+1 (302) 703 9859
Der Komet des Elia

 

Bereits seit der Antike versteht die Menschheit Kometen als Omen aus dem Reich des Göttlichen. Wie sollte es auch anders sein, wenn es der Schöpfer des ganzen Firmaments war, der die Himmelskörper als Zeichen und zur Bestimmung von Jahreszeiten, Tagen und Jahren in ihre Bahnen lenkte?[1] Wenn also ein himmlisches Phänomen eine göttliche Bedeutung hat, wie kann ein Mensch diese dann erkennen? Was würde geschehen, falls eine derartige Botschaft übersehen würde?

Der Komet des Elia offenbart die biblische Identität des Kometen NEOWISE (wörtlich „Neue Weisheit“), basierend auf Faktoren wie der Flugbahn des Kometen und insbesondere auf der Zeit seines Erscheinens. In diesem Artikel erfährst du, welche bekannten Bibelverse von diesem „Engel“ bzw. „Gesandten“ handeln und vor welche Entscheidung er die Welt von heute stellt.

Kometen rufen besonders dann Interesse hervor, wenn man sie mit bloßem Auge erkennen kann, denn dadurch wird der Komet zu einem real fassbaren Objekt, das man viele Tage lang praktisch in der ganzen Welt vor Augen hat. So erschien der Komet NEOWISE (bzw. C/2020 F3) am 30. Juni 2020 mit der dezenten Ankündigung in den Nachrichten, dass er im Juli „sichtbar“ werden könnte, – FALLS er den Periheldurchgang überstehen würde. Aber falls das so wäre, würde dieser Komet dann Rettung oder Verhängnis vorausschatten? Die endgültige Antwort auf diese Frage ergibt sich direkt aus der Bibel, wenn man den Kometen gewissen Prophezeiungen zuordnen kann, – was mit Hilfe der Orion-Botschaft und den entsprechenden Bibelstudien ein ziemlich einfaches Unterfangen ist.

Neowise kam aus der Hand Orions

Wie man auf dem obigen Bild der Flugbahn erkennen kann, kam NEOWISE direkt aus der Hand des Orion. Wenn man die Worte zusammenfügt, bedeutet das gewissermaßen: „Neue Weisheit kommt vom Orion“. Somit weist Gott allein schon durch die Namensgebung auf eine Botschaft mit neuem Wissen hin, das durch das Studium der Konstellation des Orion erworben werden kann.[2]

Wie in Die Uhr Gottes im Orion erklärt wird, kann die Bibel – insbesondere das Buch der Offenbarung – nur in Verbindung mit dem Firmament vollständig verstanden werden. Das Sternbild des Orion spielt dabei eine wichtige Rolle als bildliche Darstellung Jesu, der „die sieben Sterne“ (d.h. die klassischen Planeten) „in Seiner Hand“ hält, während sie sich entlang der Ekliptik bewegen.[3] Aber jetzt wird es noch interessanter, denn nun ist ein Komet in Orions Hand!

Als dieser aus der Hand Orions „aufwärts“ wanderte, überquerte er die Ekliptik nur 7 Tage (!) nach der ringförmigen Sonnenfinsternis an der gleichen Stelle (siehe Bild), was auf eine enge Verknüpfung mit dem Zorn Gottes in den Erntezeichen von Offenbarung 14 und dem Zeichen der Bundeslade der siebten Posaune schließen lässt. Der Erntetext für diesen Zeitpunkt spricht sogar von einem Engel, der „aus dem Altar hervorkam“.

Und ein anderer Engel, der Gewalt über das Feuer hatte, kam aus dem Altar hervor… (aus Offenbarung 14,18)

Das steht wiederum im Zusammenhang mit den Gerichten Gottes, die mit Begriffen der priesterlichen Zeremonien am Versöhnungstag umschrieben werden:

Und der Engel nahm das Räucherfaß und füllte es von dem Feuer des Altars und warf es auf die Erde; und es geschahen Stimmen und Donner und Blitze und ein Erdbeben. (Offenbarung 8,5)

Diese Texte werden in den oben verlinkten Artikeln ausführlicher erklärt, aber hier geht es darum, dass sie zur gleichen Zeit zur Anwendung kommen, als NEOWISE erschien, und sie weisen eindeutig auf die Zerstörung der Welt durch Feuer hin,[4] ähnlich wie zu Noahs Zeiten die Welt durch die Sintflut zerstört wurde. Daher ist es sehr treffend, dass Gott kurz vor dem zweiten Kommen Jesu einen Kometen als Zeichen sendet, – genau wie es viele Menschen auch erwarten würden, da Kometen seit der Antike mit dem Ende der Welt in Verbindung gebracht werden.

Darüber hinaus ist es ein bezeichnendes Merkmal Elias, dass er Feuer vom Himmel herabrief (bzw. voraussagte). Und es ist prophezeit, dass am Ende der Zeit ein moderner Elias als sein Gegenstück kommen wird:

Siehe, ich sende euch Elia, den Propheten, ehe der Tag Jahwes kommt, der große und furchtbare. (Maleachi 4,5)

Feuer vom Himmel zu prophezeien, ist also eine der Aufgaben des letzten Elia, wie es in unseren Artikeln oft zitiert wird:

Johannes kam im Geist und in der Kraft des Elia, um den ersten Advent Christi zu verkündigen. Ich wurde auf die letzten Tage verwiesen und sah, daß Johannes die Gläubigen darstellte, die im Geist und in der Kraft des Elia vorwärtsgehen, um den Tag des Zornes Gottes und den zweiten Advent Christi zu verkündigen. {FS 141.1}

Der „Tag des Zornes“ wird natürlich als der Tag der Zerstörung der Welt durch Feuer beschrieben.

Denn siehe, der Tag kommt, brennend wie ein Ofen; und es werden alle Übermütigen und jeder Täter der Gesetzlosigkeit zu Stoppeln werden; und der kommende Tag wird sie verbrennen, spricht Jahwe der Heerscharen, so daß er ihnen weder Wurzel noch Zweig lassen wird. (Maleachi 4,1)

Man beachte, dass der Komet NEOWISE eine Umlaufperiode von etwa 4.500 Jahren aufwies.[5] Das bedeutet, dass sein letztes Erscheinen kurz vor dem Beginn von Noahs 120-jähriger Predigt vor der Sintflut[6] stattgefunden haben muss! Vielleicht war sogar genau dieser Komet der Grund dafür, dass die alten Zivilisationen Kometen mit dem Untergang und dem Ende der Welt in Verbindung brachten! Doch zumindest ist seine Umlaufperiode im Anflug ein klarer Hinweis darauf, was dieser Komet zu bedeuten hat.

Neowise geht dorthin, wo der Engel steht Alle biblischen Endzeitprophezeiungen streben nun am Ende einem gemeinsamen Höhepunkt zu: das Datum der größten Annäherung des Kometen an die Erde am 23. Juli 2020 hat große prophetische Bedeutung, da es genau das Datum ist, das im Zeichen der Bundeslade den Standort des zweiten Zeugen (den zweiten Cherub neben der Bundeslade)[7] markiert. Der heutige „Elia“ ist dieser Zeuge; und so besteht eine enge Verbindung zwischen dem Kometen NEOWISE und Elia.

Der alttestamentliche Elia wurde allerdings in den Himmel aufgenommen, weshalb die Prophezeiung von Maleachi[8] besagt, dass, wenn Elia kommt, er in gewisser Weise vom Himmel kommen muss – und deshalb gibt es einen Bibelvers, der diesen Kometen besonders umschreibt:

Nach diesem sah ich einen anderen Engel aus dem Himmel herniederkommen, welcher große Gewalt hatte; und die Erde wurde von seiner Herrlichkeit erleuchtet. (Offenbarung 18,1)

Es gibt nicht viele (gute!) Engel im Buch der Offenbarung, von denen gesagt wird, dass sie vom Himmel herniederkommen. Es ist vor allem dieser Engel, der die Rolle, die dem Endzeit-Elia zukommt, erfüllt, indem er den Tag des Zorns verkündet:

Und er rief mit starker Stimme und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die große, und ist eine Behausung von Dämonen geworden und ein Gewahrsam jedes unreinen Geistes und ein Gewahrsam jedes unreinen und gehaßten Vogels. (Offenbarung 18,2)

Jesus, das Brot des Lebens vom Himmel, kam ebenfalls auf die Erde herab – was ein Teil Seines Opfers war, der gerne übersehen wird – und deshalb tritt Er nur ein paar Verse später in Erscheinung, was man in dem erkennen kann, was Er „Seinem“ Volk zuruft:

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, auf daß ihr nicht ihrer Sünden mitteilhaftig werdet, und auf daß ihr nicht empfanget von ihren Plagen; (Offenbarung 18,4)

In diesem Kapitel handelt Jesus gemeinsam mit dem Engel, der vom Himmel herniederkam, so wie sie auch gemeinsam als schirmende Cherubim am Gnadenthron wirken.

Das gesamte Sternbild des Orion ist ein Abbild Jesu, wobei die vier Außensterne die Wunden symbolisieren, mit denen Er Sein Volk erkauft hat. Deshalb nennt Er es mit Recht „Mein Volk“! Er war der Vorläufer, der erste Gesalbte, während Elia (der zweite Gesalbte) im Vergleich dazu nur als kleiner Komet dargestellt wird: ein geschaffenes Wesen, das ebenfalls nur durch Jesu mächtige Hand getragen wird. Die Pflicht eines jeden Boten ist es, auf Jesus und Sein großes Opfer hinzuweisen, das Seine unendliche Liebe erzeigte. So folgte der Engel von Offenbarung 18,1 („Elia“) einfach nur Seinen Fußtapfen, als er auf die Erde kam, „um den Willen dessen zu tun, der ihn gesandt hat“, und um das Volk Gottes darauf vorzubereiten, seinem Vorläufer in den Himmel nachzufolgen.

Zur Vorbereitung des Volkes Gottes gehört die Reinigung des Charakters für die Zeit des Zornes. Der vollständige Fall Babylons bzw. seine völlige geistliche Verwahrlosung markieren den Beginn des Zornes Gottes, genau so, wie Er Sein Gericht über die Amoriter[9] so lang zurückhielt, bis ihre Sünde vollkommen war.

Und im vierten Geschlecht werden sie hierher zurückkehren; denn die Ungerechtigkeit der Amoriter ist bis hierher noch nicht voll. (1. Mose 15,16)

Gott warnt die Welt immer wieder durch Seine Boten und durch himmlische Zeichen. Er zerstört nichts Gutes, aber wenn eine Gesellschaft von Verderbnis durchdrungen ist und sich weigert, Seine Warnungen zu beachten, dann ist Seine Zeit zum Zerstören gekommen, so wie es in den Tagen Lots war:

und die Städte Sodom und Gomorra einäscherte und zur Zerstörung verurteilte, indem er sie denen, welche gottlos leben würden, als Beispiel hinstellte; und den gerechten Lot rettete, der von dem ausschweifenden Wandel der Ruchlosen gequält wurde; (2. Petrus 2,6-7)

Mit all diesen biblischen Zusammenhängen gebraucht Gott diesen Kometen, um uns zu Seinem Wort zu führen, damit wir es studieren und Weisheit aus der Botschaft gewinnen, die dem „Engel“ in Offenbarung 18,1 gegeben wurde. Noch weit mehr von dieser himmlischen Weisheit kann in Das Geheimnis der Heiligen Stadt gefunden werden, wo auch erzählt wird, wie und wann der Botenengel tatsächlich auf die Erde herabkam.

Neowise hat Flügel

Ähnelt NEOWISE auf diesem Foto nicht einem Engel mit „Flügeln“?

Der Komet selbst ist jedoch nur ein Zeichen, um zu signalisieren, dass die Zeit gekommen ist, in der die Herrlichkeit dieses Engels die Erde endlich erfüllen wird; die himmlische Botschaft, mit der er bevollmächtigt wurde, ist schon seit vielen Jahren im Aufbau und nahm ihren Anfang bereits in früheren Generationen.[10] Wenn man all diese biblischen Zusammenhänge betrachtet, wäre es dann nicht „weise“, etwas von der „Neuen Weisheit“ zu erforschen, die dieser Elia-Komet mit sich bringt?

Elias Mission

Interessanterweise wurde der Komet NEOWISE erst nach seiner nächsten Annäherung an die Sonne sichtbar, was auf die Helligkeit und Nähe zur Sonne während des Periheldurchgangs des Kometen am 3. Juli 2020, dem gefährlichsten Teil seiner Flugbahn, zurückzuführen ist. Als der Komet auftauchte, machten Nachrichtenberichte mit Schlagzeilen wie den folgenden aufgeregt auf die Tatsache aufmerksam, dass NEOWISE den Periheldurchgang überlebt hatte und um den 7. Juli 2020 für das bloße Auge sichtbar geworden war:

Sternwarte Lübeck: KOMET NEOWISE MIT BLOSSEM AUGE SICHTBAR!

Solche Worte erinnern an das, was der Herr über das Ende der Welt gesagt hat:

Wenn aber diese Dinge anfangen zu geschehen, so blicket auf und hebet eure Häupter empor, weil eure Erlösung naht. (Lukas 21,28)

Das Erscheinen des Kometen erfolgte nur wenige Tage nach der Halbschatten-Mondfinsternis am 5. Juli, welche im Zeichen der Bundeslade symbolisierte, dass die zweite Tafel des Gesetzes den Weltbewohnern vor Augen geführt wurde. Der Komet erschien erst danach, denn der vollständige Fall Babylons kann logischerweise erst dann vom Engel in Offenbarung 18 angekündigt werden, wenn das Gesetz komplett sichtbar geworden ist und die Übertretungen der Welt im klaren Gegensatz zu seinen Regelungen erscheinen.

Im Zusammenhang mit der Sichtbarkeit ist es auch bemerkenswert, dass der Komet nur einen Tag vor dem 8. Juli erschien, der ebenfalls ein wichtiges Datum auf den Uhren Gottes ist. Das Datum ist in der Tat so ausschlaggebend, dass diese Veröffentlichung für den 8. Juli geplant wurde, noch bevor irgendjemand (uns eingeschlossen) wusste, ob der Komet unversehrt nach dem Umrunden der Sonne wiederauftauchen würde, geschweige denn, ob er mit bloßem Auge sichtbar werden würde. Aber Gottes Zeitplan ist perfekt und Seine Zeichen und Wunder begleiten Sein Volk.

Aber dennoch teilt uns der Ratschluss des Herrn (und die Erfahrung aus der Vergangenheit) mit, dass ganz gleich, was wir jemals zuvor veröffentlicht haben, es ohnehin niemanden überzeugte, denn für die meisten Menschen ist erst „das Sehen Glauben“:

Und jetzt habe ich es euch gesagt, ehe es geschieht, auf daß, wenn es geschieht, ihr glaubet. (Johannes 14,29)

Wir haben gelernt, dass nur sehr wenige Menschen glauben, selbst wenn es etwas zu sehen gibt, noch viel weniger im Voraus. Es ist verlockend, die Zukunft perfekt vorhersagen zu wollen, bevor sie sich ereignet, aber das ist letztlich das göttliche Vorrecht – und die Geschöpfe sollen Gott allein verherrlichen und nicht sich selbst. Wir sollen jedoch danach streben, Gott kennenzulernen und die Zukunft zu erkennen, sofern wir dies mit Hilfe Seines Wortes tun können, und deshalb ist das Bibelstudium für das Leben eines Christen so wichtig, besonders in diesen letzten Tagen, wenn die letzte Schlacht tobt. Doch die Prophetie dreht sich in erster Linie um Jesus, wie Er es selbst wiederum sagte:

Von jetzt an sage ich es euch, ehe es geschieht, auf daß ihr, wenn es geschieht, glaubet, daß ich es bin. (Johannes 13,19)

Gott ist der einzige, der das Ende von Anfang an kennt und Seine Pläne Seinen Dienern offenbart, und dieser Artikel soll zeigen, wie Gott Seine Pläne lange im Voraus schmiedet. Wir dürfen niemals vergessen, dass, obwohl wir immer wachen und beten sollen, Gott Prophezeiungen gibt, so dass, wenn sie sich erfüllen, Glaube als Resultat folgen kann. Es ist Seine Weisheit, die erstrahlen soll, nicht menschliche Weisheit, und Gott gehört alles Lob, alle Ehre, Herrlichkeit und Macht für Seine göttliche Führung im Leben der Menschen.

Dies war auch die Haltung des einstigen Propheten Elia, der sich bemühte, die Herzen des Volkes Gottes wieder zu Ihm zurückzuführen; er versuchte nicht, sich selbst sondern den Herrn zu erhöhen:

Und es geschah zur Zeit, da man das Speisopfer opfert, da trat Elia, der Prophet, herzu und sprach: Jahwe, Gott Abrahams, Isaaks und Israels! Heute werde kund, daß du Gott in Israel bist, und ich dein Knecht, und daß ich nach deinem Worte alles dieses getan habe. Antworte mir, Jahwe, antwortete mir, damit dieses Volk wisse, daß du, Jahwe, Gott bist, und daß du ihr Herz zurückgewendet hast! (1. Könige 18,36-37)

In vielerlei Hinsicht knüpft dieser Artikel an die Artikelserie mit dem Titel Die Elia-Verheißung an, die den „letzten Elia“ offenbart, der im Buch Maleachi prophezeit wurde, um das Volk auf „den großen und schrecklichen Tag des Herrn“ vorzubereiten.[11] Natürlich gab es zu verschiedenen Zeiten in der Geschichte noch andere Elia-ähnliche Persönlichkeiten, die bis zu Johannes dem Täufer zurückreichen, der den Weg für Jesu erstes Kommen bereitete, aber wir haben es hier mit dem heutigen Elia zu tun, der gekommen ist, um die wichtige Ankündigung des Tages des Zorns und der Wiederkunft Jesu zu geben, weshalb er als der „letzte“ Elia bezeichnet wird.[12]

Und in diesem Sinne hat der 8. Juli 2020 eine große Bedeutung, denn es ist der Jahrestag eines wichtigen „Elia“-Ereignisses...

Die Karmel-Herausforderung

Vor genau fünf Jahren (am 8. Juli) wurde die christliche Welt auf einen geistlichen Berggipfel zu einem Showdown gerufen, der nach dem Vorbild der Erfahrungen von Elia auf dem Berg Karmel ausgetragen wurde. Die Herausforderung richtete sich an die Führer der protestantischen Kirchen – und eine Kirche wurde besonders als Paradebeispiel für abtrünnige Leiterschaft hervorgehoben: die Gemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten mit ihrem Ahab-ähnlichen Präsidenten. Diese Herausforderung rief die gesamte christliche Welt zu einer Entscheidung in den gegenwärtigen Streitfragen bzgl. der Treue zu Gott auf. Es geschah kurz nachdem der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten die Sodomie faktisch zum Gesetz des Landes erhoben hatte und somit war das Thema von Ehe und Familie für die Kirchen wegen der rechtlichen Auswirkungen von größter Bedeutung.[13]

Diese Geschichte ist heute überlebenswichtig, denn das Coronavirus hat die Aufmerksamkeit aller – vor allem die von Gottes eigenem Volk – soweit hinweggefegt, dass alle kurz davorstehen, gegen Gott zu sündigen, ohne überhaupt zu verstehen, was mit ihnen geschieht. Viele von euch schlafen und werden durch das „Zwei-Parteien-System“ von These und Antithese manipuliert und gefangengenommen, und zwar zwischen zwei emotional geladenen Meinungen: den Impfstoff zum Wohle der Gesellschaft anzunehmen, um zur Normalität zurückzukehren, oder sich der Regierung zu widersetzen und gegen das Establishment zu rebellieren. Bist du sicher, dass du angesichts der Optionen eine richtige Entscheidung treffen wirst? Oder handelt es sich hierbei um eine Zwickmühle, die eine höhere Ebene des Denkens erfordert, um zu vermeiden, von den beteiligten Kräften „ausgespielt“ zu werden? Man muss den Trick kennen, um nicht auf ihn hereinzufallen!

Vor fünf Jahren wurde ein ähnlicher Trick angewandt und die Lektionen daraus sind höchst lehrreich. Es ging um die Frage von Frauen in Führungspositionen, was auch zu Elias Zeiten ein Problem war. Es war schließlich der ausgeprägte Charakter Isebels, der Ahab beherrschte und den Glaubensabfall in Israel vorantrieb. Für die heutigen Kirchen ging die Frage über die Ordination von Frauen in das Pastorenamt weit hinaus und schloss die LGBT-Akzeptanz als weitere Bedingung für die Aufrechterhaltung der 501(c)(3)-Vergünstigungen mit ein. Und deshalb haben sich alle konventionellen Kirchen, die in irgendeiner Weise von Bedeutung sind, auf die LGBT-Agenda eingelassen, wie auch im Falle der Siebenten-Tags-Adventisten, der letzten Festung der protestantischen Kirche.[14]

Was geschah also am 8. Juli vor fünf Jahren? Dazu kommen wir noch, aber zunächst einige Hintergrundinformationen: Die Adventgemeinde hält ihre Generalkonferenzen normalerweise einmal alle fünf Jahre ab. Für den amtierenden Präsidenten, Ted Wilson, begann seine Amtszeit auf der GK-Sitzung im Jahr 2010 in Atlanta, Georgia, im selben Jahr, in dem die Orion-Botschaft, die sich zunächst speziell an diese Kirche richtete, als Gottes letzte Warnung an die Welt begann.[15] Dann folgte im Jahr 2015, fünf Jahre nach dem Beginn der Botschaft, die nächste GK-Sitzung in San Antonio, Texas, zusammen mit der Karmel-Herausforderung, die gemäß der Orion-Uhr für den 8. Juli 2015 angesetzt worden war, – was, wie wir jetzt wissen, fast genau fünf Jahre vor dem Erscheinen des Kometen NEOWISE geschah. Statt einer weiteren GK-Sitzung und einer weiteren Riege von abtrünnigen Leitern wird also eine „Neue Weisheit“ für die Menschen überall sichtbar. Somit ist der Komet NEOWISE zum Teil Gottes Weg, die Aufmerksamkeit auf die Karmel-Herausforderung zu lenken, die sehr bald mit „Feuer vom Himmel“ beantwortet werden soll.

Aber was vor fünf Jahren (vor einem GK-Zyklus) geschah, war so trügerisch (dazu kommen wir noch), dass Gott den Menschen Zeit geben wollte, die damit verbundenen Probleme zu verstehen und die Tricks ihrer Leiter zu durchschauen, so dass Er eine Verzögerung der Antwort auf Elias Gebet zuließ – eine Verzögerung, die in der Bibel sogar prophezeit wurde.

Und ich sah einen anderen Engel von Sonnenaufgang heraufsteigen, welcher das Siegel des lebendigen Gottes hatte; und er rief mit lauter Stimme den vier Engeln, welchen gegeben worden war, die Erde und das Meer zu beschädigen, und sagte: Beschädiget nicht die Erde, noch das Meer, noch die Bäume, bis wir die Knechte unseres Gottes an ihren Stirnen versiegelt haben. (Offenbarung 7,2-3)

Genau am selben Tag wie die Karmel-Herausforderung wurde die Frist für den Abschluss des „Iran-Abkommens“ (JCPOA) zur Abwendung der Katastrophe aufgrund der iranischen Nuklearagenda unter der Obama-Regierung überschritten.[16] So konnte man auf sehr greifbare Weise nicht nur sehen, dass „Feuer vom Himmel“ über der Welt wie ein Damoklesschwert hing und wie moralische Entscheidungen in Fragen der Familie und der gleichgeschlechtlichen Ehe getroffen wurden, sondern auch, dass dann eine buchstäbliche und erkennbare Verzögerung in die Tat umgesetzt wurde, nämlich der JCPOA, der gegenwärtig ebenfalls am Auseinanderbrechen ist und das Ende dieser Verzögerung und den Beginn des Feuers Gottes vom Himmel gemäß dem Wort des modernen Elia signalisiert.

Der Trick mit dem Verstand

Was die Uhr Gottes im Orion anbetrifft, so ereignete sich die Karmel-Herausforderung vom 8. Juli 2015 beim Erschallen der sechsten Posaune der Offenbarung. Die folgenden Illustrationen aus den Veröffentlichungen von 2015 zeigen dies. Die Bilder sollten dabei den Zusammenhang mit Elias dreimaligem (über drei Zyklen der Uhr) Durchwässern des Altars mit je vier Eimern Wasser (entsprechend den vier äußeren Sternen) veranschaulichen. Wir werden später noch ausführlicher auf dieses Konzept zurückkommen, aber jetzt geht es zunächst um das Verständnis, dass die Karmel-Herausforderung genau zu dem Zeitpunkt stattfand, als alle 12 Eimer mit Wasser ausgegossen worden waren:

Die Ausschüttung der 12 Eimer des Elia

 

Die Datumsangaben der 12 Eimer des Elia

Die Elia-Herausforderung auf der ursprünglichen (vorbereitenden) Posaunen-Uhr Entsprechend der Funktionsweise der Uhr ist der Stern Saiph der Startpunkt. Dementsprechend wurden die ursprünglichen (vorbereitenden) Posaunen im Uhrzeigersinn um alle Stationen der Uhr von Saiph aus gezählt. Auf diese Weise entsprach die sechste Posaune Rigel (wie rechts dargestellt). Basierend auf der genauen Ausrichtung der Uhr,[17] fiel das Datum auf den 8. Juli 2015, was die Grundlage für die Bestimmung der Zeit für die Karmel-Herausforderung bildete. Dieser Zeitpunkt war an sich schon ein Wunder, denn er zeigte auf den genauen Tag innerhalb der einwöchigen Generalkonferenz, an dem die Kirche die wichtigste Abstimmung der gesamten Sitzung durchführte. Diese war als Abstimmung über die Frauen-Ordination angekündigt, aber es stellte sich heraus, dass dies nur ein raffinierter Trick war, um die leidenschaftliche Mehrheit der konservativen Wähler dahingehend zu täuschen, dass sie die Machtstruktur innerhalb der Kirche änderten – ein Kunstgriff, der nur in einer Generalkonferenzsitzung gemäß den Statuten der Kirche vollbracht werden konnte.

So wurde die ganze Leidenschaft der weltweiten Körperschaft der bibelgläubigen Adventisten ausgenutzt, um sie dazu zu bringen, nach einem König zu rufen, der über sie herrschen sollte, ähnlich wie in den Tagen Sauls, des Sohnes des Kis, während das Votum selbst keinerlei Auswirkungen auf die Frage der Frauenordination hatte, die für das Volk wirklich von Bedeutung gewesen wäre. Warum haben die Leiter dies getan? Weil die Kirche eine hierarchische Führungsstruktur von oben nach unten brauchte, für die die Wahlberechtigten niemals wissentlich gestimmt hätten, nur um mit den Gesetzen der Regierung zu kooperieren (und sich so die Vorteile durch die Steuererleichterungen der Regierung zu sichern)!

Betrug in solch einem Ausmaß – einer ganzen Kirche Sand in die Augen zu streuen – ist ein so verachtenswerter Tiefschlag, noch dazu von einem so hoch moralisch verpflichteten Amt ausgehend, dass fast kein Vergleich möglich ist! Aber die Anwendung von Taschenspielertricks bei Blinden entgeht dem Auge des Allmächtigen nicht.

Verflucht sei, wer einen Blinden auf dem Wege irreführt! Und das ganze Volk sage: Amen! (5. Mose 27,18)

Und damit kommen wir zu dem, was sich nun fünf Jahre später ereignet – und das wird ihre gerechte Strafe sein. Die GK-Sitzung von 2020 musste wegen des Coronavirus abgesagt werden und auch das auf 2021 verschobene Ereignis steht im göttlichen Fadenkreuz.[18] Die Tatsache, dass die Sitzung der Generalkonferenz verschoben werden musste, ist bereits ein Sieg für Elia, der prophezeite, dass die Sitzung im Jahr 2015 die letzte in der Geschichte sein würde. Aber die umfassendere Lektion für heute ist, dass der gleiche Trick erneut angewendet wird, und zwar von einem anderen moralisch verpflichteten Amt: den Gesundheitsministerien.

Ihr, das Volk, werdet leidenschaftlich entweder für oder gegen die obligatorische Impfung eintreten, ohne zu erkennen, dass eure Zerstörung auf eine ganz andere Art und Weise vollzogen wird als mit der Frage der Impfung, genau wie in dem beklagenswerten Beispiel der Kirche! Egal, was ihr tut, ihr steckt in einer Zwickmühle! Die Kirche wurde dazu verleitet, die Führung des Heiligen Geistes abzulehnen, was durch die Leitung von unten nach oben gewährleistet werden sollte, und stattdessen stimmte sie für königliche Machtausübung – und am Ende gab es aufgrund der Abstimmung keine Kursänderung der Kirche in der Frage der Frauenordination. Denjenigen, die gegen sie waren, weil sie auf einem biblischen Fundament standen, war nicht geholfen, und diejenigen, die für sie waren, waren nicht besser dran, weil sie „gegen“ die königliche Macht gestimmt hatten. Sie ALLE wurden auf die eine oder andere Weise dazu verleitet, Gott zu verleugnen! Der einzig richtige Weg war, als Antwort auf solche Scharaden, die absolut nichts mit Heiligkeit und Gottesfurcht in irgendeiner Form zu tun haben, die KIRCHE ZU VERLASSEN. (Es ist schon eine Rebellion gegen Gott, wenn eine Kirche auch nur daran denkt, dass sie über ein Thema wie die Ordination von Frauen abstimmen könnte, für das Gottes Wille in der Bibel bereits klar zum Ausdruck kommt.)

Auch in der Frage der Impfung gibt es zwei Seiten. Diejenigen, die verzweifelt versuchen, wieder zur Normalität zurückzukehren, bekommen den Impfstoff, damit sie IN IHRE KIRCHEN ZURÜCKKEHREN können (wo sich das Virus angeblich besonders ausgebreitet hat). Dies ist nicht nur das Gegenteil des Aufrufs Jesu, aus Babylon herauszukommen, sondern es sind auch dieselben Kirchen, die sich an die LGBT-Nichtdiskriminierungsgesetze[19] halten, um ihren gemeinnützigen Status aufrechterhalten zu können, und so wird das pro-Impfung, pro-kirchliche Lager weiterhin seinen Zehnten und seine Opfergaben zur Unterstützung einer Kirche geben, die das duldet, was Gott Abscheulichkeit nennt. Nicht gut.

Aber diejenigen, die zu Recht wegen der Schändung des Tempels des Heiligen Geistes besorgt sind, entscheiden sich zwar gewissenhaft, die Impfung zu vermeiden, wobei das Problem jedoch darin besteht, dass die Kirchen und einflussreichen Kanalinhaber lehren, dass der Impfstoff das Malzeichen des Tieres ist, was er einfach nicht ist![20] Bitte geht in eurem Bibelstudium mit Logik vor: Seit wann werden Impfstoffe auf die Stirn oder in die Hand verabreicht? In der Zwischenzeit wird über das, was wirklich das Malzeichen des Tieres ist, erst gar nicht gesprochen und es wird vor den Menschen verborgen gehalten – es ist also aus den Augen, aus dem Sinn, und das wird dazu führen, dass man das Malzeichen des Tieres annimmt und den Impfstoff ablehnt. Wieder nicht gut!

Eine geistliche Schlacht muss mit geistlichen Waffen geschlagen werden. Um diese Art von Tricks, die einen Menschen in die Enge treiben, um das kleinere von zwei Übeln zu wählen, zu bekämpfen, muss man sich auf einer höheren moralischen Ebene befinden – und dafür brauchen wir dringend die Geisteshaltung Jesu. Wir müssen verstehen, was für Ihn anstößig ist und was nicht. Auch Er wurde von Judas, der Ihm keine gute Wahl ließ, in die Enge getrieben: Entweder hätte Er Seine eigene Macht nutzen können, um Sich selbst zu befreien – was ein Akt der Selbstsucht und ein vollständiger Sieg für Satan gewesen wäre –, oder Er ließe es zu, dass Sein Körper – der nicht nur der Tempel des Heiligen Geistes, sondern der fleischgewordene Gott ist – verunreinigt, zerrissen, verstümmelt und irreversibel zerstört wird (wäre da nicht die Auferstehung). Denke darüber nach: Wenn die Römer die tödliche Injektion anstelle der Kreuzigung verwendet hätten, wäre Jesus bereit gewesen, diese genauso als Folge unserer auf Ihn geworfenen Sünden zu akzeptieren? Wirft dies nicht ein anderes Licht auf die Impfung?

Das eigene Leben retten zu wollen, ist Egoismus, und Egoismus hat keinen Platz im Reiche Gottes.

Wer irgend sein Leben zu retten sucht, wird es verlieren; und wer irgend es verliert, wird es erhalten. (Lukas 17,33)

Erhalt einer Injektion Wenn böse Menschen dir unter irgendeinem Vorwand Schaden zufügen, kannst du beruhigt annehmen, dass sie damit auch Jesus Schaden zugefügt haben, und es wird ihnen zu gegebener Zeit angemessen vergolten werden; aber zu versuchen, sein eigenes Leben zu retten, ist nicht der Weg Christi. Vielmehr wäre es besser, sich von diesem System zu verabschieden – so wie Jesus es getan hat – und ein besseres auf höherer Moral basierendes aufzubauen. VERLASST ENDGÜLTIG DIE KIRCHEN[21] und ihre Impfstoff-Propaganda und gründet Heim- oder Online-Studiengruppen, um nach neuer Weisheit von Gott zu suchen, und überlasst den Schutz eurer Leben Ihm. Selbstverständlich sollte ein Mensch vorsichtig sein mit dem, was ihm in den Körper injiziert wird, und der COVID-19-Impfstoff sollte am besten als Gift angesehen werden, aber wenn die Impfung mit Gewalt erzwungen wird, sollte man nicht das „Du sollst nicht töten“-Gesetz brechen, um beispielsweise seine persönliche Gesundheit zu schützen! (Petrus wurde getadelt, weil er dem Gegner Jesu das Ohr abgeschlagen hatte.) Pass gut auf und vermeide den Impfstoff, koste es, was es wolle für dich selbst, aber beziehe Stellung für das, was für Gott wirklich am wichtigsten ist: Sein Gesetz, die Zehn Gebote![22]

Opferbereitschaft ist ein notwendiger Bestandteil des christlichen Lebens. Um die Vernichtung von Seelen abzuwenden, muss ein Christ immer bereit sein, für andere Opfer zu bringen, wie dies Jesus und alle heiligen Apostel durch ihr Beispiel im Neuen Testament gelehrt haben. In den Briefen des Neuen Testaments werden die Heiligen häufig ermahnt, den Staatsgewalten so weit wie möglich gehorsam zu sein, ohne dabei Gottes Gesetz zu brechen, so dass ihr untadeliges Verhalten ein würdiges Zeugnis für Christus abgebe. Es ist das Bemühen jedes Christen, ein solches Zeugnis zu leben und auf diese Weise die Verlorenen mit der Botschaft der Errettung zu erreichen, so dass keine einzige Seele verlorengeht, die noch zur Gerechtigkeit geführt hätte werden können.

Die Verzögerung und der Altar

Prophetisch betrachtet ist die sechste Posaune (zu der die Elia-Herausforderung erfolgte) insofern einzigartig, als dass sie eine spezifische Verzögerung des festgelegten Zeitpunkts ihrer Erfüllung voraussagt, was bedeutet, dass das Feuer und der Schwefel des heutigen Elias eine bestimmte Zeitspanne zwischen Warnung und Gericht aufweisen muss (im Gegensatz zur Herausforderung des historischen Elia am gleichen Tag).

Und der sechste Engel posaunte: und ich hörte eine Stimme aus den vier Hörnern des goldenen Altars, der vor Gott ist, zu dem sechsten Engel, der die Posaune hatte, sagen: Löse die vier Engel, welche an dem großen Strome Euphrat gebunden sind. Und die vier Engel wurden gelöst, welche bereitet waren auf Stunde und Tag und Monat und Jahr, auf daß sie den dritten Teil der Menschen töteten. (Offenbarung 9,13-15)

Dies erklärt bereits, warum das Feuer die Generalkonferenz der Siebenten-Tags-Adventisten nicht verzehrte, als sie im Jahr 2015 im Alamodome[23] ihre Abstimmung vornahmen, oder warum das Feuer nicht auf den Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten niederging, als die Richter ihre Entscheidung zum Schutz der gleichgeschlechtlichen Ehe verkündeten, – und mit etwas Verständnis erklärt es auch, wann das Feuer sie verzehren wird, nämlich, zu einer bestimmten Stunde, in einem bestimmten Monat, an einem bestimmten Tag, in einem bestimmten Jahr.

Eine der wichtigsten und wertvollsten Lektionen, die Gott Seinem Volk durch die Jahrhunderte gelehrt hat, ist ... Geduld. Es scheint zwar lange zu dauern, bis Er Seine Verheißungen erfüllt, aber wir müssen uns mit ihnen beschäftigen und die Zeit auskaufen, indem wir Sein Wort studieren und wieder studieren und Sein Licht mit anderen teilen, die in der Finsternis sind. Auf diese Weise lernt der Mensch Gott immer besser kennen und verstehen, während die Zeit der Erfüllung Seiner Verheißungen näher rückt.

Man betrachte zum Beispiel die erste Verheißung des kommenden Erlösers:

Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen. (1. Mose 3,15)

Das Versprechen über den Sieg des Erlösers durch das Zermalmen des Kopfes der Schlange erfüllt sich erst jetzt vollständig, wie in Das Sommer-Dreschen erklärt wird. Man bedenke aber: Das war eine lange Wartezeit für Eva! Als sie mit ihrem ersten Kind schwanger war, verwunderte sie sich wegen des Samens, den sie in ihrem Mutterleib trug, und sie dachte sicherlich an die Verheißung des Herrn, als sie ihren Erstgeborenen zur Welt brachte.[24]

Und der Mensch erkannte Eva, sein Weib, und sie ward schwanger und gebar Kain; und sie sprach: Ich habe einen Mann erworben mit Jahwe. (1. Mose 4,1)

Man stelle sich ihre Enttäuschung vor, als die Jahre vergingen und dieses vermeintliche Kind der Verheißung zum ersten Mörder heranwuchs! Gleichzeitig wurde sie ihres treuen Sohnes Abel beraubt, der damit auch kein lebender Kandidat für den verheißenen Samen mehr war.

Aber hat sie aufgegeben? Nein, sie passte ihr Verständnis des Wortes Gottes an und erklärte, dass ein Stellvertreter als Erlöser von Gott kommen müsse, um das Sühneopfer zu vollbringen, was Abel wegen seines Todes sicher nicht mehr tun konnte.

Und Adam erkannte abermals sein Weib, und sie gebar einen Sohn und gab ihm den Namen Seth; denn Gott hat mir einen anderen Samen gesetzt an Stelle Abels, weil Kain ihn erschlagen hat. (1. Mose 4,25)

Auf diese Weise entfaltete sich der Erlösungsplan Jahrhundert für Jahrhundert, während das Volk Gottes sehnsüchtig auf den kommenden Erlöser wartete und jedes Wort studierte, das aus dem Mund Gottes hervorkam. Dabei wurden die individuellen Charaktere durch das Bemühen, die Wahrheit zu verstehen, verfeinert.

Dies ist die Erfahrung des Volkes Gottes bis zum heutigen Tag, wo die Kenntnis des Wortes Gottes dramatisch zugenommen hat.[25] Wenn Gott es leitet, entfaltet sich die Wahrheit in einer Weise, die das vorhergehende Wissen erweitert und bereichert, so wie Evas Vorstellung bzgl. eines Stellvertreters ihr Verständnis über die Tatsache, dass ihr Same die Schlange überwinden sollte, erweitert hat. Gottes Verheißung wurde nicht etwa aufgehoben, Sein Plan wurde jedoch als weit umfassender erkannt.

So ist es auch in der Erfahrung des heutigen „Elia“ gewesen. Das Bemühen, die Wahrheit aus Gottes Wort zu schürfen, und der Aufwand, sie anderen weiterzugeben, die sie nicht wollten, dienten dazu, den Charakter zu veredeln. Jede Verzögerung, jede Kritik, jeder Zweifel wurden zu einer Gelegenheit, den Bestand der hart erkämpften gegenwärtigen Wahrheit neu zu studieren und zu verfeinern. Auf diese Weise hat der moderne „Elia“ den Altar des Herrn metaphorisch neu erbaut. Jede Runde um die Uhr fügte ihre Geschichte und Erfahrung der vorhergehenden hinzu.

Die zwölf Steine für die zwölf Stämme Israels, mit denen Elia den Altar wiederaufbaute, stehen für den Bund zwischen Gott und Seinem Volk. Wir haben gesehen, wie die Bundeslade im Himmel offenbart und die zwei Tafeln des Bundes zur Ansicht gebracht wurden. Das bedeutet, dass der Darlegung von Elias Altar aus dem Jahr 2015 mit der erneuten Erklärung im Jahr 2020 in Keine Zeit mehr nun viel größere Bedeutung zukommt.

Obwohl Elia in der Bibel einen Opferaltar reparierte, legt die Verbindung zum Zeichen der Bundeslade heute nahe, dass wir es mit dem Weihrauchaltar zu tun haben könnten, der an der Schwelle zum Allerheiligsten stand. Hier steigt bildlich gesprochen der Wohlgeruch der Gebete der Heiligen in dem aromatischen Rauch auf, der das Allerheiligste als „süßer Wohlgeruch“ für den Herrn erfüllt. Wurde das Gebet des heutigen Elia erhört?

Das Opfer auf dem Altar Nachdem er den Altar wiederaufgebaut hatte, legte Elia Holz und das Opfer darauf, welches das Kreuz und das Opfer Jesu symbolisierte. Dies ist in der Uhr normalerweise mit den Thronlinien (rot) symbolisiert, die sich in der Mitte „kreuzen“, wo Alnitak (der, der verwundet wurde) das große Opfer darstellt, dessen reinigendes Blut vergossen wurde, als wir noch Sünder waren.[26]

und er richtete das Holz zu und zerstückte den Farren und legte ihn auf das Holz. Und er sprach: Füllet vier Eimer mit Wasser, und gießet es auf das Brandopfer und auf das Holz... (1. Könige18,33-34a)

Die Wassereimer, die über das Opfer ausgegossen wurden, symbolisieren zudem den Fluss der Zeit in einer ganz bestimmten Reihenfolge.

Und er sprach: Tut es zum zweiten Male! Und sie taten es zum zweiten Male. Und er sprach: Tut es zum dritten Male! Und sie taten es zum dritten Male. Und das Wasser lief rings um den Altar; und auch den Graben füllte er mit Wasser. (1. Könige 18,34b-35)

Vier Eimer wurden ausgegossen, dann noch einmal vier, dann noch einmal vier – und sie waren alle mit einem Graben um den Altar verbunden, genau wie die Abfolge von drei Uhrenzyklen. Der Vorgang war beendet, als das Wasser, wie die Zeit, um jeden der drei Uhrenkreise herumfloß.

Vier Eimer Wasser, dreimal

Diese Abfolge von vier Eimern mit Wasser, die zu drei verschiedenen Zeiten ausgegossen wurden, beschreibt nicht nur drei Zyklen der Uhr, sondern auch die Tatsache, dass das Wasser jedes Mal in denselben Graben floss, findet nun ihre perfekte Erfüllung. Der Graben hatte ja eine spezifische Abmessung, die für alle drei beteiligten Zyklen gilt.

…und er machte rings um den Altar einen Graben im Umfange von zwei Maß Saat; (aus 1. Könige 18,32)

Alle drei Zyklen teilen sich den gleichen „Graben“, der dieselben 259 Tage umfasst. Dieser Graben ist groß genug, um zwei Maße Saatgut – wie z.B. Weizen – aufzunehmen. Wenn dieser Weizensamen zu Mehl gemahlen würde, um Brot zu backen, würde dies einem Symbol für zwei Portionen entsprechen. Daher spielt der Graben auf die doppelte Portion des Geistes von Elia an, die „Elisa“, die 144.000, für den letzten Zyklus der Uhr benötigen. Damit ist auch der Same dieser Gemeinde angesprochen, der das Blut der Märtyrer repräsentiert. Nach den Ereignissen auf dem Berg Karmel bleibt noch viel zu tun!

Das Gebet Elias und die Antwort darauf

Einer der vielen Aspekte des Werkes des letzten Elia war die Entzifferung von Gottes himmlischer Sprache in den Prophezeiungen der Bibel. Es gibt eine Videoserie mit dem Titel Die Elia-Zeichen, welche die biblischen Grundprinzipien für das Verständnis der himmlischen Symbolik erklärt, so wie sie in der Schrift erscheint (einer der Hauptpunkte, wie die biblische Astronomie von der heidnischen Astrologie zu unterscheiden ist).

Zum Beispiel kann die Venus (der helle Morgenstern als ein Symbol für Jesus [27]) das Opfer auf dem Altar im Sternbild Stier vom 4. bis 10. Juli darstellen. In diesem kurzen Zeitfenster wurde der Komet NEOWISE genau um den Jahrestag der ursprünglichen Karmel-Herausforderung Elias herum sichtbar.

Das vollständige Zeichen der Karmel-Herausforderung

Gleichzeitig befindet sich der Mond im Sternbild des Wassermanns, der sein Wasser gleich dem Wasser ausgießt, das Elia über den Altar goss. Die Sonne befindet sich im göttlichen (Pollux-)Zwilling, der Jesus Christus als König darstellt – und sie ist dort sogar an der Position der Sichel (während Merkur sich im knienden Zwilling befindet). Die Sonne kann das Feuer vom Himmel symbolisieren, welches das Opfer auf dem Altar und die zwölf Steine verzehrte. So malte der Himmel am 8. Juli 2020, dem Jahrestag der Karmel-Herausforderung, eine lebendige Erinnerung an die gesamte Opferszene des Elia.

Aber wenn Jesus durch das Opfer auf dem Altar dargestellt wird, wie kann Er dann gleichzeitig der König mit der Sichel in der Hand sein? Es ist klar, dass das Opfer auf dem Altar nur eine bildliche Darstellung des vollkommenen Opfers ist, das nur einmal für die Sünde dargebracht wurde. So stellt der Zwilling mit der Sichel in der Hand, wie zuvor beschrieben, den lebenden Jesus dar, der das Schlachten in Hesekiel 9 befiehlt, was der Tötung der Baals- und Aschera-Priester in der Geschichte von Elia entspricht.

In Seiner großen Weisheit sah Gott voraus, dass die Gemeinde am Ende der Zeit in totalen Abfall geraten würde, und dass ein Plan zur Wiederherstellung erforderlich wäre. Manchmal sprechen wir davon in Begriffen wie einem „Plan A“- und einem „Plan B“-Szenario. In Seinem Wort lässt Gott viele Möglichkeiten offen und gibt der Menschheit ausreichend Gelegenheit, Glauben zu zeigen, Buße zu tun und den Lauf der Geschichte und der Prophetie zu ändern.

Deshalb sandte Gott am 8. Juli 2015 den modernen Elias, um die Gemeinde im „Plan A“-Szenario herauszufordern. Wenn Gottes Volk fähig gewesen wäre, sich der Herausforderung zu stellen, dann hätten sich Jahr, Monat, Tag und Stunde der sechsten Posaune perfekt erfüllt, so wie es der Advent-Pionier der Siebenten-Tags-Adventisten, Josiah Litch, mit den Zahlen der prophetischen Berechnung erklärte: 360 Tage pro Jahr + 30 Tage pro Monat + 1 Tag + 1 Stunde = 391 Tage (und eine Stunde), was wiederum als buchstäbliche Zeit von diejenigen aufgefasst werden sollte, über die das Ende der Welt gekommen ist.

Rechnet man nun von dem für den 8. Juli 2015 angesetzten Datum der Karmel-Herausforderung als sechste Posaune auf der Uhr, so wäre das Feuer 391 Tage später, am 1. August 2016, vom Himmel gefallen – dem genauen Datum der sechsten Plage!

Die 391 Tage der sechsten Posaune in der Theorie

Dies verdeutlicht, wie die Uhren mit der Bibel ticken, und dass die sechste Posaune in der Tat eine Vorwarnung für eine bestimmte – jedoch spätere – Stunde, einen Tag, einen Monat und ein Jahr ist, wenn die schrecklichen Folgen eintreffen werden.

Für „Plan B“ musste Gott Sein Volk allerdings „in der Zeit zurückversetzen“, um die Wurzel des Problems zu beheben, das vor vielen Jahren auf einer anderen berüchtigten Generalkonferenz seinen Anfang genommen hatte: der Sitzung in Minneapolis im Jahre 1888. Auch wenn es dabei wieder um die Geschichte der Adventisten geht, besteht das gleiche Problem heute in allen christlichen Kreisen in Form des Konflikts zwischen „einmal gerettet, immer gerettet“ und denjenigen, die verstehen, dass ein Christ den Gesetzen Gottes (und der Menschen) gehorsam sein muss. Es geht um die Frage, was „Glaubensgerechtigkeit“ wirklich bedeutet! Um den heutigen Glaubensabfall rückgängig zu machen, muss man zur Wurzel des Problems zurückgehen und „es noch einmal versuchen“.

Bezüglich der Konferenz in Minneapolis hieß es:

Gott beabsichtigte, dass die Wächter sich erheben und mit vereinten Stimmen eine deutliche Botschaft verkünden sollten, die der Posaune einen deutlichen Klang verleiht, damit das Volk sich auf seinen Posten stellt und seinen Teil zum großen Werk beiträgt. Dann hätte das starke, helle Licht jenes anderen Engels, der mit großer Macht vom Himmel herabkommt, die Erde mit seiner Herrlichkeit erfüllt. Wir sind Jahre im Rückstand; und diejenigen, die in Blindheit verharrten und die Verbreitung der Botschaft behinderten, die Gott von der Tagung in Minneapolis als eine brennende Lampe ausgehen lassen wollte, müssen ihre Herzen vor Gott demütigen und erkennen und verstehen, wie das Werk durch die Blindheit ihres Geistes und die Härte ihrer Herzens behindert wurde. {14MR 111.1} [übersetzt]

Wie dieses Zeitreise-Unterfangen bewerkstelligt wurde, um im übertragenen Sinne zu dieser Konferenz zurückzukehren, stellt die Eröffnungsgeschichte der Website GutshofWeißeWolke dar und ist die Geschichte des Opfers von Philadelphia. Kurz gesagt, „Elia“ hat mit Gott ein Werk gewirkt, mit dem die Zeit gewissermaßen zurückgedreht wurde, was zu den gegen den Uhrzeigersinn verlaufenden Orion-Zyklen führte, die seit dieser Zeit Gegenstand des Studiums sind.[28]

Die Zeitreise in die Vergangenheit erforderte einen weiteren Posaunenzyklus, nun für „Plan B“, der die Karmel-Herausforderung mit einer Warnung am neuen Datum der sechsten Posaune – dem 3. Juni 2018 – erneuerte. An diesem Tag gab es ein so überwältigend starkes globales Zeichen, dass es mehrerer Artikel bedurfte,[29] um die Tragweite der Botschaft zu vermitteln, die nicht aufhörte, sondern sich zu dem großen und wunderbaren Zeichen der sieben letzten Plagen steigerte.[30]

Zum Beispiel verbindet die Bibel das Gebet von Elia mit dem Abendopfer:

Und es geschah zur Zeit, da man das Speisopfer opfert, da trat Elia, der Prophet, herzu und sprach: Jahwe, Gott Abrahams, Isaaks und Israels! Heute werde kund, daß du Gott in Israel bist, und ich dein Knecht, und daß ich nach deinem Worte alles dieses getan habe. (1. Könige 18,36)

Diese Opferstunde wurde genau zu jener Stunde auf dramatische Weise durch den Ausbruch des Vulkans Volcán de Fuego [31] auf der Uhr bestätigt, als die sechste Posaune im lauten Posaunenzyklus erklang. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Beziehung zwischen den verschiedenen Uhrenzyklen noch nicht vollständig verstanden, aber es war klar, dass Gott durch die Ereignisse sprach, die mit derselben sechsten Posaunenprophezeiung korrelierten. Das Verschwinden eines ganzen Dorfes namens Sangre de Cristo (Blut Christi) diente als anschauliche Illustration des auf dem Berg Karmel von Elia dargebrachten Schlachtopfers und des Ausmaßes, in dem Gott heute spricht. Wir leben in einem globalen Dorf und Gott ringt mit der ganzen Welt, ob ihrer Sünde, und mit der christlichen Welt, wegen ihres Glaubensabfalls, und das Feuer und der Schwefel dieses Ausbruchs steht für das unauslöschliche Feuer, das Satan und seinen Engeln und all denen vorbehalten ist, die Gottes Erlösung abgelehnt haben.

Logischerweise sollte also die neue sechste Posaune auf die neue sechste Plage hinweisen, so wie die 391 Tage die gleiche Beziehung in den Vorbereitungszyklen herstellten, nicht wahr? Das folgende Bild veranschaulicht dies (man beachte die Richtung gegen den Uhrzeigersinn, im Gegensatz zum „Plan A“-Szenario):

Die Verzögerung der sechsten Posaune in der Praxis

Abgesehen von der Tatsache, dass am 4. April 2019 kein Nachrichtensender weltweit über Feuer vom Himmel berichtete, ergab sich die Schwierigkeit, dass im Gegensatz zu jedem früheren Zyklus der Orion-Uhr der Plagenzyklus ununterbrochen über mehr als eine Umrundung im selben Zeitrahmen abläuft. Aber wie können wir wissen, auf welche dieser Runden die sechste Posaunenwarnung tatsächlich hinweist? Es geht hier um die drei „Stunden“ aus Offenbarung 18, die in Die Stunde der Flucht erläutert werden, aber welche dieser „Stunden“ ist gemeint?

Die Lösung sollte ziemlich offensichtlich sein, und zwar basierend auf der Symbolik des Altars von Elia, die wir vorher behandelt haben: Es muss um ein Datum in der dritten Runde gehen, NACHDEM der Altar wiederhergestellt wurde und NACHDEM alle vier Eimer dreimal ausgegossen wurden. Erst danach kniete Elias nieder und betete, dass Gott Sein Volk mit einer Feuerdemonstration vom Himmel zu Ihm zurückwenden möge. Streng genommen müsste dies einem Zeitpunkt entsprechen, der nicht vor dem Beteigeuze-Punkt liegen kann, an dem alle vier „Eimer“ entleert sind (genau zu dem Zeitpunkt, als der Komet NEOWISE auf der Bühne erschien). Könnte dies wirklich schon so früh geschehen?

Viele YouTube-Propheten [32] sprechen von einem möglichen Entrückungsereignis – das auch mit dem Feuer von Elia zusammenfallen könnte – und raten ihren Zuschauern, alle interessanten Datumsangaben im Juli zu beobachten (z.B. die noch verbleibenden im himmlischen Zeichen der Bundeslade). Für diejenigen, die aufpassen, ist es keine Frage, ob wir in prophetischen Zeiten leben, vielmehr besteht die Herausforderung darin, zu wissen, wonach wir suchen und wie wir uns in diesen Zeiten zurechtfinden.

Aber gemäß der gleichen Logik wie in der Beziehung zwischen der vorbereitenden Posaune und Plage würde die sechste Posaune sogar bis auf die Thronlinien vom 3. bis 6. September 2020 zeigen, die gleichzeitig das Ende des Zeichens der Bundeslade darstellen, und damit ist wahrscheinlich ein Zeitpunkt erreicht, bis zu dem Elia bestätigt werden müsste.

Tatsächlich geben die Aktionen, die in Bezug auf den Weihrauchaltar durchgeführt werden sollen, einen weiteren Beleg dafür. Nach der Mischna legte der Hohepriester am Versöhnungstag die Kohlen vom Altar an einem bestimmten Ort ab:

Wenn er die Bundeslade erreichte, stellte er die Pfanne mit den glühenden Kohlen zwischen die beiden Stangen. Er schüttete den Weihrauch auf die Kohlen und das ganze Haus füllte sich mit Rauch.[33]

Wie im Zeichen der Bundeslade zu sehen ist, werden die Stangen durch die Thronlinien dargestellt. So sollte das „Feuer“ des Elia (bzw. die „Kohlen“ des Hesekiel) „zwischen die beiden Stangen“ gebracht werden, bzw. zwischen den 3. und 6. September 2020, wobei entweder der 4. oder der 5. September in Frage kommt.

Das Füllen des Hauses mit Rauch ist ein wichtiges Kennzeichen, weil die Offenbarung diesen Umstand mit den Plagen in Verbindung bringt:

Und der Tempel wurde mit Rauch gefüllt von der Herrlichkeit Gottes und von seiner Macht; und niemand konnte in den Tempel eintreten, bis die sieben Plagen der sieben Engel vollendet waren. (Offenbarung 15,8)

Dieser Vers kommt unmittelbar vor der Ausgießung der sieben letzten Plagen, was bedeutet, dass, von welcher Art von Feuer auch immer die Prophezeiungen sprechen mögen, die sieben letzten Plagen erneut mit der MACHT und zur Ehre Gottes ausgegossen werden. Wir haben gesehen, wie die Warnungen immer stärker und stärker wurden und die Krisen der Welt tiefer und ernster, aber letztlich werden die Warnsignale von den tatsächlichen Auswirkungen übertönt.

Das ist der Zeitpunkt, an dem der Coronavirus-Impfstoff voraussichtlich verfügbar sein wird,[34] und inzwischen steht bereits die „zweite Welle“ bevor. Sie wird schlimmer ausfallen,[35] und zwar nicht nur in Bezug auf die Todesrate, sondern auch in Hinsicht auf die Reaktionen der Behörden, die angesichts zahlreicher anderer Krisen mit extremen Maßnahmen gegen das Problem vorgehen werden. In einigen Regionen der Welt kommt bereits jetzt Kriegsstimmung auf.[36] Das Geld wird verfallen und die Nahrungsmittel werden knapp werden. Laut Byron Searle[37] wird diese Hungersnot, wie schon die Hungersnot in Ägypten, nach „sieben Wochen“ beginnen (anstelle der sieben Jahre zur Zeit Josephs). Du hast keine acht Wochen mehr von jetzt an – sondern nur noch sieben – und wenn du sie in deinem Kalender abzählst, kommst du zu den Thronlinien vom 3. bis 6. September auf der Orion-Uhr als Beginn der Hungersnot. Vielleicht wird das Feuer von Elia alle Finanzmärkte verbrennen und den Reichtum der Welt über Nacht verringern!

Wohlan nun, ihr Reichen, weinet und heulet über euer Elend, das über euch kommt! (Jakobus 5,1)

Doch in jeder Zeit der Extreme hält Gott einen Plan für Sein Volk bereit, und so wie Joseph sieben Jahre lang Nahrung für die Hungersnot ansammelte, so hat Gott heute für Sein Volk geistliche und physische Vorsorge getroffen.

Auch dies ist Teil der Geschichte des Kometen NEOWISE, der (obwohl dann nicht mehr sichtbar) zu jener Zeit bei den Füßen der Jungfrau angelangt sein wird.

Das Beweinen des Tammuz

Ein weiterer Beleg dafür, dass die Erfüllung der Elia-Herausforderung wahrscheinlich spätestens an einem Datum zwischen dem 3. und 6. September erfolgen muss, ist die Tatsache, dass das Feuer auf dem Altar den Kindern Israels den Beweis dafür lieferte, dass der Gott Elias der wahre Gott war, und Elia deshalb die Befugnis hatte, die Baals- und Aschera-Propheten zu töten. Der vorangegangene Artikel erklärte, dass an den Thronlinien vom 3. bis 6. September 2020 eine bestimmte „Stunde“ beginnen würde, in der die Zerstörungsengel von Hesekiel ihr Werk verrichten würden, und in der Geschichte von Elia entspräche dies der Tötung der Baalspriester nach dem Zeichen Gottes.

Dies rückt das „Weinen um Tammuz“ als eine der Abscheulichkeiten, die zum Schlachten in Hesekiel 9 führte, in ein neues Licht:

Und er brachte mich an den Eingang des Tores des Hauses Jahwes, das gegen Norden ist; und siehe, dort saßen die Weiber, welche den Tammuz beweinten. Und er sprach zu mir: Hast du gesehen, Menschensohn? Du sollst weiter noch größere Greuel sehen als diese. (Hesekiel 8,14–15)

Das war nicht etwa die letzte Abscheulichkeit, die er zu sehen bekam und muss eindeutig vor der Schlachtung kommen. Die Karmel-Herausforderung des Jahres 2015 war vor dem Hintergrund der Verkündigung des Gesetzes Gottes auf dem Sinai gestellt worden, weil die gleichgeschlechtliche Ehe geschützt und Gesetze zur Toleranz und Nichtdiskriminierung von LGBT-Angehörigen auf der ganzen Welt und insbesondere in den Vereinigten Staaten zu dieser Zeit eingeführt wurden. Solche Gesetze sind gegen Gottes Gesetz gerichtet, das die im siebten Gebot geschützte Ehe als Ehe zwischen einem Mann und einer Frau im fünften Gebot definiert.

Wenn wir diese Dinge heute im Lichte der Offenbarung der Bundeslade und des Gesetzes Gottes in den Himmeln erneut betrachten,[38] wird deutlich, dass die Erfahrung der Kinder Israels, als Moses mit leuchtendem Gesicht vom Berg Sinai herabkam und die beiden Tafeln der Zehn Gebote in seinen Händen hielt, in der Tat der richtige Kontext ist. Dies ist die Geschichte, die die weltweite Gemeinde („das geistliche Israel“) heute wie im Jahr 2015 erlebt. Der Text des Artikels Feuer am Berge Karmel erwähnte dies in seinen Schlussworten (Hervorhebung hinzugefügt):

Strebt mit all eurer Kraft danach, zu den 144.000 zu gehören, denn sie werden die letzte Schlacht für den wahren Herrscher des Universums aufgrund ihrer vollkommenen Liebe gewinnen. Es ist die aufopfernde selbstlose Liebe Jesu, die in ihren Angesichtern widerscheint, wie bei Moses als er vom Berge Sinai herabkam.

Man beachte die Betonung der aufopfernden Liebe, die wesentlich ist, um den Charakter Jesu vollständig widerzuspiegeln. Das Gesicht Mose leuchtete, weil er lange genug in der Gegenwart des Herrn gewesen war, um dessen opferbereite Gesinnung widerzuspiegeln. Dies sind tiefe geistliche Lehren, die in anderen Artikeln dargelegt werden, wie z.B. in der Reihe Das Opfer Philadelphias wie auch in dem Artikel, in dem die Karmel-Herausforderung selbst veröffentlicht wurde. Für Moses war diese Opfergesinnung eine Prüfung, als er vom Berg Sinai mit den ersten Steintafeln herabkam und feststellte, dass die Kinder Israels sich mit dem goldenen Kalb versündigt hatten, weshalb er die beiden Tafeln des Zeugnisses zerbrach.

Die Begebenheit mit dem „goldenen Kalb“, bei der es darum geht, einen anderen Gott anstelle des wahren Gottes anzubeten, ähnelt in bemerkenswerter Weise dem, was mit den Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 2015 geschah, als sie für eine Struktur der königlichen Macht stimmten. Andere Kirchen taten dasselbe, indem sie Kooperationsabkommen mit der katholischen Kirche unterzeichneten und so ebenfalls den Papst zu ihrem Oberhaupt erklärten. Man erinnere sich an all das Charisma um Tony Palmer und seine Initiative zur Beendigung des Protestantismus. Darum ging es doch schließlich!

Wie in den Tagen Samuels war die Wahl eines Königs eine Absage an die Herrschaft Gottes:

Und Jahwe sprach zu Samuel: Höre auf die Stimme des Volkes in allem, was sie dir sagen; denn nicht dich haben sie verworfen, sondern mich haben sie verworfen, daß ich nicht König über sie sein soll. (1. Samuel 8,7)

So fügte die letzte große Kirche, die einst gegen den Abfall von Rom protestiert hatte, am 8. Juli 2015 mit ihrem „goldenen Kalb“ zu ihren Sünden noch die Rebellion gegen Gott hinzu, und zwar genau zu dem Zeitpunkt, als sie hätte bereit gewesen sein sollen, das Gesetz Gottes – die Transkription Seines Opfercharakters – zu empfangen, was ihr (in einer alternativen Realität) geholfen hätte, ihre Mission auf Erden zu beenden. Ihre Mitglieder hätten erkennen können, dass die Ehe so heilig wie der Sabbat ist und dass jedes notwendige Opfer gebracht werden müsste – selbst wenn es bedeuten würde, den 501(c)(3)-Status und die damit verbundenen finanziellen Vorteile aufzugeben, um in Harmonie mit Gottes Gesetz zu bleiben.

Stattdessen dachten sie, sie könnten auf dem schmalen Grat zwischen Wahrheit und Lüge wandeln. Den moralisch hohen Weg zu wählen, hätte die Kirche darin bestärkt, ihre Stimme gegen den Glaubensabfall der gesamten Vereinigten Staaten zu erheben, und zwar im Hinblick auf das Urteil des Obersten Gerichtshofs, das Sodomie am 26. Juni 2015, weniger als zwei Wochen zuvor, zu einer national geschützten Sünde machte (und durch das Beispiel veranlassten die USA andere Länder dazu, es ihnen gleich zu tun). Vielleicht hätten ihre Bemühungen ein Bewusstsein dafür geschaffen und die Gerichte Gottes als etwas, „was hätte sein können“, abgewendet. Stattdessen ist die Nation in der Frage der Abtreibung dieses Jahr (ebenfalls Ende Juni) noch tiefer in Sünde gefallen.[39]

Die nationale Katastrophe Israels, das Zerbrechen der Steintafeln, wird traditionell als Gedenktag der fünf Katastrophen (von denen sie sogar die erste war) begangen, die dem jüdischen Volk am siebzehnten Tag des Monats Tammuz widerfahren sind.

Der Siebzehnte Tammuz ist ein jüdischer Fastentag zum Gedenken an den Fall der Mauern Jerusalems vor der Zerstörung des Zweiten Tempels. Er fällt auf den 17. Tag des 4. hebräischen Monats Tammuz und markiert den Beginn der dreiwöchigen Trauerzeit bis Tisha B'Av.

Der Tag gedenkt auch traditionell der Zerstörung der beiden Tafeln der Zehn Gebote und anderer historischer Katastrophen, die das jüdische Volk am selben Tag heimsuchten.

Der Siebzehnte Tammuz findet vierzig Tage nach dem jüdischen Feiertag Schawuot statt. Moses bestieg den Berg Sinai am Schawuot und blieb dort vierzig Tage lang. Die Kinder Israels machten das Goldene Kalb am Nachmittag des Sechzehnten Tammuz, als es schien, dass Moses nicht wie versprochen herunterkam. Moses kam am nächsten Tag herab (nach seiner Zählung vierzig Tage), sah, dass die Israeliten viele der Gesetze, die er von Gott erhalten hatte, übertraten und zerschlug die Tafeln.[40]

Dieser Tag der Trauer bzw. des „Klagens“ im Monat „Tammuz“ erinnert an die zuvor erwähnte Prophezeiung:

Und er brachte mich an den Eingang des Tores des Hauses Jahwes, das gegen Norden ist; und siehe, dort saßen die Weiber, welche den Tammuz beweinten. Und er sprach zu mir: Hast du gesehen, Menschensohn? Du sollst weiter noch größere Greuel sehen als diese. (Hesekiel 8,14–15)

Die Uhr Gottes verbindet diesen Vers der Gräuel im Haus des Herrn mit der Rückkehr der Kirchen unter die römische Führung von Papst Franziskus (sogar eines Jesuiten). Dieser Glaubensabfall, den Gott als Gräuel bezeichnet, betrifft alle Kirchen und die ganze Welt, so wie der Abfall Israels von Gott das Licht des Lebens in der ganzen Welt ausgelöscht hätte, wenn es nicht einen Überrest gegeben hätte.

Diese Verbindung zu Hesekiel hat eine wichtige Bedeutung, denn sie gibt den Zeitpunkt und die Gründe an, warum den Engeln mit den Zerstörungswaffen später befohlen wird, in der Stadt zu schlachten. Wegen der schrecklichen Taten und Entscheidungen, die von den Kirchen in den Jahren 2014 und 2015 getroffen wurden, wird Gott bald die Kirchen und die Nation mit Feuer heimsuchen. Das bedeutet, dass das Gemetzel sicherlich kurz vor seinem Beginn steht, wie es in Die Stunde der Flucht erklärt wird.

Große-Sabbat-Adventisten wissen, wie man ein bestimmtes Datum des biblischen Kalenders berechnet, denn sie haben gelernt, ihren Glauben zu verteidigen, indem sie bewiesen, dass Jesus am Freitag, den 25. Mai 31 n. Chr., gestorben ist. Falls du dies nicht kannst, wie kannst du dann sicher sein, dass Er überhaupt für deine Sünden gestorben ist? Es gibt viele falsche und widersprüchliche Theorien darüber, wann Christus gestorben ist, aber wenn es nach den biblischen Beweisen nicht zweifelsfrei bewiesen werden kann, wie sicher ist dann das Fundament des eigenen Glaubens? Sein großes Opfer muss die Quelle eines lebendigen Glaubens sein und das ist die Essenz von Elias Ruf zurück zu Gott und zurück zu unserem Herrn, der für uns gestorben ist, wie es durch das Opfer auf dem Altar symbolisiert wird.

Es ist also einfach so, dass wir, wenn die Gräuel vom 8. Juli 2015 mit dem 17. Tammuz verbunden sind, neugierig sein sollten, auf welchen Tag der 17. Tammuz fällt. Könnte er auf den Tag der Karmel-Herausforderung am 8. Juli 2015 gefallen sein?

Dazu hätte der Neumond 17 Tage vor dem 8. Juli, also am 21. Juni (!), gesichtet werden müssen. Hätte der Neumond am 21. Juni des Jahres 2015, als die Karmel-Herausforderung stattfand, gesichtet werden können? Mit einem geeigneten Programm[41] kann man die nächstmöglichen Mondsichtungen berechnen, um herauszufinden, ob ein solcher „Zufall“ stattgefunden haben könnte. Grob geschätzt liegt das Ergebnis im Bereich vom 16. bis 18. Juni... nahe am 21. Juni, aber nicht nahe genug.

Wie sieht es mit den folgenden Jahren aus? Könnte es sein, dass Gott auf das Jahr der Erfüllung der Herausforderung hinweist? Du kannst die Ergebnisse selbst berechnen:

  • 2016: 04. - 06. Juni… weit entfernt.

  • 2017: 23. - 25. Juni... nahe am 21. Juni, aber immer noch außerhalb der Reichweite.

  • 2018: 13. - 15. Juni... weit weg.

  • 2019: 02. - 04. Juli… weit entfernt.

  • 2020: 21. - 23. Juni... Eine Sichtung am 21. Juni ist IM BEREICH!

Ist das nicht erstaunlich!? Die erste Möglichkeit, am 21. Juni einen Neumond für den Monat Tammuz zu sichten, sodass der 17. Tammuz mit dem 8. Juli zusammenfiele und damit die Herausforderung „Elias“ vollenden würde, taucht also genau fünf Jahre (die typische Dauer der Amtszeit der Generalkonferenz), nachdem die Kirche im Jahr 2015 wegen ihrer Gräuel herausgefordert wurde, auf!

Die Termine vom 21. bis 23. Juni sind jedoch nur Möglichkeiten. Wenn man eine genaue Berechnung durchführt, würde der Mond erst ab dem 22. Juni sichtbar werden, was Augenzeugen in Jerusalem auch bestätigen, die den Mond am 22. Juni nach Sonnenuntergang gesichtet haben.[42] Das würde die Nacht und den folgenden Tag, den 23. Juni, zum ersten Tag des vierten Monats (Tammuz) machen. Der 17. Tag wäre dann der 9. Juli 2020 und nicht der 8. Juli gewesen. Fehlt da noch immer ein Puzzlestück?

Wir sprechen über den Beginn des größten göttlichen Gerichts, das es in modernen Zeiten je gegeben hat. Würde Gott irgendeine Ungewissheit über Seine Absichten oder Zweifel an Seinem göttlichen Zeitplan zulassen? Der heutige Elia rief Ted Wilson, die Führer aller protestantischen Kirchen und die GANZE CHRISTENHEIT zur Rechenschaft. Das bedeutet, dass es einen Grund geben muss, der für die ganze Welt deutlich genug zu erkennen sein musste, warum der Mond einen Tag früher, am 21. Juni, bereits gesichtet werden konnte.

Du kennst die Antwort... Frage dich einfach: Hast du am 21. Juni 2020 den Mond gesehen – was normalerweise völlig unmöglich gewesen wäre, weil er zu diesem Zeitpunkt noch ein völlig schwarzer astronomischer Neumond war! Aber doch, natürlich! Am 21. Juni gab es eine Sonnenfinsternis, d.h. der Mond war deutlich zu SEHEN, als er die Sonne überdeckte!

FVI News: Seltene Sonnenfinsternis über Israel

In Israel bedeckte der „Mond“ die Sonne nur teilweise, was sogar dazu führte, dass die Sonne die Form einer zunehmenden Sichel annahm, da der Mond als Silhouette vor der Sonne erschien. Jeder, der diese Sonnenfinsternis am Sonntag, den 21. Juni 2020 gesehen hat, ist Zeuge der Sichtung des Neumondes, der biblisch den Beginn des neuen Monats bestimmt! Dadurch wird der 8. Juli zum 17. Tammuz und zeigt auf das Jahr 2020 als das Jahr, in dem der Zorn Gottes wegen der Gräuel der Kirche beginnt und die Karmel-Herausforderung erfüllt werden wird. Und das zusätzlich zu dem Kometen NEOWISE, der ebenfalls zu dieser Zeit erscheint, um dieses Jahr als das Jahr der Erfüllung anzuzeigen!

Wirst du zu denen gehören, die den wahren Gott und Elia als Seinen Diener bekennen? Wirst du zu den Waffen der geistlichen Kriegsführung greifen und die Fälschungen mit der Wahrheit zerschlagen?

Und als das ganze Volk es sah, da fielen sie auf ihr Angesicht und sprachen: Jahwe, er ist Gott! Jahwe, er ist Gott! Und Elia sprach zu ihnen: Greifet die Propheten des Baal, keiner von ihnen entrinne! Und sie griffen sie; und Elia führte sie hinab an den Bach Kison und schlachtete sie daselbst. (1. Könige 18,39-40)

Die wahre Gabe auf dem Altar

Elia wies das Volk auf Gott hin und es war der Sohn Gottes, den das Opfer auf dem Altar vorrauschatten sollte. Ein heiliges und sündloses Wesen war als Stellvertreter für die Menschheit erforderlich; denn ein fehlerbehaftetes Opfer hätte die Menschen nicht sühnen können. Die Menschheit war ohne Sünde geschaffen worden und um den Sünder wieder in einen sündlosen Zustand zurückzuversetzen, war ein sündloser Vertreter erforderlich. Alles unterhalb dieses Standards musste bei dem Versuch, all die Sünde aus der Seele des Gläubigen zu tilgen, kläglich scheitern.

Das Gottesfeuer war das Zeichen dafür gewesen, dass Gott das Opfer angenommen hatte, dass es als makellos galt und dass seine Unschuld (in Elias Fall) zugunsten der Gemeinde akzeptiert worden war. Es war also nicht nur ein Zeichen, um zu zeigen, wer der wahre Gott ist, sondern auch, um die Menschen durch die Demonstration, dass Elias Opfer angenommen worden war, mit Gott zu versöhnen und sie dadurch wieder in Gottes Gunst zu bringen, damit sie den Segen des Regens erhalten konnten, der nach den dreieinhalb Jahren der Dürre so dringend nötig war. Sogar die Steine des Altars wurden vom Feuer verzehrt, weil keine zusätzlichen Opfer nötig waren – es war ausreichend gewesen und der Bund (symbolisiert durch die 12 Steine) war ratifiziert worden.

Ein akzeptiertes Opfer ist ein nachahmenswertes Opfer.[43] Wenn ein Diener Christi hinausgeht, um andere mit der Botschaft der Erlösung zu erreichen, müssen seine Lippen von Christus und dem Gekreuzigten erzählen.[44] Das ist es, was die Uhr Gottes auf so vielfältige Weise lehrt, und da das Zeichen der Bundeslade am 3. und 6. September 2020 seinen Abschluss findet, müssen wir nach der Bedeutung eines solchen Sinnbildes der Heiligkeit fragen.

Die Taufe Jesu In Das Geheimnis der Heiligen Stadt - Teil II wurde entdeckt, dass Jesus am 4. September 27 n. Chr. getauft wurde – und der Jahrestag Seiner Taufe fällt nun genau zwischen die Thronlinien der Uhr! Dieses Datum im Jahre 27 n. Chr. war ein großes Rätsel, das sich, einmal gelöst, als von größter Bedeutung erwies.

Die Taufe stellt (unter anderem) die persönliche und öffentliche Entscheidung dar, seiner sündigen Vergangenheit (die Jesus nicht hatte!) abzuschwören und forthin auf dem Weg der Gerechtigkeit zu wandeln. Sie repräsentiert den Tod und die Wiedergeburt in Christus, was natürlich mit Seinem Opfer zusammenhängt. Für einen Christen ist es die Entscheidung, „sein Kreuz auf sich zu nehmen und Ihm nachzufolgen“.[45]

Der Komet NEOWISE wurde übrigens in der Nacht des 27. März 2020 entdeckt. Dies war im Jahr 1999 der Vorabend von Bruder Johns Entscheidung, sein Leben Gott zum Dienst zu übergeben, gewesen, sowie die Nacht, als er im Jahr 2003 den Traum empfing, der ihn dazu veranlasste, für seine Taufe zu studieren, und der Abend, an dem er im Jahr 2004 versprach, an den Ort der vielen Wasser zu reisen.[46] Er wurde am 12. Juli 2003 getauft, der in jenem Jahr nach dem biblischen Kalender auf den 11. Tammuz fiel, und in diesem Jahr fiel der 11. Tammuz auf den 3. Juli 2020 – der Tag des Periheldurchgangs des Kometen NEOWISE, als dieser „durch Feuer getauft“ wurde, als er die Sonne passierte! Dies symbolisiert, wie der zweite Gesalbte (Gabriel) den Himmel als schirmender Cherub verließ, von Gott auf die Erde herniederkam (so wie NEOWISE von der Sonne kam), diente, um die Wahrheit Gottes auf Erden wiederherzustellen, und bald wieder zurückkehren wird. All dies sind Momente der Entscheidung, die diesen Kometen mit der Mission des letzten Elia verbinden.

Für Jesus hatte die Taufe jedoch eine andere Bedeutung als für die Sünder. Er hatte keine Sünde, die reingewaschen werden musste, aber Er wurde getauft, „um alle Gerechtigkeit zu erfüllen“,[47] weil das Seine öffentliche Entscheidung darstellte, im Namen der Menschheit in den Dienst zu treten, um die Mission zu erfüllen, für die Er gesandt worden war. Bei Seiner Taufe erkannte Gott Jesus als Seinen eigenen Sohn an.

Und als Jesus getauft war, stieg er alsbald von dem Wasser herauf; und siehe, die Himmel wurden ihm aufgetan, und er sah den Geist Gottes wie eine Taube herniederfahren und auf ihn kommen. Und siehe, eine Stimme kommt aus den Himmeln, welche spricht: Dieser ist mein geliebter Sohn, an welchem ich Wohlgefallen gefunden habe. (Matthäus 3,16-17)

Wie alle anderen Menschen musste Jesus erwachsen werden und zu der Erkenntnis gelangen, was Seine Lebensaufgabe war. Er verstand die Bedeutung des Opferlammes bereits, als Er mit den Gesetzeslehrern in Jerusalem diskutierte, aber erst durch Seine Taufe nahm Er den Ruf zum Opfer an. Damit begann Sein Werk, ein Werk, das auf Erden in der größten und selbstlosesten Demonstration von Liebe gipfeln sollte, die es je gegeben hat. Durch Sein Opfer errang Jesus zugunsten der Menschheit den Sieg über Satan.

Wenn Elias Herausforderung der sechsten Posaune am Punkt der sechsten Plage im gegenwärtigen Zyklus der Orion-Uhr (3. - 6. September 2020, wie wir gesehen haben) ihre vollständige Erfüllung finden soll, dann muss dieses zeitliche Zusammenfallen des (gregorianischen) Taufjubiläums Jesu am 4. September mit den Thronlinien der Uhr eine tiefe Bedeutung haben.

Dies wird noch dadurch verstärkt, dass Bellatrix ebenfalls direkt auf den Beginn des Jahrestages der Passionswoche (den 20. Mai 2020) zeigte, während die Neumondsichel den Jahrestag Seiner Kreuzigung (den 25. Mai 2020) markierte. Wir sind hier sehr nahe am Herzen von Elia, denn es war das schöne Studium Christi in Gethsemane mit dem Datum Seiner Kreuzigung gewesen, das die sichere Grundlage für das Verständnis des Kalenders und der Uhren Gottes gelegt hatte.

Die Erlösten werden in alle Ewigkeit über die Kreuzestat Jesu nachsinnen und davon singen. In dem verherrlichten Christus werden sie den gekreuzigten Christus sehen. Nie werden sie vergessen, daß der, dessen Macht in dem unendlichen Bereich des Himmelsgewölbes die unzähligen Welten schuf und erhielt, der Geliebte Gottes, die Majestät des Himmels, der, den Cherubim und glänzende Seraphim freudig anbeteten, sich erniedrigte, um den gefallenen Menschen zu erheben… {GK 650.2}

Kein anderes Datum hat eine solch große Bedeutung, wie der 25. Mai 31 n. Chr., insbesondere für die Elia-Bewegung, und genau am Jahrestag dieses Datums im Jahr 2020 wurde in Minneapolis der Rassenkrieg ausgelöst, der das schwarze Amerika zu gewaltsamen Protesten veranlasste. Damit erfüllte sich auch ein weiterer Aspekt der sechsten Posaunenprophezeiung, die von einer 200 Millionen starken Armee spricht.

Und die vier Engel wurden gelöst, welche bereitet waren auf Stunde und Tag und Monat und Jahr, auf daß sie den dritten Teil der Menschen töteten. Und die Zahl der Kriegsheere zu Roß war zweimal zehntausend mal zehntausend; ich hörte ihre Zahl. (Offenbarung 9,15-16)

Die schwer fassbare Identität dieser Armee kann endlich im Zusammenhang mit den Ereignissen vom 25. Mai 2020 erkannt werden. Die Vereinten Nationen benennen diese Armee offiziell in ihrer Schrift zur „Internationalen Dekade für Menschen afrikanischer Abstammung“ in den Jahren von 2015 bis 2024:

Mit der Ausrufung dieser Dekade erkennt die internationale Gemeinschaft an, dass Menschen afrikanischer Abstammung eine eigenständige Gruppe darstellen, deren Menschenrechte gefördert und geschützt werden müssen. Rund 200 Millionen Menschen, die sich als Menschen afrikanischer Abstammung identifizieren, leben auf dem amerikanischen Kontinent. Viele weitere Millionen leben außerhalb des afrikanischen Kontinents in anderen Teilen der Welt. [übersetzt]

So gibt die UN selbst die Zahl an, die Johannes in der Vision gehört hat, und diese Armee wurde am 25. Mai 2020 mit der Tötung von George Floyd mobilisiert. Und was ist die Stärke dieser Armee? Die Bibel sagt es uns:

Denn die Gewalt der Rosse ist in ihrem Maule und in ihren Schwänzen; denn ihre Schwänze sind gleich Schlangen und haben Köpfe, und mit ihnen beschädigen sie. (Offenbarung 9,19)

Aus dem „Mund“ kommt die Stimme und dass Afroamerikaner Macht in ihrer Stimme haben, liegt auf der Hand; Black Lives Matter und viele andere Organisationen existieren nur, um dieser Armee eine Stimme zu geben.

Prophetie hat viele Bedeutungsebenen und verschiedene Elemente der sechsten Posaune, die in der Vergangenheit ausgelegt wurden, gelten nach wie vor,[48] während andere Aspekte erst jetzt im gegenwärtigen Kontext zu Tage treten. Afrikaner sind bekannt für ihre Löwenmasken und die leuchtend gelben und blauen traditionellen Farben:

Und also sah ich die Rosse in dem Gesicht und die auf ihnen saßen: und sie hatten feurige [rote] und hyazinthene [blaue] und schweflichte [gelbe] Panzer; und die Köpfe der Rosse waren wie Löwenköpfe, und aus ihren Mäulern geht Feuer und Rauch und Schwefel hervor. (Offenbarung 9,17)

Die Bibel fährt fort, die vorherrschenden Sünden dieser demografischen Gruppe zu benennen:

Und die übrigen der Menschen, welche durch diese Plagen nicht getötet wurden, taten nicht Buße von den Werken ihrer Hände, daß sie nicht anbeteten die Dämonen und die goldenen und die silbernen und die ehernen und die steinernen und die hölzernen Götzenbilder, die weder sehen noch hören noch wandeln können. Und sie taten nicht Buße von ihren Mordtaten, noch von ihren Zaubereien, noch von ihrer Hurerei, noch von ihren Diebstählen. (Offenbarung 9,20-21)

Auch der Islam spielt hier eine Rolle, da viele Afrikaner auch Muslime sind, vor allem in den nördlichen Regionen. Gott achtet nicht auf die Person und Er spricht nicht leichtfertig von Sünde, nur weil sie von einer Minderheit begangen wird. Auch ist es so, dass das Coronavirus bei Afroamerikanern einen schlimmeren Tribut gefordert hat als bei anderen. „Die Seele, die sündigt, wird sterben.“[49]

Habe ich irgendwie Gefallen an dem Tode des Gesetzlosen, spricht der Herr, Jahwe? Nicht vielmehr daran, daß er von seinen Wegen umkehre und lebe? (Hesekiel 18,23)

Die Gnade des Herrn genügt für jeden, der frei von Sünde sein will – ob afrikanisch oder anderweitig – so dass niemand eine Entschuldigung hat. Wenn die erblichen Tendenzen stark sind, ist Christus stärker.

George Floyd war kein Märtyrer, aber er war in der Tat ein Opfer: das antitypische Opfer auf dem Altar des Baal, vor dem sich alle, die in Solidarität mit ihm knien, verneigt haben. Selbst der Ausdruck „Black Lives Matter“ nach George Floyds Tod ist eine trotzige Aussage, damit das Opfer auf Baals Altar respektiert werden sollte. Dennoch wurde die Botschaft des heutigen Elia durch den Ausbruch von Unruhen im Zusammenhang mit dem Datum der Kreuzigung, dem Datum, das im Mittelpunkt seiner Botschaft steht, bestätigt.

Ein neues Gebot gebe ich euch, daß ihr einander liebet, auf daß, gleichwie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebet. (Johannes 13,34)

Größere Liebe hat niemand, als diese, daß jemand sein Leben läßt für seine Freunde. (Johannes 15,13)

Aber die Geschichte Jesu ist mit Seinem Tod am Kreuz nicht zu Ende! Die Thronlinien auf der rechten Seite der Uhr, die den Beginn des Zeichens der Bundeslade markieren, verweisen auf den 27. April 2020. Dies war der siebte Jahrestag des Zeichens des Jona – das hellste Licht, das die Menschheit je gesehen hat – das sich am Sabbat, den 27. April 2013, ereignete. Ein korrektes Verständnis von Gottes Kalender ermöglicht es uns, nicht nur gregorianische Jahrestage, sondern auch biblische Jahrestage hebräischer Datumsangaben zu bestimmen. Nach dem biblischen Kalender war der 27. April 2013 der Tag der Webegarbe, der die Auferstehung unseres Herrn repräsentiert. Und weil dieser spezielle Festtag auf einen Sabbat im Jahr 2013 fiel, machte ihn das sozusagen zu einem Großen Sabbat.[50]

Da nun die drei Datumsangaben auf der Uhr auf die drei wichtigsten Ereignisse im Leben Jesu hinweisen – Taufe, Passion und Auferstehung – beginnt sich ein zusammenhängendes Bild zu formen.

Der Dienst Jesu

Wenn man bedenkt, dass die Uhr rückwärts (gegen den Uhrzeigersinn) läuft, haben wir eine „umgekehrte“ Sequenz, die das Leben Jesu im Rückblick zeigt, und es scheint, dass die gesamte obere Hälfte der Uhr beteiligt ist. Dies ist dieselbe Zeitspanne, die das Zeichen der Bundeslade einnimmt, weil Jesus das ganze Gesetz durch Sein Leben des selbstlosen Dienens für andere erfüllt hat.

Wähnet nicht, daß ich gekommen sei, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. (Matthäus 5,17)

In ähnlicher Weise kann das Volk Gottes von der Uhr lernen, wie man im Dienst für andere wandelt und so auch Sein Gesetz einhält. Jesus kam als unser Beispiel, um uns zu lehren, wie wir die Sünde überwinden und die Prinzipien des Gesetzes in unserem eigenen Leben leben können.[51]

Aber was ist mit Beteigeuze? Welch äußerst bedeutsames Ereignis könnte sich an einem 22. Juni in Seinem Leben des Dienens ereignet haben, das dem Mittelpunkt und der Schechina-Herrlichkeit in der Symbolik der Bundeslade entsprechen könnte?

Aus dem Licht des gesamten Zeichens der Bundeslade – einschließlich den schirmenden Cherubim – kann man schließen, welches große Ereignis hier gemeint ist: die Verklärung.

Und nach sechs Tagen nimmt Jesus den Petrus und Jakobus und Johannes, seinen Bruder, mit und führt sie auf einen hohen Berg besonders. Und er wurde vor ihnen umgestaltet. Und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne, seine Kleider aber wurden weiß wie das Licht; und siehe, Moses und Elias erschienen ihnen und unterredeten sich mit ihm. (Matthäus 17,1-3)

Die Szene, der Petrus, Jakobus und Johannes beiwohnten, war eine Darstellung des Himmelreichs, ähnlich wie die drei Wesen, die bei der Bundeslade anwesend sind: Gott in der Mitte mit zwei Engeln, einer auf jeder Seite.

Mose war auf dem Verklärungsberg Zeuge von Christi Sieg über Sünde und Tod; er war ein Sinnbild für alle, die bei der Auferstehung der Gerechten aus den Gräbern hervorgehen werden. Elia, der verklärt wurde, ohne den Tod gesehen zu haben, war das Vorbild derer, die bei Christi Wiederkunft auf Erden leben und „verwandelt werden; und dasselbe plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune“ (1.Korinther 15,51.52), wenn „dies Verwesliche wird anziehen die Unverweslichkeit“. 1.Korinther 15,54. Jesus war mit dem Licht des Himmels bekleidet; so wird er zum andernmal erscheinen ohne Sünde zur Seligkeit; denn er wird kommen „in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln“. [Hebräer 9,28] Markus 8,38. Nun war das Versprechen, das Jesus seinen Jüngern gegeben hatte, erfüllt. Auf dem Berge wurde ihnen — im kleinen — das zukünftige Reich der Herrlichkeit gezeigt: Christus, der König, Mose, der Vertreter der auferstandenen Gläubigen, und Elia, der Vertreter derer, die verwandelt werden „in einem Augenblick“. {LJ 418.2}

Obwohl die drei Jünger, die Zeugen dieses Ereignisses waren, dachten, es bedeute, dass Jesus im Begriff war, Seine Herrschaft auf Erden aufzurichten, verfolgte es einen anderen Zweck. Jesus hatte sie vor Seinem Tod auf den Berg geführt, um bei Gott Kraft für sich und Seine Jünger zu suchen.

Aber das Kreuz muß der Krone vorangehen! Nicht die feierliche Krönung Jesu zum König ist das Thema ihrer Unterhaltung, sondern sein Tod, der ihn in Jerusalem erwartet. … Diese Männer, die Gott vor den Engeln erwählte, welche den Thron umstanden, waren erschienen, um mit Jesus über seinen Leidensweg zu reden und ihn mit der Versicherung zu trösten, daß der ganze Himmel an seinem Leben und Sterben Anteil nähme. Die Hoffnung der Welt, das Heil jedes einzelnen, das war das Thema ihres Gespräches. {LJ 419.1}

So folgt dieses wichtige Ereignis im Leben Jesu nicht nur der Abfolge in der Uhr, sondern steht in direktem Zusammenhang mit dem Leiden Christi, indem es Beteigeuze und Bellatrix miteinander verbindet, die im Mittelpunkt dieser bildlichen Darstellung des Charakters Christi und Seiner Liebe zu den Menschen am Himmel stehen. Aber in unserer zeitlichen Anordnung folgte auf das Kreuz vom 25. Mai die Krone vom 21. Juni. Jesus starb einst, aber jetzt kehrt Er als König der Könige zurück.

Hier auf dem höchsten Punkt der Uhr sehen wir Jesus als das große Geschenk auf dem Altar. Das ist der Eine, auf den der heutige Elia immer hingewiesen hat, seit er sein Haus im Jahre Er war verwundet um unserer Übertretungen willen 2010 mit der Orion-Botschaft (zentriert in dem, der verwundet wurde[52]) auf diesen Felsen zu bauen begann, und vor allem mit der Gethsemane-Studie, die erstmals im September des Jahres 2010 (in Deutsch) veröffentlicht wurde. Es war zehn Jahre vor den September-Thronlinien des Jahres 2020 gewesen, als das Datum der Kreuzigung Jesu gefunden und nachgewiesen wurde. Welche andere Studie ist ein derartiger Pflock an einem festen Ort?[53] Und als Entschädigung für seine Arbeit, die mit Freuden hätte aufgenommen und von den fähigsten Bibelforschern der Welt gebilligt und unterstützt werden sollen, erntete Elia Verfolgung und erlitt in aggressiver Weise Zensur dieses Lichtes. Aber diese Wahrheit wird jeden Sturm überstehen, weil sie auf Jesum Christum und Ihn als gekreuzigt gegründet ist.[54]

wenn es aber aus Gott ist, so werdet ihr sie nicht zu Grunde richten können), damit ihr nicht gar als solche erfunden werdet, die wider Gott streiten. (Apostelgeschichte 5,39)

Daher ist es sehr passend, dass dieses oberste Segment der Uhr der Gemeinde von Smyrna entspricht, wie schon in der Orion-Präsentation gezeigt wurde.[55] Smyrna ist die treue Gemeinde, die berufen wurde, ihr Leben für Ihn hinzugeben:

Fürchte nichts von dem, was du leiden wirst. Siehe, der Teufel wird etliche von euch ins Gefängnis werfen, auf daß ihr geprüft werdet, und ihr werdet Drangsal haben zehn Tage. Sei getreu bis zum Tode, und ich werde dir die Krone des Lebens geben. (Offenbarung 2,10)

Diese zehn Tage stehen für die zehn Jahre der Orion-Botschaft und somit das Vermächtnis von Smyrna.

So wie die vorbereitende sechste Posaune auf die sechste vorbereitende Plage deutete, so weist die laute sechste Posaune auf den Beginn des Dienstes Christi an den linken Thronlinien vom 3. bis 6. September 2020 und auf den Beginn des gesamten Dienstes von Christus – Leben, Tod und Auferstehung – hin, was sich über die gesamte obere Hälfte der Uhr erstreckt. Sein Opfer steht dabei besonders im Blickpunkt, da es der Höhepunkt Seines gesamten Wirkens und aus menschlicher Sicht der größte Sieg über Satan war, der je errungen wurde.

Ob in Qualen oder in der Herrlichkeit Seiner Verklärung, Jesus dachte immer an andere, selbst unter der Last Seiner eigenen Bürden und jenem Leid, das kein anderer je gekannt hat. Gottes Kinder sind auch die Last des heutigen Elia, denn so wie Jesus von der Welt hinweggenommen wurde, so wird auch „Elia“ weggenommen werden (es ist lediglich eine Frage, wie es sich erfüllen wird und wann). Dann wird es einen Hunger nach dem Worte Gottes im Lande geben. Da er scheiden muss, denkt er auch an diejenigen, die – wie Elisa – zurückbleiben müssen, um den Jordan zu überqueren und das Werk unter schrecklichen nationalen und internationalen Begleitumständen fortzusetzen.

Und es soll geschehen: wer dem Schwerte Hasaels entrinnt, den wird Jehu töten; und wer dem Schwerte Jehus entrinnt, den wird Elisa töten. Aber ich habe siebentausend in Israel übriggelassen, alle die Knie, die sich nicht vor dem Baal gebeugt haben, und jeden Mund, der ihn nicht geküßt hat. (1. Könige 19,17-18)

Elia hatte bereits die Priester des Baal und der Aschera auf dem Berg Karmel erschlagen, aber in Israel gab es noch weitere Reformen zu vollbringen. Heute sagen die Propheten allerorts: „Die Gemeinde ist nicht bereit, die Gemeinde ist nicht bereit!“, und sie haben im Allgemeinen Recht. Ist denn die Gemeinde bereit, Opfer zu bringen, wie Christus es getan hat? Ist sie bereit zu opfern, wie Philadelphia es tat und auf die Entrückung verzichtete, um die Verlorenen in der Zeit der Trübsal zu suchen und zu retten? Auch wir würden sagen: „Die Gemeinde ist nicht bereit.“

Der Spiegel

In der Symbolik der Bundeslade stehen Jesus und Gabriel als die zwei Zeugen bzw. als die zwei Gesalbten, die den Gnadenthron mit ihren Flügeln beschirmen, so wie Moses und Elia in der Verklärungsszene standen. Es war Jesus, der am Kreuz starb, ohne dass Er Seine Kinder in das himmlische Verheißene Land bringen konnte, so wie Mose auf dem Berg Nebo starb. Und so ist Jesus auferstanden und zum Vater aufgefahren, wie Moses auferstand und in den Himmel aufgenommen wurde. (Josua, ein Typus für den zweiten Gesalbten, führte später die Kinder Israels nach Kanaan.)

Der unsichtbare Uhrzeiger Im Gegensatz dazu war Elia derjenige, der lebend in den Himmel aufgenommen wurde, was dem zweiten Gesalbten bzw. zweiten Zeugen entspricht, der lebend von der Erde hinweggenommen und in den Himmel entrückt werden sollte. Das Zeichen der Bundeslade gibt hierüber mehr Aufschluss, denn es zeigt eine spiegelbildliche Abfolge von Ereignissen (siehe Bild). Die Ereignisse, die sich auf Jesus beziehen, haben sich für uns als Beispiel bereits erfüllt.

Interessanterweise gibt es eine Besonderheit im Zeichen: die Orion-Uhr zeigt am 20. Mai 2020 auf den Jahrestag des Beginns der Passionswoche, während der Mazzaroth (durch den Neumond) auf den Jahrestag der Kreuzigung am 25. Mai deutet.

Auf der linken Seite befindet sich der gespiegelte Neumond vom 23. Juli 2020 – was der Kreuzigung entsprechen würde – aber worauf zeigt die Linie in der Orion-Uhr (die gestrichelte Linie im Bild), die auf das damit verbundene „triumphale Ereignis“ verweisen sollte, das dem glorreichen Einzug Jesu in Jerusalem entspräche?

Offensichtlich gibt es hier etwas zu entdecken. Könnte der Elia-Komet irgendwelche Hinweise liefern, wenn man bedenkt, dass er am 23. Juli der Erde am nächsten kommt? Wir haben bereits gesehen, wie die Schlüsseldatumsangaben des Kometen NEOWISE alle auf das Leben von Bruder John hinweisen, einschließlich der Tatsache, dass am 23. Juli 2020 die Sonne und der Mond im Krebs und Löwen stehen, was auch die Geburtszeichen von Bruder John sind, wie es in Schätze der verlorenen Bundeslade erklärt wird.

Wenn diese Konstellationen (die seinen geistlichen Stamm und seinen Apostel gemäß der Studie über die Heilige Stadt definieren) seine Ankunft in dieser Welt als Mensch kennzeichnen, könnten sie in diesem Zusammenhang nicht auch ein Hinweis darauf sein, dass die Zeit für seinen Abschied von der Gemeinde gekommen ist, so wie Elia von einem feurigen Wirbelsturm davongetragen wurde? Die Zeit wird genau zeigen, was an diesem Tag geschehen wird, jedoch sollten wir zumindest erwarten, dass das Muster auf der anderen Seite der Uhr auf etwas hinweist, das der Kreuzigung Jesu entweder ähnlich ist oder im Kontrast zu ihr steht.

Darüber hinaus erfahren wir durch die Spiegelung des Uhrzeigers vom 20. Mai 2020, dass etwas, was dem triumphalen Einzug Jesu in Jerusalem entspricht, auf der linken Seite reflektiert sein muss. Dieser „versteckte“ Uhrzeiger ist allerdings schon seit langem bekannt und wurde durch die Entdeckung der Großen Sabbat Liste[56] untermauert, die alle Uhrzeiger der Orion-Uhr, sowie die Ereignisse der Jahre 1888-1890 bestätigte, die im Orion nicht durch einen eigenen Sternzeiger gekennzeichnet sind – jene schicksalhaften Jahre, als die Gemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten an den Grenzen Kanaans stand, nachdem sie das Land ausspioniert hatte.

Zwei der Spione (A.T. Jones und E.G. Waggoner) brachten einen guten Bericht zurück, aber die Gemeinde weigerte sich, voranzuschreiten und das Land in Besitz zu nehmen. Der Vergleich mit der Einnahme Kanaans wurde im Mitteilungsblatt der Generalkonferenz von 1892 festgehalten. Die Worte werden Ellen G. White zugeschrieben:[57]

Ich sah, dass Jones und Waggoner ihren Gegenpart in Josua und Kaleb hatten. Während die Kinder Israels die Spione mit buchstäblichen Steinen steinigten, habt ihr diese Brüder mit Steinen aus Sarkasmus und Spott gesteinigt. Ich sah, dass ihr vorsätzlich abgelehnt habt, was ihr wusstet, dass es die Wahrheit ist, nur weil sie zu demütigend für eure Würde gewesen wäre. Auch sah ich, dass wir, wenn ihr ihre Botschaft angenommen hättet, bereits zwei Jahre nach diesem Datum im Königreich gewesen wären. Aber nun müssen wir in die Wüste zurückkehren und dort vierzig Jahre lang bleiben. GCB, 9. Mai 1892 (Melbourne, Australien) [übersetzt]

„Zwei Jahre nach diesem Datum“ (der Generalkonferenz von Minneapolis im Jahre 1888) wäre das Jahr 1890 gewesen, in dem Jesus hätte wiederkommen können. An den Grenzen Kanaans Vergleicht man diese Datumsangaben von 1888 und 1890 vom Gerichtszyklus auf der Uhr mit dem gegenwärtig ablaufenden Zyklus, so entsprechen diese einem Zeitraum vom 29. Juli 2020 bis zum 1. August 2020. Damit ist der Bereich für den gesuchten Uhrzeiger für das entsprechende „triumphale“ Ereignis gefunden.

Die Frage ist, zu welchem der möglichen Tage die Linie gezogen werden sollte?

Vorhin haben wir gesehen, dass der Komet NEOWISE und die Geschichte von Elia eng mit der „Klage um Tammuz“ verbunden sind, mit der die dreiwöchige Trauerzeit der Juden wegen der Zerstörung des Tempels beginnt. Der Höhepunkt dieser Trauerzeit ist Tisha B'Av (der 9. Av), der auf den 31. Juli 2020 fällt, also genau in die Mitte der Zeitspanne von 1888 bis 1890. Um genau zu sein, entspricht sie dem Jahr 1889, ein Jahr vor dem Zeitpunkt der möglichen Wiederkunft Jesu. Der Engel Gabriel kam, um die Gemeinde nach ihrer Wüstenwanderung an die Grenzen Kanaans zurückzuführen! Und nun, da sein Werk vollbracht ist, könnte es an der Zeit sein, sich zu verabschieden, – denn es wird berichtet, dass NEOWISE gegen Ende Juli mit bloßem Auge nicht mehr zu sehen sein wird.[58] Er wird sich wieder in den Himmel zurückziehen, woher er einst gekommen ist.

Dies hat enorme Auswirkungen. Es war auch ein Tisha B'Av, an dem die Israeliten sich zum ersten Mal weigerten, in das Gelobte Land einzuziehen.

Und Jahwe hörte die Stimme eurer Reden und ward zornig und schwur und sprach: Wenn ein Mann unter diesen Männern, diesem bösen Geschlecht, das gute Land sehen wird, das ich geschworen habe, euren Vätern zu geben, … Und ihr kehrtet zurück und weintet vor Jahwe; aber Jahwe hörte nicht auf eure Stimme und neigte sein Ohr nicht zu euch. (5. Mose 1,34-35.45)

Diejenigen, die das Heilsangebot von neuem abgelehnt haben werden, werden auf keinen Fall in das himmlische Kanaan eintreten. Sie sind alle gestorben, geistlich gesehen, während die Unschuldigen – wie die Kinder der Israeliten – jetzt die Botschaft des Engels vom Himmel aufnehmen und voller Vertrauen das Land erobern können, das vor ihnen liegt.

Gott hat alles für Seinen Leib vorbereitet, aber eines ist noch im Weg: der alte Tempel. Er muss zerstört und aus dem Weg geräumt werden, damit Sein neuer Leib von Gläubigen an die Stelle der Ungläubigen treten und Ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten kann. Die Zerstörung des alten Tempels in Jerusalem erstreckte sich über mehrere Tage vom 7. bis zum 10. Av und gipfelte in dem Brand des Tempels selbst am 9. Av. Wenn man diese Daten mit dem gregorianischen Kalender vergleicht, entspricht der gesamte Bereich genau dem oben angezeigten Zeitraum vom 29. Juli bis zum 1. August, der auf der Uhr mit den Daten 1888 bis 1890 gekennzeichnet ist.

Denn die Zeit ist gekommen, daß das Gericht anfange bei dem Hause Gottes; wenn aber zuerst bei uns, was wird das Ende derer sein, die dem Evangelium Gottes nicht gehorchen! (1. Petrus 4,17)

Haben nicht die Stimmen auf YouTube genau diese Dinge gesagt, auch wenn sie dabei noch nicht die volle Tragweite verstanden haben? Zum Beispiel sprach „rodyd61169“ in seinem Video mit dem Titel Dringender Alarm zur kurz bevorstehenden Entrückung [Englisch] über diese Zeiten und „REVELATIONCHAPTER12dotCOM“ behandelte in seinem Video Zerstöre DIESEN Tempel – 9. Av 2020 [Englisch] ausführlich die Bedeutung des 9. Av. Er erkannte sogar einen Zusammenhang mit der Blindheit (bzw. dem Ausstechen der Augen) der geistlichen Leiter, ohne die volle Tiefe dessen zu erkennen, was es bedeutet, und dass die himmlischen Zeichen das Folgende darstellen:

Blindheit schlägt die Kirche

Genau am 9. Av wird das Sternbild des Krebses (das für die Gemeinde steht) durch das strahlende Licht der Sonne geblendet, während das andere Auge kurz zuvor durch den Mond verdunkelt (also ebenfalls geblendet) wurde. Dies ist keine häufige Erscheinung; es ist ein Zeichen dafür, was mit der Gemeinde geschehen wird und was unmittelbar bevorsteht. Diejenigen, die nicht im Licht der gegenwärtigen Wahrheit wandeln,[59] werden in völliger Finsternis zurückgelassen.

Das Werk des Dieners des Elia

In Keine Zeit mehr schrieb Bruder John, dass der 5. Oktober 2020 (der Saiph-Punkt auf der Uhr) das Kommen Jesu sein würde, und er hatte vollkommen Recht, als er dies sagte, denn das Kommen Jesu geschieht nicht in einem Augenblick. Der letzte Zyklus der Uhr Gottes ist die letzte „Stunde“ des „Tages“ (des Jahrs vom Beteigeuze-Punkt des 22. Juni 2020 bis zum Saiph-Punkt des 21. Juni 2021) des Kommens Christi. Deshalb wird die Zeit Seines Kommens in der Schrift als „Tag UND Stunde“ bezeichnet, die beide von denen verkündet werden, die im Geiste und in der Kraft Elias voranschreiten und im vorigen Artikel tatsächlich den „Tag“ und die „Stunde“ der Wiederkunft Christi angekündigt haben.

Gott führt Sein Volk Schritt für Schritt in alle Wahrheit. Die prophetische Beschreibung der Wiederkunft Christi findet sich in Offenbarung 19, wo Er im Himmel gefolgt von einem Heer gesehen wird. Die Gemeinde Gottes ist mit einer treuen Frau vergleichbar, die auf dieser Erde von einem bösen Schurken (Satan) in Knechtschaft gehalten wird, der sie für ein Lösegeld gefangen hält. Jesus Christus kommt als ihr Erlöser, um die Gläubigen aller Zeitalter aus ihrem Gefängnis des Todes zu erwecken und sie zusammen mit den lebenden Heiligen in Sein Haus zu führen, wo sie sicher sein wird. Dies kann jedoch nicht ohne die größte Schlacht aller Zeiten geschehen! Und um diese Schlacht zu gewinnen, ruft Christus Seine Gemeinde auf, Ihm nachzufolgen und Seiner Stimme zu gehorchen, sonst wird sie nicht nur ihre eigene Seele verlieren, sondern sogar Sein Leben aufs Spiel setzen.

Die Notwendigkeit, diese Schlacht erfolgreich zu führen, zeigt, dass die Wiederkunft nicht nur ein kurzer Augenblick ist, sondern über einen Zeitraum erfolgt. Aufgrund dieser Schlacht endet die sechste Plage mit der Sammlung des Volkes für sie:

Und er versammelte sie an den Ort, der auf hebräisch Armagedon heißt. (Offenbarung 16,16)

Wie oben im Abschnitt Das Gebet Elias und die Antwort darauf erläutert wurde, findet die Karmel-Herausforderung der sechsten Posaune ihre Erfüllung an der Station der sechsten Plage auf der Uhr, nämlich an den linken Thronlinien. Die Artikelserie Coronagedon und die Silber-Posaune wurde absichtlich so benannt, um zu betonen, dass die Schlacht von Harmagedon mit dem pünktlichen Erscheinen des Coronavirus an den linken Thronlinien im zweiten Zyklus der Plagenuhr begann. Der Krieg ist bereits in vollem Gange! Allerdings ist die Altarsymbolik erst in der dritten Runde der Plagenuhr vollendet und so wird das Schlimmste erst noch zur gleichen Uhrzeit vom 3. bis 6. September kommen. Jetzt wissen wir, dass man genau zu diesem Zeitpunkt den Coronavirus-Impfstoff erwartet[60] und dass damit die „Stunde“ der Versuchung beginnen wird. Wird dieses aufgebauschte Thema erfolgreich dazu führen, dass Gottes Kinder von der moralischen Höhe Seines Gesetzes abfallen? Oder werden sie die Zehn Gebote in Ehren halten UND untadelig vor den Augen der Menschen wandeln, selbst unter Gefahr für ihr eigenes Leben oder ihre Gesundheit? Die halbe „Stunde“ der Stille im Himmel wird furchtbar und schrecklich sein, während das ganze Universum mit angehaltenem Atem zusieht, um den Ausgang der letzten geistlichen Schlacht mitzuerleben, die den Ausgang des gesamten Krieges entscheiden wird.

Der Versatz in den Stundenanfängen Nutze die Zeit weise! Lerne von Elia, wie man wacht und betet, wie man Gott versteht und Seine Stimme hört. Deshalb gibt es einen zeitlichen Versatz zwischen dem Beginn der „Stunde“ der Versuchung und dem der „Stunde“ der Wiederkunft Christi, so dass man zumindest diese kurze Zeitspanne nutzen kann, um von Elia zu lernen und für den Kampf unterrichtet zu werden, bevor man sich im weiteren Verlauf des Zyklus ins Schlachtfeld stürzt.

Die Stille im Himmel gehört zum siebten Siegel, was bedeutet, dass diese Phase der Schlacht der Höhepunkt des gesamten Buches der sieben Siegel ist. Ewige Schicksale werden entschieden und unerschöpfliche Belohnungen werden gewonnen oder verloren – und das größte Risiko in der Schlacht trägt Gott Vater persönlich. Bist du dir bewusst, für wen du kämpfst? Verstehst du, dass diese Zeitspanne der Höhepunkt und das Herzstück der gesamten Kontroverse zwischen Gut und Böse ist? Nur mit Gott und nur in vollkommenem Gehorsam gegenüber Seinem Gesetz, kann der Sieg errungen werden, und deshalb ist das Gesetz im Zeichen der Bundeslade sichtbar dargestellt worden.

Aus dem bisher Verstandenen kann das chiastische Öffnen und Schließen der Siegel der Offenbarung nun in einer leicht aktualisierten Form dargestellt werden, beginnend mit der Stille im Himmel des siebten Siegels ganz oben:

Das siebenfache Siegel

Das sechste Siegel kann so verstanden werden, dass es einen etwas größeren Zeitrahmen abdeckt als das siebte, weil davon ausgegangen werden kann, dass das „Erdbeben“ (buchstäblich oder bildlich) gemäß der Uhr an den Thronlinien vom 3. bis 6. September 2020 stattfinden wird, wobei das Siegel mit der Erscheinung Jesu, wie im Text angedeutet, geschlossen wird.[61]

Die Schließung des fünften Siegels wurde aktualisiert, um das gesonderte Strafgericht und die Rache für das Blut der Märtyrer anzuzeigen. Das Strafgericht begann mit dem Coronavirus im Dezember 2019 und läuft über zwei „Stunden“ auf der Uhr (eine doppelte Vergeltung), wobei die Rache an den Bösen erst nach der Abreise der Rechtschaffenen erfolgt.

Auch die Datumsangaben nach der Jahrtausendwende wurden gemäß den neuesten Erkenntnissen überarbeitet.

Offenbarung 18 beschreibt den Fall Babylons und den totalen finanziellen Ruin der Weltwirtschaften. Es ist bereits eine Tatsache, dass die Coronavirus-Krise eine Finanzkrise herbeigeführt hat, sodass das „Kartenhaus“ jeden Augenblick zusammenbrechen kann. Wird der Zusammenbruch auch den Beginn der „Stunde“ der Versuchung im September markieren?

Unterdessen wird im Gegensatz zur rein irdischen Sicht in Kapitel 18 die „Stunde“ in Kapitel 19 aus einem anderen Betrachtungswinkel erzählt. Sie beginnt mit den Stimmen im Himmel – als Ausdruck des Lobes und des Sieges derer, die zum Reich Gottes gehören. Dies entspricht dem im vorhergehenden Artikel erläuterten „Siegesruf“, der unmittelbar dem Zusammenbruch Babylons vorausgeht.

Dann beginnt der nächste Uhrenzyklus mit der markanten Beschreibung des weißen Pferdes, das dem Stern Saiph entspricht:

Und ich sah den Himmel geöffnet [ein Orion-Schlüsselwort[62]], und siehe, ein weißes Pferd, und der darauf saß, [genannt] Treu und Wahrhaftig, und er richtet und führt Krieg in Gerechtigkeit. (Offenbarung 19,11)

So beginnt die letzte Runde auf der Uhr, die „Stunde“ der Wiederkunft Jesu, und genau an diesem Punkt muss Gottes Heer Babylon erobern.

Und die Kriegsheere, die in dem Himmel sind, folgten ihm auf weißen Pferden, angetan mit weißer, reiner Leinwand. (Offenbarung 19,14)

Es ist kein Kampf mit Fleisch und Blut, sondern mit geistlichen Fürstentümern und Mächten. Es geht um moralische Sauberkeit, Reinheit und Rechtschaffenheit. Ja, Jesus kämpft für Sein Volk, aber Er kämpft auch MIT ihm und DURCH es! Jedes Mitglied der Gemeinde hat eine Rolle in dieser letzten Schlacht und Feinde zu bekämpfen. Der Sieg aber kommt nur durch Christus und Seine Gerechtigkeit, die nur dem Gemeindeleib zugerechnet wird, der Reue und Gehorsam erweist.

Wenn wir den Typus studieren, stehen wir vor der immer wiederkehrenden Frage: „Wie weit geht der Typus in seiner Verwirklichung im Antitypus?“ Der Sieg auf dem Berg Karmel war erst vorbei, als das durstige Land wieder vom Regen bewässert worden war, und hier finden wir eine weitere wichtige biblische Zahl:

Und er [Elia] sprach zu seinem Knaben: Gehe doch hinauf, schaue nach dem Meere hin. Und er ging hinauf und schaute, und er sprach: Es ist nichts da. Und er sprach: Gehe wieder hin, siebenmal. Und es geschah beim siebten Male, da sprach er: Siehe, eine Wolke, klein wie eines Mannes Hand, steigt aus dem Meere herauf… (Aus 1. Könige 18,43-44)

Die „kleine schwarze Wolke“ ist ein Zeichen der Wiederkunft Jesu.

Bald wurden unsere Augen nach Osten gerichtet, wo eine kleine schwarze Wolke erschien, etwa halb so groß wie eines Menschen Hand. Wir alle wußten, daß dies das Zeichen des Menschensohnes war. {FS 14.1}

Gemäß dem Typus bedeutet dies, dass die Gemeinde nach der Karmel-Herausforderung selbst sieben Mal auf das Zeichen des Menschensohnes Ausschau halten muss. Daraus ergeben sich die sieben Segmente der Uhr (sieben Plagen) vom 3. - 6. September 2020 bis zum Erscheinen des Zeichens. Da die Welt aus den Fugen gerät, wird dies keine leichte Zeit werden. Der Tag, auf den die Nacht und wieder der Tag folgt, wird einen Schrecken nach dem anderen bringen, und die Kinder Gottes müssen Ihm vertrauen und Ihm in einer Welt folgen, die völlig in Finsternis gehüllt sein wird.

Der nächste Artikel gibt einen Einblick in die Wegmarkierungen und himmlischen Zeichen für die kommende Zeit, aber die Kinder Gottes müssen lernen, sich auf Ihn zu verlassen und Seine Stimme zu hören, denn Elia wird nicht immer in der Lage sein, die Worte Gottes an das Volk weiterzugeben, wie Moses es getan hat. Nutze deshalb die Zeit und nimm jede Gelegenheit wahr, jetzt zu lernen und andere zu lehren.

Da wir wissen, dass das Zeichen des Menschensohnes das Erscheinen eines Schwarzen Lochs ist, ist es interessant, dass gerade jetzt, wo dieser Artikel über Elia geschrieben wird, die Wissenschaft den Versuch wagt, Beweise für ein „grapefruitgroßes“ Schwarzes Loch in unserem Sonnensystem zu finden.[63] Die Zahlen und das Fehlen eines sichtbaren Planeten, der diese erklären könnte, bedeuten, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es ein solches gibt, sehr hoch ist, hoch genug, um die Suche nach ihm zu rechtfertigen.[64] Wenn man es zu Gesicht bekommen könnte, wäre dies die „kleine schwarze Wolke, etwa halb so groß wie eines Mannes Hand“, die prophezeit wurde.

Was wird dieses schwarze Loch jedoch bedeuten, wenn es für alle sichtbar wird? Die Bösen, die die Finsternis dem Licht vorgezogen haben, werden nichts als den Untergang vor sich sehen. Wenn du dir das Video unten anschaust, wirst du dir sehr gut vorstellen können, was Johannes in der Vision sah, als er schrieb, dass der Himmel wie eine Schriftrolle entwich:

Und der Himmel entwich wie ein Buch, das aufgerollt wird, und jeder Berg und jede Insel wurden aus ihren Stellen gerückt. Und die Könige der Erde und die Großen und die Obersten und die Reichen und die Starken und jeder Knecht und Freie verbargen sich in die Höhlen und in die Felsen der Berge; und sie sagen zu den Bergen und zu den Felsen: Fallet auf uns und verberget uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Throne sitzt, und vor dem Zorne des Lammes; denn gekommen ist der große Tag seines Zornes, und wer vermag zu bestehen? (Offenbarung 6,14–17)

Wer kann ein Schwarzes Loch überleben? Das ist die Angst der Bösen, die wissen, dass all ihre Träume und Hoffnungen auf eine angenehme Zukunft mit einem schmerzhaften und reumütigen Ende verbunden sein werden:

Aber die Rechtschaffenen werden dieses Zeichen, so dunkel es zunächst auch erscheinen mag, als das Tor zu den himmlischen Reichen verstehen. Sie haben ihren Charakter im Blute des Lammes gereinigt und sind fähig, auf die andere Seite zu gelangen. Es mag auf den ersten Blick wie eine unendliche Finsternis erscheinen und jede Seele wird vor Staunen erzittern und die Frage stellen: „Bin ich rein?“ Aber Licht wird die Heiligen wie ein Regenbogen umgeben und Jesus wird erscheinen, wenn sich diese Tür öffnet und sich das Schwarze Loch zu einem Wurmloch ins Universum des Lichts verwandelt. Auf diese Weise wächst die kleine schwarze Wolke zur großen weißen Wolke der Wiederkunft Jesu an.

Er kommt nicht etwa auf die Erde herab, doch die Heiligen können Ihn sehen, wenn sie in der Wolke zu Ihm hinaufgetragen werden. Das nächste Video gibt einen Eindruck davon, wie die Reise aussehen könnte:

Die Tür zu einem anderen Reich wird sich öffnen und der Herr wird mit Seinen Engeln erscheinen, um die Gläubigen von der Erde zu ernten.[65] Wir können jetzt verstehen, wie Jesus in der Wolke gesehen werden wird, doch Er wird diesen verunreinigten Planeten erst nach dem Millennium wieder berühren, wenn Er kommt, um ihn neu zu erschaffen.

Nutze die Zeit weise. Sei bereit, sei bereit, sei heilig! Lehre andere und wende so viele wie möglich der Gerechtigkeit zu, im Wissen, dass „du alles durch Christus tun kann, der dich stärkt“,[66] und dass „mit Gott alles möglich ist“.[67] Keine egoistische Neigung darf die Liebe des Himmels verunreinigen, also arbeite mit aller Kraft für andere und stütze dich nicht auf dein eigenes Verständnis. Ergreife die „neue Weisheit“, die von oben kommt, die selbstaufopfernde Liebe, die sich in Jesus manifestiert hat, und folge dem Beispiel, das Er durch Sein Leben und Seinen Dienst gegeben hat. Fülle deine Lampe mit Öl, damit du anderen spenden und gespendet werden kannst, um den Weg zu Jesus zu erleuchten.

Deine eigene Via Dolorosa[68] wartet auf dich, aber wenn du treu opferst, wie Jesus geopfert hat, wirst du Ihm auf der anderen Seite begegnen und wie Er vom Vater erfahren, ob dein Werk angenommen wurde. Kein Mensch wird durch Werke gerettet, aber ein Mensch ohne Werke wird auch nicht gerettet. Das ist, in aller Kürze, die Gerechtigkeit durch den Glauben und nur durch den Glauben kann Gerechtigkeit kommen,[69] denn ohne Glauben ist es unmöglich, Gott zu gefallen.[70] Mögen die 144.000 vollständig überwinden, dass sie Christus so vollkommen widerspiegeln, dass die Worte des Vaters ebenso an sie gerichtet werden können:

Und siehe, eine Stimme kommt aus den Himmeln, welche spricht: Dieser ist mein geliebter Sohn, an welchem ich Wohlgefallen gefunden habe. (Matthäus 3,17)

1.
1. Mose 1,14 – Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Ausdehnung des Himmels, um den Tag von der Nacht zu scheiden, und sie seien zu Zeichen und zur Bestimmung von Zeiten und Tagen und Jahren; 
2.
Zum Zeitpunkt dieser Niederschrift befinden wir uns in der Zeit, in der der Geist der Weisheit wirkt, wie in Die letzte Ernte erläutert wird. 
3.
Siehe das Kapitel Das erste und das letzte Geheimnis in Das Geheimnis der Heiligen Stadt – Teil IV
4.
2. Petrus 3,7 – Die jetzigen Himmel aber und die Erde sind durch sein Wort aufbewahrt, für das Feuer behalten auf den Tag des Gerichts und des Verderbens der gottlosen Menschen. 
5.
Das heißt, die Umlaufperiode vor dem Periheldurchgang im Jahr 2020. Siehe Hessenschau.de – Komet Neowise am Himmel über Hessen zu sehen 
6.
Das Datum der Sintflut ist auf der Uhr zu finden, die in Sieben Schritte zur Ewigkeit näher dargelegt wird. 
7.
Siehe diese Grafik und eine ausführliche Erklärung in Schätze der verlorenen Bundeslade
8.
Maleachi 4,5 – Siehe, ich sende euch Elia, den Propheten, ehe der Tag Jahwes kommt, der große und furchtbare. 
9.
Ein großes, aber böses Volk, über das Gott Israel den Sieg schenkte. 
10.
Für die Gemeinde geschrieben Band 1 {FG1 382.3} – Der Beginn des lauten Rufes. Jeder, der daran glaubt, daß Christus bald wiederkommt, soll in der Heiligen Schrift forschen wie nie zuvor. Satan ist fest entschlossen, nichts unversucht zu lassen, um Menschen in Unwissenheit zu halten und sie für die Gefahren ihrer Zeit blind zu machen. Deshalb sollten sich alle Gläubigen unter ernstem Gebet ihrer Bibel zuwenden. Dann kann ihnen der Heilige Geist zeigen, was wahr ist, damit sie Gott und Jesus Christus, den er gesandt hat, besser kennenlernen. Sucht nach der Wahrheit wie nach verborgenen Schätzen und macht so dem Feind einen Strich durch die Rechnung! Die Zeit der Prüfung steht unmittelbar bevor, denn der laute Ruf des dritten Engels hat bereits eingesetzt und die Gerechtigkeit Christi, des sündenvergebenden Erlösers, offenbart. Das Licht des Engels, dessen Herrlichkeit die ganze Erde erleuchten wird, hat begonnen zu scheinen. Jetzt ist es die Aufgabe aller, zu denen die Warnungsbotschaft durchgedrungen ist, auf Jesus hinzuweisen und der Welt den Einen zu verkünden, der seit jeher in Sinnbildern, in den Offenbarungen der Propheten, in den Lehren an die Jünger und in den für Menschen gewirkten Wundern offenbart worden ist. Sucht in der Schrift, denn sie ist‘s, die von ihm zeugt. 
11.
Siehe Maleachi Kapitel 4. 
12.
Frühe Schriften, Seite 141 Absatz 1 – Johannes kam im Geist und in der Kraft des Elia, um den ersten Advent Christi zu verkündigen. Ich wurde auf die letzten Tage verwiesen und sah, daß Johannes die Gläubigen darstellte, die im Geist und in der Kraft des Elia vorwärtsgehen, um den Tag des Zornes Gottes und den zweiten Advent Christi zu verkündigen. 
13.
Links zu den damals veröffentlichten Materialien sind in diesem Artikel angegeben. 
14.
Für weitere Informationen siehe STA-Gemeinde, der Grabstein der Reformation
15.
Die Website-Adresse für die erste Phase der Orion-Botschaft lautet LetzterCountdown.org
16.
17.
Eine Zusammenfassung der Uhren ist in Keine Zeit mehr zu finden. Der vorbereitende Posaunenzyklus wurde in Das letzte Rennen vorgestellt (siehe auch die Fußnote in diesem Artikel). 
18.
Für weitere Hintergrundinformationen siehe Die Stunde der Flucht
20.
Lies Das Malzeichen des Tieres, um eine klare Erklärung für das Malzeichen des Tieres und für das Siegel Gottes zu erhalten. 
21.
Offenbarung 18,4 – Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: Gehet aus ihr hinaus, mein Volk, auf daß ihr nicht ihrer Sünden mitteilhaftig werdet, und auf daß ihr nicht empfanget von ihren Plagen; 
22.
Für weitere Informationen siehe Das Malzeichen des Tieres
23.
Siehe für weitere Informationen Der Tod der Zwillinge
24.
Siehe beispielsweise STA-Studienheft
25.
Daniel 12,4 – Und du, Daniel, verschließe die Worte und versiegele das Buch bis zur Zeit des Endes. Viele werden es durchforschen, und die Erkenntnis wird sich mehren. 
26.
Römer 5,8 – Gott aber erweist seine Liebe gegen uns darin, daß Christus, da wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist. 
27.
Offenbarung 22,16 – Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch diese Dinge zu bezeugen in den Versammlungen. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern. 
28.
Alle Uhrenzyklen sind in Keine Zeit mehr zusammengefasst. 
30.
Für nähere Einzelheiten siehe Die Bücher sind geschlossen
31.
Diese Geschehnisse wurden in Die Schlacht gehört dem Herrn detailliert beschrieben. 
32.
Siehe z. B. Dringende Warnung vor der bevorstehenden Entrückung von rodyd61169. [Englisch] 
33.
Die Sefaria-Bibliothek – Mischna Yoma 5:1 [Englisch] 
37.
Byron Searle – SIEBEN WOCHEN [Englisch] 
38.
Siehe insbesondere Schätze der verlorenen Bundeslade und nachfolgende Artikel. 
40.
Wikipedia – Der siebzehnte Tammuz [Englisch] 
41.
Zum Beispiel Accurate Times, wie in Vollmond in Gethsemane vorgeschlagen. 
42.
Wann ist Neumond – Neumondbericht - 4. Monat [Englisch] 
43.
1. Mose 4,7 – Bist du aber nicht gut, so lauert die Sünde vor der Tür, und ihre Begierde ist auf dich gerichtet; du aber herrsche über sie! 
44.
1. Korinther 2,2 – Denn ich hielt nicht dafür, etwas unter euch zu wissen, als nur Jesum Christum und ihn als gekreuzigt. 
45.
Markus 8,34 – Und als er die Volksmenge samt seinen Jüngern herzugerufen hatte, sprach er zu ihnen: Wer irgend mir nachkommen will, verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf und folge mir nach. 
46.
Nähere Einzelheiten zum Thema siehe in Koste es, was es wolle! (in Kurzform) oder Das Geheimnis der Heiligen Stadt – Teil IV
47.
Matthäus 3,15 – Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Laß es jetzt so sein; denn also gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen. Dann läßt er es ihm zu. 
48.
Die Bedeutung der „Schwänze“ wird zum Beispiel in Das Erbrochene Gottes und das Gnadenende erklärt. 
49.
Hesekiel 18,20 – Die Seele, welche sündigt, die soll sterben. Ein Sohn soll nicht die Ungerechtigkeit des Vaters mittragen, und ein Vater nicht die Ungerechtigkeit des Sohnes mittragen; die Gerechtigkeit des Gerechten soll auf ihm sein, und die Gesetzlosigkeit des Gesetzlosen soll auf ihm sein. 
50.
„Sozusagen“ deshalb, weil der Tag der Webegarbe nicht als eigenständiger zeremonieller Sabbat erklärt ist, obwohl der Pfingsttag, der damit verbunden ist und immer auf den gleichen Wochentag fällt, ein solcher ist. 
51.
1. Petrus 2,21 und folgende – Denn hierzu seid ihr berufen worden; denn auch Christus hat für euch gelitten, euch ein Beispiel hinterlassend, auf daß ihr seinen Fußstapfen nachfolget… 
52.
Alnitak, der zentrale Stern in der Orion-Uhr, ist arabisch und bedeutet „der, der verwundet wurde“ und steht für Jesus. 
53.
Jesaja 22,23 – Und ich werde ihn als Pflock einschlagen an einen festen Ort; und er wird seinem Vaterhause zum Throne der Ehre sein. 
54.
1. Korinther 2,2 – Denn ich hielt nicht dafür, etwas unter euch zu wissen, als nur Jesum Christum und ihn als gekreuzigt. 
55.
Siehe Die Orion Botschaft, Folie 85. 
56.
Ausführlich beschrieben in Das Schiff der Zeit und dargelegt in Die Genetik des ewigen Lebens. Kurz zusammengefasst in Keine Zeit mehr und in Die Stunde der Flucht
57.
Zitiert aus Das Schiff der Zeit, Folie 34. 
58.
Stuttgarter Nachrichten – Seltenes Spektakel am Nachthimmel 
59.
2. Petrus 1,12 – Deshalb will ich Sorge tragen, euch immer an diese Dinge zu erinnern, wiewohl ihr sie wisset und in der gegenwärtigen Wahrheit befestigt seid. 
61.
Offenbarung 6,12-17 
62.
65.
In einem neueren Video schildert „Watchwoman“ einen Traum, den sie genau bzgl. dieser Dinge hatte, obwohl sie die Symbolik nicht ganz verstand: Die unkontrollierbare Beschleunigung in Richtung des „massiven“ entgegenkommenden Lastwagens stellt die Annäherung an die „Tür“ eines Schwarzen Lochs dar, gefolgt von der „Tür“ des Weißen Lochs. In Bruchstücke zerbrochen zu werden, entspricht der sogenannten „Spaghettifizierung“ eines Körpers, der in ein Schwarzes Loch gerät. 
66.
Philipper 4,13 Luther – Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus. 
67.
Matthäus 19,26 – Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist es unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich. 
68.
69.
Galater 3,6 – Gleichwie Abraham hat Gott geglaubt und es ist ihm gerechnet zur Gerechtigkeit. 
70.
Hebräer 11,6 – Aber ohne Glauben ist's unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muß glauben, daß er sei und denen, die ihn suchen, ein Vergelter sein werde.  
Gratis-Studienplan

Erfahre, wie sich Offenbarung 7,1-3 im Jahre 2016 erfüllte. Wähle unseren kostenlosen Abonnementplan, um Lesezugriff auf unsere Basisartikelserie Das Opfer Philadelphias zu erhalten.

Dauer: Lebenszeit
Preis: Kostenfrei
Studienplan: Gott ist die Zeit (monatlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 7.77
Studienplan: Gott ist die Zeit (jährlich)

Dieser Plan umfasst alle Artikel unserer Website bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes ab Mai 2019. NICHT enthalten sind die vom vierten Engel selbst geschriebene Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt und alle Artikel, die in der Serie Das vollendete Geheimnis nach dem Mai 2019 veröffentlicht wurden (bzw. noch werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 77.77
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (monatlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden).

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 8.88
Studienplan: Das Geheimnis der Heiligen Stadt (jährlich)

Dieser Plan beinhaltet die Serie Das Geheimnis der Heiligen Stadt, die vom vierten Engel selbst geschrieben wurde. Er umfasst ebenfalls alle Artikel aller Serien bis zum Beginn der Vollendung des Geheimnisses Gottes im Mai 2019. Nicht enthalten sind alle Artikel, die seit dem Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis veröffentlicht wurden (und noch immer werden). (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 88.88
Kompletter Studienplan (monatlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich.

Dauer: 1 Monat
Preis: US$ 9.99
Kompletter Studienplan (jährlich)

Der Vollabonnementplan gewährt uneingeschränkten Zugang zu allen Inhalten auf unserer Website WhiteCloudFarm.org. Alle neuen Artikel seit Mai 2019 in der Serie Das vollendete Geheimnis erschienen sind (und noch werden), sind ebenfalls frei zugänglich. (Ein Schnäppchen für diejenigen, die nicht glauben, dass Jesus früher kommt.)

Dauer: 1 Jahr
Preis: US$ 99.99
Infobrief
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform, kostenlos)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010, kostenlos)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal, kostenlos)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt