+1 (302) 703 9859
Die Plagenparade

 

Am 24. Juni 2022 schaute die Welt gebannt auf das himmlische Phänomen der Aufführung einer Planetenparade. Schlagzeilen wie die folgende beherrschten die Nachrichten:

Planetenkonstellation am 24. Juni 2022

Die spektakulärste Planetenparade des Jahres findet am Morgen des 24. Juni statt. Beobachter werden fünf Planeten des Sonnensystems in einer Reihe am Himmel sehen: Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn. Tatsächlich wird dies eine Konstellation von sieben Planeten sein, da Neptun und Uranus ebenfalls am himmlischen Schauspiel teilnehmen werden. Diese beiden Riesenplaneten sind jedoch zu dunkel, um mit bloßem Auge entdeckt zu werden.

Viele YouTuber [Englisch] tauschten sich mit Begeisterung über die Parade aus und brachten sie mit einem möglichen Zeitpunkt für die Entrückung in Verbindung. Doch das Datum verstrich und die Gemeinde muss weiterhin auf der Erde ausharren. Könnte es sein, dass Gott mit dieser Aufreihung der Planeten auf ein anderes besonderes Ereignis hinweisen wollte? Diese Welt wird zunehmend unerträglich für alle, die den Herrn lieben und gemäß Seinen Vorgaben leben wollen. Während die Gewissensfreiheit, den eigenen Glauben an Gott auszuleben, an allen Fronten ausgehöhlt wird, stellt sich in den Köpfen und Herzen der müden Getreuen die brennende Frage: Wie lange wird es noch dauern, bis wir endlich Befreiung und Vergeltung erleben werden? Gerade in solchen Zeiten ermutigt uns Jesus, mit einem Verständnis für die Zeit aufzublicken![1] 

Der genaue Zeitpunkt dieser Planetenparade war sehr bedeutsam, denn die Bundeslade wurde auf der himmlischen Leinwand innerhalb der Grenzen desselben Abschnitts des Firmaments sichtbar, in dem sich die Planeten aufreihten und ihre Parade vollzogen. Als die Menschen die Planetenparade beobachteten, richteten sie ihre Augen somit (unabsichtlich) auf die Bundeslade! Das Buch der Offenbarung prophezeit von dieser Lade:

Und der Tempel Gottes im Himmel wurde geöffnet, und die Lade seines Bundes wurde in seinem Tempel gesehen; und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner und ein Erdbeben und ein großer Hagel. (Offenbarung 11,19)

Die Planetenprozession als Zeichen der Lade des Testaments

Es war exakt bei der Vollendung dieser Lade des Zeugnisses am 16./17. Juli, als dieselben Teilnehmer der Planetenparade (neben anderen Akteuren wie Kometen) ihre Plätze einnahmen, um ein Zeichen zu bilden, das die Bibel folgendermaßen beschreibt:

Und ich sah ein anderes Zeichen in dem Himmel, groß und wunderbar: Sieben Engel, welche sieben Plagen hatten, die letzten; denn in ihnen ist der Grimm Gottes vollendet. (Offenbarung 15,1)

Dieses Zeichen wird als „groß und wunderbar“ bezeichnet und deshalb muss es für die Zeit, in der es erscheint, von extremer Wichtigkeit sein. Es kündigt das befremdende Werk[2] an, das der Herr dann auf der Erde tun wird. Die Akteure der Planetenparade haben eine feierliche Aufgabe zu erfüllen und der Herr hat sie so ausgerichtet und für die Welt sichtbar gemacht, damit die Aufmerksamkeit Seiner Kinder auf dieses große und wunderbare Zeichen gelenkt wird, denn es stellt die sieben Engel mit den sieben letzten Plagen des Zornes Gottes dar![3] 

Dieses Zeichen ist eine Warnung, dass Gottes Zorn über all diejenigen hereinbrechen wird, die sich entscheiden, Sein Gesetz – das Gesetz der wahren Freiheit und Liebe – zu missachten.[4] Die Tatsache, dass dieses große und wunderbare Zeichen der Ausgießung der Plagen mit den Akteuren der Planetenparade zu der Zeit entstand, als die Bundeslade vollständig am Himmel abgebildet war, zeigt den perfekten Zeitplan des Herrn und wie Sein Gesetz, das ja in der Lade enthalten ist, den Maßstab des Gerichts darstellt.

Wenn wir uns die Teilnehmer der Planetenparade und ihre Positionen zu der Zeit ansehen, als sich dieses große und wunderbare Zeichen bildete, erkennen wir, dass es die Geschichte des Kampfes zwischen Gut und Böse inszeniert und aufzeigt, wer der Gewinner dieses Konflikts sein wird. Dieser Anblick ist ein furchterregendes Omen für die Übertreter des Gesetzes, doch für diejenigen, die Gott treu bleiben, ist es ein Zeichen der Befreiung vom Joch Babylons und der Vergeltung der Unterdrückung.

Betrachten wir den Mazzaroth am 16. Juli 2022, also zu dem Zeitpunkt, während dieses Zeichen in unserer Studienzeit am Sabbat im Tempel des Gutshofs Weiße Wolke entdeckt wurde, erkennen wir, dass Merkur und die Sonne genau an diesem Zeitpunkt beginnen, das Wintersechseck zu verlassen,[5]. Dabei stehen sie im Sternbild der Zwillinge in Konjunktion,[6] genau am Ende der linken Tragestange der Lade des Zeugnisses, die exakt zu diesem Zeitpunkt fertiggezeichnet war.[7] Die Bundeslade war damit bereit, in die letzte Schlacht getragen zu werden.

Der erste und der zweite Pestengel und ihre Schalen

Pollux und Castor aus dem Sternbild der Zwillinge können folglich als die ersten beiden Plagenengel verstanden werden, während ihre beiden Schalen mit den jeweiligen Plagen durch Merkur und die Sonne dargestellt werden. Wie wir bereits untersucht haben, repräsentiert Pollux Jesus in Seiner Rolle als König, während Castor als die Gemeinde im Dienst für ihren König kniet. Es ist geschehen: Jesus hat Seinen Kindern Seinen Bund übergeben und ist nun bereit zuzulassen, dass die sieben letzten Plagen unvermischt über die unbußfertige Welt, die Seine Getreuen an allen Fronten unterdrückt hat, ausgegossen werden. Er ist der Beschützer aller, die eine Bundesbeziehung mit Ihm eingegangen sind, doch der Zerstörer derer, die Ihn verschmähten.

Wenn wir unseren Blick weiter über die Ekliptik schweifen lassen, entdecken wir am selben Tag die Venus in der Hand des Orion.

Der dritte Pestengel und seine Schale

Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, dass sich die Venus tatsächlich innerhalb der Konstellationsgrenzen des Orion und nicht der des Stiers befindet. Es ist also Orion, der Jesus in Seiner Rolle als der Große Hohepriester repräsentierte, und nun als dritter Plagenengel dient. Die Uhr im Orion zeigte, wie Jesus von Anfang an bis in diese letzten Tage für die Menschheit Fürsprache hielt. Sie warnte die Welt, sich angesichts der Erfüllung der Prophezeiungen aus dem Buch der Offenbarung auf Sein Kommen vorzubereiten. Am 16.-17. Juli hielt Orion die Venus als seine Plagenschale in der Hand. Solange Jesus für uns eintrat, war es uns möglich, Vergebung unserer Sünden zu erlangen und zu lernen, wie wir Sein Gesetz durch den Glauben vollkommen erfüllen können. Für diejenigen, die Sein Opfer angenommen haben, wird Er in diesem großen und wunderbaren Zeichen als derjenige gezeigt, der Seine Gemeinde (die Venus) in Seiner Hand hält, während Er für diejenigen, die Seine Gnade ablehnen, als grimmiger Engelskrieger erscheint, der Seine mit einem Anteil des Zornes Gottes gefüllte Schale ausgießt.

Der vierte Plagenengel, der nun ins Blickfeld gerät, ist das Lamm (der Widder), das am Ende der Zeit Krieg führt.

Der vierte Pestengel und seine Schale

Dies ist eine prophezeite Darstellung von Jesus, die Schrecken des am selben Tag stattfindenden großen und wunderbaren Zeichens weiter untermalt. Er bring die Schale des Mars, des Kriegsplaneten! Obwohl in Offenbarung 17,14 davon die Rede ist, dass die Nationen gegen das Lamm Krieg führen werden, lautet die Verheißung gleichzeitig, dass das Lamm siegreich sein und sie überwinden wird!

Diese werden mit dem Lamme Krieg führen, und das Lamm wird sie überwinden; denn er ist Herr der Herren und König der Könige, und die mit ihm sind Berufene und Auserwählte und Treue. (Offenbarung 17,14)

Bisher sind wir vier Plagenengeln begegnet, die mit Jesus und Seinem Volk verbunden sind und ihre Kräfte für die Schlacht von Harmagedon bündeln. Werden wir nun auch ihre Feinde in diesem großen und wunderbaren Zeichen finden?

Wenn wir dem Lauf der Ekliptik folgen, entdecken wir als Nächstes die fünfte Plagenschale: den Jupiter, der vom Schwanz des Walfischs getragen wird. Der Walfisch als Plagenengel steht für das Seeungeheuer Leviathan, der unter der Bundeslade lauert und bereit ist, die treuen Gläubigen Gottes abzulenken und von Seinem Gesetz abzubringen. Der Widder beobachtet das Geschehen allerdings von oben – es ist nämlich das Lamm, das den endgültigen Sieg davontragen wird.

Der fünfte Pestengel und seine Schale

Nun kommen wir zum Wassermann (Aquarius), den nächsten und damit sechsten Plagenengel, der in diesem Zusammenhang wie zuvor schon der Walfisch die Rolle eines Feindes Gottes spielt. Er ist der LGBT-Gott, der die Gewässer mit seinen falschen Lehren vergiftet und die Toleranz gegenüber der Sünde als Liebe ausgibt.

Der sechste Pestengel und seine Schale

Dieser Gott ist das Gegenbild der Welt zum Bild Gott Vaters, der die Sünde hasst, doch den Sünder liebt, und von dem das reine Wasser des Lebens fließt, das die geistlichen Fehler korrigiert und die Seele heilt. Der Mond dient dort als Plagenschale, die bereit ist, über all diejenigen ausgegossen zu werden, die das lebendige Wasser, das vom wahren Vater strömte, abgelehnt haben. Zudem spielt der Mond auch eine wichtige Rolle in dem Hippie-Song „Aquarius“[8] aus den 1960er-Jahren, dem Beginn der sexuellen Revolution.

Das reine Wasser, das aus dem Strom des Vaters kommt, hatte große Bedeutung bei der Verkündigung der Zeit, die durch Gottes Stimme beim Ausbruch des Hunga Tonga erfolgte. Daher ist dieser Plagenengel von besonderer Wichtigkeit und tritt als gewaltiger Gegner auf. Er wird gegen dieselbe Konstellation kämpfen müssen, die den mächtigen Engel darstellte, der einen großen Mühlstein, als Veranschaulichung für die Gewalt, mit der Babylon zerstört werden wird, ins Meer warf.

Und ein starker Engel hob einen Stein auf wie einen großen Mühlstein und warf ihn ins Meer und sprach: Also wird Babylon, die große Stadt, mit Gewalt niedergeworfen und nie mehr gefunden werden. (Offenbarung 18,21)

Der siebte Plagenengel ist der Inbegriff des Bösen; es ist der Steinbock, der für Satan selbst steht. Die Schale, die er in der Hand hält, wird von Saturn symbolisiert, der ebenfalls ein Bild für Satan ist. Dieser letzte der sieben dargestellten Engel zeigt die Härte der Gerichte, die während der Ausgießung dieser sieben Plagen fallen werden, denn der letzte Plagenengel (Steinbock) und seine Schale (Saturn) sind beide direkt mit demjenigen verbunden, über dessen Reich die Plagen ausgegossen werden.

Der siebte Pestengel und seine Schale

Siehst du, wie Satans Armee (Walfisch, Wassermann und Steinbock) der Armee Gottes (Zwillinge, Orion und Widder) zahlenmäßig unterlegen ist?

Satan ist in der Unterzahl

Diese wunderbare Symbolik sollte uns stärken, die Zeit der Trübsal überstehen zu können, wenn wir voller Zuversicht zu unserem Befreier aufschauen – dem Zerstörer[9] derer, die Ihn abgelehnt, und dem Retter derer, die Sein Opfer angenommen haben.

Der Text des sechsten Siegels in Offenbarung 6 prophezeit, wie die Untertanen Satans auf die Ausgießung des Zorns Gottes reagieren werden. Sie werden in Angst und Schrecken versetzt sein...

und sie sagen zu den Bergen und zu den Felsen: Fallet auf uns und verberget uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Throne sitzt, und vor dem Zorne des Lammes; (Offenbarung 6,16)

Im Glauben erkannten wir das große und wunderbare Zeichen am 16. Juli 2022, als wir gleichzeitig den letzten Donner der Verkündigung der Zeit durch den Ausbruch des Vulkans Hunga Tonga hörten – und zwar nach mehreren Pausen, wie es prophezeit worden war. Diese erstaunliche Verkündigung der Zeit wurde im Artikel Der Mitternachtsdonner beschrieben, der die Größe Gottes und Seinen perfekten Zeitplan zur Befreiung all derer offenbart, die Sein Gesetz zum Maßstab für ihren Charakter machen.

An diesem Tag gingen wir auch davon aus, dass wir gemäß dem Typus von Noah sieben Tage in der vollständig gezeichneten Arche [im Englischen werden sowohl die Bundeslade als auch Noahs Arche mit dem Wort „ark“ bezeichnet] „eingeschlossen“ sein müssten, bevor sich der Plagen-„Regen“ manifestieren würde. Würde unser Glaube am 23. Juli 2022, am Ende dieser sieben Tage, belohnt und wir zum Sehen kommen? Dieses Datum wurde auch durch Pastor Dana Coverstone in seinem „Präzisionstraum“ [Englisch] angezeigt, in dem er die Vier-Uhr-Stunde auf einem Uhrenturm sah, als das Unheil über die Erde kam. Dieser Uhrenturm, der zuerst die Drei-Uhr-Stunde anzeigte, ist eine Anspielung auf das Sternbild Horologium, dessen Vier-Uhr-Stunde tatsächlich auf den 23. Juli fiel, den achten Tag gemäß dem Typus von Noah.

Die genaue Zeit auf der Horologium-Comet-Uhr

Mit perfekter Zeitplanung und absoluter Präzision fegte die Ankündigung der WHO am 23. Juli durch die Presse [Englisch] und sorgte für Schlagzeilen wie der folgenden:

Der Chef der Weltgesundheitsorganisation sagt, dass Affenpocken jetzt ein globaler Notstand sind [übersetzt]

Pünktlich auf die Minute

Der Vers der ersten Plage lautet wie folgt:

Und der erste ging hin und goß seine Schale aus auf die Erde; und es kam ein böses und schlimmes Geschwür an die Menschen, welche das Malzeichen des Tieres hatten und die sein Bild anbeteten. (Offenbarung 16,2)

Diese erste Plage wird in Form eines „schlimmen Geschwürs“ ausgegossen und findet so in den Affenpocken ihre Erfüllung. Diese Schlussfolgerung lässt sich sowohl aus der Art der Symptome, die mit diesem bösen und schlimmen Geschwür übereinstimmen, als auch aus dem Zeitpunkt der Ausrufung des globalen Notstands genau am 23. Juli 2022, dem achten Tag in der Arche bzw. Lade des Zeugnisses, ziehen. Diese WHO-Erklärung bestätigt das große und wunderbare Zeichen und den Beginn der Ausgießung der sieben letzten Plagen mit äußerster Präzision. Wenn wir in Erfahrung bringen, unter welchen Gruppen das Virus vorwiegend verbreitet ist, verstehen wir, warum der Bibeltext ebenfalls eine bestimmte Gruppe von Menschen nennt, über die diese erste Plage ausgegossen wird. Es bleibt abzuwarten, wie der Affenpocken-Notstand dazu missbraucht werden wird, um die Welt noch mehr zu unterdrücken und eine Impfung voranzutreiben, vielleicht sogar mit DNS-verändernden mRNA-Impfstoffen, wie es zuvor im zweiten Wehe des Coronagedon der Fall gewesen war.

An genau diesem Tag, dem 23. Juli 2022, hisste der Deutsche Bundestag zum ersten Mal die Regenbogenflagge des Stolzes während der Christopher-Street-Day-Parade. Sie beteten damit das Bild[10] des Tieres an, wie es im Vers der ersten Plage heißt. Bezeichnenderweise steht just in Berlin der Thron Satans [Englisch] und genau auf dieses Ereignis wird auch in der fünften Plage angespielt, wo auf die Geschwüre der ersten Plage Bezug genommen wird:

Und der fünfte goß seine Schale aus auf den Thron des Tieres; und sein Reich wurde verfinstert; und sie zerbissen ihre Zungen vor Pein und lästerten den Gott des Himmels wegen ihrer Pein und wegen ihrer Geschwüre, und taten nicht Buße von ihren Werken. (Offenbarung 16,10-11)

Die Plagen haben begonnen, unvermischt ausgegossen zu werden, und sie werden sich bald mit noch größerer Intensität verbreiten. Am 23. Juli 2022 wurde in den Nachrichten außerdem enthüllt, dass Russland den wichtigen Getreideexporthafen Odessa in der Ukraine bereits weniger als 24 Stunden nach der Unterzeichnung eines Getreideabkommens angegriffen hat. Diese außerordentliche Provokation birgt das Potenzial, den Konflikt weiter anzuheizen, da die UNO selbst in das Getreideabkommen involviert ist. Sie wird zur Erfüllung der Ausgießung der zweiten Plage beitragen, die „auf das Meer“, also Europa, ausgegossen werden wird:

Und der zweite goß seine Schale aus auf das Meer; und es wurde zu Blut, wie von einem Toten, und jede lebendige Seele starb, alles was in dem Meere war. (Offenbarung 16,3)

Während die sieben Plagenengel ihre Schalen ausgießen, werden die Bewohner dieser Welt eine Zeit der Trübsal erleben, wie es sie noch nie gegeben hat. Aber allen, die Christus als ihren Erlöser erwählt und sich dem Gehorsam Seinem Gesetz gegenüber verpflichtet und die Wege Babylons verlassen haben, ist die Verheißung und die Gewissheit Seines Schutzes sicher.

Weil du Jehova, meine Zuflucht, den Höchsten, gesetzt hast zu deiner Wohnung, So wird dir kein Unglück widerfahren, und keine Plage deinem Zelte nahen; (Psalm 91,9-10)

Geh hin, mein Volk, tritt ein in deine Gemächer und schließe deine Tür hinter dir zu; verbirg dich einen kleinen Augenblick, bis der Zorn vorübergehe! (Jesaja 26,20)

Wie zur Zeit der Kinder Israels in Ägypten sind die Plagen ein Zeichen für ihre bevorstehende Befreiung aus der Sklaverei. Die gegenwärtige Ausgießung der Plagen gibt uns die Gewissheit, dass Babylon für seine Taten vergolten wird und dass der Befreier bald kommt, um alle zu retten, die „dem Lamme folgen, wohin irgend es geht“.

Diese sind es, die sich mit Weibern nicht befleckt haben, denn sie sind Jungfrauen; diese sind es, die dem Lamme folgen, wohin irgend es geht. Diese sind aus den Menschen erkauft worden als Erstlinge Gott und dem Lamme. (Offenbarung 14,4)

In dieser feierlichen und doch aufregenden Zeit der größten Trübsal laden wir jeden unserer Leser ein, in die Arche der Wahrheit zu kommen und mit uns auf die Erfüllung der Prophezeiungen zu harren, die uns die Gewissheit zusichern, dass unser Herr nahe ist. Wir werden weiterhin über die Bedeutung der Ereignisse in der Welt im Zusammenhang mit der Ausgießung der Plagen in der Gruppe Sieben Plagen Nachrichten in unserem sozialen Netzwerk berichten. Wir legen es dir ans Herz, uns dort zu besuchen und dich mit anderen auszutauschen. Du kannst dich gerne unserer Refugiums-Gemeinschaft anschließen; wir würden uns sehr über deine Teilnahme freuen. Dort steht auch ein Forum für dich bereit, in dem wir gemeinsam die Stimme Gottes studieren können, um das nötige Verständnis zu erlangen, das uns fest gegründet auf „die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus“[11] hoffen lässt.

1.
Lukas 21,28 – Wenn aber diese Dinge anfangen zu geschehen, so blicket auf und hebet eure Häupter empor, weil eure Erlösung naht. 
2.
Jesaja 28,21 – Denn Jehova wird sich aufmachen wie bei dem Berge Perazim, wie im Tale zu Gibeon wird er zürnen: um sein Werk zu tun - befremdend ist sein Werk! - und um seine Arbeit zu verrichten, - außergewöhnlich ist seine Arbeit! Der STA-Bibelkommentar erklärt weiter zu diesem Vers: „Wenn Christus als Krieger erscheint, um Seine Feinde zu unterwerfen (Offb. 19,11-21), werden die Menschen Ihn in einer Rolle sehen, die sich von allem, was sie bisher gekannt haben, deutlich unterscheidet. Das Lamm Gottes wird dann als ,Löwe aus dem Stamm Juda‘ erscheinen (Offb. 5,5.6).“ 
3.
In Die Bücher sind geschlossen haben wir eine erste Interpretation des „großen“ Zeichens der Ausgießung der Plagenschalen geteilt, die am 20. August 2018 begann. Im Laufe der Jahre wurde Schale für Schale in den großen Kelch des Zornes Gottes gefüllt und nun sehen wir, dass die Prophezeiung eine endgültige Erfüllung hat, und zwar zum Zeitpunkt der Ausgießung dieses „großen“ Kelches des Zornes Gottes, als die „wunderbare“ Bundeslade vollständig sichtbar geworden, um nun zur Schlacht von Harmagedon getragen zu werden. Das große Zeichen ist jetzt noch weitaus wunderbarer geworden. 
4.
Kolosser 3,6 – um welcher Dinge willen der Zorn Gottes kommt über die Söhne des Ungehorsams; 
5.
Im Artikel Zwei Sicheln erfährst du mehr über die geistliche Bedeutung des Wintersechseck-Asterismus an dieser Stelle des Mazzaroth. 
6.
In einem prophetischen Traum, den Bruder John im Jahr 2019 hatte, wurde Jesus als Reiter auf einem weißen Schaf am Beginn einer Parade von Tieren dargestellt. Die Konjunktion von Merkur und Sonne am 16. Juli steht für Jesus an der Spitze dieses großen und wunderbaren Zeichens. 
7.
Lies den Artikel Das größte aller Geschenke, um zu erfahren, wie die Tragestangen der Bundeslade auf der himmlischen Leinwand entstanden sind. 
8.
Ein eindeutig astrologisch/esoterisch inspirierter Song: „Wenn der Mond im siebten Haus steht und Jupiter und Mars eine Linie bilden... “, ohne wirkliche astronomische Bedeutung. 
9.
Godshealer7 erhielt diese passende Prophezeiung am 23. Juli, dem Datum, das für den Beginn der Ausgießung der Plagen prophezeit wurde – DER MENSCH KANN NICHT SEHEN, DASS SEIN SCHÖPFER SEIN ZERSTÖRER IST, SAGT DER HERR [Englisch] 
10.
Schau dir das Video Das dreifaltige Malzeichen des Tieres an, um mehr darüber zu erfahren, wie sich das Bild des Tieres manifestiert. 
11.
Titus 2,3 – indem wir erwarten die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus, 
Infobrief (Telegram)
Wir wollen Dich bald auf der Wolke treffen! Melde Dich für unseren ALNITAK-INFOBRIEF an. Damit erfährst Du alle Neuigkeiten von unserer Bewegung der Großen-Sabbat-Adventisten aus erster Hand. VERPASSE NICHT DEN ANSCHLUSS!
Jetzt anmelden...
Studium
Studiere die ersten 7 Jahre unserer Bewegung. Erkenne wie Gott uns geleitet hat und wie es dazu kam, dass wir bereit wurden, nochmals 7 Jahre auf der Erde in schlimmer Zeit zu dienen, statt mit unserem Herrn in den Himmel zu gehen.
Gehe zu LetzterCountdown.org!
Kontakt
Wenn Du daran denkst, eine eigene kleine Gruppe zu gründen, nimm bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Dir wertvolle Tipps geben können. Wenn Gott uns zeigt, dass Er Dich als Leiter erwählt hat, wirst Du auch eine Einladung in unser Forum der 144.000 Übrigen erhalten.
Jetzt Kontakt aufnehmen...

Many Waters of Paraguay

144000-Remnant.WhiteCloudFarm.org (unser Refugium für die 144.000 in mageren Zeiten: Forums-, Video- und Soziale-Netzwerk-Plattform)
LetzterCountdown.WhiteCloudFarm.org (Basis-Studien der ersten sieben Jahre seit Januar 2010)
GutshofWeißeWolke-Kanal (unser eigener Video-Kanal)

iubenda Certified Silver Partner

0
Geteilt