr des Vaters identifizieren, werden in Das Geheimnis der Heiligen Stadt – Teil IV näher erläutert. 
8.
Hosea 6,3 – So laßt uns Jehova erkennen, ja, laßt uns trachten nach seiner Erkenntnis! Sein Hervortreten ist sicher wie die Morgendämmerung; und er wird für uns kommen wie der Regen, wie der Spätregen die Erde benetzt.“ 
9.
Derzeit wird dies für den 5. April 2031 erwartet. Siehe Wikipedia – C/2014 UN271 (Bernardinelli-Bernstein) [Englisch] 
10.
Offenbarung 1,8 – Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige. 
11.
Hiob 1,6-7 – Und es geschah eines Tages, da kamen die Söhne Gottes, um sich vor Jehova zu stellen; und auch Satan kam in ihrer Mitte. Und Jehova sprach zu Satan: Wo kommst du her? Und Satan antwortete Jehova und sprach: Vom Durchstreifen der Erde und vom Umherwandeln auf ihr. 
12.
Wie in ZEIT für das Unmögliche ausführlich erklärt wurde. 
13.
Offenbarung 20,7-8 – Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden, und wird ausgehen, die Nationen zu verführen, die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog, sie zum Kriege zu versammeln, deren Zahl wie der Sand des Meeres ist. 
14.
Über dem Thron wird das Kreuz sichtbar; und wie in einem Panorama erschienen die Szenen der Versuchung und des Sündenfalles Adams sowie die aufeinanderfolgenden Schritte in dem großen Erlösungsplan. Des Heilandes Geburt in Niedrigkeit, die Einfachheit und der Gehorsam seiner Jugend; seine Taufe im Jordan; das Fasten und die Versuchung in der Wüste; sein öffentliches Lehramt, das den Menschen die köstlichen Segnungen des Himmels entfaltete; ... — alles ist lebendig dargestellt. {Aus GK 665.2

Und dann werden der zitternden Menge die letzten Ereignisse offenbart: der stille Dulder auf dem Weg nach Golgatha, der Fürst des Himmels am Kreuz, die hochmütigen Priester und der höhnende Pöbel, die seinen Todeskampf verspotteten, die übernatürliche Finsternis, das Beben der Erde, die zerborstenen Felsen, die offenen Gräber, die den Augenblick bezeichneten, da der Erlöser der Welt starb. {GK 666.1}

Das schreckliche Schauspiel erscheint vor ihren Augen, wie es einst geschah. Satan, seine Engel und seine Untertanen haben keine Macht, sich von der Darstellung ihres eigenen Wirkens abzuwenden… {Aus GK 666.2

15.
Offenbarung 20,9 – Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umzingelten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt; und Feuer kam von Gott hernieder aus dem Himmel und verschlang sie. 
16.
1. Timotheus 6,12 – Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das ewige Leben, zu welchem du berufen worden bist und bekannt hast das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen. 
17.
Offenbarung 14,12 – Hier ist das Ausharren der Heiligen, welche die Gebote Gottes halten und den Glauben Jesu. 
19.
1. Mose 3,14-15 – Und Jehova Gott sprach zu der Schlange: Weil du dieses getan hast, sollst du verflucht sein vor allem Vieh und vor allem Getier des Feldes! Auf deinem Bauche sollst du kriechen und Staub fressen alle Tage deines Lebens. Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen. 
20.
Matthäus 7,15 – Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. 
21.
Psalm 22,16 – Denn Hunde haben mich umgeben, eine Rotte von Übeltätern hat mich umzingelt. Sie haben meine Hände und meine Füße durchgraben; 
22.
Wenn man das Jahr des Laubhüttenfestes 2016 als erstes Jahr nach jüdischer Inklusiv-Zählweise rechnet, ist das jetzige Jahr 2022 das siebte Jahr. 
23.
Ein ausführlicherer Bericht findet sich in Die Stunde der Entscheidung
24.
In 3. Mose 11 werden verschiedene unreine Vögel aufgelistet ohne Angabe von Regeln, was einen Vogel rein oder unrein macht. Auf der jüdischen Website Chabad.org heißt es, dass sich Juden daher auf die Tradition oder ein paar manchmal schwer zu bewertende Richtlinien [Englisch] verlassen, um zu bestimmen, ob ein Vogel rein oder unrein ist. Pfaue gelten der Tradition nach nicht als rein [Englisch] (ebenso wenig wie Tukane). 
25.
National Geographic – Riesentukan [Englisch] 
26.
2. Chronik 9,21 – Denn die Schiffe des Königs fuhren nach Tarsis mit den Knechten Hurams; einmal in drei Jahren kamen Tarsisschiffe, beladen mit Gold und Silber, Elfenbein und Affen und Pfauen. 
28.
Du kannst die umfangreichen Beweise beispielsweise in diesem Video [Englisch] ansehen. 
29.
Bezieht sich auf den letzten Papst in der (katholischen) Malachiasweissagung
32.
Das Weihnachtsfest wird traditionell am falschen Tag gefeiert – an „euren Festen“. Das wahre Datum lässt sich durch Bibelforschung ermitteln, wie in Weihnacht 2.0 dargelegt wurde. 
33.
Gott hat immer das letzte Wort, wenn es um Seinen Kalender geht. Das Wetter könnte den Jahrestag von Jesu Geburtstag auf den 21./22. Oktober verschieben. 
34.
Hosea 6,3 – So laßt uns Jehova erkennen, ja, laßt uns trachten nach seiner Erkenntnis! Sein Hervortreten ist sicher wie die Morgendämmerung; und er wird für uns kommen wie der Regen, wie der Spätregen die Erde benetzt.“ 
35.
In den deutschen Bibelübersetzungen sind hier die oft die Plejaden bzw. das Siebengestirn genannt, das biblische Original sagt jedoch einfach „die sieben Sterne“. 
36.
Kolosser 2,16-17 – So richte euch nun niemand über Speise oder Trank, oder in Ansehung eines Festes oder Neumondes oder von Sabbathen, die ein Schatten der zukünftigen Dinge sind, der Körper aber ist Christi. Schau dir unser Video Die unbekannte Prophezeiung an, um zu erfahren, worauf sich dieser besondere Schatten bezieht! 
37.
ESA Rosetta – EINE GESCHICHTE DER KOMETEN – TEIL 1 [Englisch] 
38.
Es war das Passahfest des zweiten Monats. 
39.
Die Sonnenfinsternis fand zu dem Zeitpunkt statt, an dem sich die Sonne in der Hand des Orion auf dem Mazzaroth befand und gleichzeitig entsprach dieses Datum dem Beteigeuze-Punkt auf der Orion-Uhr, wobei dieser Stern ebenfalls Jesu rechte Hand darstellt. 
40.
2. Mose 20,18 – Und das ganze Volk gewahrte die Donner und die Flammen und den Posaunenschall und den rauchenden Berg. Und als das Volk es gewahrte, zitterten sie und standen von ferne; 
41.
Offizielle Bezeichnung: C/2020 F3 (NEOWISE) 
42.
Die Rolle des Kometen NEOWISE in diesem Zeichen wird in Der Komet des Elia beschrieben. 
43.
Offenbarung 21,9-10 – Und es kam einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, voll der sieben letzten Plagen, und redete mit mir und sprach: Komm her, ich will dir die Braut, das Weib des Lammes zeigen. Und er führte mich im Geiste hinweg auf einen großen und hohen Berg und zeigte mir die heilige Stadt, Jerusalem, herniederkommend aus dem Himmel von Gott; 
44.
Daniel 9,26-27 – Und nach den 62 Wochen wird der Messias weggetan werden und nichts haben. Und das Volk des kommenden Fürsten wird die Stadt und das Heiligtum zerstören, und das Ende davon wird durch die überströmende Flut sein und bis ans Ende: Krieg, Festbeschlossenes von Verwüstungen. Und er wird einen festen Bund mit den Vielen schließen für eine Woche; und zur Hälfte der Woche wird er Schlachtopfer und Speisopfer aufhören lassen. Und wegen der Beschirmung der Greuel wird ein Verwüster kommen und zwar bis Vernichtung und Festbeschlossenes über das Verwüstete ausgegossen werden. 
45.
Jeremia 31,33 – Sondern dies ist der Bund, den ich mit dem Hause Israel machen werde nach jenen Tagen, spricht Jehova: Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben; und ich werde ihr Gott, und sie werden mein Volk sein. 
46.
1. Johannes 3,18 – Kinder, laßt uns nicht lieben mit Worten, noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit. 
47.
48.
Offenbarung 12,11 – Und sie haben ihn überwunden um des Blutes des Lammes und um des Wortes ihres Zeugnisses willen, und sie haben ihr Leben nicht geliebt bis zum [ewigen] Tode!  
Infobrief (Telegram)
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt