+1 (302) 703 9859

Regionalbeauftragte

Richard Hübner
Position:
Regionalbeauftragter für die Euro-Asien-Region
Adresse:
Lichtenau
Bayern
Deutschland
Eine E-Mail senden
(optional)
Weitere Informationen:

Sprache: Deutsch

Meine Mutter war 17 ¾ Jahre alt, als sie mich zur Welt brachte. Diese Geburt war alles andere als leicht – es war eine Zangengeburt, bei der der Arzt fortlaufend verzweifelt schrie: „Das schaffen wir nicht, das schaffen wir nicht…“ Nun, sie schafften es doch. Ich kam zur Welt und danach gleich in den Brutkasten, denn ich hatte Gelbsucht. Der Arzt gab mir nur eine sehr geringe Chance zu überleben, aber Gott wollte wohl, dass ich lebe.

So wuchs ich die ersten acht Jahre meines Lebens bei meinen gläubigen Großeltern zusammen mit Jesus auf, da meine Mutter in die Arbeit ging. Es war eine sehr schöne Zeit, bis ich dann zu meinem Onkel kam. Er und seine Frau „erzogen“ mich, solange meine Mutter arbeitete. Vorbei war die schöne Zeit und ein Abschnitt begann, über den ich besser nicht spreche. So vergingen die nächsten zwei Jahre, bis ich meinen eigenen Haustürschlüssel bekam und ich alleine Zuhause bleiben durfte. Von da an „erzog“ ich mich sozusagen selbst. Ich wuchs heran zum Jugendlichen, wurde erwachsen und entfernte mich dabei immer weiter von Gott.

Es war das Jahr 2010 im August, als ich aus dem Schlaf aufwachte. Ich lag im Bett und wusste auf einmal, dass ich keine Freunde hatte. Alles, so wie meine Welt schien, war eine einzige Lüge. Als mir das bewußt wurde, fiel ich in eine tiefe Depression. Nach Stunden des Weinens und Nachdenkens wusste ich auf einmal, dass mir nur einer aus dieser Situation helfen kann, und das war JESUS.

Also fing ich an Jesus zu suchen. Zuerst im Spiritismus: New Age, Buddhismus, Hinduismus usw. Ich hatte mich auf diese Lehren eingelassen und befolgte die Anweisungen meiner Lehrer, aber zu Gott fand ich auf diese Weise nicht. Gut, dass meine Gedanken immer auf Jesus gerichtet waren, denn so erkannte ich: Je länger ich bei einer dieser Gruppen blieb, umso mehr Dunkelheit und Widersprüche erkannte ich.

Es verging einige Zeit, bis ich anfing, die Bibel zu lesen, aber ich befasste mich weiterhin mit dem Spiritismus. Auch fing ich an, bewusst zu beten - also auf die Knie zu gehen und laut zu sprechen. Das ging allerdings nur sehr zögerlich, denn am liebsten redete ich im Gedanken mit Jesus. Das Thema „beten“ interessierte mich immer mehr, und so besuchte ich einige verschiedene christliche Gruppen auf Facebook. Auch deren Ratschläge und Lehren nahm ich erst einmal so an. Aber auch hier gab es so viele unterschiedliche Widersprüche, dass mein Herz sagte: „Da stimmt doch was nicht!“

Dann kam eine Zeit, wo ich ständig auf die Zahl Sieben aufmerksam gemacht wurde. Das war so intensiv, dass ich eines Tages darum betete, die Wahrheit über die Zahl Sieben zu erfahren. So fand ich im Internet einem Artikel von den Siebenten-Tags Adventisten, und von dort zur Orion Botschaft. Dort gab es einen Artikel namens „Die Uhr Gottes“. Schnell war mein Herz von dieser Botschaft erfasst, und für mich war klar: Wenn Gott mich als Zeugen braucht, dann bin ich da für Ihn! Also studierte ich ein bisschen diese Botschaft. Ich besuchte auch einen Bruder, und im Gebet nahm ich die Orionbotschaft an. Allerdings überprüfte ich die Botschaft, Ihre Aussagen und auch Ellen G. White.

Nach einer Weile distanzierte ich mich von der Botschaft. Warum? Ich hatte keine Lust zum studieren, erkannte den Ernst der Lage nicht, vielleicht hatte ich auch Angst vor der Wahrheit. So genau kann ich das nicht sagen. So las ich weiter die Bibel und suchte auf Facebook und im Internet nach einer christlichen Gemeinde oder nach der richtigen Lehre. So viele verschiedene christliche Lehren, so viele Widersprüche gibt es und ich fand nichts, was mich glücklich machte bzw. mich befriedigte.

Im August 2016 war ich so verzweifelt, dass ich im Gebet nach der Wahrheit schrie. Ja, ich schreie nach der Wahrheit und so kam die Orion Botschaft ein zweites Mal zu mir. Da erkannte ich, das Frau Ellen G. White eine wahre Botin Gottes ist, weil ich ja die Bibel jetzt besser kannte und da stand: „Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch, und eure Söhne und Töchter sollen weissagen; eure Ältesten sollen Träume haben, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen“ (Joel 3,1) oder „Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, ich will ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Ältesten sollen Träume haben“ (Apostelgeschichte 2,17).

Aufgrund dessen studierte ich ihre Schriften intensiver als zuvor und erkannte die vielen Harmonien in der Botschaft. Ich war überwältigt aber auch zufrieden; keine Widersprüche, soviel passte, diese Botschaft war so anders, ich erhielt so viele Antworten auf meine offenen Fragen. Eine Frage, die ich oft stellte, war: Wo sind eigentlich die Nachfolger der 12 Aposteln, wo ist die wahre Gemeinde Gottes? Sollte ich das alles hier finden, im Ministerium der Großen-Sabbat-Adventisten? Ich lies mich immer mehr auf diese Botschaft ein. In kurzer Zeit wurde mein Charakter umgeformt und alles, was ich zuvor nicht geschafft hatte (Rauchen, Kaffee, Musik, TV usw.), ging jetzt ganz schnell.

Für mich als Kritiker und Zweifler gibt es keinen Zweifel an dieser Botschaft, hier ist der Heilige Geist am Wirken und die Stimme Gottes kommt vom Orion. Ich habe gelernt, dass Gott die Logik liebt, genau wie ich! Ich habe erfahren, dass Gott die ZEIT ist, und die Heilige Stadt ein Raumschiff. Ich habe die Bedeutung erfahren, wenn vom „Vater“, vom „Sohn“ und vom „Heiligen Geist“ die Rede ist. Und es gibt noch viele, viele Antworten mehr, die sonst keiner mit so vielen Beweisen beantworten kann. Nach langer Suche bin ich nun selbst ein Teil von Gottes wahrer Gemeinde geworden. Ich habe die Ehre, dass Gott mich als Sein Werkzeug benutzen will. Ich bete, dass der Heilige Geist auch in dein Herz kommt, und du diese Botschaft der Wahrheit annehmen kannst.

Infobrief
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform, kostenlos)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010, kostenlos)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal, kostenlos)

iubenda Certified Silver Partner